Anfragen zu Fotos

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Minerva
    Erfahrener Benutzer
    • 06.11.2008
    • 166

    #31
    Ich hab der Kleidung nach , auch Bilder aus dieser Zeit . Von meiner Mutter , welche zwischen 1930 und 1940 enstanden.
    Herzliche Grüße
    Minerva

    ****************************
    Kurt Krause, Karl-Otto Krause, Minna Schmidt, Friedrich Hermann Schmidt, Gottfried Schmidt
    Gustav Schmidt, Luise Hartung,
    Marie Auguste Goik (Goyk), August Goik (Goyk
    Luise Fischer Emma Gruhn,
    (Alle Ostpr. Kreis Mohrungen/Venetien)

    **********************
    Heinrich Bast, Georg Bast

    Kommentar

    • viktor
      Erfahrener Benutzer
      • 17.01.2007
      • 1187

      #32
      Das Haus hat bereits Stromanschluss, glaub's oder glaub's nicht

      Die Ansammlung der vielen Kinder deutet auf eine Kinderlandverschickung hin.
      In den Dreißiger Jahren wurden viele Stadtkinder in den Ferien auf's Land geschickt. Ich habe ein Bild, wo der Großvater meiner Söhne als Knabe verschiedene Stadtkinder auf einer Kuh reiten lässt. Der Unterschied der Bekleidung Stadt-Land ist deutlich zu erkennen.

      "Kinderlandverschickung" ist vielleicht irreführend. Es wurden Familien aus der Stadt Urlaub auf dem Bauernhof vermittelt. War wahrscheinlich ein KdF-Programm

      Kommentar

      • Daniela Beck
        Erfahrener Benutzer
        • 23.08.2008
        • 435

        #33
        Hallo!

        Zitat von viktor Beitrag anzeigen
        Das Haus hat bereits Stromanschluss, glaub's oder glaub's nicht
        Stimmt, jetzt seh ich es auch!

        Zitat von viktor Beitrag anzeigen
        Die Ansammlung der vielen Kinder deutet auf eine Kinderlandverschickung hin.
        In den Dreißiger Jahren wurden viele Stadtkinder in den Ferien auf's Land geschickt. Ich habe ein Bild, wo der Großvater meiner Söhne als Knabe verschiedene Stadtkinder auf einer Kuh reiten lässt. Der Unterschied der Bekleidung Stadt-Land ist deutlich zu erkennen.

        "Kinderlandverschickung" ist vielleicht irreführend. Es wurden Familien aus der Stadt Urlaub auf dem Bauernhof vermittelt. War wahrscheinlich ein KdF-Programm
        Das ist ja sehr interessant! Ob das bei diesem Foto auch der Fall ist? Mich wundert nur, das es 13 Mädchen sind und im Hintergrund sieht man ein Ehepaar, das ich auf 40-50 schätze. Das es alles Geschwister, würdest du ausschließen? Wurden so viele Kinder bei einem Ehepaar einquartiert?

        Die beiden Kleinen im Vordergrund sind auf jedenfall schonmal Zwillinge. Das blonde Mädchen ganz hinten und das ältere Mädchen ganz links und das Mädchen mit dem Rock ganz rechts unten sehen sich auch sehr ähnlich. Naja, wenn man es sich lange genug ansieht, können sie sich alle ähnlich sehen ...

        Mmmh, Fragen über Fragen ...

        Ob das Haus wohl noch steht? Auf dem Haus kann man die Hausnummer 96 lesen. Aber ob mich das weiterbringt. Bei Google habe ich bisher nichts gefunden.

        Gruß
        Daniela

        Kommentar

        • viktor
          Erfahrener Benutzer
          • 17.01.2007
          • 1187

          #34
          Auf dem Haus kann man die Hausnummer 96 lesen. Aber ob mich das weiterbringt. Bei Google habe ich bisher nichts gefunden.
          Nach was haste denn geguggelt? Nach 96?
          Rufe beim örtlichen Stromversorger an und frage nach, wann das Dorf ans Stromnetz angeschlossen wurde, oder frage den Ortsheimatsverein o.ä.
          Vielleicht gibt's sowas wie eine Dorfchronik. Jedes Dorf hatte einen Lehrer oder einen Pfarrer, der irgendwann mal eine Dorfchronik geschrieben hat.

          Kommentar

          • Friedrich
            Moderator
            • 02.12.2007
            • 11346

            #35
            Hausnummer

            Moin zusammen,

            also mit der Hausnummer ist das gar nicht so übel. Natürlich nicht googeln, aber mal nachhaken, wann im betreffenden Ort die Hausnummern durch Straßenbezeichnungen ersetzt wurden (das passierte häufig erst nach dem 2. Weltkrieg). Vielleicht gibt es noch ältere, die sich daran erinnern können.

            Friedrich
            "Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."
            (Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)

            Kommentar

            • Daniela Beck
              Erfahrener Benutzer
              • 23.08.2008
              • 435

              #36
              Hallo!

              Zitat von viktor Beitrag anzeigen
              Nach was haste denn geguggelt? Nach 96?
              Scherzkeks! Ich habe unter anderem nach Landkarten gegooglet. Aber ich bräuchte halt auch einen wo die Häuser verzeichnet sind. Eventuell gab es ja damals auch gar keine Straßennamen sondern nur Nummern. Das musste ich ja schon bei meinen Vorfahren feststellen.

              Nach einer Chronik über das Dorf habe ich auch schon ausschau gehalten, aber bisher nichts gefunden. Aber ich werde mich weiter schlau machen.

              Um jetzt aber nochmal auf das Ausgangsthema zurück zu kommen ... findet ihr, dass sich die beiden Frauen und die Dame auf dem Hochzeitsfoto ähnlich sehen (also verwandt sind)?

              Gruß
              Daniela

              Kommentar

              • Daniela Beck
                Erfahrener Benutzer
                • 23.08.2008
                • 435

                #37
                Hallo Friedrich!

                Da haben sich unsere Beiträge gerade überschnitten.

                Zitat von Friedrich Beitrag anzeigen
                also mit der Hausnummer ist das gar nicht so übel. Natürlich nicht googeln, aber mal nachhaken, wann im betreffenden Ort die Hausnummern durch Straßenbezeichnungen ersetzt wurden (das passierte häufig erst nach dem 2. Weltkrieg). Vielleicht gibt es noch ältere, die sich daran erinnern können.
                Ja das mit den Straßennamen ist mir bekannt.

                Vielleicht fahre ich mit meinem Mann am Sonntag einfach mal dort hin. Das Dorf liegt in einer erreichbaren Entfernung. Vielelicht haben wir ja Glück und das Haus steht noch!? Mal schauen.

                Gruß
                Daniela

                Kommentar

                • viktor
                  Erfahrener Benutzer
                  • 17.01.2007
                  • 1187

                  #38
                  Nimm die Fotos mit. Siehst du auf der Straße alte Leute, zeige sie ihnen. Sprich sie an, das nennt man wohl Feldforschung

                  Kommentar

                  • Daniela Beck
                    Erfahrener Benutzer
                    • 23.08.2008
                    • 435

                    #39
                    Hallo!

                    Zitat von viktor Beitrag anzeigen
                    Nimm die Fotos mit. Siehst du auf der Straße alte Leute, zeige sie ihnen. Sprich sie an, das nennt man wohl Feldforschung
                    Genau das hatte ich vor!

                    Wenn das Wetter morgen passt, werden wir da mal hinfahren und unser Glück versuchen!

                    Gruß
                    Daniela

                    Kommentar

                    • beckenweber
                      Benutzer
                      • 17.11.2008
                      • 85

                      #40
                      Zitat von Laurin Beitrag anzeigen
                      Hallo Daniela,

                      ich habe mal mit meinen alten Fotos verglichen.

                      Wenn das Bild das Original ist, könnte es ca. 1930 bis 1940 entstanden sein.

                      Als Fotografica-Sammler stimme hier zu.
                      Das dürfte in etwa der Zeitabschnitt sein, in dem dieses Bild entstanden ist - sofern es sich hier um ein Original und nicht um eine Reproduktion handelt.

                      Kommentar

                      • Daniela Beck
                        Erfahrener Benutzer
                        • 23.08.2008
                        • 435

                        #41
                        Hallo!

                        Obwohl das Wetter heute total bescheiden war, sind wir nach Oberlauringen gefahren.

                        Auf der Straße habe ich eine ältere Dame nach dem Haus auf dem Foto gefragt, sie wusste sofort, was das für ein Haus ist. Es steht immernoch und das Fachwerk ist auch noch zu sehen. Sie hat uns dann gleich gesagt wo wir es finden können. Von der Familie (die dort damals gelebt hat) bzw. weitere Nachfahren leben laut ihr nicht mehr im Ort. Sie hat uns noch zu einem älteren Mann geschickt, der uns vielleicht noch hätte etwas erzählen können, aber leider war dort niemand zu Hause oder es wurde uns zumindest nicht geöffnet.

                        Von dem Haus habe ich gleich ein paar Fotos gemacht, im Anhang findet ihr eins. Leider war dort auch niemand zu Hause. Ich werde den Leuten die dort jetzt leben, aber mal einen Brief schreiben.

                        Gruß
                        Daniela
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar

                        • ubbenkotte
                          Moderator
                          • 13.04.2006
                          • 1851

                          #42
                          Hallo Daniela,

                          ich muss ehrlich sagen, dass das Haus früher doch viel besser aussah. Die verkleidete Wand, die Rollläden und die wahrscheinlich PVC-Fenster mit der nicht mehr ursprünglichen Einteilung der Fenster sehen m.E. schrecklich aus. Auch die Verbindung zwischen der Überdachung und dem Dach war zur Zeit deiner Vorfahren richtig schön. Schade, dass man das Haus so hat verkommen lassen .

                          Viele Grüße aus Hengelo

                          Freddy

                          Kommentar

                          • Daniela Beck
                            Erfahrener Benutzer
                            • 23.08.2008
                            • 435

                            #43
                            Hallo Freddy!

                            Ja, uns gefällt die alte Version des Hauses auch wesentlich besser.

                            Aber trotzdem haben wir uns gefreut, das dieses Haus immernoch steht.

                            Gruß
                            Daniela

                            Kommentar

                            • hans123
                              Neuer Benutzer
                              • 23.02.2009
                              • 3

                              #44
                              Hallo Daniela

                              Das Haus in Oberlauringen kenne ich. Der letzte Bewohner Egon Langer ist im letzten Jahr gestorben. Auf den Fotos kenn ich niemanden, jedoch findest Du in Oberlauringen sicher jemanden, der die Leute zumindest auf dem Kinderfoto kennt. Im Haus lebte die Familie Langer. Der Vater ist im letzten Krieg gefallen.

                              Kommentar

                              • Daniela Beck
                                Erfahrener Benutzer
                                • 23.08.2008
                                • 435

                                #45
                                Hallo Hans!

                                Zitat von hans123 Beitrag anzeigen
                                Das Haus in Oberlauringen kenne ich. Der letzte Bewohner Egon Langer ist im letzten Jahr gestorben. Auf den Fotos kenn ich niemanden, jedoch findest Du in Oberlauringen sicher jemanden, der die Leute zumindest auf dem Kinderfoto kennt. Im Haus lebte die Familie Langer. Der Vater ist im letzten Krieg gefallen.
                                Jetzt bin ich aber platt!

                                Kannst du mir sagen, wie der Vater hieß?

                                Im Anhang findest du eine kleine Stammbaum vom ältesten Langert (ja mit "t" am Ende, können aber trotzdem die selben sein, denke ich) der mir bekannt ist. Die Emma ist übrigens die Urgroßmutter meines Mannes. Ich weiß nicht, ob das alle Geschwister von Emma sind. Das alles habe ich mir anhand alter Briefe und Notizen (die ich größtenteils noch nicht lesen kann) zusammengereimt.

                                Weißt du vielleich eine konkrete Person, dessen Adresse du mir geben könntest? Dann könnte ich dieser Person Kopien der Fotos zu schicken. Hierzu können wir ja gerne per PN in Kontakt treten, darüber würde ich mich sehr freuen!

                                Wer wohnt denn eigentlich jetzt in dem Haus? Leider war da kein Namensschild, weder am Briefkasten, noch an der Klingel. Da war ja nicht einmal eine Hausnummer, so dass ich mir gar nicht sicher bin, welche Hausnummer das Haus nun hat.

                                Liebe Grüße
                                Daniela

                                P. S. Da gibts auch noch mehr Vorfahren meines Mannes die aus Oberlauringen kommen, hierzu hänge ich dir mal die Ahnentafel von Emma an. Vielleicht weißt du ja hierzu noch etwas!?
                                Angehängte Dateien

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X