PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich suche Namensverwandte von Holzendorf


Anja.Chan
18.10.2007, 22:55
Hallo an alle Holzendorfs

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand hier melden würde, denn ich bin auf der Suche nach der Geschichte "von Holzendorf". Ich habe mich zwar vor einiger Zeit auf die Suche gemacht aber leider habe ich nicht viel gefunden, denn ich bin erst 20 Jahre alt. Ich weiß vieles nicht von früher, sonst würde ich vielleicht einiges mehr finden.

Ich danke jedem der mir helfen kann, den Stammbaum meiner Familie zu finden.

Ganz Liebe Grüße

gez Holzendorf

Friedhard Pfeiffer
19.10.2007, 02:26
Hallo,
es gibt zwei [adelige] Familien v. Holtzendorf[f]:
Holtzendorf[f], brandenburgischer Uradel [Wappen: Von Silber und Schwarz quadriert mit einem darüber gelegten roten Balken].
Holtzendorf, preußischer Adelsstand vom 21. 01. 1767, [Wappen: Goldgerändert, geteilt, oben Blau mit geharnischtem Arm mit gezückten Degen, unten von Gold und Silber gespalten, vorn drei (1, 2) schwarze Kanonenkugeln, hinten quergelegter brauner Stamm, an dem aus einem Zweig fünf grüne Blätter hervorkommen].
Daneben gibt es noch eine wappenführende bürgerliche Familie Holtzendorf [Wappen: Schwarz-Silber quadriert mit einem blauen Balken belegt, in 2. und 3. ein Schräglinksbalken, darin Pfeil von Schlange umwunden]. Das Wappen wurde geführt von Ernst Holtzendorff, 1714 Bürgermeister zu Berlin.
Ihren Stammbaum müssen Sie schon selbst erforschen, indem Sie sich die Geburtsurkunden der Eltern, Großeltern, Urgroßelten, Alteltern, Altgroßeltern, Alturgroßeltern usw. besorgen!
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Anja.Chan
19.10.2007, 12:58
Hallo Friedhard Pfeiffer,

ich danken Ihnen nur leider kann ich mit diesen zwei Familien nichts anfangen, da sie nicht Holzendorf sonder Holtzendorf heißen. :cry:

Ich danke Ihnen trotzdem für Ihre Mühe ...


LG aus Burg

Ela_75
19.10.2007, 13:16
Namen verändern sich im Laufe der Zeit, in meinem Stammbaum wurde aus
Bernardy -> Bernardi -> Bernarding
oder auch
Schuh -> Schu -> Schue

Das lag auch daran das früher die Pfarrer die Namen im Kirchenbuch so aufgeschrieben haben wie sie sie verstanden haben. Da wird schnell man ein "t" unterschlagen :-)

Ansonsten wenn du dich für Ahnenforschung interessierst fang am besten ganz von vorne an. Erst mit deinen Eltern, wenn du von denen Geburtsurkunden oder ein Stammbuch hast, dort die Namen deren Eltern herausschreiben etc. Wenn keine Dokumente mehr vorliegen kannst du diese bis zu 1875 beim Standesamt anfordern, alles was weiter zurückliegt geht dann über die entsprechenden Kirchenbücher. Dann am besten "rückwärts" anfangen, ich habe über die Sterbeurkunde meiner Urgroßmutter herausgefunden wann und wo sie geboren war und dann dort angesetzt.

Eine super Einführung zu dem Thema findest du hier (http://forum.ahnenforschung.net/thread.php?threadid=53)

Und wenn mal etwas nicht nachvollziehen oder lesen kannst hilft dir hier jeder gerne weiter :-)

Grüße, Michaela

Anja.Chan
19.10.2007, 13:41
Danke Ela,

ich habe ja schon einiges im Internet gefunden wo wir zum Beispiel früher ein Gutshaus hatten und auch hier in meiner Umgebung wohnt eine Holzendorf die mit uns über zich Ecken verwandt sein soll. Mich würde eigentlich heute nur interessieren ob mein Vater recht hat und unsere Familie bis ins Mittelalter hineinragt. Denn so wie ich von vielen meiner Verwandtschaft gehört habe, sollen wir mal einen Adelstitel gehabt haben, den wohl irgend ein Urgroßvater von mir - man erlaube - versoffen hat.

Lg aus Burg ;)

Joachim v. Roy
19.10.2007, 21:23
Hallo,

die – nicht-adelige – Familie HOLZENDORF (auch HOLZENDORFF u.ä. geschrieben) begegnet uns bereits ab 1530 in Tremmen im Kreis Westhavelland/Brandenburg.

Ab 1629 erscheint das Geschlecht HOLZENDORF auch in Niebede im Kreis Westhavelland, 1673 in Königsberg in der Neumark/Brandenburg, 1673 auch in Markau im Kreis Osthavelland/Brandenburg, ab 1753 in Güstrow in Mecklenburg, danach auch in Pommern und in Berlin.

Wie Herr Friedhard Pfeiffer bereits schrieb: wenn Sie sich über Ihre eigenen Vorfahren unterrichten wollen, so müßten Sie diese anhand von standesamtlichen Urkunden und von Kirchenbüchern erforschen.

Freundliche Grüße vom Rhein

Heger
20.10.2007, 02:14
Hallo-

schau mal im Örtlichen Telefonbuch nach, da gibt es eine Menge Holzendorfs (auch in Sa- Anh.)
Besser wird es sein, Du verfolgst die KB rückwärts. Die Daten Deiner Eltern und Großeltern hast Du doch.

Viel Erfolg
Heger