Deutsches Familienarchiv

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • myrddin
    Benutzer
    • 12.12.2008
    • 93

    Hallo Michael,

    könntest Du bitte mal so nett sein und nachschauen was über MARTHEN im Band 68 bzw
    über MARTEN in den Bänden 39, 43, 75, 79, 83 und 94 steht
    Vielen lieben Dank im Voraus

    Myrddin
    Zuletzt geändert von myrddin; 14.01.2009, 14:36.
    Suche Hinweise zu:

    Marthen, Otto Georg Wilh., geb. Jatznick/Uckermünde 02.10.1905,
    Mandelkow, Else Meta Erna, geb. Hagen/Randow 11.September 1910,

    Marthen, Gustav Ferd.Julius Wilh, geb. in Wussow Stettin I am 23. März 1861
    Marthen Wilhelmine Auguste Friederike, geb. Büttner, geb. in Ferdinandshof am 19. Januar 1862

    Marthen, Christian Friedr.Wilh (Anfang 19Jhd./Ende 18. Jdh./Daten unbekannt)
    oo Maria Elise Ernestine Marthen, geb.Kramer

    Kommentar

    • Hinna65
      Benutzer
      • 30.12.2008
      • 52

      Lieber Michael,
      ich bin Dir so dankbar für Deine Ausarbeitungen
      Ich wünsch' Dir noch eine gute Zeit
      Corinna

      Kommentar

      • delle1000
        Neuer Benutzer
        • 28.04.2008
        • 4

        Suche die Einträge aus dem Band 19 zum Familiennamen Vennemann.
        Kann mir jemand die gewünschten Dinge zukommen lassen?
        Oder hat jemand eine Info, wo man diesen Band eventuell als Fernleihe bekommt?

        Danke schon mal im voraus.

        Kommentar

        • Michael1965
          Erfahrener Benutzer
          • 08.08.2007
          • 2037

          Hallo Peggy,

          jetzt kann es losgehen, hier die ersten Daten:

          Mewes, DFA; Band 3, Seite 244:
          Die Geschlechter Spruth.

          IX. Die ostpreußischen Nachkommen der Ursula Spruth aus Stolp; Von Wolf Konietzko.

          Lebensgeschichte - Auszug:
          Ihr (Gertrud Behrholz, * 1712) Vater war der Bernsteindrehermeister Daniel Behrholz (1679-1732), ihr Mutter Anna Elisabeth Mewes aus der Stolper Goldschmiede- und Bernsteindreherfamilie.


          Band. 9, Seite 235:
          Das Geschlecht Lamp aus Schöneberg in Holstein.

          VII4a M a r g a r e t h a Magdalena Emilie Luise Lamp, * Daber/Pommern 30.10.1893, oo Oldenburg 1.12.1916 Hans Reese, Dr.phil., Oberstudiendirektor, * Kiel 2.11.1888, + in russisch. Krieggefangenschaft 1946, S.d. Johann R., Mittelschullehrer in Kiel u.s.G. Klara Mewes.


          Band 13 (Mebes), Seite 146, 149, 152, 154, 155:
          Ahnenliste des Gottfried Bergholz (1858-1931).

          Seite 146:
          97 Mebes, Anna, * ..., + ... 1736, oo ... 11.11.1704
          96 Leps, Peter, * Luso 4.4.1675, + ..., Bruder von 91, Lehn- und Gerichtsschulze zu Luso.

          Seite 149:
          194 Mebes (Mewes), Andreas, * Steutz 7.11.1641, + ebd. 31.3.1701, Hüfner und Gerichtsschöppe ebd.; oo ... um 1672
          195 Friedrich, Katharina.

          Seite 152:
          388 Mebes (Mewes), Andreas, get. Steutz 2.3.1618, + ... vor 1672, Hüfner zu Steutz; oo 18.6.1638
          389 Richter, Anna.

          Seite 154:
          776 Mewes, Hans, Hüfner zu Steutz; oo Steutz 5.5.1617
          777 Wesche, Marie.

          Seite 155:
          1552 Mewes, ..., ... zu Steutz; oo ...
          1553 ..., * ..., + ... 1618; (oo II. ... Andreas Pakendorf, * ..., + ... vor 1623, Krüger zu Steutz.


          Band 23, Seite 116:
          Die deutschen Nachkommen des Jan Kunowski und ihre Ahnen.

          Parcham, Sophia, oo I. Michael Barkow, Bg. Wollin; oo II. Dionysius Mewes, Bürgermeister Wollin.


          Band 40, Seite 186, 187, 189, 193.
          Ahnenliste Luise und Hertha Fleck.

          Seite 186:
          113 Mewes, Antje, * Güby, get. Haddeby 17.5.1733, + Güby 22.3.1808, begr. Haddeby 27.3.1808, verl. Haddeby 20.10.1748
          112 Thiesen, Hans, Halbhufner in Güby, * 1716 (err.), + Güby 3.5.1776, begr. Haddeby 5.5.1776.

          Seite 187:
          115 Meves, Heilwig (Mees Hedwig), * Esprehm, get. Haddeby Palm. 1732, + Esprehm 31.12.1808, begr. Haddaby 4.1.1809, oo vor 1753
          114 Kruse, Hans, Halbhufner in Esprehm, * 1724 (err.), + ebd. 14.11.1799, begr. Haddeby 17.11.1799.

          Seite 189:
          230 Meves, Claus, Hufner in Esprehm, * Güby, get. Haddeby 19.6.1681, + Esprehm, begr. Haddeby 7. n. Tr. 1757, oo ebd. 23. n. Tr. 1717
          231 Buck, Heilwig, * Esprehm, get. Haddeby 11.3.1677.

          Seite 193:
          460 Meves, Claus, in Güby.


          So, das war es mit den Mewes. Mit Schreyer beginne ich dann gleich.

          Gruß Michael
          Nihil fit sine causa
          (Nichts geschieht ohne Grund)

          Kommentar

          • Michael1965
            Erfahrener Benutzer
            • 08.08.2007
            • 2037

            Hallo Peggy,

            weiter geht es mit

            Schreyer, DFA Band 3, Seite 53:
            Familienbuch Scriba - Schreiber.

            VIII 15 g F r i t z Scriba, * Hannover 3.4.1828, + Niederwalluf 3.1.1880, Kaufmann 1850 in Valparaiso/Chile, 1864 krnak nach Hildesheim, 1875 nach Niederwalluf; oo Hildesheim 30.9.1875 Julia Schreyer, kinderlos.


            Band 23 (Schreier), Seite 25, 59, 60:
            Die Ahnen der Geschwister Cläre Charlotte und Hans Walter Buchholz.

            Seite 25:
            20680 Simon Gropp - Sohn Fritz - Tochter ... oo Matthes Schreier in Grünberg.

            Seite 59:
            5168 Adam Rößler - Tochter:
            Anna, * Wunsiedel, get. Gründonnerstag 1553; oo I. ebd. 20.11.1576 Hans Bachelbel, Blechzinnhändler in Wunsiedel; oo II. 24.4.1593 Hans Schreyer, Blechzinnhändler in Wunsiedel.

            Seite 60:
            20672 Hans Rößler der Ältere - Tochter Elisabeth, oo ... Schreyer, Gronau (oder Barbara?).


            Band 34/35, Seite 560:
            Die Würzburger Siebold - Genealogie.

            Ernst Hohgraefe, * Marburg a.d. Lahn 20.6.1903, Handelsvertreter CDH; oo Merseburg 6.6.1931 Ruth Schreyer, * Halle a.d. Saale 28.6.1906, T.d. Telegrapheninspektors Paul Schreyer u.d. Rosa Kunisch (Soest, Heinsbergplatz 8).


            Band 37 (Schrei-), Seite 194, 195, 220:
            Die Leipersberger/Leibersperger/Leibersberger.

            Seite 194:
            C 61 Johann Georg Leipersperger, Bauer in Erlin, Sohn des Bartholomäus L., siehe C 60; * Michelfeld 24.6.1713, + Erlin 27.12.1787; oo I. Michelfeld 14.4.1739 Maria Elisabetha Schluchter, T.d. Christoph Schluchter, Erlin, u.d. Rosina Barbara geb. Kupst, * Westheim 5.10.1714, + Erlin 7.4.1761; oo II. Michelfeld 4.8.1761 Maria Catharina Schreyer, T.d. David Schreyer, Bauer und Steiner, Schultheiß in Westheim, * Westheim 5.12.1741, + Erlin 5.12.1780, 14 Kinder erster Ehe, 6 Kinder zweiter Ehe.

            Seite 195:
            C 64 Georg E r h a r d Leipersberger, Bauer in Winterrain bei Gnadental, vom 1.4.1803 bis 1.1.1810 württembergischer Infanteriesoldat, im Dez. 1814 Hofgut im Winterrain erkauft, S.d. Johann Georg L., siehe C 61; * Erlin 27.9.1778, + Winterrain 3.2.1837; oo Michelfeld 29.9.1813 Eva Margaretha Schreier, T.d. Johann Andreas Schreier, Bauer im Hahnebusch u.d. Anna Margaretha geb. Wieland aus Hahnenbusch, * ebd. 23.11.1789, + Winterrain 20.12.1842, 8 Kinder.

            Seite 220:
            C 153 Johann Balthasar Leippersberger, oo Anna Sabin Zendler; Tochter:
            Ursula Dorothea, * Untersteinbach 24.1.1704, oo Michelfeld Andreae 1729 Hanß Michael Schreyer aus Wagrain.


            So, kleine Pause. Nachher geht es weiter.

            Gruß aus dem verregneten Norden.

            Michael
            Nihil fit sine causa
            (Nichts geschieht ohne Grund)

            Kommentar

            • Michael1965
              Erfahrener Benutzer
              • 08.08.2007
              • 2037

              Hallo Peggy,

              weiter geht es mit Schreyer; DFA; Band 46, Seite 49, 62:
              Ahnentafel Fickert.

              Johann Georg Sengenberger, Schuhmachermeister in Goldkronach, oo ebd. 14.2.1749 Anna Margaretha Schreyerin, T.d. Joh. August Schreyer, Schuhmachereister ebd.

              Seite 62:
              Der Juliushammer; die Hammergutsmühle Juliushammer liegt untrehalb Winterreuth an der Rösla. Der Juliushammer war ein Hochofen und Hammerwerk für Pflugscharen und Sensen.
              Um 1619 saß dort Hans Lippert, 1629 Caspar Blechschmidt, 1633 Hannß Schreyer, 1642 Hans Christoph Tanner; spätestens ab 1673 besaßen den Juliushammer die Layritz.


              Band 56, Seite 296:
              Giese / Geschichte einer Familie aus Münster in Westfalen.

              Nachkommen von Wilhelm Nicolaus Salm und Sophia Giese.
              Katharina Salm, * Köln 15.3.1876, + Stuttgart-Botnang 30.3.1955; oo Köln 8.10.1894 K a r l David Lenz, ev., * Bibersfeld bei Schwäb. Hall (Württ.) 19.8.1858, + Stuttgart 20.12.1930, Kameralamtsbuchhalter in Heidenheim, zuletzt Rechnungsrat in Stuttgart, Kornbergstr. 16, S.v. Johann Jacob L., Landwirt in Bibersfeld u. Maria Friederike Schreyer.


              Band 64, Seite 10, 35, 38, 40, 43, 46, 65, 71, 78, 90, 91, 102, 123, 125, 137, 147, 158, 162, 165, 179, 185, 187, 192, 193, 194, 195, 196, 254, 262, 263, 274.
              Ahnenliste der Geschwister Popp aus Kulmbach.

              Seite 10:
              Orts- und Familienverzeichnis:
              Bayern; a) Oberfranken; Arzberg: Schreyer.

              Seite 35:
              Böhner II
              282 Georg, Bürger und Schuhmacher in Goldkronach, * ...; oo das. 23.1.1695 Barbara Schreyer.

              Seite 38:
              Buchpa
              234 (Buchka, Puchba usw.) Johann, Bürger und Leineweber, auch Kramer und Handelsmann in Arzberg; (oo I. Arzberg 24.7.1693 Witwe Elisabeth Schreyer, diese
              + das. 21.1.1698).

              Seite 40:
              Catholing
              636 (Chatolnigg, Chatoligus) Nicol, ältester Ratsherr und Metzger in Thiersheim, * Villach (Kärnten) (1601), + Thiersheim 1684, begr. Sonntag Septuages.; oo das. 13.6.1637 Elisabeth Hartung. Er wurde 1646 Ratsherr, 1684 ältester Ratsherr. Sein Bruder Simon war Metzger, Bürgermeister und brandenburg. Richter in Thiersheim; oo ... Leupold. (Dessen Sohn Johann oo Thiersheim 25.1.1651 Susanna Schreyer, T.d. Johann Schreyer, Hammermeister auf Rosenhammer).

              Seite 43:
              Dannhorn
              494 Heinrich, Ratsherr und Weißgerber in Erbendorf, get. Marktredwitz 3.1.1653, begr. Erbendorf 11.11.1706; oo das. 26.9.1679 Anna Schreyer (Witwe), * (1645/46), begr. Erbendorf 12.1.1690.

              Seite 46:
              Dietrich II
              567 Eva, get. Goldkronach 17.6.1644, begr. das. 13.6.1698 (53 J.); oo das. 3.2.1668 Ulrich Schreyer (Stamm Ebnath).

              Seite 65:
              Freyßleben
              1133 Catharina, aus Reichenbach (Pfarrei Schönbrunn), + vor 1657; oo ... 1.12.1633 Carl Schreyer.

              Seite 71:
              Gesell I
              427 Elisabeth, get. Wunsiedel 20.4.1649, + Leupoldsdorf 4.6.1715; oo Schönbrunn 31.10.1671 Simon Schreyer.

              Seite 78:
              Gropp
              13633 Anna, * um 1480/90, + vor Sept. 1540; oo um 1515 Matthes Schreyer.

              Seite 90:
              Hartung
              1274 Hans V., Bürgermeister in Thiersheim, * das. 1565/70, + das. vor 1623; oo Apollonia ... Kind: Johann, später auch Bürgermeister in Thiersheim, oo das. 21.6.1642 Maria, Witwe des Johann Schreyer auf Rosenhammer bei Waldershof (Quelle: Wappenbuch Schreyer, Lit. 101).

              Seite 91:
              Hassauer
              1648 (Hosauer) Johann, 1631 Bürger und Flaschner in Wunsiedel, später auch ratsherr, * das. 19.2.1602, + das. 21.4.1646; oo I. das. 6.6.1631 Barbara Grüner; (oo II. das. 17.11.1635 Barbara Büttner, Witwe des Hans Schreyer AL Nr. 1914).

              Seite 102:
              Hönicka II
              1650 Georg, 1640 Müllermeister auf der Fleißenmühle in Wunsiedel, get. das. 9.11.1589, + vor 18.6.1650; oo das. 3.12.1611 Juliana Polinger. Sohn Hans oo Catharina Schreyer, T.d. Peter Schreyer (AL Nr. 852).

              Seite 123:
              Kolb
              13649 Elsa, aus Kemnath; oo um 1480 Hans Schreyer.

              Seite 125:
              Kreutzer
              3409 Margarete, vom Hölzlashof (bei Ebnath); oo I. um 1550 Wolf Schreyer.

              Seite 137:
              Löhneysen (Loneys)
              6825 Susanna, aus Witzasreuth; oo I. um 1529/30 Valentin Schreyer.

              Seite 147:
              Müller I
              212 Michael, zuerst Forstmann in Röhrenhof (lernte dort seine Frau Ottilie Schreyer auf dem Fröbershammer kennen), wurde dann Hammermeister, 1702 zuerst auf dem Fröbershammer, dann 1709 auf dem Leupoldsdorfer Hammer, get. Bayreuth 25.10.1671, + Leupoldsdorfer Hammer 24,6,1737, begr. in der v. Müller´schen Gruft in Schönbrunn; oo Schönbrunn 26.11.1695 Sophia Ottilie Schreyer. 6 Kinder.

              Seite 158:
              Pachelbel
              6798 Johannes, 1520 immatr. Leipzig (bachelbel de Wonsidel), 1533 Neubürger in Wunsiedel, Blechzinnhändler in Wunsiedel, Heringsschauer und Feuerschauer das., Hammerherr in Dünkelhammer; + 1582; oo um 1533 Eva Rößler. Kind: Hans,
              oo Wunsiedel 13.11.1576 Margarete Kreutzer, Witwe von Wolf Schreyer in der Seligau. AL Nr. 3408.

              Seite 162:
              Pirner
              1707 Barbara; oo Erbendorf 3.5.1592 Valentin Schreyer.

              Seite 165:
              Popp I
              2 Ludwig Konrad, * Queichheim 31.3.1868, + Würzburg 5.8.1937; 15.2.1900 bis 30.9.1903 Notar in eschenbach in der Oberpfalz (ohne zu ahnen, dass der ein Nachkomme der berühmten oberpfälzer Familie Löhneysen und Schreyer war).

              Seite 179:
              Rößler I
              6908 Adam, Bürgermeister in Wunsiedel, 1580 Mitpächter auf dem Rosenhammer,
              + 1584; oo um 1540 Magdalene Liphard (Seine Tochter Anna oo I. Hans Bachelbel; oo II. Hans Schreyer, siehe bei Stammliste Schreyer Nr. 3408).

              Seite 185:
              Schepper
              2446 Wolf, Gastgeber und Bürgermeister in Erbendorf, + vor 20.10.1613; oo ebd. 14.11.1592 Kunigunda Schreyer.

              Seite 187:
              Schmidt I
              3413 Margarete, aus Erbendorf, wohnt dort im Stammhaus Kaiserberg 10, + ebd. 26.7.1603, begr. in der Kirche in Kastl; oo Leonhard Schreyer.

              Seite 192:
              Schreyer
              283 Barbara, get. Goldkronach 22.3.1671, begr. das. 10.12.1724 (+ an ihrer -

              Seite 193:
              - langwürigen Schwindsucht), oo das. 23.1.1695 (Sonntag Septuages.) Georg Böhner.

              566 Ulrich, Hammerschmidt und Krämer in Goldkronach, * um 1640; oo ebd. 3.2.1668 Eva Dietrich II.

              1132 Carl, ehrenfest. Herr, Hammermeister in Ebnath (Dorf), besitzt seit 1630 den Blechhammer in Ebnath, der "1666 ganz öd ist und welchen aufzubauen er nicht vermag", (Carl wird auch als Pankraz bezeichnet), get. Ebnath 11. So.n.Trin. Dienst 1603, + das. 1.3.1677 (74J.); oo I. 12.6.1633 Catharina Freyßleben; (oo II. 5.6.1657 Anna, Witwe des Jacob Ponath, sie * um 1604, + Ebnath 22.1.1674, 70 J., in 1. Ehe oo Hans Wolf aus Weidenberg, in der 2. Ehe oo Ebnath 27.5.1641 Jacob Ponath aus Mehlmeisel).


              So, nochmal eine kleine Pause.

              Bis gleich.

              Gruß Michael
              Nihil fit sine causa
              (Nichts geschieht ohne Grund)

              Kommentar

              • Michael1965
                Erfahrener Benutzer
                • 08.08.2007
                • 2037

                Hallo Peggy,

                weiter gehts.
                Band 64, Seite 193:

                2264 Hans d.Ä., Hammermeister in Ebnath (Dorf), * um 1580, + vor 1630; oo um 1600 Barbara Anna ..., diese 1600 als Patin, 1630 als Witwe genannt. (Hans war Beständer auf dem Hammer seines Vaters in Ebnath um 1598, Urk. sind Angaben über sein Vermögen pp.)

                4528 Michael, Hammermeister in Ebnath, steuert 1583 auf dem Hammer im Dorf für 900 fl 3 fl, hat 1592 zusammen mit Matthes Schreyer von Grünberg die Schreyer´sche Vormundschaft am Hölzlashof; * um 1540, + Dom. mesericord. 1612; (oo I. Christina Pauer, T.d. Hammermeisters Fritz P. in Ebnath-Dorf, dessen Witwe 1571 und 1581 steuert). Ob eine 2. Ehe bestanden hat, ist vorerst unklar; unsicher ist ferner, ob Michael den Hammer durch seine Ehe mit der T. Pauer bekam.

                9056 Andreas, Hammermeister in Ebnath (Dorf), erhält 1544 zu Lehen den halben Hof in Hölzlashof, den er dem Fritz Gropp (s. dort) von Wunsiedel abgekauft hat, * um 1517, + vor 25.6.1567. Sein Sohn Michael (siehe oben) ist zusammen mit Matthes Schreyer, Hammermeister in Grünberg, Vormund auf Hölzlashof. Sein anderer Sohn Wolf in Hölzlashof + vor 1583. Quelle: KB Goldkronach; Pfarrer Kalr Mötsch, Bayreuth, pers. Mitt.; Herr Hans Grötsch, Waldershof, pers. Mitt.

                Schreyer (Wappentier: Hahn)
                213 Sophie Ottilie, * Leupoldsdorf 20.8.1672, get. Schönbrunn, + Leupoldsdorfer Hammer 21.8.1749; oo Schönbrunn bei Wunsiedel 26.11.1695 Michael Müller I.

                426 Simon, Hammermeister in Leupoldsdorf, Bürgermeister in Schönbrunn, get. das. 20.4.1632, + Leupoldsdorf 24.9.1708, begr. Schönbrunn, Epitaph im Friedhof; oo Schönbrunn 31.10.1671 Elisabeth Gesell.

                Seite 194:
                852 Peter, Hammermeister in Leupoldsdorf, zuerst wohl in Töstau, * Seligau 3.12.1589, + Leupoldsdorf 31.1.1672, begr. Schönbrunn, Epitaph im Friedhof;
                oo Ebnath 20.6.1615 Margarte Schreyer. Kinder: Valentin, Hammermeister in Frankenhammer, sp in Tröstau; Andreas, + 2 J. alt; Barbara, + 13 W. alt; Andreas, Hammermeister in Fröbershammer; catharina, oo Hans Hönicka von der Fleißenmühle (wohl Sohn von AL Nr. 1650); Anna, + 24 J. alt, ledig; Johannes, * Tröstau 27.7.1630, begr. Schönbrunn 16.2.1703, ledig, Hammermeister in Meyerhof und Neuenhammer; Simon, s. oben.

                1704 Andreas, zuserst Hammermeister auf dem Hammer Seligau, 1628 auf dem hammer in Leupoldsdorf, besitzt 1628 auch die Rohrschmiede in Lorenzreuth, * um 1560; oo I. Schönbrunn 5.5.1586 Katharina Müller II; (oo II. 1.12.1602 Katharina Lehner, T.d. Burggüters Christof L. in Tröstau) Kinder: Peter, siehe oben; Matthes,
                * Seligau 13.4.1601, zuerst Hammermeister auf Neuenhammer, dann auf dem oberen Kaiserhammer, dort + 13.6.1672 (71 J. 8 W.), sein Epitaph in der Kirche in Thierstein, oo I. Katharina ..., + samt Kind St. Anna 1631; oo II. Wunsiedel 18.11.1634 Barbara Hartung, Witwe des Hans Kaiser, hammermeister auf dem Kaiserhammer, 1634 weiland, sie wohl Schwester von Elisabeth H. Nr. 637; Nikolaus, Hammermeister in der Seligau, dieser der Stammveter vieler Schreyer im Raume Ebnath.

                3408 Wolf, Hammermeister in der Seligau, erhält nach seinem Tode durch Kaiser Rudolf II. einen Wappenbrief, ausgestellt in Prag 28.5.1591, der auch für seinen Bruder Mattheus, Hammermeister in Grünberg, und ihre Erben gilt; * um 1520, + vor 1576; oo um 1545 Margarete Kreutzer. Kinder: T... oo 1583 Martin Oth aus eger; Mattheus, Bürger und Kürschner in Wunsiedel; Georg, Blechzinnhändler und Bürgermeister in Wunsiedel; Andreas, siehe oben; Hans, Bürger und Blechzinnhändler in Wunsiedel, * um 1550, + um 1636, oo II. Anna Rößler, Witwe des Hans Bachelbel (s. AL Nr. 6908 = 13794 Adam Rößler).

                6816 Matthes (d.Ä.), Hammermeister in Grünberg. Der Hammer Grünberg geht 1515 von Simon Gropp auf ihn über. (Dieser empfing den Hammer 1480 von den Hirschbergern), * um 1480, + um 1560; oo um 1510 Anna Gropp. Kinder: hans, Hammermeister in Riglasreuth; Wolf, siehe oben; Mattheus, Hammermeister in Grünberg; Mattheus, Hammermeister auf dem Rosenhammer bei Waldershof.

                13632 Fritz, Hammermeister in der Seligau, erhält 1491 einen Lehensbrief von den Hirschbergern, bis 1519 auch Hammermeister in der Funkenau. 1523 wird auf dem Erlhammer und in der Gröbenstädt ein Fritz Sch. erwähnt, doch ist nicht klar, ob dieser mit dem erstgenannten -

                Seite 195
                - identisch ist. 1537 wird in Pfrentsch eine Witwe Fritz Schreyer erwähnt. 1533 hat ein Hans Schreyer in Kronau den Hammer in der Seligau. Quelle: Schlund´sche Chronik, Lit. 30; Frl. Elisabeth Jäger, Wunsiedel, pers. Mitt.: v. Müller´sche Chronik, Lit. 102; Kunstdenkmäler von Oberfranken, Lit. 101; Erich v. Glaß, pers. Mitt.; Rektor Schreyer +, pers. Mitt.

                Schreyer (Wappentier: Kiebitz)
                853 Margarete, get. Pullenreuth 24.8.1595, + Leupoldsdorfer Hammer, begr. Schönbrunn 27.12.1659; oo ebnath Dienstag 2.p.Trin. 1615 Peter Schreyer.

                1706 Valentin, Hammermeister auf dem Hammer in Trevesen und auf dem unteren Hammer in Funkenau, * um 1565/70, + 5.6.1596, erstochen von dem Stadtschreiber Paulus Kauffer in Kemnath bei einer Auseinandersetzung im Zusammenhang mit der Entführung seiner Schwester Ursula Schreyer durch den Kemnather Stadtmüller Erhard Grunauer. Dieser könnte möglicherweise auch ein Schreyer gewesen sein, da er aus Kronau (Grunau) stammte; Erhard Grunauer oo 7.2.1597 Ursula Schreyer (die Liebe siegt ...), begr. Pullenreuth 9.6.1596; oo Erbendorf 3.5.1592 Barbara Pürner. Kinder: Katharina, get. Erbendorf 1593, oo Pullenreuth 9.5.1609 david Rambskopf, Hammermeister in Funkenau und Dechantsees; Margarete, siehe oben.

                3412 = 4894
                Leonhard, Hammermeister in Trevesen, * um 1540, begr. 16.3.1586 im Erbbegräbnis in der Kirche in Kastl; oo Pullenreuth um 1560 Margarete Schmidt I. Kinder: Valentin, siehe oben; Hans; Hans Adam, oo 1596 Elisabeth v. Fabritius (Schmidt I); Ursula, siehe oben; Kunigunde, oo Wolf Schepper, s. dort; Christine, oo Pullenreuth 12.1.1602 Wolf Hossauer, Pfarrer in Röslau; Margarete, oo Pullenreuth 30.8.1600 Andreas Frank, Witwer, Hammermeister in Rosenhammer bei Waldershof.

                6824 = 9788
                Valentin, Hammermeister in Gronau (Kronau), übernimmt 1529 von Hans Rößler (AL Nr. 27632) den hammer in Trevesen. (Hans Rößler war wahrscheinlich mit einer Schreyer verheiratet), + 1548; oo um 1530 Susanne Löhneysen. Kinder: Leonhard, siehe oben; Hans, 1559 Hammermeister in Riglasreuth; Wolf, Nagelschmied in Wunsiedel; Rochus, Eisenhändler in Kaltenbrunn, Patenkind von Susannas Bruder Rochus; Katharina, oo I. Hanns v.d.Grün, + um 1583, wohl Sohn von Peter d. Jüng. Nr. 25328, oo II. Vilseck 19.2.1583 Erhard Heltmann, S.d. Ulrich H. in Vilseck (die Heltmann wurden später geadelt).

                Seite 196:
                13648 = 19576
                Hans d. Jüngere, hammerbesitzer in Kronau, urk. 1505, 1515, stifet 1516 zum Wiederaufbau der Kirche in Waldeck 100 Gulden und erhält die Sebastianskapelle der Kirche von Kastl bei Kemnath (besteht heute nicht mehr in der alten Form) als Erbbegräbnis, kauft 1485 den hammer Kronau, erhält 1515 einen neuen Hammerbrief, erwähnt im Leuchtenberger Lehenbuch; * 1458, war 1516 58 J. alt, + 1537; siegelt 1533 mit dem Kiebitzwappen; oo um 1480 Elsa Kolb; (vielleicht oo II. Barbara Rößler)

                27386 = 39152
                Hans d. Ältere, Besitzer des Hammergutes Kronau, lebt etwa 1420 bis 1477/1485, 1477 empfängt Hans Schreyer vom Parkstein bei Weiden 2 Weyer als väterliches Erbe.

                54772 = 78304
                Hans, pachtet 1424 den Feylershammer an der Heidenaab (jetzt im Eigentum der Familie Sollfrank), gibt ihn, wohl wegen der Hussitenwirren, 1434 zurück an das Kloster Speinshardt. Wahrscheinlich zieht er sich nach Wunsiedel zurück. (Über Löhneysen AG mit Bismarck und unseren Eltern) Quelle: Frl. Elisabeth Jäger, Wunsiedel, pers. Mitt.; Rektor Schreyer, München, pers. Mitt.; Schreyer Wappenbuch, Lit. 101; Gevekoth, Lit. 53.

                Schreyer
                2447 Kunigunda, + zwischen 1627 und 1633; oo I. Erbendorf 14.11.1592 (Eintrag im KB Pullenreuth) Wolf Schepper; (oo II. Erbendorf 24.2.1624 Hans Schmidt).

                4894 Leonhard, siehe oben Nr. 3412. Quelle: Wie oben; ferner Pfarrer Karl Mötsch, pers. Mitt.

                Schreyer (Schreier)
                957 Anna Martha, * (21.1.1631), + Arzberg 22.10.1710, begr. das. 25.10.1710; oo Arzberg 15.10.1655 Johann Rieß.

                1914 Johann, Metzger und Bürgermeister in Arzberg, * 1602 oder 1611, begr. Arzberg Febr. 1658, verwundet und totgestochen am 24.2.1658 "Gott bewahre uns vor fernerem Unglück"; oo I. ...; (oo II. Wunsiedel 26.8.1634 Barbara Büttner, aus dieser Ehe Zwillinge Hans und Barbara); (oo III. Arzberg 13.11.1655 Margarete Neuper).

                3828 (wahrscheinlich) Hans, Metzgermeister, Bürger, hauptmann unter dem Ausschuß in Arzberg, fiel am 10. Juni 1632 am Engpaß von Schirnding gegen Oberst Butler. Das Denkmal für Hans Schreyer gen. "Leonidas vom Schirndinger Paß" wurde 1825 bei einem Neubau des Kantoratsgebäudes in Arzberg beseitigt (Arzberg wurde 1632 zerstört), + 10.6.1632; oo Regina ... * (1576), begr. Arzberg 1.7.1638. Quelle Rektor Hans Schreyer (+), München, pers. Mitt.; Simon, Lit. 28.

                Seite 254:
                IV a Ahnengemeinschaft unserer Mutter mit dem Maler Anselm Feuerbach
                -- kein Eintrag mit dem Namen Schreyer --

                Seite 262:
                VIII a. 2 Ahnengemeinschaft unserer Mutter mit Bismarck

                Löhneysen, Susanna, oo um 1530 Valentin Schreyer, Hammerbesitzer in Kronau und Trevesen, + 1548.

                Schreyer, Linhard, Hammermeister Trevesen, begr. Kastl 1586 im Erbbegräbnis, oo um 1560 Margarete Schmidt.

                Schreyer, Valentin, Hammermeister Trevensenhammer und Funkenau, + 1596, oo 1592 Barbara Pürner.

                Schreyer, Margarete, * 1595, + Schönbrunn 1669, oo Ebnath Peter Schreyer, Hammermeister Leupoldsdorfer Hammer, + 1672.

                Schreyer, Simon, 1632 - 1708, Hammermeister Leupoldsdorf, Bürgermeister Schönbrunn, oo das. 1671 Elisabeth Gesell, 1649 - 1715.

                Schreyer, Sophie Ottilie, 1672 - 1749, oo 1695 Michael Müller, Hammerherr Leupoldsdorf, 1671 - 1737.

                Seite 263:
                VIII b Ahnengemeinschaft unserer Mutter mit dem Reichskanzler Graf Hertling
                -- kein Eintrag Schreyer vorhanden --

                Seite 274:
                Ergänzungen und Berichtigungen

                Schreyer (Seite 193):
                566 Zeile 2: 1699 weiland. Seine Tochter Catharina oo Kulmbach 7.12.1699 Nikolaus Döring, Bürger und Rotgerber, wohl Sohn des Johannes D., Nr. 444.

                Schreyer (Seite 195):
                1706 Zeile 3: Paulus Kauffer war Dr.jur., wurde in den Freiherrenstand erhoben. (Quelle: R. Stawitz, Ahnenliste, Köln 1975).


                So liebe Peggy, das war es für heute. Der Rest folgt dann morgen oder übermorgen.

                Schönen Sonntag noch.

                Gruß Michael
                Nihil fit sine causa
                (Nichts geschieht ohne Grund)

                Kommentar

                • Michael1965
                  Erfahrener Benutzer
                  • 08.08.2007
                  • 2037

                  Hallo Myrddin,

                  damit die Zeit nicht zu lang wird, hier die Daten Marthen; DFA; Band 68, Seite 168:
                  Ahnen und Heimat; Geschlecht und Hof der altsächsischen Freibauern Kellermann-Tospel und ihre Nachfahren im Bergischen Land.

                  Aus dem 17. Jahrhundert.
                  1612: ... das Meyloh und die Dorstfelder Gerechtigkeit, mit dem Land, wie es durch den Colonen Wolter Passman bebaut wurde, das halbe Sypmans Gut zu Eicklinhoven, den halben Oevermanns Kotten ebendort, das halbe Oevemans Gut zu Hockerde, das halbe Harden Gut daselbst, das Müllersche und Kerkhoffs Gut zu Rahme halb, das Hülshoff und das Baccalaureus Gut zu Marthen ganz, Berckmans Gut zu Stockum ganz, ...

                  Den Rest versuche ich morgen oder übermorgen zu schreiben.

                  Schönen Sonntag-Abend noch.

                  Gruß Michael
                  Nihil fit sine causa
                  (Nichts geschieht ohne Grund)

                  Kommentar

                  • Gast

                    Hallo,
                    wohne leider im genealogischen Niemandsland (Keine Bibliothek/Fernleihe)...
                    kannst du mir deshalb vielleicht Auskunft zu Ihle in Band 6, 32, 86 geben...
                    Interessiere mich diesbezüglich für Leute aus der Ulmer/Neu-Ulmer Region...

                    Meine Anfragen zu Geißler in Band 52, 55, 59,61, 64. 65, 67, 72, 73, 76, 88, 94, 96, 97, 98 und Moser in Band 5m 6, 7, 15, 16, 17, 21, 27, 29, 32, 33, 38, 47, 51, 61, 64,
                    65, 70, 73 stell ich ersteinmal zurück...

                    Vielen Dank
                    master-seeker
                    Zuletzt geändert von Gast; 19.01.2009, 21:07.

                    Kommentar

                    • Peggy
                      Erfahrener Benutzer
                      • 20.05.2006
                      • 175

                      Hallo Michael,

                      vielen vielen Dank für die Mühe die du dir gemacht hast!

                      Viele Grüße
                      Peggy
                      Meine Ahnen:

                      www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

                      Kommentar

                      • cfboening
                        Benutzer
                        • 16.11.2008
                        • 74

                        FN Bast, Schaar, Geissler

                        Hallo Michael,

                        Kannst Du bitte fuer mich nach diesen Namen sehen:

                        Bast findet man in Band 16, 47, 61 und 87

                        Geissler (Geisler) in Band 12, 15, 32, 33, 48,77, 83, 94
                        Geißler in Band 52, 55, 59, 61, 64, 65, 67, 72, 73, 76, 88, 94, 96, 97, 98

                        Schaar steht in Band 15, 73

                        Vielen Dank,

                        Chris (von der anderen Seite von der Welt)

                        Kommentar

                        • buschblume
                          Benutzer
                          • 08.01.2009
                          • 29

                          Guten Morgen Michael,

                          auch ich habe Daten von Marlies bekommen und würde natürlich gerne wissen ob sich da was interessantes hinter verbirgt:

                          Morgenroth findet man in Band 1, 54
                          Interessant wäre was zu der Fam. Morgenroth in Darmstadt und Umgebung.

                          Bei den vielen Anfragen bei dir warte ich aber auch gerne ein bisschen. Es hat Zeit, mach dir also keinen Stress damit.

                          Vielen lieben Dank schon einmal.

                          die buschblume

                          Kommentar

                          • JuHo54
                            Erfahrener Benutzer
                            • 27.12.2008
                            • 1068

                            FN Wittmann

                            Zitat von Michael1965 Beitrag anzeigen
                            Hallo Petra,

                            das Deutsche Familienarchiv ist ein genealogischer Sammelband. Dort haben Familien- und Ahnenforscher ihre Ergebnisse veröffentlicht. Ich habe es mir vor Jahren bei dem Verlag Degener gekauft (Bd. 1-129). Ich glaube es sind heute so an die 150 Bände.

                            Wenn Du sie Dir nicht alle kaufen möchtest, kannst Du hier auch Marlies fragen (Forumn Allgemeines), ob Sie mal nach den Namen die für Dich interessant sind, schaut. Sie hat ein Register. Und wenn etwas für Dich dabei ist, schreibst Du mir einfach und ich schaue dann für Dich in dem angegebenen Band nach.

                            Schönen Gruß aus dem Norden.

                            Michael

                            Hallo Michael,
                            ich bin zwar nicht Petra, aber vielleicht kannst du zunächst mal für mich nach dem Familiennamen Wittmann in den Bänden
                            4, 8, 13, 20, 30, 36, 53, 55, 74, 87, 88, 94, 96 das ist mein Hauptfamilienname, den ich suche und zwar in der Oberpfalz und im Großraum Danzig.

                            Viele Grüße
                            JuHo54

                            PS, Warum die Schrift so springt, weiß ich nicht, lässt sich irgendwie nicht korregieren.





                            Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen,
                            nicht das Besitzen, sondern das Erwerben,
                            nicht das Dasein, sondern das Hinkommen,
                            was den größten Genuss gewährt.
                            Carl Friedrich Gauß


                            FN Wittmann und Angehörige - Oberpfalz-Westpreußen/Ostpreußen/Danzig - Düsseldorf- südliches Afrika
                            FN Hoffmann und Angehörige in Oberschlesien- FN Rüsing/Gierse im Sauerland

                            IG Oberpfalz- IG Düsseldorf und Umgebung - IG Bergisches Land - IG Ostpreußen-Preußisch Holland -IG Nürnberg und Franken

                            Kommentar

                            • Michael1965
                              Erfahrener Benutzer
                              • 08.08.2007
                              • 2037

                              Hallo Peggy,

                              heute der Rest Schreyer.

                              DFA; Band 73, Seite 157:
                              Das silberne Buch der Familie Sack.

                              22/1a41 Paula Cöcilie Elisabeth Biermann, * Bünde 18.2.1876, + Sterkate 1942,
                              oo Bünde 12.8.1898 Karl Fried. Aug. Schreyer, Versicherungskaufmann in Essen, * ..., + 15.7.1937.

                              22/1a41.1 Karl Ludwig Wilh. Rudolf Erwin Schreyer, Dr.jur., Richter, * Bünde 25.9.1899.

                              22/1a41.2 Ludwig Wilh. Franz Gusatv Schreyer, * Bünde 21.10.1900.

                              22/1a41.3 Paula Elisabeth Schreyer, * Essen 7.5.1914, oo in Holland, verzogen nach Spanien.


                              Band 80, Seite 216:
                              Das Geschlecht Kerkovius aus dem Baltikum.
                              Anhang Margarethe Brunnengräber oo Heinrich Dietrich I Kerkovius (VIf)

                              3. Schreyer, Anna Margarethe, * ..., + ...
                              6 Schreyer (Schreer), Johann, * Saalfeld/Thür. ..., + 27.10.1687, immatr. Kbg 8.11.1646, Konrektor der Schule in Mitau 1658, Rektor derselben 1661, Deutscher Diaconus in Bauske ... 1666, oo 1660 Donnerstag nach Lätare.


                              Band 82, Seite 245, 247, 261:
                              Die Familie Claus/Klaus.

                              Seite 145:
                              237 Schreyer, Anna Elisabeth, get. Wetterburg 1.6.1690, + ebd. 20.4.1735.

                              Seite 247:
                              474 Schreyer, Johann Jost, in Wetterburg, * ... um 1653, begr. ebd. 3.4.1712, oo II. ...

                              Seite 261:
                              Zur Familie Schreyer vgl. Wetekam a.a.O. (Anm. 171), S. 218 (Nr. 1591 ff.) u.S. 165 (Nr. 980).


                              Band 96, Seite 113, 133, 168:
                              Gelbke I und Lummerzheim.

                              Seite 113:
                              9 584 David Gelbke I, * um 1640 Königsfeld, + 5.4.1702 Rochlitz, Bürger und Kürschnermeister in Rochlitz; oo I. 29.11.1665 Maria Margarethe Schreyer (...-1683); oo II. ... 1685 Sophie Elisabeth N.N.

                              Seite 133:
                              Schreyer
                              (Schrey und Schreyer, meist Bäcker und Böttger, finden sich in den KiBü von Rochlitz bis Ende des 16. Jh. mehrfach).
                              9 585 Marie Margarethe, * um 1645, + 22.8.1683 (Wochenbett); oo 29.11.1665 Rochlitz David Loßius (...-1702).
                              10 1170 Michael, * um 1615, + 22.1.1698, Bürger und Schwarzfärber in Rochlitz; oo ... 16xx Marie N.N. (...-23.5.1690).

                              Seite 168:
                              Schreyer C 9-10 Rochlitz


                              Band 98, Seite 78/5, 4/14, 9/18:
                              Der Ahnen Freund und Leid; beschrieben von Volkmar Leonhard; Frankfurt (Main), 1987.

                              Seite 78/5:
                              g) Carl Christian Küchler, Pfarrer zu Pödelist und Dobichau, später zu Goseck und Eulau/Naumburg, * 9.11.1766 Neustadt/Orla, + 30.9.1833 Goseck/Weißenfels;
                              oo I. 1795 Henriette Friederike Wilhelmine Heuschkel, T.d. Superintendenten H. aus Pegau, * 15.9.1774, + 7.12.1804; oo II. Roschütz 21.2.1808 henriette Caroline Schreyer, T.d. Pfarrers Friedrich Bernhard Schreyer aus Hirschfeld/Gera (vgl. 154 a), * 7.3.1783 Hirschfeld, + 15.6.1845 Zeitz.

                              Seite 4/14:
                              Ulrich Prüschenck, Herr vom Lindenhof und von Pullenreuth, * um 1500,
                              + 19.10.1577, beg. in Kastl; oo I. Barbara Schreier, * ..., + 1528 (kinderlos).

                              Seite 9/18:
                              Hans Barchstede, in Hamburg, * um 1400 ebd.; oo um 1420 mit Gesche Schreye,
                              * um 1400/05 Hamburg.

                              So, dass war es dann für Dich. Hoffe es ist bei der Menge etwas für Dich dabei.

                              Schönen Abend noch.

                              Gruß Michael
                              Nihil fit sine causa
                              (Nichts geschieht ohne Grund)

                              Kommentar

                              • Michael1965
                                Erfahrener Benutzer
                                • 08.08.2007
                                • 2037

                                Hallo myrddin,

                                weiter geht es mit Marten (Martens).

                                DFA, Band 39, Seite 69, 76, 113:

                                Seite 69:
                                Stammfolge und Ahnenliste Nadler.

                                497 Afke Margarethe, * Altendeich 4.5.1725, + Breddewarden 25.6.1804; oo I. Sengwarden 14.5.1744 Mins Tiarks sen. gen. Brauer; oo II. ... Martens.

                                Seite 76:
                                Martens siehe Cornelssen II

                                Cornelssen II (Martens)
                                1921 Trienke C., begr. Sengwarden 2.6.1685; oo das. 4.9.1642 Claß Peters.
                                3842 Cornelius Martens, Hausmann in Sengwarder Altendeich.

                                Seite 113:
                                Haltermann/Ein Stammtafelbeitrag von der Insel Fehmarn.

                                XVIII R 3 Heinrich Ernst Haltermann, * 29.12.1870, Landmann in Petersdorf,
                                + 19.2.1902, oo 5.11.1897 Anna Catharina Alberts, * 27.3.1876, T.v. Landmann Thomas Emil A. in Ostermarkelsdorf u. Catharina Elise Martens.


                                Band 43, Seite 233:
                                Benz in Rathenow und Havelberg.

                                Schwierige Forschung
                                Auszug -
                                Meine 85 Jahre zwingen mich, hier abzubrechen. Folgenden Hinweisen, besonders unter 1 bis 4, können spätere Forscher nachgehen:
                                1) In Genthien, Kreis Jerichow II, Altmark, soll noch eine Familie Benz leben, deren Stammvater David Friedrich aus Prenzlau ist, geboren 27.7.1799 als Sohn des Johann Friedrich Benz und der Regina geb. Marten.


                                Band 75, Seite 106:
                                Ausgewählte Quellen zur Politik und Geistesgeschichte Ostmitteleuropas.
                                32 Die Herkunft der Meyer ist noch ungeklärt. Es folgen daher die drei sich z.T. widersprechenden Urkunden im Wortlaut:
                                c Christian Heinrich, ein Söhnl. Marien Justinen Meyerin, dessen Vater Gott bekannt, weil sich der von ihr angegebene per ein juramentum ...
                                Paten:
                                3. Joh. Michael Marten, Bürger und Krämer in der Vorstadt.


                                Band 79, Seite 311:
                                Die Friedeberger Schäfersippe Lentz in der Neumark.

                                4. Christoph Lentz, * Friedeberg 28.12.1746, Schäferknecht bei den Eltern in Stolzenberg 1770; Pate: Christian Martens Ehefrau.


                                Band 83, Seite 518:
                                Geschichte des Geschlechts von Puttkamer.

                                XVII, 983 Friedrich Wilhelm, ältester Sohn von Friedrich, XVI, 898, * Königsborn 5.5.1846, + Barmen 4.10.1926; oo I. Barmen 22.6.1874 Elise Marten, * Brockhagen 8.2.1853, + Barmen 21.6.1897, T.d. Landwirts Friedrich Wilhelm Martens u.d. Catharine Wilhelmine Dallmeyer.


                                Band 94, Seite 311:
                                Das Geschlecht Faust.

                                Xt Reinhard Hermann Martin Faust, * Dornfeld in Galizien 10.11.1912; oo Lüdenscheid 15.7.1938 Margret Berta Elisabeth Noelle, * Lüdenscheid 3.12.1910, T.d. Richard Hermann N, Fabrikbesitzer ebd. u.s.G. Frida Marten, * 16.3.1883.


                                So myrddin, das war es für Dich. Hoffe auch für Dich ist etwas dabei.

                                Gruß Michael
                                Nihil fit sine causa
                                (Nichts geschieht ohne Grund)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X