Alte Dokumente konservieren: Über den Sinn und Unsinn von Hüllen, Folien und Laminieren

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • GiselaR
    Erfahrener Benutzer
    • 13.09.2006
    • 2194

    #31
    RE: Hüllen für die Ewigkeit

    Hallo Ursula,
    ja da hab ich mich wohl ein wenig provokativ ausgedrückt (grins). Ich erinnere mich an einem "Dreikampf! zwischen meinem Scanner, mir und einen reichlich angefressenen (im Wortsinn) Zeitungsblatt von 1911, der endete damit, daß ich in einen copy-Shop gefahren bin. Bei einem Artikel aus einem Personen-Lexikon (mit Bild) hab ich mir das nicht angetan (das wiegt mehrere Kilo und ist ca DIN A2). Seit ich eine digitale Kamera habe, erübrigen sich diese Grenzfälle. handlichere Originale lege ich ebenso gesittet und ungewurschtelt auf meinen Scanner wie du

    Im übrigen kann ich ebenso zu alten Dokumenten sagen, daß sie erstaunlicherweise jahrzenhtelange Aufenthalte in Kellern und Schuppen (Dachboden ist meistens Luxus, weil trockener) und unzählige Umzüge (bei mir teilweise bis zu 5-7) in einem frischen Zustand überstehen, daß man sich nur wundern kann. Dabei möchte ich nochmal an das Foto, das ca 50 Jahre in einer Klarsichthülle überlebt hat, aus einer Zeit, als man noch garnicht wußte, was weichmacherfreie Folien sind.
    Andererseits habe ich einige vollständig verdorbene Negative aus den 30-er Jahren, die mit ihren Plastikhüllen verklebt waren. sehr schade!
    Gruß
    Gisela

    PS wenn du mal Hilfe mit deinen "altrussischen" Unterlagen brauchst, schick mir ne mail. Wenn es nicht grade zig Seiten sind, helf ich gerne mal aus.
    Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels

    Kommentar

    • Garfield
      Erfahrener Benutzer
      • 18.12.2006
      • 2154

      #32
      Ich habe alle Fotos eingescannt, somit muss ich die nicht mehr anfassen und kann sie auch gleich ins Programm integrieren. Bei Dokumenten habe ich leider noch keine Originale (nur als Scans bekommen), doch da werde ich das wohl auch mit Arbeitskopien lösen. Die Kirchenbücher habe ich alle digital abfotografiert (hat auch Vorteile, wenn man den Pfarrer kennt ), kann ich sehr empfehlen, die Qualität ist viel besser als bei Fotokopien und wenn man einen billigeren Scanner als Kamera hat, ist auch da die Qualität besser.
      Viele Grüsse von Garfield

      Suche nach:
      Caruso in Larino/Molise/Italien
      D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und Montréal/Kanada
      Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
      Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
      Wyss von Arni BE/Schweiz
      Keller von Schlosswil BE/Schweiz

      Kommentar

      • Der_Preuße
        Benutzer
        • 05.10.2006
        • 47

        #33
        Hallo an Alle,

        nachdem ich nun mein sehr interessantes Praktikum im LARCH Berlin hinter mir habe und umfassene Gespräche mit der Restauratorin führen konnte, bekommt ihr nun wie versprochen die Ergebnisse direkt von der Quelle:

        1. Einigermaßen konstante Temperaturen halten, am besten eine Luftfeuchtigkeit von 50 % ... aber wer kann das schon gewährleisten. Und dunkel und trocken lagern ist ja alles klar.

        2. Dokumente/Schriften und ähnliches in sogenannte "Jurismappen", "Archivmappen" oder dergleichen verpacken. Kann auch durchaus alles ungetrennt aufeinander liegen. (Es sei denn auf einem Dokument ist schon Schimmel oder ein Kaffeefleck oder so).

        3. Bücher müssen nicht unbedingt extra in Archivkartons, nur wenn man will. Ansonsten reicht sachgerechte Lagerung.

        4. Fotos nicht in Pergamynhüllen, sondern am besten in Fotoarchivkartons/-mappen und dann in Archivkartons. Die Pergamynhüllen enthalten Chemikalien damit das Papier durchsichtig wird, diese wirken nach längerer Zeit auf die Fotoschicht ein. Wenn man ein Foto nur um die 20 Jahre gut erhalten will reicht Pergamyn allerdings aus.
        Postkarten mit buntem Druck werden genauso wie Fotos behandelt.

        5. Wenn ein Dokument/Brief etc. geknickt/gefaltet ist, ist es ratsam es auseinander zu falten, allerdings nicht zu pressen. Das zieht sich von allein mit der Zeit. Briefe besser aus den Umschlägen nehmen (nur wenn diese farbig sind)

        6. Vergesst jegliche Art von Klarsichthüllen! Ganz egal ob weichmacherfrei, dokumentenecht oder sonstwas. Das Problem ist folgendes: Alle Papiere enthalten Wasser, wenn sich die Luftfeuchtigkeit im Raum ändert, so tut es dies auch innnerhalb des Papiers - es passt sich an. In einer Klarsichthülle hat das Papier ein eigenes "Biotop" wenn man so will - es kann sich nicht anpassen und "schwitzt" eventuell. Auf jeden Fall nimmt das Dokument Schaden.

        7. Für die, die es interessiert: Qualitative CDs und DVDs halten sich bis zu 50 Jahre, bei normalen CDs/DVDs sollte mindestens alle 10 Jahre eine neue Kopie erstellt werden.

        Die Restauratorin empfahl mir für die Langzeitarchivierung folgende Firma bei der ihr die oben genannten Materialien nicht ganz günstig erwerben könnt:
        Bestandserhaltung für die nächsten Generationen, Archivierungssysteme, Papier, Karton, Boxen, Mappen


        Wenn ihr noch Fragen habt oder irgendwas nicht verstanden habt, sagt bescheid.

        Viele Grüße,
        Norman

        Kommentar

        • Ursula
          Erfahrener Benutzer
          • 18.01.2007
          • 1348

          #34
          Original von Der_Preuße6. Vergesst jegliche Art von Klarsichthüllen! Ganz egal ob weichmacherfrei, dokumentenecht oder sonstwas. Das Problem ist folgendes: Alle Papiere enthalten Wasser, wenn sich die Luftfeuchtigkeit im Raum ändert, so tut es dies auch innnerhalb des Papiers - es passt sich an. In einer Klarsichthülle hat das Papier ein eigenes "Biotop" wenn man so will - es kann sich nicht anpassen und "schwitzt" eventuell. Auf jeden Fall nimmt das Dokument Schaden.
          Hallo Norman,

          danke für Deine Aufklärung.

          Ich habe bis jetzt keine Original-Dokumente. Die Kirchenbuch-Kopien und andere Dokumenten-Kopien, die ich habe, sind mir jedoch ebenso viel wert.

          Das würde jetzt für mich heißen, alles abfotografieren und in Kartons noch einmal ablegen. Denn ich habe alles, alles in Klarsichthüllen und die in Ordnern, die ich auch immer in die Archive mitschleppe, um immer jederzeit alles nachvollziehen zu können. Auch blättere ich gerne darin, was ja mit der Ablage in Jurismappen nicht so zusammenhängend möglich ist.

          Puuuh, das wird eine Aufgabe für lange dunkle Winterabende. Denn sichern will ich meine gesammelten Werke unbedingt.

          Viele Grüße
          Uschi

          Kommentar

          • Florian
            Benutzer
            • 22.09.2006
            • 89

            #35
            Klarsichthüllen

            Hallo zusammen,

            ich stehe kurz vor dem Kauf von ca. 1000 Klarsichthüllen (Din A4) und möchte daher nochmal nachfragen, ob einer von Euch mir eine bestimmte Marke oder ein bestimmtes Produkt nennen kann. Wir hatten diese Diskussion zwar schon einmal in sehr ähnlicher Form, aber das Thema dazu konnte ich nicht auffinden. Naja, wenn einer von Euch einen Tipp hat, wäre mir schon geholfen. Die Klarsichthüllen sollten wie gesagt "weichmacher-" sowie "säurefrei" sein. Den ein oder anderen Katalog dazu habe ich schon durchsucht, nur wie man nun sieht: Ohne Erfolg.

            Gruß
            Florian

            Kommentar

            • Christian Benz
              Administrator
              • 30.03.2003
              • 2919

              #36
              RE: Klarsichthüllen

              Hallo Florian,

              Wir hatten diese Diskussion zwar schon einmal in sehr ähnlicher Form, aber das Thema dazu konnte ich nicht auffinden.
              vermutlich meinst du obige Beiträge. Ich habe die Themen daher zusammengefügt.

              Zum Thema "Klarsichthüllen" siehe v.a. den Hinweis Nr. 6 im Beitrag von Norman ("Der_Preuße").

              Gruß,
              Christian

              Kommentar

              • Lavinia
                Neuer Benutzer
                • 21.06.2007
                • 14

                #37
                Urkunden Laminieren?

                Hallo Ihr Lieben

                Bei Urkunden, Dokumenten ect. Ist ja immer die Aufbewahrung das Problem. Nun zu meiner Frage eine Bekannte von mir hat ihre Unterlagen ZB. Zeugnisse, Laminiert. Ist das wirklich sinnvoll?
                Verlängert sich das Haltbarkeintsdatum? Oder werden die Dokumente irgendwann kaputt gehen? Im ersten Moment hört es sich sinnvoll an aber wenn ich länger darüber nachdenke? Ich habe meine Dokumente als Scann auf CD, als Original in einer Archivkiste und nochmal als Kopien zum Nachlesen ect. In einer extra Kiste. Alle meine Fotos sind in Alben eingeklebt.

                Ist Laminieren die bessere Lösung?

                Liebe grüße Lavinia

                Kommentar

                • Helmut Münch
                  Benutzer
                  • 28.07.2007
                  • 66

                  #38
                  RE: Urkunden Laminieren?

                  Hallo Ahnenforscher,

                  ich bin der Meinung, daß das Laminieren alter Dokumente, Urkunden, etc. wirklich Sinn macht. Keine Flüssigkeiten, Vergilben etc. können hier weniger schnell größeren Schaden anrichten. Ich habe meine Urkunden zudem mehrfach kopiert. Zum besseren Übersetzen von Sütterlin rege ich die Vergrößerung der Dokumente an. Hat mir auch schon wertvolle Dienste geleistet. Auf jeden Fall rate ich zu guten Folienschutzumschlägen.

                  Grüße und weiter viel Erfolg!

                  Helmut

                  Kommentar

                  • Christian Benz
                    Administrator
                    • 30.03.2003
                    • 2919

                    #39
                    RE: Urkunden Laminieren?

                    Hallo Helmut,

                    Keine Flüssigkeiten
                    Man darf die Flüssigkeiten die schon im Papier stecken nicht vergessen. Siehe "Punkt 6" weiter oben.

                    Zitat aus dem GenWiki:

                    Was Sie grundsätzlich vermeiden sollten sind Prospekthüllen, die Weichmacher enthalten, Laminierung oder Bekleben mit Klarsichtfolie (einschl. Klebebänder). Metallteile sollten aus den Urkunden entfernt werden.
                    Gruß,
                    Christian

                    Kommentar

                    • Garfield
                      Erfahrener Benutzer
                      • 18.12.2006
                      • 2154

                      #40
                      Zudem wird die Urkunde beim Laminieren ja noch leicht erhitzt, das ist auch nicht besonders "gesund".

                      Bist du sicher, dass laminiertes Papier nicht vergilbt? Wenn es zu viel Sonne abbekommt vielleicht schon?
                      Viele Grüsse von Garfield

                      Suche nach:
                      Caruso in Larino/Molise/Italien
                      D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und Montréal/Kanada
                      Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
                      Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
                      Wyss von Arni BE/Schweiz
                      Keller von Schlosswil BE/Schweiz

                      Kommentar

                      • seya

                        #41
                        Hallo
                        Also ich vertraue immer noch dem abfotografieren .Ich finde das diese Methode die Dokumente immer noch am wenigsten beschädigt.
                        Nur leider gibt es auch den Nachteil das einem schnell das Bild unscharf wird und dann hat man den Salat .
                        Wenn man z.B. zu einem weit entfernten Archiv fährt und man dort wenig Zeit hat und deswegen viele der Dokumente abfotografiert um sie zuhause genauer durchzulesen.
                        Meistens werden dann ausgerechnet diese Bilder unscharf und man kann gar nichts mehr lesen .
                        Hatte das schon öfters und das ist wirklich nicht schön.
                        Wahrscheinlich sollte man sich deswegen immer ein festes Stativ für die Kamera kaufen
                        Von dem Einlaminieren halte ich nicht viel.
                        Außerdem frage ich mich auch ob nicht nach einiger Zeit das Dokument an der Sonne nicht doch vergilbt

                        Schöne Grüße
                        Ruben

                        Kommentar

                        • Ela_75
                          Erfahrener Benutzer
                          • 26.09.2007
                          • 290

                          #42
                          Original von Der_Preuße
                          Die Restauratorin empfahl mir für die Langzeitarchivierung folgende Firma bei der ihr die oben genannten Materialien nicht ganz günstig erwerben könnt:
                          Bestandserhaltung für die nächsten Generationen, Archivierungssysteme, Papier, Karton, Boxen, Mappen
                          Mal so nebenbei (weil das Thema mich auch inzwischen betrifft und ich mich kundig gemacht habe). So teuer wie ich bisher dachte sind die Sachen bei der Firma gar nicht. Habe mir gestern ein unverbindliches Angebot für eine Jurismappe (für Urkunden) in DINA3 und versch. Nomi-Boxen (für Fotos etc.) zusenden lassen.

                          Also die Mappe wurde mit 1,50 € veranschlagt, die Boxen je nach Ausführung (habe mal zwei versch. mit der Größe 13x18 ausgesucht) zwischen 5-15 € (ohne Mwst). Ich persönlich empfinde das als gar nicht so teuer für die sachgerechte Lagerung meiner "Schätze" :-)

                          Wollte ich nur mal loswerden weil auf der Seite ja keine Preise stehen und sich da sicher auch viele abschrecken lassen, was ja schade wäre wenn man sehr gute Qualität zu einem vernünftigen Preis bekommt :-)

                          Grüße, Ela


                          Interessengemeinschaft Saarland
                          Interessengemeinschaft Hunsrück

                          Man weiss erst daß man ist, wenn man sich in andern wiederfindet.


                          Kommentar

                          • Der_Preuße
                            Benutzer
                            • 05.10.2006
                            • 47

                            #43
                            Hallo Ela,
                            gut....mir wurde gesagt, dass diese recht teuer sind, die Preise die du nennst sind aber vollkommen zu bezahlen für den Nutzen den man daraus erhält, da stimm ich dir zu. Musstest du auch 15 % mehr zahlen wegen geringfügiger Bestellung? Ich meine ich hatte sowas mal gelesen ...

                            Aber nebenbei, die Fotos solltest du nicht so in die Boxen legen falls du das vorhattest, die würden ungünstigerweise zusammenkleben oder anderweitig Schaden nehmen. Da gibts für Fotos so extra kleine Archivmäppchen/Umschläge, die da erst rein tun damit sie voneinander getrennt sind.
                            Sowas hier meine ich http://www.klug-conservation.com/sit...=Produkt-Seite

                            Aber, hab gerade geschaut, es gibt ja diese Fotoarchiv-Nomi-Boxen ... auf dem Bild sind ja spezielle Hüllen auch zu sehen, weißt du evtl. ob diese auch zur Box gehören und ist das die die du bestellt hast?

                            Schöne Grüße,
                            Norman

                            Kommentar

                            • Ela_75
                              Erfahrener Benutzer
                              • 26.09.2007
                              • 290

                              #44
                              Original von Der_Preuße
                              Hallo Ela,
                              gut....mir wurde gesagt, dass diese recht teuer sind, die Preise die du nennst sind aber vollkommen zu bezahlen für den Nutzen den man daraus erhält, da stimm ich dir zu. Musstest du auch 15 % mehr zahlen wegen geringfügiger Bestellung? Ich meine ich hatte sowas mal gelesen ...
                              Der Versand ist für eine Bestellung unter 500 Euro halt etwas teurer, liegt bei 8 Euro. Aber egal, ich will es ja unbedingt haben ;-)

                              Original von Der_Preuße
                              Aber nebenbei, die Fotos solltest du nicht so in die Boxen legen falls du das vorhattest, die würden ungünstigerweise zusammenkleben oder anderweitig Schaden nehmen. Da gibts für Fotos so extra kleine Archivmäppchen/Umschläge, die da erst rein tun damit sie voneinander getrennt sind.
                              Sowas hier meine ich http://www.klug-conservation.com/sit...=Produkt-Seite
                              Die Dame aus dem Vertrieb (sehr freundlich und hilfsbereit übrigens) hat mir auch empfohlen Bilder, Postkarten etc. "einzuhüllen". Die entsprechenden Hüllen kosten ca 7,50 Euro ohne Mwst. in einer Packgröße von 100 St.

                              Original von Der_Preuße
                              Aber, hab gerade geschaut, es gibt ja diese Fotoarchiv-Nomi-Boxen ... auf dem Bild sind ja spezielle Hüllen auch zu sehen, weißt du evtl. ob diese auch zur Box gehören und ist das die die du bestellt hast?
                              Die gehören nicht zu den Boxen, das sind extra Hüllen s. o. :-)

                              Ich werde gern berichten wie die Sachen sind wenn ich sie erstmal in Händen halte. Bestelle heute abend noch, nachdem ich nun alles weiß was ich wissen wollte *g*

                              Grüße, Ela


                              Interessengemeinschaft Saarland
                              Interessengemeinschaft Hunsrück

                              Man weiss erst daß man ist, wenn man sich in andern wiederfindet.


                              Kommentar

                              • Urielgangrel
                                Benutzer
                                • 23.12.2007
                                • 27

                                #45
                                Hans Schröder GmbH?

                                Tach

                                wollte mich auch mal melden^^ Habe nachdem ich hier nen bisschen gesucht habe einfach den Google Link genommen und bin hier gelandet:



                                Hab nicht so die Ahnung aber denke die sind auch nicht besonders teuer hab mir die Preise mal angeschaut. Hatte doch teures erwartet.

                                MfG Sascha

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X