Frage zu Sterbeurkunden und gefallene Soldaten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Daniela Beck
    Erfahrener Benutzer
    • 23.08.2008
    • 435

    Frage zu Sterbeurkunden und gefallene Soldaten

    Hallo alle miteinander!

    Ich bin gerade etwas frustriert ...

    Es geht immer noch um meinen Urgroßvater der im ersten Weltkrieg gefallen ist. Sein Todesdatum ist unklar, um genauer zu sein habe ich drei verschiedene mögliche Todesdaten. Um vielleicht Gewissheit (oder um womöglich ein weiteres Todesdatum zu bekommen ) habe ich beim zuständigen Standesamt eine Kopie der Sterbeurkunde angefordert. Die Bearbeiterin teilte mir dann aber mit, das keine Sterbeurkunden von gefallenen Soldaten existieren würden.

    Daraufhin habe ich dann wenigstens eine Kopie von der Heiratsurkunde angefodert und auf irgendwelche Randvermerke gehofft. Heute kam sie nun, aber leider sind keinerlei Randvermerke auf der Urkunde.

    Meine Urgroßmutter - also die Frau des Gefallenen - hat später nocheinmal geheiratet. Dafür musste sie doch irgendwie nachweisen, dass ihr erster Mann gefallen ist oder etwa nicht!? Also muss es doch irgendein Schrieb über seinen Tod geben!?

    Wie ist das bei euch? Habt ihr auch Gefallene aus den Kriegen in der Familie und gibt es von diesen Menschen Sterbeurkunden?

    Gruß
    Daniela
  • web
    Erfahrener Benutzer
    • 07.03.2008
    • 234

    #2
    kann nur vom 2. WK sprechen.
    Für Todeserklärungen war das Standesamt I in Berlin (West) zuständig. Das Amtsgericht (bei mir das, an dem die Antragstellerin wohnte) hat den Verschollenen für tot erklärt.
    Das Gericht hat den Bescheid an das Standesamt Berlin gesandt.
    Wie es bei definitiv Gefallenen aussieht, entzieht sich meiner Kenntnis, da mein Verwandter verschollen war.
    web

    Kommentar

    • Merle
      Erfahrener Benutzer
      • 27.07.2008
      • 1273

      #3
      Zitat von web Beitrag anzeigen
      Für Todeserklärungen war das Standesamt I in Berlin (West) zuständig.
      Hallo zusammen,

      soweit ich weiß, war/ist das Standesamt I nur für die Gefallenen/Vermißten aus den Ostgebieten zuständig. Beim 2. Weltkrieg sind die Sterbeurkunden beim letzten Wohnort desjenigen zu finden.
      Die Sterbeurkunden für die Gefallenen des ersten Weltkrieges müßten beim Geburtsort vorhanden sein.

      Gruß
      merle

      Kommentar

      • Daniela Beck
        Erfahrener Benutzer
        • 23.08.2008
        • 435

        #4
        Hallo!

        Zitat von Merle Beitrag anzeigen
        Die Sterbeurkunden für die Gefallenen des ersten Weltkrieges müßten beim Geburtsort vorhanden sein.
        Ja das dachte ich ja auch! Aber die gute Frau vom Standesamt sagt, es würden keine Sterbeurkunden existieren. Ich zitiere sie mal:

        ... anhand des Sterberegister des Standesamt XY kann eine nachträgliche Beurkundung des Sterbefalles nicht nachvollzogen werden.

        Meines Wissens wurden die Sterbefälle der Gefallenen des 1. Weltkrieges auch nicht im Nachhinein beim Wohnsitzstandesamt angezeigt.
        Wie lest ihr das ... hat sie nachgesehen und nichts gefunden oder ist sie der Meinung da existiert eh nichts und hat gar nicht nachgesehen!?

        Gruß
        Daniela

        Kommentar

        • Friedhard Pfeiffer
          Erfahrener Benutzer
          • 03.02.2006
          • 5078

          #5
          Zitat von Daniela Beck Beitrag anzeigen
          sie ist wohl der Meinung, da existiert eh nichts, und hat gar nicht nachgesehen!
          Mit freundlichen Grüßen
          Friedhard Pfeiffer

          Kommentar

          • Merle
            Erfahrener Benutzer
            • 27.07.2008
            • 1273

            #6
            Hallo Daniela,

            sie schreibt ja vom Wohnsitzstandesamt - das mag ja zutreffen, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß die Sterbeurkunden beim Heimatstandesamt (Geburtsort) vorhanden sein müßten.

            Wenn Dein Urgroßvater erst später für tot erklärt wurde, geschah dies vielleicht übers Amtsgericht?

            Klingt ja schon so, als hätte sie nachgeschaut und nichts gefunden...

            Gruß
            merle

            Kommentar

            • Karen

              #7
              Jedenfalls muss dem Standesamt bei der 2. Heirat der Urgroßmutter ja ein Nachweis über den Tod des ersten Mannes vorgelegen haben. Wo werden die Belegakten aus der Zeit von dem Ort aufbewahrt? Das müsste das Standesamt eigentlich wissen.

              Kommentar

              • itau

                #8
                Re: Frage zu Sterbeurkunde : gefallene Soldaten

                Guten Abend Daniela ,

                die Sterbeurkunde müßte beim zuständigen Standeamt liegen , wo der
                Soldat gefallen ist , eine Meldung über Todestag und Sterbeort des Soldaten
                ging an das Einwohnermeldeamt ( letzter Wohnort).

                Kommentar

                • Regine G.

                  #9
                  Hallo Daniela,

                  mein Großvater ist 1944 gefallen. Meine Großmutter ist durch einen Soldaten in Ihrer Wohnung von dem Tod benachrichtigt worden. Nach Kriegsende 1947 ist meine Großmutter eine zweite Ehe eingegangen und brauchte zu dem Zweck eine Sterbeurkunde vom Ehemann Nr.1. Es wurde ihr im Standesamt (des damaligen Wohnortes) eine Abschrift (leider nur, muß dringend mal eine Kopie vom Eintrag beantragen) vom Sterbeeintrag ausgestellt. Das heißt für mich, daß der Tod meines Großvaters dort beurkundet wurde. Ich denke Du solltest hartnäckig bleiben und dem Standesamt erneut Dein Anliegen vortragen.

                  Ich habe hier in Hamburg ein Standesamt mit dem ich ähnliche Erfahrungen gemacht habe. Die haben ständig behauptet von einem Vorfahren von mir keinerlei Unterlagen zu haben. Ich hatte schriftlich, telefonisch und zweimal persönlich angefragt, aber nichts. Dann habe ich meine Informationen über das General-Register Hamburg erfragt und siehe da alle Urkunden (Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunde) liegen im besagten Standesamt. Die haben dann vom mir einen etwas direkteren Brief bekommen nebst Kopie vom Schreiben des General-Registers und es hat kaum drei Tage gedauert bis ich die Kopien in der Post hatte.


                  Viel Glück

                  Regine

                  Kommentar

                  • Daniela Beck
                    Erfahrener Benutzer
                    • 23.08.2008
                    • 435

                    #10
                    Hallo an alle!

                    Zitat von Merle Beitrag anzeigen
                    bin mir ziemlich sicher, daß die Sterbeurkunden beim Heimatstandesamt (Geburtsort) vorhanden sein müßten.
                    Sein damaliger Wohnort war auch sein Geburtsort, somit bin ich auch beim richtigen Standesamt.

                    Zitat von Merle Beitrag anzeigen
                    Wenn Dein Urgroßvater erst später für tot erklärt wurde, geschah dies vielleicht übers Amtsgericht?
                    Es ist alles möglich!? Ich weiß nicht wann die Familie über seinen Tod unterrichtet wurde. Aber nachdem es ein Sterbedatum (oder vielmehr gleich drei gibt) denke ich nicht das er vermisst war und irgendwann für tot erklärt wurde.

                    Zitat von Karen Beitrag anzeigen
                    Wo werden die Belegakten aus der Zeit von dem Ort aufbewahrt? Das müsste das Standesamt eigentlich wissen.
                    Diese Belegakte liegt doch dann im Ort der zweiten Heirat oder!? Weil ich weiß weder wann die zweite Hochezeit stattfand noch wo. Da müsste ich nochmal die Verwandtschaft nerven, evtl. weiß da jemand doch noch was.

                    Zitat von itau Beitrag anzeigen
                    die Sterbeurkunde müßte beim zuständigen Standeamt liegen , wo der Soldat gefallen ist , eine Meldung über Todestag und Sterbeort des Soldaten ging an das Einwohnermeldeamt ( letzter Wohnort).
                    Also gibt es in diesem Fall bei einem Standesamt in Frankreich eine Sterbeurkunde meines Urgroßvaters? Kann man beim Einwohnermeldeamt auch Anfragen stellen!?

                    Zitat von Regine Giebel Beitrag anzeigen
                    Ich denke Du solltest hartnäckig bleiben und dem Standesamt erneut Dein Anliegen vortragen.
                    Ja ich glaube das werde ich auch.

                    Es könnte doch alles so einfach sein ...

                    Gruß
                    Daniela

                    Kommentar

                    • itau

                      #11
                      Re : Sterbeurkunde , gefallene Soldaten

                      Guten Abend Daniela ,

                      Du kannst beim Einwohnermeldeamt nachfragen , es kann aber sein das die Melderegister aus dieser Zeit ausgelagert sind , in einem Stadtarchiv , deshalb gleich fragen.
                      Frage ??? , schon mal beim Militärarchiv nachgefragt , nach Auszug aus dem Militärpass ( Kriegsstammrolle )

                      Kommentar

                      • Daniela Beck
                        Erfahrener Benutzer
                        • 23.08.2008
                        • 435

                        #12
                        Hallo!

                        Zitat von itau Beitrag anzeigen
                        Frage ??? , schon mal beim Militärarchiv nachgefragt , nach Auszug aus dem Militärpass ( Kriegsstammrolle )
                        Meinst du beim bayerischen Hauptstaatsarchiv in München!? Falls ja, da habe ich vor einem Monat per Email angefragt, aber seit dem hat sich niemand gemeldet.

                        Vielleicht sollte ich mein Anliegen nochmal in einem Brief vortragen!?

                        Gruß
                        Daniela

                        Kommentar

                        • PetraW
                          Erfahrener Benutzer
                          • 05.08.2008
                          • 507

                          #13
                          Gefallene Soldaten

                          Hallo Daniela

                          der Großvater meines Mannes war zuerst vermisst . Ein Kamerad des Großvaters hat eine eidesst.Erklärung abgegeben , das Opa in einem
                          Arbeitslager in Stalino (Ukraine) zu Tode gekommen ist .
                          Von der Dienststelle WAST in Berlin hatte die Oma die Nachricht bekommen und das Standesamt auch .Dem Standesamt obliegt die Ausstellung der Sterbeurkunde (steht auf der Mitteilung) .

                          LG Petra
                          www.albert-petras-ahnenliste.de.tl

                          http://www.zwittau.de/orte/rothmuehl/rothmuehl.htm

                          Kommentar

                          • itau

                            #14
                            Re : Sterbeurkunde gefallene Soldaten

                            Hallo Daniela ,

                            Geduld muß man bei solchen Anfragen haben ,

                            versuch es mal hier :

                            Kommentar

                            • Daniela Beck
                              Erfahrener Benutzer
                              • 23.08.2008
                              • 435

                              #15
                              Hallöchen!

                              Zitat von itau Beitrag anzeigen
                              Geduld muß man bei solchen Anfragen haben
                              Geduld ist auch nicht das Problem, ich habe nur Angst das meine Mail nicht angekommen bzw. in einem Spam Ordner verschollen ist. Eine kurze Mail mit "Ok, wir werden das bearbeiten" hätte mir ja schon gereicht. So häng ich doch ein wenig in der Luft.

                              Ach herje, was gibt es denn noch alles! Ich dachte die "Sachen" der Soldaten aus Bayern (1. WK) liegen alle in München!? Kann dort (dein Link) wirklich etwas von meinem Urgroßvater vorhanden sein?

                              @Petra

                              Kannst du mir erklären was "Dem Standesamt obliegt die Ausstellung der Sterbeurkunde" bedeuted. Mir ist die genaue bedeutung des Wortes "obliegt" nämlich nicht klar und Tante Google konnte mir grad auch nicht helfen. *schäm*

                              Gruß
                              Daniela

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X