Anfrage zu Personenstandsurkunden in Polen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • MartinOtto
    Neuer Benutzer
    • 07.10.2023
    • 4

    Anfrage zu Personenstandsurkunden in Polen

    Hallo,

    ich möchte eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch/Geburtenregister meiner Großeltern aus Ost-Brandenburg vom zuständigen polnischen Standesamt anfordern. Meine Großeltern wurden in den Jahren 1897 und 1898 geboren. Soweit ich es verstanden habe, muß ich hierfür nachweisen, daß ich ein Nachkomme bin, d.h. ich müßte die Geburtsurkunde meiner Mutter und von mir selbst beilegen.

    Müssen die in polnisch übersetzt und beglaubigt werden?

    Was mir auch nicht klar ist: sind Geburtsurkunden, die älter als 110 Jahre sind, überhaupt noch auf den polnischen Standesämtern verfügbar oder muß ich mich an ein bestimmtes Archiv wenden?

    Vielen Dank für Eure Hilfe
  • Horst von Linie 1
    Erfahrener Benutzer
    • 12.09.2017
    • 19711

    #2
    Ohne Nennung des konkreten Ortes ist es mal wieder ein Stochern im Nebel.
    Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
    Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
    Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

    Und zum Schluss:
    Freundliche Grüße.

    Kommentar

    • Balthasar70
      Erfahrener Benutzer
      • 20.08.2008
      • 2635

      #3
      Hallo MartinOtto,

      da die Geburten mehr als 100 Jahre zurück liegen, musst Du Dich an das zuständige Staatsarchiv wenden. Du wirst beglaubigte Fotokopien erhalten.
      Gruß Balthasar70

      Kommentar

      • MartinOtto
        Neuer Benutzer
        • 07.10.2023
        • 4

        #4
        Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
        Ohne Nennung des konkreten Ortes ist es mal wieder ein Stochern im Nebel.
        Hallo Horst, es geht um Ziebingen, Kreis Weststernberg / heute Cybinka, Kreis:Słubice

        Gruß
        MartinOtto

        Kommentar

        • MartinOtto
          Neuer Benutzer
          • 07.10.2023
          • 4

          #5
          Zitat von Balthasar70 Beitrag anzeigen
          Hallo MartinOtto,

          da die Geburten mehr als 100 Jahre zurück liegen, musst Du Dich an das zuständige Staatsarchiv wenden. Du wirst beglaubigte Fotokopien erhalten.
          Hallo Balthasar70,

          vielen Dank für die Info. Muß ich dort nachweisen, daß ich ein Nachkomme bin in Form von Geburtsurkunden meiner Mutter und von mir selbst? Und müssen das beglaubigte Übersetzungen sein? Oder reicht ein Anschreiben in polnisch?

          Gruß
          MartinOtto

          Kommentar

          • Horst von Linie 1
            Erfahrener Benutzer
            • 12.09.2017
            • 19711

            #6
            Da bin ich mal 2006 mit dem Auto durchgefahren (Wegstrecke Crossen/Oder nach Frankfurt/Oder).
            Habe leider nichts bei szukaj w archiwach zu Ziebingen gefunden. Noch nicht einmal Grundbücher oder Grundbuchakten.
            Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
            Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
            Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

            Und zum Schluss:
            Freundliche Grüße.

            Kommentar

            • Melanie_Berlin
              Erfahrener Benutzer
              • 31.12.2007
              • 1300

              #7
              Gibt es bei ancestry.
              Viele Grüße,
              Melanie

              Kommentar

              • Balthasar70
                Erfahrener Benutzer
                • 20.08.2008
                • 2635

                #8
                Hallo MartinOtto,

                ich sehe keinen Grund, warum Du eine Verwandtschaft nachzuweisen hast, kenne aber das polnische Archivrecht nicht bis ins Detail. Falls es doch erforderlich wäre, wird Dir das Archiv das, und auf welche Art der Nachweis erfolgen muss, mitteilen.
                Ich schreibe anstandshalber auf polnisch (mit online-Übersetzer, einfach formulierte Sätze) an das Archiv. Es gab nie Probleme. Hier und da liest man, dass man polnische Archive auch auf deutsch anschreiben könnte und sie auf polnisch antworten.

                Zitat von MartinOtto Beitrag anzeigen
                Hallo Balthasar70,

                vielen Dank für die Info. Muß ich dort nachweisen, daß ich ein Nachkomme bin in Form von Geburtsurkunden meiner Mutter und von mir selbst? Und müssen das beglaubigte Übersetzungen sein? Oder reicht ein Anschreiben in polnisch?

                Gruß
                MartinOtto
                Zuletzt ge?ndert von Balthasar70; 09.10.2023, 16:53.
                Gruß Balthasar70

                Kommentar

                • rpeikert
                  Erfahrener Benutzer
                  • 03.09.2016
                  • 2660

                  #9
                  Guten Abend

                  Melanie hat Recht: Die Geburtsurkunden 1897 und 1898 von Ziebingen Kr. Weststernberg sind bei Ancestry online.

                  Gruss, Ronny

                  Kommentar

                  • MartinOtto
                    Neuer Benutzer
                    • 07.10.2023
                    • 4

                    #10
                    Vielen Dank an Euch für die wertvollen Informationen. Ich werde Ancestry nutzen und falls ich tatsächlich Beglaubigungen benötige, werde ich die beim entspr. Staatsarchiv in polnisch anfragen.

                    Kommentar

                    • Weltenwanderer
                      Moderator
                      • 10.05.2016
                      • 4353

                      #11
                      Hallo,

                      die Urkunden bei Ancestry sind aus dem Landesarchiv Berlin.

                      LG,
                      Michael
                      Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
                      Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Majer, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
                      Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
                      Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Zimmermann, Bittermann, Meißner, Latzel
                      Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

                      Mein Stammbaum bei GEDBAS

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X