Wappen eines Abtes auf der Reliquie.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Scoiatolo
    Benutzer
    • 15.09.2013
    • 55

    Wappen eines Abtes auf der Reliquie.

    Hallo und liebe Grüße.
    Ich suche den Abt, der diese Reliquie beglaubigt hat. Es sind Kreuzreliquien, unten die Reliquien des hl. Sebastian. Krummstab, Mitra und zweimal 6 Quasten sprechen für einen Abt. Wappentier ein Kranich mit dem Stein (Symbol der Wachsamkeit) und ein Stern. Es könnte sich und eine Abtei handeln, wie das Zircer Wappen (Kloster Zirc) aber wahrscheinlich es ist ein Familienwappen (Adelsgeschlecht Kranichstein). Für jeden Hinweis bin ich dankbar. Ich würde diese Reliquienkapsel auf Ende XVIII Jhdt datieren.
    Du hast keine Berechtigung, diese Galerie anzusehen.
    Diese Galerie hat 2 Bilder.
  • Nebber
    Erfahrener Benutzer
    • 05.06.2022
    • 173

    #2
    Zitat von Scoiatolo Beitrag anzeigen
    Hallo und liebe Grüße.
    Ich suche den Abt, der diese Reliquie beglaubigt hat. Es sind Kreuzreliquien, unten die Reliquien des hl. Sebastian. Krummstab, Mitra und zweimal 6 Quasten sprechen für einen Abt. Wappentier ein Kranich mit dem Stein (Symbol der Wachsamkeit) und ein Stern. Es könnte sich und eine Abtei handeln, wie das Zircer Wappen (Kloster Zirc) aber wahrscheinlich es ist ein Familienwappen (Adelsgeschlecht Kranichstein). Für jeden Hinweis bin ich dankbar. Ich würde diese Reliquienkapsel auf Ende XVIII Jhdt datieren.
    Hallo Scoiatoli,

    ich kann dir absolut nicht weiterhelfen, aber bin Interessiert an den Informationen und der Geschichte dahinter. Befindet sich diese Reliquie in deinem Besitz?
    wenn du von einer Kreuzreliquie sprichst, handelt es sich dabei um vermeintliche Holzsplitter des Kreuzes von Jesus in dieser Kapsel?

    lg Ben
    Suche Nachnamen Langrzik Europaweit.
    Suche Informationen zu Nachnamen Blattau aus Trier, Lauschied, Schönthal, Gross-Glogau/Schlesien.
    Weitere Interessen: Ahrens aus Vogelsdorf/Harz, Ficker aus Bernsbach/Sa, Geleszius aus Insterburg und Angerapp

    Kommentar

    • Scoiatolo
      Benutzer
      • 15.09.2013
      • 55

      #3
      Ja, es sind Kreuzpartikel. Es kann sich aber um Berührungsreliquien handeln, Eigentlich hat das keine Bedeutung und man kann auch nichts nachweisen. Zuerst müsste man sich beantworten, ist das Stück Holz was hl. Helena 300 Jahre nach dem Tod Christi gefunden hat, echtes Kreuz Jesu. Die Reliquienkapsel gehört einem Freund und ich helfe nur bei der Recherche. Dazu gibt es schönen geschnitzten Kreuzreliquiar.
      Du hast keine Berechtigung, diese Galerie anzusehen.
      Diese Galerie hat 1 Bilder.

      Kommentar

      • Robert K
        Erfahrener Benutzer
        • 29.04.2019
        • 297

        #4
        Hallo,

        ein sehr ähnliches Wappen führt die Familie "Göcze v. Szendrö":
        Wappen: In B. auf einem Dreiberge ein in d. rechten Schildesoberecke v. einem sechsstrahligen g. Sterne, in d. linken Ecke v. einer s. Mondessichel begleiteter Kranich, in d. erhobenen Rechten einen runden Stein haltend. – Kleinod: Einhorn, wachsend.
        Adels- u. Wappenbrief v. König Rudolf, d. d. 1582 für Martin Göcze, Capitän der Veste Szendrö.
        Gegenwärtig im Zempliner Ctte begütert.
        Adelscertificat vom Borsoder Ctte. d. d. 23. Juli 1757.

        Was ist mit einem Bischof ggfls.?

        VG Robert

        Kommentar

        • gki
          Erfahrener Benutzer
          • 18.01.2012
          • 4886

          #5
          Nur als Anmerkung: im 18ten Jhd gab es auch bürgerliche Äbte, die auch ein Wappen führten, aber nicht auf ein Familienwappen zurückgreifen konnten. Von daher kann das Wappen auch völlig ohne Bezug zu einer speziellen Familie sein.
          Gruß
          gki

          Kommentar

          Lädt...
          X