Vorstellung und wie ich zu Ahnenforschung kam

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • alkopp
    Benutzer
    • 13.04.2023
    • 23

    Vorstellung und wie ich zu Ahnenforschung kam

    Mein Nachname ist Koppold und ich interessiere mich noch nicht lange für Ahnenforschung. Dazu gekommen bin ich durch einen Zufall. Meine Frau und ich haben vor einiger Zeit eine Stadtführung in einer nahegelegenen Stadt gemacht. Dabei haben wir auch einen historischen Friedhof besucht (der eigentlich zu Parkplätzen umgewandelt werden sollte und glücklicherweise gerettet wurde). Dabei wurden wir auch zu einem besonderen Grab geführt auf dem der Familienname in 3 Varianten für unterschiedliche Generationen auf dem gleichen Grab stand. "Kobold - Kopold und Koppold". Dies interessierte mich und ich habe in Kirchenbüchern recherchiert und bekam auch Hilfe und konnte feststellen, dass es das Grab meiner Ur-Ur-Urgroßeltern ist von dem ich vorher nichts wusste. Seitdem versuche ich mehr über die Geschichte meiner Familie festzustellen.


    Danke für die Aufnahme
  • Mathem
    Erfahrener Benutzer
    • 01.12.2013
    • 539

    #2
    Hallo Alkopp,

    na, das ist doch mal eine außergewöhnliche (Vor-)Geschichte! So viel Glück kann man ein Forscher/eine Forscherin kaum haben! Das ist doch wirklich eine Seltenheit, die Namen der Urururgroßeltern so präsentiert zu bekommen! (Wo unsereins mehr als 20 Jahre warten muss, ehe Spuren zu den Ururgroßeltern aufgespürt werden...)

    Dann wünsche ich Dir weiterhin viel Finderglück, auch wenn die Forschung größtenteils aus viel Fleißarbeit und Geduld besteht. Aber es bleibt spannend...

    Es grüßt
    Mathem

    Kommentar

    Lädt...
    X