uneheliches Kind? neue Erkenntnisse!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • seya

    #16
    RE: neue Erkenntnisse

    Hallo Aimee
    Ich kann dier nicht viel weiterhelfen habe aber so einen ähnlichen Fall.
    Eine Ahnin von mir Frederike Rehse geb.2.6.1828 ist ein uneheliches Kind von Catharina Rehse und als Vater wird Michael Rehse gennant dieser war aber der Vater von Catharina Rehse Ganz schön kompliziert!
    Freundliche Grüße
    ruben

    Kommentar

    • Friedhard Pfeiffer
      Erfahrener Benutzer
      • 03.02.2006
      • 5078

      #17
      RE: neue Erkenntnisse

      Ich bin im Kirchenkreis Eutin fündig geworden und habe einen Taufeintrag meiner Urgroßmutter gefunden. Demzufolge war meine Urgroßmutter ein uneheliches Kind. In dem Taufeintrag steht nur der Name der Mutter drin.
      Jetzt dürfte es kein Problem mehr sein, sich auch eine vollständige Kopie des Geburtseintrages zu besorgen. Vielleicht ergibt sich aus einem Randvermerk etwas. Oder man müsste im Staatsarchiv die Akten des Vormundschaftsgerichtes einsehen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Friedhard Pfeiffer

      Kommentar

      • Eva64
        Erfahrener Benutzer
        • 08.07.2006
        • 813

        #18
        RE: neue Erkenntnisse

        Original von Aimee
        Gab es damals sowas wie Adoption, das mein Ururgroßvater namens Eitner meine Urgroßmutter später adoptiert hat?
        Ja, das gab es. Ich habe so einen Fall

        Ihr unehelicher Sohn Johann Gottlob, dessen Vater J. Christoph Schnell nicht ist, darf denoch mit Bewilligung .... seinen Familien-Namen (Schnell) führen. der Stiefvater Christoph Schnell (Unterschrift)

        Das stand so im Familienregister. Der Sohn wurde 1839 geboren und es gab keine Nennung des Vaters im Taufeintrag.

        Grüßle
        Eva

        Kommentar

        • Marlies

          #19
          RE: neue Erkenntnisse

          Hallo Nadine,

          hier findest Du etwas zur Adoption früher:



          aus dem sonnigen Niederbayern viele Grüße
          Marlies

          Kommentar

          • Garfield
            Erfahrener Benutzer
            • 18.12.2006
            • 2154

            #20
            Uneheliche Kinder

            Ich bin heute zufällig über ein Buch gestolpert, das dem einen oder anderen zu dem Thema nützlich sein könnte:

            Ledige Mütter: zur Geschichte illegitimer Geburten in Europa / Michael Mitterauer, ISBN 3-406-09049-4

            Das ganze geht um uneheliche Geburten in der Neuzeit ("früher" und nicht "heute"), um die Sitten und ungeschriebenen Gesetzte betreffend Hochzeiten und wie uneheliche Geburten gehandhabt wurden.

            Habs nur kurz durchgeblättert, aber sieht ziemlich interessant aus.


            PS: Ich hoffe, das passt hier hin, aber ein eigenes Topic war nicht nötig.
            Viele Grüsse von Garfield

            Suche nach:
            Caruso in Larino/Molise/Italien
            D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und Montréal/Kanada
            Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
            Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
            Wyss von Arni BE/Schweiz
            Keller von Schlosswil BE/Schweiz

            Kommentar

            Lädt...
            X