Was ist ein Myrthenmacher?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Katrin78
    Erfahrener Benutzer
    • 25.07.2021
    • 147

    [gelöst] Was ist ein Myrthenmacher?

    Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1897
    Region, aus der der Begriff stammt: Sebnitz/Sachsen


    Hallo alle Zusammen,

    auf der Suche nach meiner Urgroßtante bin ich in einem Adressbuch auf den Beruf Myrthenmacher gestoßen. Google konnte mir leider nicht weiterhelfen, aber vielleicht weiß das hier jemand.

    Vielen lieben Dank

    Katrin
  • AlfredS
    Erfahrener Benutzer
    • 09.07.2018
    • 2122

    #2
    Hallo Katrin,
    such doch mal nach Myrte bzw. Myrtenkranz: Ich vermute, dass der Myrtenmacher eben diesen Braut-, Kommunion-, usw. -Schmuck aus den Zweigen der Myrte herstellt.
    Gruß, Alfred

    Kommentar

    • Anna Sara Weingart
      Erfahrener Benutzer
      • 23.10.2012
      • 15114

      #3
      Hallo
      es handelt sich beim Myrthenmacher um

      "Verfertigung von künstlichen Blumen"

      laut Statistik des Deutschen Reichs, siehe Systematiknummer B 125:
      Angehängte Dateien
      Zuletzt geändert von Anna Sara Weingart; 29.01.2024, 15:25.
      Viele Grüße

      Kommentar

      • Anna Sara Weingart
        Erfahrener Benutzer
        • 23.10.2012
        • 15114

        #4
        Hier sind Bilder von Myrthenkränzen des 19. Jhts. als Hochzeitsschmuck:
        Viele Grüße

        Kommentar

        • AlfredS
          Erfahrener Benutzer
          • 09.07.2018
          • 2122

          #5
          Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
          "Verfertigung von künstlichen Blumen"

          Da hätte ich ja gleich drauf kommen müssen: Habe erst vor kurzem einen Fernsehbeitrag über die traditionelle Kunstblumen-/Seidenblumenfertigung in Sebnitz gesehen.
          Gruß, Alfred

          Kommentar

          • Anna Sara Weingart
            Erfahrener Benutzer
            • 23.10.2012
            • 15114

            #6
            Zitat von AlfredS Beitrag anzeigen
            ... die traditionelle Kunstblumen-/Seidenblumenfertigung in Sebnitz...
            Sehr schön. Das passt ja.
            Viele Grüße

            Kommentar

            • scheuck
              Erfahrener Benutzer
              • 23.10.2011
              • 4400

              #7
              Off topic - Das schien/scheint ein speziell sächsisches Handwerk zu sein:

              Queen Elizabeth trägt Hut-Blumen aus Sachsen
              Das hätte nun wirklich niemand gedacht! Gestern offenbarten Heide und Gerold Steyer in der ZDF-Show „Da kommst du nie drauf!” ihre besondere Verbindung zu Queen Elizabeth. Sie stellen in ihrer sächsischen Heimat Wallroda nämlich die Kunstblüten für die Hüte der Königin her. Auch für Herzogin Camilla und Herzogin Kate hat das Ehepaar schon Blumenkreationen aus Seide, Satin oder Samt angefertigt.

              Sogar bei ihrer Hochzeit mit Prinz Charles trug Herzogin Camilla einen Hut mit Kopfschmuck aus Sachsen. Die langen, goldenen Blütenblätter stammen ebenfalls aus Wallroda.
              (Quelle Wikipedia)
              Herzliche Grüße
              Scheuck

              Kommentar

              • sternap
                Erfahrener Benutzer
                • 25.04.2011
                • 4072

                #8
                die sächsischen kunstblumen waren und sind von außerordentlicher qualität, sie wirken lebensecht.
                ich besitze englische seidenrosen aus sachsen, dekoriert in einer vase mit wasser und frischen grünen stängeln, sieht es aus, als hätte ich sie eben erst frisch vom gärtner geholt.
                freundliche grüße
                sternap
                ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
                wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




                Kommentar

                • scheuck
                  Erfahrener Benutzer
                  • 23.10.2011
                  • 4400

                  #9
                  Ja, sternap, das ist so! - Ich habe vor einiger Zeit eine Sendung gesehen, in der es um die "Hof-Lieferanten" und zwei weitere sächsische, noch existierende Betriebe ging.
                  Das ist wirklich eine Kunst, man braucht nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch eine Menge floristisches Wissen; von Geschmack mal ganz abgesehen. Hut ab, wer damit sein Geld verdienen konnte!
                  Herzliche Grüße
                  Scheuck

                  Kommentar

                  • Katrin78
                    Erfahrener Benutzer
                    • 25.07.2021
                    • 147

                    #10
                    Ja vielen lieben Dank für eure Antworten. Das Sebnitz bekannt für Kunstblumen ist, wusste ich , aber dass es da speziell die Berufsbezeichnung Myrthenmacher gab, war mir neu. Ich danke euch für eure Infos.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X