PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Forschungsgebiete in Ostpreußen


Lothar Jorczik
06.08.2005, 18:24
Hallo!

Ich forsche und erteile, soweit möglich, Auskunft zu folgenden Familien in Ostpreußen (Masuren und Ermland).

Jorczyk, Eichler und Pollan im ev. Kirchspiel Schimonken, Kr. Sensburg

Jorczyk, Nikolaiczyk, Grabowski u.a. im ev. Kirchspiel Eckersberg, Kr. Johannisburg

Pogodda, Moritz, Wronowski und Schulz im kath. Kirchspiel Wartenburg, Kr. Allenstein

Details auf meiner HP http://www.familienforschung.jorczik-musik.de/index.htm

Ich freue mich über jeden Kontakt!

Gruß L. Jorczik

webgirl
05.10.2005, 20:59
Hallo Herr Jorczik!
Ich habe gerade erst mit der Erforschung meiner Ahnen begonnen. Ich möchte mehr über meinen Großvater und seine Eltern erfahren. Der Name ist Pezenburg und ehemaliger Wohnort war Osterode/Ostpreußen. Vielleicht können Sie mir Tipps und Ratschläge für meine weitere Suche geben. Wäre sehr dankbar.
Vielen Dank im Voraus!
webgirl

Lothar Jorczik
08.10.2005, 00:54
Original von webgirl

Hallo Herr Jorczik!
Vielleicht können Sie mir Tipps und Ratschläge für meine weitere Suche geben. Wäre sehr dankbar.
Vielen Dank im Voraus!
webgirl

Hallo webgirl,

es ist natürlich etwas schwierig, ohne genauere Angaben zu Ihrem Großvater konkrete Ratschläge zu erteilen, aber ich versuche es einmal.

Sie sollten zunächst einmal prüfen, ob es in Ihrer Familie Unterlagen wie Familienbücher, Stammbücher, Ahnenpässe oder Familienbibeln mit möglicherweise enthaltenen Ahnenangaben /-chroniken gibt.
Hilfreich wäre z. B. eine Heiratsurkunde Ihres Großvaters, die u. a. Angaben zu seinen Eltern enthalten sollte.

Ich hatte das grosse Glück, auf diese Art und Weise zu den Geburtsdaten und /-orten von beiden Großeltern und immerhin zweien meiner Urgroßeltern zu gelangen.
Vielleicht kennen Sie das Geburtsdatum und den Geburtsort Ihres Großvaters auch schon und können somit eingrenzen, ob er nur in Osterode gewohnt hat, oder auch dort geboren ist.
Zu prüfen wäre dann, ob er in der Kreisstadt Osterode selbst, oder in einer Ortschaft des Kreises Osterode gewohnt hat, bzw. geboren wurde.

Für die Zeit nach 1874, in die das Geburtsdatum Ihres Großvaters fallen dürfte, sind grundsätzlich die Standesämter Ostpreußens zuständig gewesen, für die Zeit davor, was für Ihre Urgroßeltern zutreffen könnte, die Kirchengemeinden.

An standesamtliche Unterlagen zu kommen, ist häufig schwierig, da vieles durch die Kriegsumstände vernichtet worden ist und die in Polen lagernden Restbestände nicht so ohne weiteres zu durchsuchen sind.
Möglicherweise sind jedoch gesuchte Daten, auch für den Zeitraum nach 1874, in erhaltenen Kirchbüchern der zuständigen Kirchengemeinden zu finden.

Die zuständige Kirchengemeinde des Wohn- oder Geburtsortes Ihres Großvaters, auch "Kirchspiel" genannt, erfahren sie über verschiedene Internetseiten.

Wichtig sind hier z. B.: http://www.progenealogists.com/germany/ewpruss/pru-keg.htm
Zur Bestimmung des Kirchspiels über Ortsnamensregister
und
http://www.familysearch.org/Eng/Library/FHLC/frameset_fhlc.asp

(Bei place-search den Namen des Wohn-oder Geburtsortes eingeben
und je nach Religion Ihres Großvaters auf vorhandene Kirchbuchunterlagen prüfen.)

Der erhaltene Kirchbuchbestand zum Kreis Osterode ist, soviel ich weiß, recht gut. Sie haben nun die Möglichkeit, über ein Forschungszentrum der Mormonen Verfilmungen von Kirchbüchern zu bestellen und diese in dem Forschungszentrum Ihrer Wahl gegen ein geringes finanzielles Entgelt zu lesen. Die Liste der deutschen Forschungszentren erhalten sie auch über den zweitgenannten Link.
Dieses Vorgehen hat in meinem Fall die ersten "grossen Erfolge" erbracht.

Natürlich können Sie sich (je nach Wohnort mehr oder weniger günstig) auch an die Zentralarchive der Kirchen wenden.

Was man natürlich auch nicht versäumen sollte, ist die Abfrage von genealogischen Datenbanken, die machmal überraschende Hinweise erbringt, die aber auf jeden Fall durch eigene Nachforschungen bestätigt werden sollten.
Zu nennen wäre hier natürlich an erster Stelle die Suche über die Suchmaschine dieses Forums (oben in der grauen Link-Leiste), die eine Synchron-Abfrage aller wichtigen Datenbanken zulässt.

Enthalten ist dort u.a. die Abfrage der grossen Datenbank der Mormonen,

http://www.familysearch.org/

die in Ihrem Fall auch ein Ergebnis zu "Pezenburg" aus dem Kreis Osterode bringt.

Nun, ich hoffe, dass Sie einige dieser Hinweise verwerten können und wünsche Ihnen viel Spaß und Erfolg bei Ihrer weiteren Forschung.

mfG

Lothar Jorczik

http://www.familienforschung.jorczik-musik.de

webgirl
08.10.2005, 13:59
Vielen Dank für die sehr umfangreiche Antwort mit den vielen Links und Tipps. Ich habe die Heiratsurkunde meiner Großeltern bekommen und so auch die Namen meiner Urgroßeltern erhalten (Gottfried Adolf Benno Pezenburg und Meta Bernhardine Jeanette von Versen, geb. 11.7.1869). Habe auch schon einige Seiten im Internet durchgeforstet und so den Stammbaum meiner Urgroßmutter nachverfolgen können. Bei meinem Großvater und Urgroßvater sieht die Suche leider nicht so erfolgreich aus. Jetzt werde ich mal Ihre Links und Tipps beherzigen. Vielleicht komme ich so weiter.
Alles in allem eine aufregende und spannende Sache.
Viele Grüße und nochmals besten Dank!

Muschelsucher
18.04.2009, 00:27
Hallo Herr Jorczik,

momentan stehe ich ganz am Anfang meiner Nachforschungen. Leider besitze ich nur eine polnische Abschrift der Geburtsurkunde meiner Urgroßmutter aus dem Jahre 1950. Sämtliche Originale sind im Krieg verlorengegangen.
Meine Urgroßmutter Marianne (Marianna) Grabowski wurde am 10.11.1899 in Lonkorrek als Tochter von Michael Grabowski und Elisabeth Grabowski geb. Oschwaldowski geboren. Sie heiratete am 05.10.1929 Paul Domalski in Stuhm.
Vielleicht haben Sie für mich irgendwelche verwertbaren Informationen, die sich auf die Familie Grabowski aus Lonkorrek bzw. aus der Umgebung beziehen.

Vielen Dank und beste Grüße aus der "Nachbarschaft" (Oberhausen)
Adam