Traubucheintrag 1768 Breitenbach am Inn (Tirol)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Gabriel1998
    Benutzer
    • 31.07.2019
    • 25

    [gelöst] Traubucheintrag 1768 Breitenbach am Inn (Tirol)

    Quelle bzw. Art des Textes: Traubuch
    Jahr, aus dem der Text stammt: 1768
    Ort und Gegend der Text-Herkunft: Breitenbach am Inn (Tirol/Österreich)
    Namen um die es sich handeln sollte: Joachim und Maria Geiger



    Hallo zusammen,

    ich bräuchte Hilfe beim Lesen des unten angehängten Traubucheintrages. Es handelt sich hierbei um die Trauung von Joachim Geiger, Sohn des Gregorius Geiger und der Apolonia Rausch, mit Maria, geborene Geiger, Tochter des Ambrosius Geiger und der Ursula Rausch am 1. November 1768 in Breitenbach am Inn in Tirol/Österreich.

    Speziell würde ich gerne zwei Dinge wissen:

    (1) Was genau hat es mit dem Beruf auf sich, der bei beiden Vätern, also Gregorius Geiger und Ambrosius Geiger, genannt wird? Lese ich das richtig: "Weisenmeister"? Was genau ist das?

    (2) Bei beiden Eltern wird (glaube ich zumindest) ein Herkunftsort angegeben. Leider kann ich die entsprechenden Ortsnamen nicht lesen....

    Falls wer die entsprechende Traubuchseite zum vergrößern selbst einsehen will, der findet sie unter
    Matriken (Personenstandsbücher) der katholischen Pfarren des Bundeslandes Tirol (Diözese Innsbruck, Tiroler Anteil der Erzdiözese Salzburg) sowie der Evangelischen Pfarrgemeinde A. B. und H. B. Innsbruck - Christuskirche, zur Verfügung gestellt vom Land Tirol


    Vielen Dank im voraus!

    Liebe Grüße,
    Gabriel
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Gabriel1998; 21.06.2020, 22:47.
  • Horst von Linie 1
    Erfahrener Benutzer
    • 12.09.2017
    • 19970

    #2
    Waenmeister

    Hallo,
    der erste Ort ist die Pfarre Breitenbach.
    Der zweite Axams.
    Zuletzt geändert von Horst von Linie 1; 21.06.2020, 22:57.
    Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
    Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
    Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

    Und zum Schluss:
    Freundliche Grüße.

    Kommentar

    • BAHC
      Erfahrener Benutzer
      • 23.07.2007
      • 1124

      #3
      Hallo Gabriel,

      ich lese Wasenmeister als Beruf, s. https://de.wikipedia.org/wiki/Abdecker

      Viele Grüße

      Birgit

      Kommentar

      • Gabriel1998
        Benutzer
        • 31.07.2019
        • 25

        #4
        Vielen Dank für die Hilfe!

        Kommentar

        Lädt...
        X