PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Metgethen/Königsberg?


Ela
12.06.2007, 22:22
Hallo
ich habe mal eine kleine Frage. Die ist wahrscheinlich ziemlich blöd. Aber egal. Hoffentlich kann mir irgendjemand mir helfen. Und zwar, mein Opa ist in Metgethen (1926) bei Königsberg geboren. Ich hab schon alles versucht um überhaupt raus zu finden, zu was Metgethen gehört.

Zu Königsberg/Juditten?
Wo kann man Urkunden anfordern?

Für ein bißchen Hilfe bin ich sehr dankbar!

Gruß Ela

Joachim v. Roy
13.06.2007, 00:01
Hallo Ela,

die bei Juditten im Kreis Königsberg gelegene Landgemeinde METGETHEN besaß ein eigenes Standesamt. Da METGETHEN aber im heute russischen Teil Ostpreußens liegt, sind dort keine Personenstandsurkunden zu bekommen. Zu prüfen wäre, ob das Standesamt I in Berlin Doppel der Metgethener Standesamtsregister besitzt.

Freundliche Grüße vom Rhein

Friedhard Pfeiffer
13.06.2007, 00:48
Zu prüfen wäre, ob das Standesamt I in Berlin Doppel der Metgethener Standesamtsregister besitzt.

Das Standesamt I in Berlin hat nur die Heiratsregister des Jahres 1939. Metgethen gehörte zum Kirchspiel Juditten. Hiervon hat das Evangelische Zentralarchiv Berlin nur ~ 1681-1874, oo 1847-1874, # 1768-1877.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Ela
17.06.2007, 18:19
Herzlichen Dank für diese Infos

Ist ja wie verhext. Dann besteht also keine Möglichkeit irgendwas von dieser Familie in Erfahrung zu bringen?

Die Eltern von meinem Opa kommen aus unterschiedlichen Richtung:
- Getrud Pölk geb. Löll *1896 (Rantau Kreis Samland)
- Emil Pölk * 1892 (Rollnau Kreis Mohrungen)

Und zuletzt haben Sie irgendwo geheiratet und meine Opa ist in Metgethen geboren und hat dort bis zur Vertreibung mit seiner Familie gelebt.

Wie kann ich denn nun weiter verfahren?

Grüsse aus Stuttgart

Friedhard Pfeiffer
17.06.2007, 20:14
Hallo,
Löll ist nicht zu finden. Rantau, Kreis Fischhausen, gehörte zum Kirchspiel und zum Standesamtsbezirk Pobethen. Das Evangelische Zentralarchiv Berlin hat hiervon Kirchenbücher von 1808 bis 1874. Standesamtsregister liegen beim Standesamt I in Berlin nicht vor.
Rollnau, Kreis Mohrungen, gehörte zum Kirchspiel Kahlau und zum Standesamtsbezirk Hagenau. Weder im Staatsarchiv Leipzig noch beim Evanglischen Zentralarchiv Berlin sind Kirchenbücher vorhanden.Die Standesamtsregister von Hagenau werden, soweit sie jünger sind als 100 Jahre, im Standesamt Mohrungen bis 1937, soweit sie älter sind im Staatsarchiv Allenstein ab 01.10.1874 aufbewahrt.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Ela
17.06.2007, 20:58
Danke für diese Auskunft.

Ich werde es mal im Archiv Allenstein versuchen.

Gruß Ela

Joachim v. Roy
17.06.2007, 21:05
Hallo Ela,

ergänzend zu den Angaben von Herrn Friedhard Pfeiffer darf angemerkt werden,

- daß die einst im Kreis Samland (ehemals: Kreis Fischhausen) gelegene Ortschaft RANTAU (vgl. http://www.webarchiv-server.de/pin/landkarte/karte40.htm ) im heute russischen Teil Ostpreußens liegt, von daher keine Möglichkeit besteht, eine Geburtsurkunde der 1896 geborenen Gertrud Löll zu erhalten; da aber bei http://www.familysearch.org/Eng/search/frameset_search.asp?PAGE=ancestorsearchresults.asp etliche – aus dem Samland stammende - Träger des Namens Löll genannt sind, könnte vielleicht die Möglichkeit bestehen, die Vorfahrenreihe der Gertrud Löll zu rekonstruieren;

- daß die einst im Kreis Mohrungen gelegene Ortschaft ROLLNAU (vgl. http://www.webarchiv-server.de/pin/landkarte/karte321.htm ) im heute polnischen Teil Ostpreußens liegt, von daher grundsätzlich relativ gute Möglichkeiten bestehen, die Vorfahren des 1892 geborenen Emil Pölk zu ermitteln.

Freundliche Grüße vom Rhein

Jürgen777
23.03.2008, 19:06
Hallo Ela,
ein Emil Pölk wohnte im Forstweg 6 in Metgethen, er war von Beruf Maurer.
Ich habe ca. 30 alte Fotos von Metgethen, mail mich doch bei Interesse mal an.
Gruss,
Jürgen

wolfie
09.04.2008, 18:11
Hallo Jürgen

Nach de Einmarsch der Roten Armee wurden alle Einwohner von Metgethen gezwungen in dem oberen Teil vom Forstweg zu wohnen. Wir wohnten dann Foorstweg 4 bis zur Umsiedlung ins "Reich" in den Jahren 1947/48. Leider waren aber die meisten schon am Hunger gestorben.

Ich wäre schon an den Bildern von Metgethen interessiert.

Wolfie

Traute
28.08.2008, 12:53
Hallo Wolfie!

Auch wir wohnten im Forstweg, Nummer 12. Mein Vater hiess Karl Engelfried. Mein Name ist Brigitte.
Es war ein weisses Haus mit flachem Dach. Wie oft habe ich davon geträumt!
Gegenüber wohnte die Familie Wilms. Sie hatten mehrere Söhne, mit denen ich jeden Tag spielte. (Vielleicht auch mit dir?) Später habe ich einen von ihnen in Stuttgart bei einem Konzert wiedergetroffen - Thomaner Chor, glaube ich.
Wann seid ihr weg von Metgethen?
Wir sind gerde noch zeitig geflohen, aber meine Oma wollte nicht mit, sie war über 80, und wahrscheinlich war sie unter den Opfern vom Tennisplatz.
Warst du mal wieder dort?
Ich wohne in Barcelona, also ziemlich weit weg, würde aber trotzdem gern einmal hin. Ich weiss nur nicht, wie.

Herzlich Grüsse,
Brigitte

Traute
28.08.2008, 13:12
Hallo Jürgen!

Ich hätte wahnsinnig gern das Foto von Metgethen!

Vielleicht kannst du es an die folgende E-Mailadresse senden:
brigitte_engelfried@hotmail.com

Wann seid ihr aus Metgethen weg?

Viele Grüsse

Brigitte

wolfie
28.08.2008, 15:16
Hallo Brigitte,
Ich bin im Forstweg nicht so bekaant, wir wohnten bis zum Einmaesch der Russen im Birkenweg, durch die Russen mussten dann aber alle Deutschen im Forstweg und Umgebung wohnen. Wir kamen in das Haus Nummer 4. Das waren 2 Blöcke von je 4 Wohnungen (Reihenhäuser). Meine Angehörige sind dsort im laufe des Jahres 1947 an Hunger gestorben. Ich bin über allerlei Zwischenstationen, u.a. Litauen Ende 1948 erst in die DDR und kurz darauf in die BRD zu meinen Großeltern gekommen.
Im Jahr 1992 bin ich zum ersten Mal wieder dort gewesen. Dann im Sommer 2006 mit Sohn und Enkelsohn und jetzt im Juni 2008 mit meinem zweiten Sohn nochmals.
Vielleicht fahre ich noch einmal hin.
Hast Du inzwischen schon Fotos von Metgethen bekommen? Sonst kann ich einmal welche schicken, alte und neue.
Seit 1956 wohne ich in Holland

Herzlichen Gruß
Wolfie (Wolfgang)

Traute
30.08.2008, 19:47
Hallo Jürgen!

Ich würde mich sehr freuen, Fotos von Metgethen zu erhalten.

Meine e-mail: brigitte_engelfried@hotmail.com


Wir wohnten im Forstweg 12.

Vielen Dank im Voraus,

Brigitte

(Barcelona)

Bernsteinsammler
11.03.2009, 22:20
Hallo,

ich suche in Metgethen nach Vorfahren, die dort 1939 bzw. 1943 verstorben sind.
Über die Standesamtsregister ist, wie ich weiter oben gelesen habe, wohl nichts mehr herauszufinden.
Gibt es noch Adressbücher oder Meldebücher etc. wo mir jemand helfen könnte und mal nach den Namen

Freidrich Hermann Rekindt und Maria Rekindt schaut.

Habt vielen Dank!

wolfie
13.03.2009, 19:22
Hallo Bernsteinsammler,
im Einwohnerbuch von 1941 ist eine Marie Rekindt, Rentnerin, wohnhaft im Horst- Wessel-Weg 33-34 Metgethen eingetragen. Sonst nur noch Rekindt wohnhaft in Tannenwalde und in Königsberg Hinterrossgarten gemeldet.
Gruß Wolfie

wolfie
13.03.2009, 19:27
Hallo,

ich suche in Metgethen nach Vorfahren, die dort 1939 bzw. 1943 verstorben sind.
Über die Standesamtsregister ist, wie ich weiter oben gelesen habe, wohl nichts mehr herauszufinden.
Gibt es noch Adressbücher oder Meldebücher etc. wo mir jemand helfen könnte und mal nach den Namen

Freidrich Hermann Rekindt und Maria Rekindt schaut.

Habt vielen Dank!

Marie Rekindt, Rentnerin, Horst-Wessel-Weg 33-34, Metgethen.
Sonst nur noch Rekindt in Tannenwalde und Königsberg Hinterrossgarten (aus:Einwohnerbuch 1941 Königsberg)

Adeline
13.10.2009, 21:16
Hallo zusammen,

meine Grossmutter hat in Metgethen im Forstweg gewohnt. Ich weiss leider keine Hausnummer. Sie hiess Hildegard Janowsky. Ist sie jemandem bekannt?
Der Name Robert Paulini tauchte in ihren Erzählungen auch immer auf, sowie ein Herr von Hippel??

Wer kennt diese Namen?

Gruss Adeline

emilie2010
04.04.2010, 21:36
Hallo zusammen!

Ich bin über google auf Ihre/Eure Texte zu Metgethen hier im Forum gestoßen.

Meine Großeltern, Hans und Gertrud Hasenbein, wohnten von ca. 1935/1937 bis Herbst 1945 im Birkenweg 19 in Metgethen (bei Königsberg).

Ich bin an allem über Metgethen interessiert, u.a. auch alte und aktuelle Fotos, Postkarten, genaue Stadtpläne.

Vielen Dank für Ihre/Eure Hilfe!

Viele Grüße
Emilie

wolfie
06.04.2010, 17:41
Hallo Emilie Ich habe Ihre Nacricht gelesen. Ja, ich war bisher 3 mal wieder in Königsberg und auch in Metgethen. Wir wohnten bis zum Einmarsch der Russen im Birkenweg 20, aber an eine Familie Hasenbein kann ich mich nicht erinneren. Nun ist es so daß die ungeraden Hausnummern auf der anderen Straßenseite waren, also nicht neben uns. Bei uns gegenüber war erst die Nummer 11. Aber auch im Adresbuch von 1941 (Köngsberg und Umgebung) ist keine Hausnummer 19 (Noch nicht bebaut?)angegeben, vieleicht war das keine Dauerbewohnung? In Adresbuch ist in Metgethen überhaupt keine Fam.Hasenbein erwähnt. In Königsberg selbst kommt der Name Hans Hasenbein nur 2 mal vor, einmal ein Dipl.Kaufmann und einmal ein Reichsbahn-Betriebsassistent. Ich habe einige Fotos (Ansichtskarten) von früher und auch von nach der Wende die ich mailen kann aber es ist wohl besser um direkt an Ihre E-Mail Adresse zu schicken. Viele Grüße Wolfie

Rilaona
21.07.2010, 10:16
Hallo,

ich suche in Metgethen nach Vorfahren, die dort 1939 bzw. 1943 verstorben sind.
Über die Standesamtsregister ist, wie ich weiter oben gelesen habe, wohl nichts mehr herauszufinden.
Gibt es noch Adressbücher oder Meldebücher etc. wo mir jemand helfen könnte und mal nach den Namen

Freidrich Hermann Rekindt und Maria Rekindt schaut.

Habt vielen Dank!


Meine Ur-Großeltern sind das. Zumindest dürfte es ziemlich ausgeschlossen sein, dass es hunderte dieser Namen gibt.

Eberhard Wilms
29.12.2010, 13:36
Reaktion auf Brigitte Engelfried, heute Barcelona

Brigitte erwähnt mich, der ich als Kruzianer (nicht Thomaner) mal in Stuttgart in den 50er-Jahren gesungen habe. Ja, wir waren 4 Brüder, ich der jüngste, und wohnten Metgethen, Forstweg 15.
Was weißt du über das Schicksal der Metgethener?
Eine Antwort kann direkt erfolgen. Ich würde mich sehr freuen.
Eberhard Wilms, heute wohnhaft in Stuttgart

Doraenkel
03.02.2011, 15:18
Hallo Jürgen777, bin beim Stöbern in alten Unterlagen auf die Geschichte von meinem Opa Fritz ( o. Friedrich ) Politt gestoßen. Er wohnte im Amselweg 13 in Metgethen. Kannst Du mir ein paar Fotos mailen auf meine Adresse uwesteyer@hotmail.com ? Vielen Dank dafür.
Hat vielleicht jemand andere Erinnerungen ? Meine Oma hieß Dora Politt, geb. Schulz.
Freue mich über jede Nachricht

Ernst August
04.07.2011, 13:00
Hallo Metgethener,

ist um 1923-1926 mal der Name Anna Minna Trinks jemandem untergekommen?
Ich würde mich über jede Antwort freuen!

EA

Bernsteinsammler
08.12.2015, 14:05
Liebe Freunde,

ich bin auf der Suche nach dem heutigen Straßennamen des ehem. Horst-Wessel-Weges in der Gartenstadt von Metgethen. Wer kann mir behilflich sein?

Beste Grüße
Bernsteinsammler

Lacki
08.12.2015, 17:48
Hallo Bernsteinsammler,

hier die Namensliste deutsch-russisch.

Wenn du dies hier bei google eingibst, bist du in der Strasse:

Россия,Калининград, улица Сеченова


Gruß
Lacki

Lacki
08.12.2015, 18:55
Hallo Bernsteinsammler,

bei dem gelben Haus handelt es sich um die Horst-Wessel-Str. 32,
dahinter die Nr. 34.

Gruß
Lacki

Bernsteinsammler
28.01.2016, 16:05
Vielen Dank, Lacki!

henry
28.01.2016, 23:07
hallo,

damals Metgethen Ostpreussen heute Лесное Russland
Bilder...
https://www.flickr.com/photos/27639553@N05/4160994314
http://forum-kenig.ru/viewtopic.php?p=72973&t=831
http://www.eastprussia.ru/izdateli-otkrytok/
http://freyja-vanadis.livejournal.com/18905.html