Year of Immigration Henry F. Buckner

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Balle
    Erfahrener Benutzer
    • 22.11.2017
    • 2360

    Year of Immigration Henry F. Buckner

    Heinrich Friedrich Buchner ist am 5.2.1871 in Bremerhaven geboren.
    Er war uneheliches Kind der Witwe Margarethe Lübben geb. Buchner.
    Mein DNA Test hat inzwischen bestätigt, dass er später ausgewandert ist.
    Zum Zeitpunkt der möglichen Auswanderung war die Mutter bereits erneut verwitwete Meyer seit 1885.
    Im Census von 1900 findet er sich als Henry F. Buckner in Rhinebeck - Dutchess County - New York, Year of Immigration wird mit 1893 angegeben.
    Im Census von 1910 ist das Year of Immigration mit 1890 datiert.
    Da die Befragung 1900 aktueller zur Einreise war vermute ich, dass dieses Datum genauer ist.
    Trotzdem konnte ich bisher keine Informationen zur Einreise finden, weder 1890, noch 1893.
    Vielleicht suche ich aber falsch. Da muß doch was zu finden sein.
    Lieber Gruß
    Manfred


    Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
    ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
    Eheschließung 1781 in Zittau
  • ursulaba
    Erfahrener Benutzer
    • 05.01.2010
    • 253

    #2
    Hallo Manfred, kann es sein dass Heinrich zuerst nach Sydny AUS ausgewandert ist und dann zurueck nach NY?
    Angehängte Dateien

    Kommentar

    • Balle
      Erfahrener Benutzer
      • 22.11.2017
      • 2360

      #3
      Moin ursulaba
      Möglich ist natürlich alles, aber eher unwahrscheinlich. Der Heinrich, den du gefunden hast ist ja auch von New York aus gestartet und nicht von Deutschland aus.
      Ich vermute eher dass Heinrich F. Buchner nicht als Passagier sondern als Seemann eingereist ist. Immerhin war er schon über 20 Jahre alt und konnte anpacken.
      Der erste Ehemann seiner Mutter war auch Seemann auf einem Dampfsegler.
      Heinrich Friedrich Buchner ist in Bremerhaven aufgewachsen, zu dieser Zeit boomte dort das Auswanderergeschäft, täglich kamen Schiffe in den Hafen, immer mehr Schiffe brauchten immer mehr Besatzungen, zwei ältere Halbschwestern waren mit ehemaligen Seeleuten verehelicht die auch beide auf Auswandererschiffen gearbeitet hatten. Die Familie hatte also eine Verbindung zur Seefahrt.
      Ich glaube nicht, dass er eine bezahlte Überfahrt als Passagier gebucht hat. So gut ging es der Familie finanziell nicht.
      Ich glaube eher dass er seine Überfahrt erarbeitet hat und in New York abgemustert ist. Ob es in einem solchen Fall Einreisevermerke gibt, kann ich nicht sagen.
      1897 hat er in Amerika geheiratet, einen Vermerk über eine vorherige Annahme der Staatsbürgerschaft konnte ich bisher auch nicht finden.
      Aufgrund der widersprüchlichen Censusangaben ergibt sich für mich kein klares Bild eine Einreise.
      Lieber Gruß
      Manfred


      Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
      ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
      Eheschließung 1781 in Zittau

      Kommentar

      • ursulaba
        Erfahrener Benutzer
        • 05.01.2010
        • 253

        #4
        Manfred, ich stimme Dir zu. Er war warscheinlich teil der Crew und kann sogar 2 x an Land gegangen sein, einmal um NY zu erkunden und beim naechsten Mal ist er dann geblieben.
        LG Ursula

        Kommentar

        • Gastonian
          Moderator
          • 20.09.2021
          • 3421

          #5
          Hallo Manfred:


          Bei Ancestry gibt es eine Sammlung von etwa 5000 Musterungslisten von Schiffsbesatzungen in Bremen: https://www.ancestry.de/search/colle.../#aboutSection


          Einer meiner Vorfahren (aus Atens im jetzigen Nordenham) hat sich laut diesen Listen 1839 als Koch anheuern lassen und ist damit nach Nordamerika gelangt. Leider habe ich aber deinen Heinrich Buchner nicht in diesem Datensatz gefunden.


          P.S.: Falls noch nicht bewußt, die Angaben zu dem Einreisejahr in den Volkszählungen 1900 und 1910 sind notorisch unzuverläßig - manchmal weisen sie schon 10 Jahre vom eigentlichen Einreisejahr ab.



          VG


          --Carl-Henry
          Zuletzt geändert von Gastonian; 05.02.2024, 06:00.
          Meine Ahnentafel: https://gw.geneanet.org/schwind1_w?iz=2&n=schwind1&oc=0&p=privat

          Kommentar

          • Balle
            Erfahrener Benutzer
            • 22.11.2017
            • 2360

            #6
            Moin Carl-Henry,
            Danke für den Hinweis auf die Musterungslisten. Ich kenne sie, ebenfalls die Listen der Deserteure. Leider ist Heinrich Friedrich dort nicht erwähnt, daher lag meine Hoffnung in einer Einreisedokumentation oder vielleicht einer anderen Dokumentation wie der Staatsbürgerschaft.
            Auch wenn die Einreisedaten im Census ungenau sind wird er jedoch vor 1897 dem Datum der Eheschließung eingereist sein.
            Lieber Gruß
            Manfred


            Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
            ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
            Eheschließung 1781 in Zittau

            Kommentar

            Lädt...
            X