Alte Dokumente konservieren: Über den Sinn und Unsinn von Hüllen, Folien und Laminieren

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Rüster
    Neuer Benutzer
    • 07.11.2006
    • 5

    Alte Dokumente konservieren: Über den Sinn und Unsinn von Hüllen, Folien und Laminieren

    Moin Moin!

    In meinen Unterlagen habe ich viele alte Original-Dokumente die - zum Teil - nicht sehr gut erhalten (angefressen - zerfallen) sind.

    Hat Jemand Erfahrungen wie man diese Unterlagen (elektronisch sind sie natürlich alle erfaßt) - für die Nachwelt - konserviert.

    Mir kam in den Sinn die Papiere "ein zu laminieren".
    Spricht etwas dagegen - bzw. hat Jemand Erfahrungen damit.

    Bis die Tage

    Frank
  • dé.wé.
    Benutzer
    • 23.08.2005
    • 26

    #2
    RE: Dokumente erhalten (konservieren)

    Hallo Frank,

    knappe Infos dazu findest Du hier: http://wiki.genealogy.net/index.php/...2C_Kopien_usw.

    Material, das für Deine Zwecke geeignet ist, kannst Du über Google finden, Suchwort "Archivbedarf": http://www.google.de/search?hl=de&q=...cr%3DcountryDE, das erste und das dritte Ergebnis sollte schon recht brauchbar sein.

    Beste Grüße,
    Dirk.
    Sachsen: Weßner, Kund, Heilmann (Burgstädt), Heyne, Wadewitz, Graichen, Reinsdorf
    Thüringen: Kunze (Eisenberg, Monstab), Heilmann (Altenburg, Meuselwitz)
    Nord- u. Mittelböhmen: Rosenkranz, Kohlschütter, Wend, Hanuschka, Sláma, Rubaš

    Kommentar

    • Siegfried Mühle
      Erfahrener Benutzer
      • 13.10.2006
      • 211

      #3
      RE: Dokumente erhalten (konservieren)

      Guten Tag Fank,

      ich würde mit den alten Dokumenten ins nächstgelegen Archiv fahren und mich dort beraten lassen. Da spielen sehr viele Faktoren mit, die man hier weder aufzählen noch berücksichtigen kann.
      Wenn durch falsche Behandlung etwas zerstört wird (das kann sich erst nach Jahren bemerkbar machen) ist alles dahin.

      Siegfried (Mühle)

      Kommentar

      • Der_Preuße
        Benutzer
        • 05.10.2006
        • 47

        #4
        Allgemeine Aufbewahrung

        Hallo Leute,

        ich habe mir diesen Thread und den anderen "Klammern..." durchgelesen und hab gemerkt dass meine Aufbewahrung in Klarischthüllen wohl sehr ungünstig ist. Werd ich bei Zeiten gleich mal ändern.
        Meine Sammlung der Feldpostbriefe meines Urgroßvaters aus dem 1. WK habe ich allerdings fein sortiert in so einem Album (auch Klarsichtfolie vorn) - ist dann wohl auch sehr ungünstig oder? Zumal die Feldpostkarten und Briefe alle mit Bleistift geschrieben sind. Habt ihr sonst ne Idee wo ich die sonst so gut sortiert (alle nach Datum geordnet) dauerhaft erhalten kann?

        Viele Grüße,
        Norman!

        Kommentar

        • andyost
          Neuer Benutzer
          • 21.02.2007
          • 1

          #5
          Alte Dokumente konservieren: Über den Sinn und Unsinn von Hüllen, Folien und Laminieren

          Hallo,
          ich habe alte Unterlagen von meinem Vater übernommen. Diese würde ich jetzt gerne in Klarsichthüllen unterbringen, damit sie gut geschützt sind.
          Da ich weiß, dass diese Schutzhüllen säurefrei etc. sein müssen, suche ich jetzt einen preiswerten Anbieter. Kann mir jemand dabei helfen? Evtl. auch Informationen, was für Klarsichthüllen sinnvoll sind, bzw. wie die genau heißen.
          Danke in Voraus
          Andy

          Kommentar

          • Garfield
            Erfahrener Benutzer
            • 18.12.2006
            • 2155

            #6
            Bitte korrigier mich einer, wenn ich falsch liege... aber es gibt doch keine säurefreien Plastikhüllen? Nur säurefreie Papier- bzw. Kartonhüllen. Ansonsten würd ich einfach normale, ungefärbte Papierhüllen (also Aktenmäppchen) nehmen.
            Viele Grüsse von Garfield

            Suche nach:
            Caruso in Larino/Molise/Italien
            D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und Montréal/Kanada
            Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
            Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
            Wyss von Arni BE/Schweiz
            Keller von Schlosswil BE/Schweiz

            Kommentar

            • Silanna
              Erfahrener Benutzer
              • 14.02.2007
              • 178

              #7
              RE: Hüllen für alte Unterlagen

              Hallo Andy,

              ich habe meine alten Dokumente in einem Bogenalbum, B3, (eigentlich für Briefmarkenbögen) aus dem Albenverlag Kobra, untergebracht. Da bekommt man nämlich die Garantie, daß die Folien absolut weichmacherfrei sind. Allerdings ist das Album nicht sooo preiswert, dafür kann ich bis zu 100 Dokumente unterbringen. Ich geb Dir mal die Website:

              Kobra, Rudi Schlattner GmbH, Nürtingen, Hersteller von Briefmarkenalben, Münzalben, Ansichtskartenalben, Einsteckkarten, Folienhüllen und anderem Sammlerzubehör


              Das ist nur ein Vorschlag, Du kannst es Dir ja mal anschauen.

              Grüße
              Silanna

              Kommentar

              • Florian
                Benutzer
                • 22.09.2006
                • 89

                #8
                Ich habe zu diesem Thema auch noch mal eine Frage.

                Gehen wir davon aus, ich habe mich jetzt für eine Archivbox entschieden, es passen aber natürlich mehrere "Stücke" hinein.

                Diese hier:





                Wie sollte man diese ablegen?

                (Beispiel Urkunde)

                Über einander legen bei mehreren?

                Wenn ja, trennen? Wie? (evtl. mit einem normalem weißen Blattpapier)

                Gruß

                Kommentar

                • Garfield
                  Erfahrener Benutzer
                  • 18.12.2006
                  • 2155

                  #9
                  Wenn die Schachteln ganz voll sind, kann man sie stellen, ansonsten aber auf keinen Fall! Stellt man halbvolle Schachteln, gehen die Akten darin kaputt, weil sie sich biegen bzw rutschen. Trennen der Dokumente bringt nur was, wenn das Papier auch säurefrei ist, ein normales weisses Blatt macht also vielleicht nur noch was schlimmer. Fotos hingegen würde ich besser trennen, weil sich die mit der Zeit auflösen und dann aneinander kleben [können].
                  Viele Grüsse von Garfield

                  Suche nach:
                  Caruso in Larino/Molise/Italien
                  D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und Montréal/Kanada
                  Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
                  Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
                  Wyss von Arni BE/Schweiz
                  Keller von Schlosswil BE/Schweiz

                  Kommentar

                  • Eva64
                    Erfahrener Benutzer
                    • 08.07.2006
                    • 811

                    #10
                    Und wenn man dann so sorgfältig lagert, nicht vergessen alle Metallklammern zu entfernen.

                    Grüßle
                    Eva

                    Kommentar

                    • Der_Preuße
                      Benutzer
                      • 05.10.2006
                      • 47

                      #11
                      Hallo Florian,

                      um ganz sicher zu gehn, kannst du die Dokumente in Klarsichthüllen und dann in den Karton geben ...wenn du die klarsichthüllen weglässt, dann die Dokumente auf jedenfall voneinander trennen, auf keinen fall mit normalem papier sondern mit Pergamynpapier (findste beim Auktionshaus). Für Fotos gilt das gleiche, die jedoch am besten in Pergamynhüllen...da bin ich auch grad bei alles einzutüten ...achso und am besten die wichtigen vorher einscannen dann hat man alles schon mal hinter sich. (Dokumente sicher auch)

                      Gruß,
                      Norman

                      Edit: Eigentlich klar, aber alles an einem dunklen, trockenen und einigermaßen konstant warmen ort lagern (18-20 °C)

                      Kommentar

                      • GiselaR
                        Erfahrener Benutzer
                        • 13.09.2006
                        • 2196

                        #12
                        Hallo an euch alle,
                        habe den Thread mit Interesse verfolgt, weil ich demnächst vor genau dieser Frage stehe.
                        @Silanna: welche Größe haben diese Hüllen, die du benutzt? Habe mir die Seite angesehen, aber nur zu kleine gefunden. Vielleicht habe ich aber auch was wichtiges übersehen.

                        Was ich brauchen werde, sind Klarsichthüllen (natürlich ohne Weichmacher etc. also "dokumentenecht") bzw. Papierbögen, um Fotos dazwischen zu legen. Dabei meine ich hauptsächlich die ganz alten, die auf Pappkarton aufgeklebt sind und ganz unglaublich ungewöhnlich Formate haben.
                        Für Schriftdokumente habe ich das Problem, daß sie keinen heutigen Maßen entsprechen (Klarsichthüllenproblem). Also z.B. Gibt es Briefe, Anschreiben, u.ä. unter anderem aus den 30er Jahren, die von der Breite in etwa DIN A4 entsprechen, aber so viel höher sind, daß sie aus jeder Hülle oben rausgucken würden. Dann wieder gibt es solche, die zwar kürzer sind, dafür zu breit (und natürlich auch nicht gedreht reinplassen)

                        @Norman: falls das große Auktionshaus im Internet gemeint ist: mit dieser Technik komme ich nicht zurecht, kennt jemand noch andere Bezugsquellen für Privatpersonen?

                        Zum Schluß noch: ich habe schon in Foren und Listen Diskussionen über Geeignetheit von Klarsichtfolien verfolgt und möchte das hier nicht erneuern. Allerdings ist mir eins aufgefallen: gestern habe ich beim Fotosortieren einige Paßbilder aus den 50ern in damaligen Original-Plastikhüllen gefunden. Die waren intakt und frisch wie am ersten Tag, obwohl sie vermutlich seit 50 Jahren darin ruhten. Nach allem was ich bisher dazu gehört habe müßten sie eigentlich von Weichmachern gradezu zerfressen sein.

                        Viele Grüße
                        Gisela
                        Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels

                        Kommentar

                        • Der_Preuße
                          Benutzer
                          • 05.10.2006
                          • 47

                          #13
                          Hallo Gisela,

                          das mit dem Internetauktionshaus bezog sich nur auf die Pergamynhüllen. Falls Du diese suchst, dann gibts die hier beispielsweise:



                          Oder Du fragst in guten Fotostudios, die haben sowas auch hin und wieder, jedoch nicht gerade günstig.

                          Grüße.

                          Kommentar

                          • Silanna
                            Erfahrener Benutzer
                            • 14.02.2007
                            • 178

                            #14
                            Hallo Gisela,

                            da meine Dokumente nicht so groß sind, reicht mein Bogenalbum in dem Format: 24,5 cm breit- 31,5 cm hoch. (B3)

                            Das Bogenalbum B6 hat das Format: 34 cm breit - 38 cm hoch. 50 Doppelhüllen für 100 Blätter!

                            Wenn man weichmacherfreie Klarsichthüllen im großen Format braucht, sind sie einzeln teuer, so um 2 Euro p.St. Oder man besorgt sie sich gebraucht, dann sind sie billiger, aber oftmals mit Schildchen beklebt, die man nicht mehr entfernen kann.

                            Um meine Fotos zu schützen, besorge ich mir absolut säurefreies Papier in der Buchbinderei oder über den Briefmarkenhändler.

                            Grüße
                            Silanna

                            Kommentar

                            • Florian
                              Benutzer
                              • 22.09.2006
                              • 89

                              #15
                              Ganz kurz.

                              Sind die Bogenalben säurefrei?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X