Was habt Ihr heute unternommen in Sachen Ahnenforschung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Matthias Möser
    Erfahrener Benutzer
    • 14.08.2011
    • 2264

    #61
    Ich habe heute eine Suchanfrage an das militärische Bundesarchiv in Freiburg/Breisgau bezüglich meines Großvaters und Generalstabsoffizier (Ia) in der 221. Sicherungsdivision der Wehrmacht (Standort:Breslau) gestellt. Hoffe auf Unterlagen zu seinem militärischen Werdegang.

    Gruß
    Matthias
    Suche nach:
    Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
    und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
    Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
    Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
    Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
    Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
    Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)

    Kommentar

    • Olivia
      Erfahrener Benutzer
      • 26.10.2010
      • 406

      #62
      Hallo,
      ... ich habe diese Woche endlich (schon länger vor mir hergeschoben) an die Gedenkstätte des KZ Ravensbrück gemailt... vom hörensagen weiß ich von meiner Oma, daß ihre leibliche Mutter (also meine Uroma) von 1943-1945 dort gewesen sein soll (vielleicht sogar in den letzten Kriegswirren/Tagen noch nach Auschwitz kommen sollte)... gestorben ist sie erst 1967 in Weimar (die Sterbeurkunde liegt mir vor)...
      Oma ist ja ab dem 3.Lebensjahr (geboren 1925) bei Pflegeeltern aufgewachsen (muß davor auch schon in einer anderen Pflegefamilie gewesen sein) und hatte leider keinen Kontakt zu ihren leiblichen Eltern... von daher bin ich nun umso gespannter, was ich noch zum Leben meiner Uroma herausfinden könnte, auch die ganzen Lebensumstände/mögliche Hintergründe und greife buchstäblich nach jedem Strohhalm... mal schauen, was es noch für Anhaltspunkte gibt und ob es sich bewahrheitet, daß sie in Haft in Ravensbrück war und vor allem, weswegen...
      Suche nach folgenden FN in Thüringen: Bauer, Beyer, Blume, Boblenz, Boße/Bosse, Böttcher, Delle, Ernemann, Fürstenberg, Gräßer, Güldenzopf, Hemmleb, Jäger, Karst, Kreuzberg, Lange, Liebermann, Lutze, Mackrodt/Mackroth, Matthis, Peter, Rasch, Rauschardt, Reichardt, Rockstedt, Rottorf, Schmidt, Simon, Sonnrein, Stichling, Stößel, Wagner, Wendel, Wenzel, Werther, Wolf
      in Berlin: Schmidt-Sdolarski
      in Posen (heut. Polen): Schmidt, Sdolarski, Florkowska
      für jeden Hinweis! GLG; Olli

      Kommentar

      • Lauer1974

        #63
        Ich werde heute weiter meine Excelliste fortführen, wo ich alle angesammelten Namen usw. schon angefangen habe. Sitze da auch schon seitdem letzten Wochenende dran. Hab ich ja schon woanders geschrieben und werde das eben heute da ja sowieso Feiertag ist, in Ruhe fortführen können. Wünsche Euch allen einen schönen Vatertag und weiter versuchen, meine Daten zu sortieren und zu ordnen.

        Kommentar

        • Ursula
          Erfahrener Benutzer
          • 18.01.2007
          • 1348

          #64
          Hallo,

          ich habe heute Kontakt zu einem Forscher aufgenommen, der in der Linie, die ich gerade bearbeite schon viiiiiiiiiiel weiter ist.

          Sofort bekam ich Antwort und auch die Tel.-Nr.


          LG
          Uschi

          Kommentar

          • Baptist
            Erfahrener Benutzer
            • 27.09.2010
            • 426

            #65
            Was habt ihr heute unternommen

            Ich habe vorgestern beim Standesamt Tegernsee angerufen und ein E-Mail geschrieben, um die Kopie der Heiratsurkunde meiner Tante zu bekommen.
            Erfreulicherweise war diese heute bei der Post.
            Etwas enttäuscht war ich, da die Namen der Eltern des Bräutigams, auf die es mir auch ankam, nicht zu finden sind.
            Ich habe gleich wieder angerufen und die Standesbeamtin hat mir gesagt, dass sie die Daten abgedeckt hat. Sie hat mir aber dann doch zugesagt den zweiten Teil der Urkunde zu kopieren und zuzuschicken.
            Gleichzeitig habe ich ein weiteres Standesamt kontaktiert, um die Kopie der Heiratsurkunde einer Schwester meiner Mutter zu bekommen.

            Grüße an alle
            Baptist
            Ein Servus aus der Schanz
            Baptist

            Kommentar

            • Yvonne2107
              Erfahrener Benutzer
              • 24.03.2011
              • 117

              #66
              Ich habe heute die Geburtsstadt meines Uropas angeschrieben, mit der Bitte um Auskunft über seine Eltern und vielleicht noch vorhandene Geschwister bzw. lebende Geschwister.

              Gruß
              Yvonne

              Kommentar

              • Lauer1974

                #67
                Ich habe durch Freund Google heraus gefunden, das ein Kreibaum (Theodor) sogar Bürgermeister von Hehlen gewesen war und ich werde mir da noch mehr Infomaterial besorgen. Das wußte ich bislang auch noch nicht, weil ich eigentlich auf der Spur von einem anderen Theodor Kreibaum gewesen war, aber da paßte leider das Jahr nicht und nun haben wir sogar einen Bürgermeister in der Namensliste drin.

                Gruß Barbara

                Kommentar

                • vec
                  Benutzer
                  • 03.05.2009
                  • 71

                  #68
                  Hallo,

                  ich habe heute meine Gedcom-Datei in ein anderes Verwaltungsprogramm (Gen plus) eingespielt und habe dann mal den Fehlercheck durchlaufen lassen. Jetzt muss ich Tippfehler beseitigen - glücklichweise nur wenige und kann endlich die Patronyme vernünftig verwalten.
                  Dazu muss ich zwar jeden Friesen nochmal einzeln anfassen (Ich habe sehr viele Einträge aus der vor-napoleonischen Zeit, als die Familienzugehörigkeit nur durch das Patronym und die - glücklicherweise - meist streng eingehaltene Tradition der Vornamensvergabe erkennbar war.) -aber das Ergebnis rechtfertigt den Aufwand.

                  Frohe Pfingsten bzw. ein schönes langes Wochendene

                  Christiane
                  Jackenkrull usw. aus Dolberg - wie kam er nach Friesland?

                  Kommentar

                  • Lauer1974

                    #69
                    hab heute erstmal weiter gemacht und mir meine Aktenordner vorgenommen, die ich dann noch mit Inhalten bestücken muss. Habe jetzt wohl mittlerweile da auch mein eigenes Ordnungssystem gefunden und das bedeutet, das ich damit noch weiter machen muss. Wünsche Euch frohe Pfingsten. So hat man irgendwie fast täglich schon sein Tun in der Ahnenforschung.

                    Gruß Barbara

                    Kommentar

                    • gki
                      Erfahrener Benutzer
                      • 18.01.2012
                      • 4886

                      #70
                      Ich habe mir die Urkunden von St. Salvator bei monasterium.net durchgesehen und tatsächlich eine von 1644 gefunden, die für einen Ahnen und seine Frau ausgestellt wurde.
                      Gruß
                      gki

                      Kommentar

                      • Baptist
                        Erfahrener Benutzer
                        • 27.09.2010
                        • 426

                        #71
                        Was habt ihr heute unternommen

                        Liebe Ahnenforscher,

                        ich habe heute schon mit dem Standesamt, in dem meine Großeltern 1906 geheiratet haben, telefoniert und nach den Trauzeugen gefragt, die auf der Heiratsurkunde nicht vermerkt sind. Ich hoffte, dass der Bruder meiner Großmutter, den ich bisher nicht hab ausfindig machen können als Trauzeuge fungierte. Leider Fehlanzeige.

                        Desweiteren habe ich sowohl mit dem Pfarramt, als auch mit dem Standesamt in Pegnitz für Mitte Juni Termine vereinbart, um selbst in den Büchern zu suchen, um in der Linie meines Großvaters mütterlicherseits weiterzukommen.

                        Dies wird mein erster Besuch in diesen Ämtern, den ich schon seit einiger Zeit vor mir herschiebe. Ich werde mich gut vorbereiten, damit ich nicht zuviel Zeit brauche und hoffe auch auf Unterstützung.

                        Das war heute schon ein wichtiger Schritt.

                        Servus sagt der Baptist aus Niederbayern
                        Ein Servus aus der Schanz
                        Baptist

                        Kommentar

                        • gudrun
                          Erfahrener Benutzer
                          • 30.01.2006
                          • 3277

                          #72
                          Hallo,

                          ich habe gestern mit einer Cousine x-Grades telefoniert.
                          Habe einige Neuigkeiten erfahren und daß es in der Familie
                          auch einen Familienforscher gibt.
                          Besser kann es nicht laufen.

                          Baptist, ich wünsche Dir viel Glück in Pegnitz

                          Viele Grüße
                          Gudrun

                          Kommentar

                          • Lauer1974

                            #73
                            Hab heute mit dem Amtsgericht Großburgwedel telefoniert, bezüglich des Falles meiner Urgroßeltern wegen der Stellmacherei gefragt. Aber leider braucht der gute Mann dazu näherere Angaben, wie die Flurbezeichnung usw. Die hab ich natürlich noch nicht vorliegen, aber wenn ich zum späteren Zeitpunkt was habe, kann ich dort auch erfreulicherweise dann einen Blick in die alten Grundbucheintragungen werfen. Da kommt richtig Freude auf.

                            Außerdem überarbeite ich derzeit meine Homepage nochmal anders, weil mir das alte Layout nicht gefallen hat und das nimmt allein schon sehr viel Zeit in Anspruch und habe auch eine Mail bekommen bezüglich der Hilfe vom Rittergut Katerbow bei Neuruppin. Und werde entsprechende Daten ,die sie brauchen nochmal hinmailen um dort auch weitere Auskunft per Mail dann zu bekommen. Na so geschmiert kann es gerne weiterlaufen.

                            Gruß Barbara

                            Kommentar

                            • Der Suchende
                              Gesperrt
                              • 04.07.2008
                              • 2360

                              #74
                              Hallo,
                              wurde heute vom Stadtarchiv Baunatal angerufen. Die Archivarin bat mich um Hilfe. Es war dort ein amerikanisches Ehepaar. Sie suchten nach den Ahnen Ihrer (Linda Kennedy) Linie. Der Anfang Ihrer Linie liegt in meinem Geburtsort (Großenritte).
                              Bei der ersten Eintragung in Deutschland (Georg Ackermann, geb.: 1825) habe ich festgestellt: Verwandschaft.
                              Viele Grüße
                              Heinrich

                              Kommentar

                              • Fronja
                                Erfahrener Benutzer
                                • 12.10.2007
                                • 577

                                #75
                                Ich mache mich auf die Suche nach der Sterbeurkunde meines Ururopas. Das Datum habe ich heute erfahren. Denke aber mal, sie wird auch im Archiv in Castrop zu finden sein.

                                Gruß
                                Stefanie
                                Bickhard(t), Rühl - Simmershausen
                                Jantzen, Jentz, Grabow, Zeisi(n)g - Kröpelin, Dorf Glashagen, Grevesmühlen, Grebbin, Wismar
                                Badzinski, Gellerich - Hannover
                                Badzinski, Heiermann, Schafstein, Hö(oe)v(f)ener - Castrop-Rauxel, Herne und Umgebung
                                Badzinski, Trojan - Kr. Sensburg

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X