Wenn es einfach nicht weiter will ....

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Fireangel
    Erfahrener Benutzer
    • 04.06.2023
    • 138

    Wenn es einfach nicht weiter will ....

    Hallo liebe Mit-Ahnenforscher!


    Heute habe ich mich noch ein letztes Mal an einem ewigen Hängepunkt in meiner Ahnenlinie versucht, den 4fach-Urgroßeltern aus meiner mütterlichen Linie. Und bin deutlich gefrustet....
    Nicht dass nicht genug Material vorläge - es gibt alle Matrikeln aus dieser Gegend zurück bis ca 1600. Sollte also kein Problem sein. Vermutlich habe ich deswegen gefühlt sehr viel Zeit in diese Linie gesteckt, mit wenig Output...
    Frustrierend kommt hinzu, dass eigentlich alle notwendigen Angaben ausreichend lesbar sind. Und in dieser Gegend die Pfarrer zwar nicht mit Infos um sich werfen, aber Namen etc eigentlich 95% korrekt waren und auch Sterbeangaben mit Altersangaben etc recht genau getroffen haben. Somit eigentlich gute Voraussetzungen.
    Ich habe mittlerweile auch die Matrikeln der jeweiligen Nachbar-Pfarreien auch abgeklappert.
    Und doch finde ich für meine 4-fach- URgroßeltern bei beiden keinen Geburtseintrag.... einzig die Hochzeit der Beiden habe ich recht anstandslos gefunden:https://data.matricula-online.eu/de/...gen/2-H/?pg=24
    Dass er aus Eppisburg kommt, und sie aus Weiler (nachmalig Glöttweiler genannt, damals zu Aislingen gehörig, später in Glött aufgegangen), war auch locker lesbar..., die Familien gibt es in den Orten auch mit diesen Nachnamen, und doch finde ich sie beide nicht.


    Und nun fange ich langsam an, den Überblick zu verlieren (trotz Mitschriften) und denke mir beim Durchblättern: "da warst du doch schon mal..."


    Wie waren euere Erfahrungen mit eigentlich aussichtsreichen Suchen, die dann so gar nicht wollten? Wie seid ihr rausgekommen aus dem Loch?

    (vielleicht brauche ich aber gerade auch einfach nur ein bisschen Zuspruch )


    herzlichen Dank fürs Lesen und dass ich mich mit meinem momentanen "Frust" nicht ganz so verloren fühle
    Zuletzt geändert von Fireangel; 29.03.2024, 16:49.
  • Horst von Linie 1
    Erfahrener Benutzer
    • 12.09.2017
    • 20066

    #2
    Zitat von Fireangel Beitrag anzeigen
    Und doch finde ich für meine 4-fach- URgroßeltern bei beiden keinen Geburtseintrag.... einzig die Hochzeit der Beiden habe ich recht anstandslos gefunden:https://data.matricula-online.eu/de/...gen/2-H/?pg=24
    Dass er aus Eppisburg kommt, und sie aus Weiler (nachmalig Glöttweiler genannt, damals zu Aislingen gehörig, später in Glött aufgegangen), war auch locker lesbar..., die Familien gibt es in den Orten auch mit diesen Nachnamen, und doch finde ich sie beide nicht.

    Eine Suchanzeige unter Nennung der Namen hätte weitaus weniger Zeit in Anspruch genommen als das Verfassen dieses Themas.
    Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
    Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
    Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

    Und zum Schluss:
    Freundliche Grüße.

    Kommentar

    • Fireangel
      Erfahrener Benutzer
      • 04.06.2023
      • 138

      #3
      Es ging mir führend um die für mich bisher frustrane und erfolglose eigene Suche und den Erfahrungsaustausch mit anderen ähnlich Betroffenen, nicht darum, dass jemand mir suchend unter die Arme greift.
      Der Link sollte nur stellvertretend für den Informationsgehalt dienen. Ich stehe zum ersten Mal in dieser Form an, auch wenn ich schon einige Male hier um Hilfe angefragt hatte.



      Sollte allerdings jemand bezüglich dem aufgeführten Beispiel gerne helfen möchten, der andere Ansätze oder Erfahrungen wie ich hat, würde ich mich sehr freuen.


      (ich bin absolute Hobbyforscherin und nur 1-3 Stunden mal an einem Wochenende oder freiem Tag auf Suche - daher bitte um Verzeihung für vermeintliche Banalitäten für jemanden mit mehr Erfahrung)

      Kommentar

      • hessischesteirerin
        Erfahrener Benutzer
        • 08.06.2019
        • 1360

        #4
        ich versteh dich - ich hab auch eine Linie, bei der ich partout nicht weiterkomme und bereits 1762 Schluss ist... die Geburt der Dame lässt sich nicht finden und da nutzen auch meine Kontakte zu regionalen Forschern nichts, sie will einfach nicht gefunden werden.

        bei uns hat der Pfarrer "liederlich" gearbeitet und erst in den alten Amtsbüchern wurde ich hier und da fündig... aber ich für meinen Teil habe mir dann immer andere Linien vorgenommen, um Teilerfolge feiern zu können.

        Kommentar

        • Hedwiga
          Erfahrener Benutzer
          • 06.04.2019
          • 246

          #5
          Wenn es einfach nicht weiter will .....

          Hallo fireangel,


          nicht beirren lassen, "Oberlehrer" gibt es immer und überall.


          Um Verzeihung muss hier niemand bitten. Ich gehe mit unangemessenen Kommentaren inzwischen gelassen um. Die Anzahl der Beiträge im
          Forum betrachte ich nicht zwingend als Gradmesser für Professionalität, Erfahrung und Qualität.


          Ich habe auch eine Linie bei der 1769 Schluss ist, alle Versuche weiter zu kommen schlagen fehl, jetzt hoffe ich auf den Zufall und beschäftige mich
          mit einer anderen Linie in derselben Region.


          Ich wünsche ein frohes Osterfest,


          Hedwiga
          Ich grüße freundlich

          Hedwiga

          Kommentar

          Lädt...
          X