Johann August Gottlob von Nostitz und Jänkendorf

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Johann August Gottlob von Nostitz und Jänkendorf

    Johann August Gottlob von Nostitz und Jänkendorf, um 1740 geboren, 1785 Oberforstmeister in Merseburg. Ich bin auf der Suche nach weiteren Informationen über ihn und eine seiner Töchter. Leider kann ich ihn im Gotha nicht finden. Ich wäre für jeden Hinweis dankbar.

  • #2
    Hallo!

    Wie heißt seine Tochter denn? Ich habe einige Daten von Nostitz gefunden. Der andere Name sagt mir leider nichts.

    Liebe Grüße Steffi

    Kommentar

    • HMvHo
      Neuer Benutzer
      • 19.01.2004
      • 26

      #3
      Hallo,

      ich hab nochmal die Fundstellen im Gotha aufgelistet. Vielleicht ist es ja nützlich:

      Nostitz (Nosticz), Freiherrliche Häuser A, 1898, 1940

      Nostitz (1866), Adelige Häuser B, 1911, 1937

      Nostitz (N.-Rieneck), Gräfliche Häuser A, 1825, 1871, 1942

      Nostitz (N. und Jänkendorf, N. und Jänkendorf-Drzewiecki, N.-Wallwitz, N.-Drzewiecki), Adelige Häuser A, 1903, 1941

      Nostitz-Jänkendorf siehe Wiedebach (Wiedebach und N.-J.) =>
      Wiedebach (W. und Nostitz-Jänkendorf), Adelige Häuser A, 1903, 1940

      Gruß,
      Helge

      Kommentar

      • faustus
        Neuer Benutzer
        • 17.06.2006
        • 1

        #4
        RE: Johann August Gottlob von Nostitz und Jänkendorf

        Hallo,

        der Beitrag ist zwar schon etwas älter, vielleicht kann ich aber zum jetzigen Zeitpunkt trotzdem noch weiterhelfen.
        Ich habe im April in meiner Tageszeitung eine Traueranzeige für
        Harry von Wiedebach und Nostitz-Jänkendorff gelesen. Da diese mit Ahorn (bei Coburg) unterzeichnet war, konnte ich im Telefonbuch Nummer und Anschrift der Familie herausfinden. Vielleicht könnte aus der Familie ja jemand helfen - wenn man die historische Linie Sachsen-Coburg-Gotha bedenkt, ist eine Verwandschaft zu der Gothaer Linie bei der (relativen) Seltenheit des Namens ja sehr wahrscheinlich.
        Bei Interesse bitte kurz rückmelden.

        gruß, f.

        Kommentar

        • georg
          Neuer Benutzer
          • 24.07.2005
          • 1

          #5
          RE: Johann August Gottlob von Nostitz und Jänkendorf

          Ich habe Ihre Nachricht erst jetzt gelesen. Johann August Gottlob hatte keine Töchter nur einen Sohn Johann Carl Georg v. Nostitz und Jänkendorf. Er war Adjutant von Prinz Louise Ferdinand der inb der schlacht von Saalfeld fiel. Er selber ging dann nach Russland als Gregor Iwanowitsch geboren 1781 gestorben am 19.8.1838 als hochdekorierte Russischer Generalleutnant. Seine Nachkommen lkebten noch bis 1918 in Moskau respektive St. Petersburg. Der letzte Gregor Iwanowitsch Gerneralmajor strab ohne Nachkommen 1926 in Biaritz.

          Wenn Sie ältere Angaben über die Familie Nostitz suchen finden Soie vieles im Githe Uradel 1903

          Für was brauchen Sie diese Angaben? Wenn Sie mehr wissen wollen, dann geben Sie Nachricht. Sie können mich auch anrufen unter der Numer 089 394307
          viel Glück mit Ihrer weiteren Forschungen.

          Georg v. Nostitz

          Kommentar

          • ragna8
            Neuer Benutzer
            • 24.03.2010
            • 2

            #6
            Olga von Nostitz?

            Hallo,
            ich bin auf der Suche nach der Familie Nostitz... Meine Urgroßmutter war eine von Nostitz. Sie heiratete Alexander von Restorff und ihr Kind ist mein Großvater gewesen.
            Olga von Nostitz war ihre Schwester, sie lebte in Weimar und war Künstlerin. Es ist die Linie von Nostitz/Jänkendorf.
            Ist es die Linie, die Sie suchen?
            Es wäre ja toll, wenn wir uns gegenseitig helfen könnten.
            Mit freundlichen Grüßen,
            R. Herzog

            Kommentar

            • dirkpeters
              Erfahrener Benutzer
              • 21.10.2008
              • 811

              #7
              Hallo R. Herzog,

              was suchst Du denn für Informationen? Du kannst mich gern auch per PN oder Email anschreiben.

              Viele Grüße

              Dirk

              PS. Ich habe gerade mal nachgesehen, ich habe das Ehepaar v. Nostitz / v. Restorff in meiner Datenbank, Du findest Sie und ne Menge Vorfahren online. Nach den mir vorliegenden Unterlagen wurde Olga Frieda Marie v. Nostitz am 19.9.1870 zu Weimarn geboren und starb am 14.2.1963 in Celle. Sie soll am 22.3.1900 in Frankfurt / Oder den Rechtsanwalt und Justizrat Dr. jur. August Borchert geheiratet haben. Zu diesem liegen mir keine weiteren Angaben vor.
              Zuletzt ge?ndert von dirkpeters; 24.03.2010, 18:55.
              Familienforschung Peters - Datenbank - OFB Schillingstedt

              Kommentar

              • ragna8
                Neuer Benutzer
                • 24.03.2010
                • 2

                #8
                Nachkommen

                Hallo Dirk,
                danke für Deine Antwort, diese und ähnliche Infos habe ich auch schon gestern gefunden. Wir sind auf der Suche nach Nostitz-Familienmitgliedern, die noch leben. Olga hatte wohl keine Kinder, aber auch bei den Vorfahren und den anderen Familien kann ich niemand finden.
                Hm....
                Lieben Gruß, Ragna

                Kommentar

                • dirkpeters
                  Erfahrener Benutzer
                  • 21.10.2008
                  • 811

                  #9
                  Hallo Ragna,

                  im Telefonbuch stehen einige von Nostitz. Ob Olga Kinder gehabt hat weiß ich nicht. Von den Nachkommen von Erna v. Nostitz müsste bei der Familie von Restorff gesucht werden, da gibt es auch noch Nachkommen.

                  Der "aktuelle" Stand der Familie von Nostitz ist in folgenden Werken zu finden, oft auch mit Adressen:
                  Genealogisches Handbuch der adeligen Häuser A 13, 1975, S. 351-368
                  Genealogisches Handbuch der freiherrlichen Häuser 15, 1989, S. 390-393
                  Genealogisches Handbuch der gräflichen Häuser 16, 2000, S. 314-339
                  Genealogisches Handbuch des in Bayern immatrik. Adels 25, 2004, S. 556-559
                  Dort, oder im Adelslexikon Bd 9, 1998, S. 454-460; bzw. Bd. 17, 2008, S. 460 sollte auch zu finden sein, ob es einen Familienverband gibt. Die Vorfahren des Paares Nostitz / Restorff und deren Nachkommen findest Du auch im Gotha / GHdA. Viele habe ich auch in meiner Datenbank, allerdings keine Informationen zu lebenden Personen.

                  Viele Grüße

                  Dirk
                  Familienforschung Peters - Datenbank - OFB Schillingstedt

                  Kommentar

                  • GunterN
                    Erfahrener Benutzer
                    • 01.05.2008
                    • 7960

                    #10
                    von Nostitz

                    Hallo zusammen,

                    ich verweise auf einige meiner eingegebenen Schlesischen Provinzialblätter. Da kam der v. Nostitz schon vor.

                    Freundliche Grüße - GunterN
                    Meine Ahnen
                    _________________________________________

                    Kommentar

                    • ThSchmitz
                      Erfahrener Benutzer
                      • 25.01.2010
                      • 171

                      #11
                      Hallo,

                      es gibt eine Kurzausgabe des Genealogischen Handbuches des Adels nur über die Stammfolge der Grafen, Freiherren und Herren v. Nostitz von 1961 im Starke Verlag, Limburg a.d. Lahn.

                      Olga Frieda Marie hatte ien Schwester, Margot Beate Rosalie von Nostitz, geb. am 4.2.1872 in Hannover. Sie hat am 24.1.1919 in Celle den General der Infatrie a.D. Richard Kasten, geb. 25.10.1859 in Deutz a.R. geheiratet. Dieser war 1961 bereits verstorben.

                      Gruß
                      Thorsten
                      Suche auch Informationen zu:
                      • FN Felder (1700 - 1780 aus Duisburg)
                      • FN van Dorsten (1650 - 1780, Hochstraß bei Moers)
                      • FN Goegen (1740 - 1800, Beek b. Duisburg)
                      • FN Huschen / Hueschen 1750 - 1800 verh. in Moers
                      • FN Keune (1650 - 1720, Sölde b. Dortmund)
                      • FN Pau (1700 - 1800, Orsoy am Niederrhein)
                      • FN Pöel (1600 - 1800, Hombruch und Sölde b. Dortmund)
                      • Caspar Sturm (1700 - 1800, Lüdenscheid)
                      • FN Vorstadt (1600 - 1700 aus Aplerbeck und Sölde)

                      Kommentar

                      • Schlupp
                        Erfahrener Benutzer
                        • 27.03.2009
                        • 416

                        #12
                        Hallo,

                        habe gerade im Stadtarchiv Halle in einem eingesandten Zeitungsartikel (auch veröffentlicht?) gelesen, daß der Oberforstmeister von Nostitz den Naumburger Arzt Friedrich August Weiz in einen Hinterhalt gelockt und gemeinsam mit zwei Jägern und einem Offizier ernstlich zugerichtet haben soll, weil dieser in seinem Fachperiodikum über die unglaubliche Schwangerschaft einer 11jährigen schrieb (die wohl der Familie von Nostitz angehörig war).
                        Das Dokument hat kein Datum verzeichnet und kann wohl dem ausgehenden 18. Jh. zugerechnet werden.

                        Grüße vom

                        Schlupp
                        Woher stammen: 1) der Hirte Johann Peter Matthias TRIEGER (* um 1760, angeblich in Barby bei Magdeburg, V: Andreas Trieger), 2) der Hirte Michael BREITMEYER (* um 1727, V: David Breitmeyer, 1740er: wohnhaft in Schwanebeck bei Halberstadt)

                        Kommentar

                        • Wolfg. G. Fischer
                          Erfahrener Benutzer
                          • 18.06.2007
                          • 4913

                          #13
                          Nostitzstraße in Berlin

                          Wie hieß der Gute nun mit Rufnamen, August Ludwig (laut Artikel) oder Ferdinand (laut Literaturhinweis)?



                          Mit besten Grüßen
                          Wolfgang

                          Kommentar

                          • Schlupp
                            Erfahrener Benutzer
                            • 27.03.2009
                            • 416

                            #14
                            Also der, den ich meine, hieß wie vom Themenstarter benannt: Johann August Gottlob (Rufname: k. A.). Siehe hier:



                            Gruß, Schlupp
                            Woher stammen: 1) der Hirte Johann Peter Matthias TRIEGER (* um 1760, angeblich in Barby bei Magdeburg, V: Andreas Trieger), 2) der Hirte Michael BREITMEYER (* um 1727, V: David Breitmeyer, 1740er: wohnhaft in Schwanebeck bei Halberstadt)

                            Kommentar

                            • peregrino
                              Neuer Benutzer
                              • 01.05.2012
                              • 3

                              #15
                              Guten Abend - der Bruder meiner Urur-GM war mit einer Nostitz-Jänckendorf verheiratet
                              Mein Eintrag:
                              von Wolff, Friedrich Eduard Ludwig, Bankier und Gutsbesitzer, * Berlin 4.11.1809
                              geadelt 1846
                              oo Mathilde von Nostitz-Jänckendorf

                              bis jetzt konnte ich diese Mathilde nirgends finden - hat jemand eine Idee dazu?
                              lg Christian

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X