Achtung - Enkeltrickbetrüger bei Ahnenforschung!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • henry
    Erfahrener Benutzer
    • 18.05.2014
    • 2162

    Achtung - Enkeltrickbetrüger bei Ahnenforschung!

    Achtung!

    Enkeltrickbetrüger die sich bei Anrufen als Ahnenforscher ausgeben:





    Gruss henry
  • Juergen
    Erfahrener Benutzer
    • 18.01.2007
    • 6085

    #2
    Na das ist ja mal neu, geben sich als Ahnenforscher aus.

    Erst Maßnahme, sich aus Telefonbüchern und Online-Registern löschen lassen.
    Die Freunde und Angehörigen, kennen die Telefonnummer sowie so.
    Dann bekommt man auch weniger cold Calls, z.B. aus Italien,
    von Leuten die einen was andrehen wollen.

    Die EnkelTrickTäter dürften häufig, gebrochenes Deutsch sprechen, dann sowie so
    misstrauisch werden, bei Anrufen von Unbekannten.

    Hier der passende unsinnige Song zum Enkeltrick:
    Wir nehmen Deiner Oma die Rente weg.

    Kommentar

    • Bachstelze1160
      Erfahrener Benutzer
      • 08.02.2017
      • 716

      #3
      Ahnenforscher als Trickbetrüger

      Hallochen,


      da man ja in älteren vorigen Telefonbüchern noch drin ist nützt das nur für neue Telefonbücher, höchstens wenn man Wohnung, Nummer ändert auf Mobil umsteigt, aber das kostet dann auch Wechselgebühren, Umzuggebühren usw.

      Besser eben keinen Unbekannten dran lassen, nicht glauben.

      Für junge Leute ist es eher was, die sich eh noch wohnungsmäßig bewegen können, oder Nummern nur mit Nachnamen und einem Buchstaben ohne Adresse eintragen oder eben garnicht.

      Grüßle Bachstelze
      Dank und herzliche Grüße <3

      Die Bachstelze


      Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
      Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!

      Kommentar

      • annalin
        Benutzer
        • 02.10.2023
        • 36

        #4
        wie ätzend!


        Ich druckse schon länger rum, ob ich evtl. Verwandte meiner Uroma, die adoptiert wurde kontaktieren soll (sehr selztener Name, Ort stimmt)
        Weil ich befürchte, für einen Betrüger/Stalker/Irrer gehalten zu werden.


        Dann mache ich das vielleicht doch per Brief.
        momentan gesucht:
        BLAUFUSS Schwabach/Bayern 18./19.Jhdt
        BENDZIULLI alle
        SCHEERBARTH Bütow/Pommern 18.Jhdt
        THELEMANN Heiligenstadt/Eichsfeld 18.Jhdt
        RINDFLEISCH München/Bayern 19./20.Jhdt

        Kommentar

        Lädt...
        X