Personenstandsdaten von ancestry

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Benpaetz
    Erfahrener Benutzer
    • 09.10.2006
    • 455

    Personenstandsdaten von ancestry

    ​Guten Tag liebe Forschergemeinde,

    ich habe ein Bezahl-Account bei Ancestry . Dort habe ich ein paar Geburts -u. Heiratsurkunden gefunden.

    Bevor ich sie als gesichert in mein Programm eingebe, würde ich gerne sicher gehen, dass ich diese Dokumente als Primärdokumente behandeln kann, also als Echt u. Orginal.

    Meine Frage : Was sind eure Erfahrungen mit diesen Dokumenten von Ancestry.

    Kann man den Quellen glauben?

    Vielen Dank
  • OliverS
    Erfahrener Benutzer
    • 27.07.2014
    • 2938

    #2
    Hallo,
    ich weiß nicht was du da meinst, aber Ancesty hat nur Dokumente von offizielen Archiven. Wenn da was "NICHT" Original ist dann hat das schon das Archiv vermasselt
    Gib mal ein Beispiel bitte.
    Gruß
    Dauersuchen:

    1) Frau ?? verwitwerte WIECHERT, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete SPRINGER, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
    2) GESELLE, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel
    3) WIECHERT, geboren in Alikendorf (Großalsleben) später in Schönebeck

    Kommentar

    • Benpaetz
      Erfahrener Benutzer
      • 09.10.2006
      • 455

      #3
      danke das wollte ich nur wissen.
      lg.

      Kommentar

      • AKocur
        Erfahrener Benutzer
        • 28.05.2017
        • 1371

        #4
        Hallo,

        Primärquellen sind es nicht, da Verfilmungen, aber dass es Verfilmungen von offiziellen Dokumenten sind, daran muss nicht gezweifelt werden. Allerdings wurden nicht immer die Erstbücher (Primärquelle) verfilmt, sondern auch Zweitbücher/Abschriften, die ihrerseits fehlerhaft bzw. nicht vollständig (idR fehlen hier spätere Anmerkungen, die in den Originalbüchern vorhanden sind) sein können.

        LG,
        Antje

        Kommentar

        • Niederrheiner94
          Erfahrener Benutzer
          • 30.11.2016
          • 786

          #5
          Hallo,


          volle Zustimmung zu dem, was AKocur sagt. Man muss aber auch hinzufügen, dass manche Erstregister verlustig sind, sodass die bei Ancestry verfilmten Zweitregister die vorhandenen Erstregister ersetzt haben. Das gilt, glaube ich, für Königsberger Personenstandsurkunden.


          Viele Grüße
          Fabian

          Kommentar

          • ReReBe
            Erfahrener Benutzer
            • 22.10.2016
            • 2533

            #6
            Hallo,

            aus eigener Erfahrung möchte ich weiterhin ergänzen, dass es durchaus vorkommt, dass in Zweitregistern Beischreibungen/Hinweise/Ergänzungen enthalten sind, die es im Erstregister nicht gibt. Es lohnt sich daher, sowohl im Erst- als auch Zweitregister nachzusehen (falls vorhanden und verfügbar).

            Gruß
            Reiner

            Kommentar

            Lädt...
            X