"Wer no in Wien net war..."

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Muckl-Löi
    Erfahrener Benutzer
    • 16.03.2015
    • 2592

    "Wer no in Wien net war..."

    Hallo Kollegen,

    ich suche den Text von "Wer no in Wien net war..." in der Version von 1944 (Schrammeln) mit Marte Harell, Hans Moser, Paul Hörbiger...
    Hier wäre ich für eure Hilfe dankbar.

    Viele Grüße
    Oskar
  • sternap
    Erfahrener Benutzer
    • 25.04.2011
    • 4072

    #2
    Wer no in Wien net war Text: D. P., Musik: Johann Schrammel Refrain: Wer no in Wien net war und Linz net kennt, wer net in Graz drin schon spazier’n is g’rennt, wer Salzburg net hat g’sehn, das Paradies, hat kein Begriff davon, was Öst’reich is.



    einige übersetzungen.
    fix Laudon Mond und Stern. ist ein fluch, zuerst wird der feldherr freiherr von laudon verflucht, dann mond und sterne.




    Wir sag’n sofort zu sö, wir sagen sofort zu ihnen
    ja habts ös a Idee? ja habt ihr eine idee


    wie er grad fecht am Land wie er soeben bettelt am land
    fortschubiert, abschubiert, abgeschoben
    mir ziagt’s halt allweil her mich zieht es halt immer her


    Zuletzt geändert von sternap; 16.03.2024, 10:39.
    freundliche grüße
    sternap
    ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
    wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




    Kommentar

    • Muckl-Löi
      Erfahrener Benutzer
      • 16.03.2015
      • 2592

      #3
      Hallo sternap,

      besten Dank für Deine Hilfe.

      Viele Grüße
      Oskar

      Kommentar

      • hionoxy
        Erfahrener Benutzer
        • 31.03.2021
        • 630

        #4
        Heute klingt's in Wien wohl (mitunter) etwas anders!

        Hier der aus dem sechsten Bezirk stammende Bibiza (Nicht was ich generell höre, aber trotzdem lustige Wortspiele):



        "Ich fahr nach Hietzing, wo ich Hits sing'" (Hietzing wird mit kurzem i gesprochen).

        Gruß aus Wien (-:
        Zuletzt geändert von hionoxy; 02.04.2024, 01:49.
        • Bernolsheim (Elsass): Johann Georg Higel(l)/Hügel/Heigel/Heichel (geb. 1726–1751)
        • Augsburg: Dil(l)baum/Tüllbaum/Thillbaum und Negges/Neggis/Neggiß/Neckhes (jeweils vor 1531)
        • Staufen/Pfalz-Neuburg: Brandl/Brandle/Brandlin
        • Ulm: Aitinger, Schilling, Hillmann (16. Jh.)
        • Nördlingen: Geißel, Moll, Krauß
        • Oberthulba: Kleinhenz, Schmitt, Veith, Hergenröther
        • Allgäu: Vagabundenfamilie Filler/Füller (18. Jh.)

        Kommentar

        • Muckl-Löi
          Erfahrener Benutzer
          • 16.03.2015
          • 2592

          #5
          Hallo hionoxy,

          vielen Dank für das Kontrastprogramm.


          Viele Grüße
          Oskar

          Kommentar

          Lädt...
          X