PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weise und Heidemann


Gabi Kindler
13.02.2007, 21:31
Hallo zusammen,

mein Name ist Gabi Kindler und bin neu in diesem Forum.

Seit gut einem Jahr betreibe ich nun schon meine Ahnenforschung und komme jetzt einfach nicht mehr weiter.
Suche die Vorfahren mütterlicherseits.
Ich schreibe nun mal auf welche Daten ich habe (ist nicht viel):

Irmgard Weise (meine Mutti) *02.03.1929 in Halberstadt +07.10.1999 in Grevenbroich verheiratet mit
Gerhard Spengler (mein Vati) *03.08.1925 in Blankenburg +03.09.1988 in Grevenbroich

Harry Weise (Opa) *18.11.1899 in Magdeburg-Sudenburg +21.05.1957 in Traben-Trabach/Mosel verheiratet mit
Hedwig Martha Luise Heidemann (Oma) *06.11.1905 in Halberstadt +15.02.1969 in Traben-Trabach

Friedrich Hermann Weise (Ur-Opa) *20.09.1871 in Magdeburg +30.05.1953 in Bad Grund verheiratet mit
Minna Emilie Johanna Voges (Ur-Oma)*02.07.1868 in Staßfurt +04.08.1946 in Bad Grund

Friedrich Heidemann (Ur-Opa) Oberpostsekretär *21.09.1864 in Magdeburg +1932 in Halberstadt
verheiratet mit
Threse Klutentreter (Ur-Oma) *13.07.1871 in Magdeburg +08.01.1930 in Halberstadt.

Zu erwähnen wäre noch das meine Großeltern Weise irgendwann in den
50ziger Jahren den Gasthof Wiedersdorf in Wiedersdorf besaßen.

Vielleich kann mir ja irgend jemand weiterhelfen.

Viele Grüße

Gabi Kindler

Marlies
14.02.2007, 08:44
Original von Gabi Kindler
und komme jetzt einfach nicht mehr weiter.


Hallo Gabi,

warum nicht? Gibt es keine weiterführenden Urkunden?

Gasthöfe sind Gewerbebetriebe und müssen angemeldet werden. Gibts da auch nichts?

Gruß Marlies

Gabi Kindler
14.02.2007, 09:25
Hallo Marlies,

nein, leider habe ich keine weiteren Urkunden.

Habe im November 06 bei der Kirche in Magdeburg-Sudenburg angerufen und der Pfarrer dort wollte nachforschen in Bezug auf Weise und sich dann melden.
Habe aber bis zum heutigen Tag noch nichts gehört.
Meine Eltern haben auch nie viel über ihre Vorfahren gesprochen. Heute ärgere ich mich maßlos darüber dass ich mich nicht schon früher dafür interessiert habe.
Ich komme einfach bei meinen Ur-Großeltern nicht weiter. Weiß auch nicht in welcher Ecke von Magdeburg sie geboren sind.
Habe auch ein Hochzeitsbild meiner Eltern und erkenne auch meine Großeltern aber sonst keinen. Ich schätze mal dass mein Ur-Opa auch dabei ist, nur weiß ich nicht wie er aussah. Denn zu diesem Zeitpunkt lebte er noch.

Gruß Gabi

Marlies
14.02.2007, 10:46
Original von Gabi Kindler
Habe im November 06 bei der Kirche in Magdeburg-Sudenburg angerufen und der Pfarrer dort wollte nachforschen in Bezug auf Weise und sich dann melden.


Hallo Gabi,

telefonische Anfragen geraten leicht in Vergessenheit, besser wäre wohl gewesen, das Ganze schriftlich einzureichen. Aber das kannst Du ja jetzt nachholen: schreib dem Pfarrer alles, was Du weißt und bitte um Auskunft, ob und wo die Bücher eingesehen werden können.

Und außerdem sollten Dir auch die Standesämter der jeweiligen Orte Auskunft geben können, Deine Daten sind noch so "jung", Standesämter wurden 1876 eingeführt.
Hast Du es dort schon mal versucht?

Viel Erfolg!
Marlies

Gabi Kindler
14.02.2007, 11:10
Hallo Marlies,

ich werde Deinen Rat befolgen und die Kirche mal anschreiben.

Das mit dem Standesamt habe ich mir auch schon überlegt. Aber da ich ja auch gar nicht weiß wann und wo meine Ur-Großeltern geheiratet haben, weiß ich nicht ob das was bringt, und ob es preislich nicht ins uferlose geht (bei den Suchpreisen heut zu tage).

Gruß Gabi

Peggy
15.02.2007, 01:22
Hallo Gabi,

also ich forsche ja auch in Magdeburg (wir hatten ja schon Kontakt) und ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Standesamt Magdeburg. Ich würde einfach mal zwischen 1890 -1900 nach dem Heiratseintrag suchen lassen. In welchem Stadtteil von Magdeburg gelebt haben, ist dabei nicht unbedingt wichtig.
Die Kosten belaufen sich meistens zwischen 10-20 Euro.

Viele Grüße

Peggy

kindler
16.11.2007, 16:00
bonjour Gabi, je suis française et mon nom de famille est KINDLER et je fais des recherches sur mes ancetres en Allemagne depuis 5 ans, je ne parle pas votre langue, je suis arretee à:KINDLER Johann-Jacob (paysan) marié avec HOERMAMM (HORMANN) Barbara à Sindelfingen. Pouvez vous m'aider?par avance merci Isabelle Kindler

goofy
01.01.2008, 19:47
Hallo Gabi,
habe vielleicht etwas zu dem Namen Klutentreter: Mein Ururgroßvater Christian Meier hat eine Friederike Klutentreter geheiratet. wann, weiß ich noch nicht, bin ich aber gerade dran. vielleicht war Friederike ja eine Verwandte (Schwester) von deiner Klutentreter? Sie müssen aus der Nähe Neugattersleben (Nähe Magdeburg) stammen, denn dort ist dann mein Urgroßvater geboren (1868). Von dem fordere ich gerade die Heiratsurkunde an. Vielleicht kann ich ja dann mehr sagen, wenn zufällig deine Klutentreter die Trauzeugin war.

Bis dahin viele Grüße aus Hamburg
und allen ein frohes neues gesundes Jahr 2008!

Goofy

schaefera
01.01.2008, 20:12
Hallo,

vielleicht könnt ihr den folgenden Klutentreter zuordnen.

Amtliches Fernsprechbuch für den Reichspostdirektionsbezirk
Magdeburg, 1935


Schöne Grüße

Astrid

Klutentreter
21.02.2008, 20:23
Hallo! Ich erforsche die Genealogie der Familie Klutentreter. Nach aktuellem Stand bin ich der festen Überzeugung, dass alle Klutentreter aus dem Raum Neugattersleben/Magdeburg stammen. Ich kann meine Klutentreter-Ahnen, bis auf 2 kleine Lücken bis 1542 zurückverfolgen.

Die von Ihnen genannten Klutentreter sind mir noch nicht bekannt. Interessant, dass es 1935 in Magdeburg noch Klutentreter gab. Schade, dass wir keinen Vornamen wissen.

Ich würde mich freuen, wenn Goofy die Heiratsurkunde einstellt.

Viele Grüße, Kay Uwe Klutentreter.

goofy
15.04.2008, 13:34
Hallo Kay Uwe,
gerne würde ich Dir die Heiratsurkunde meiner Ururgroßeltern Friedericke Klutentreter und Christian Meier zusenden. Leider kenne ich das Heiratsdatum nicht und auch nicht den Ort. ich gehe zwar fest davon aus, dass sie auch wie meine Urgroßeltern in Neugattersleben geheiratet haben, aber sicher bin ich nicht. Das Geb. Datum von F. Klutentreter schätze ich auf ungefähr 1843, heiratsdatum vielleicht 1867? Dafür müsste ich das ev. Pfarramt in Neugattersleben anschreiben, ich hoffe, diesmal antworten sie auch.
Hast du denn eine F. Klutentreter?

Viele Grüße aus Hamburg
sendet Goofy :-))

goofy
30.04.2008, 11:23
Hallo Kay Uwe,
bitte setzte Dich mit Karlheinz Meier in Verbindung (Mail entfernt (http://forum.ahnenforschung.net/thread.php?threadid=4875)).
Er hat evtl. Informationen für Dich. Er selbst stammt aus Neugattersleben.

Vielleicht könnten diese Infos dann auch den anderen zugänglich gemacht werden.

Viele Grüße sendet GoofY :-))

p.s. der heiratseintrag von Meier/Klutentreter ist noch in arbeit....

Klutentreter
11.05.2008, 22:32
Hallo!

Ich bin jetzt mit Karlheinz Meier in Kontakt! Danke für Eure Hilfe!

Jeder der weitere Klutentreter in seinen Ahnenlisten hat, kann sich auch gerne mit mir in Kontakt setzen. Auch wer sonst Interesse an der Klutentreter - Forschung hat:

ostpreussisches-gutshaus(at)web.de (ostpreussisches-gutshaus@web.de)

Viele Grüße, Kay Uwe Klutentreter.

baerchen
05.09.2008, 16:17
Hallo,
finde in Neugattersleben:
- Taufen 1823: David Klutentreter und Sophie Naumann; Tochter Marie Sophie
- Taufen 1827: Gottfried Diesing und Sophie Klutentreter; Sohn Gottfried David
- Taufen 1816: Andreas Klutentreter und Catharina geb. Rusche; Tochter Marie Catharine

KB von Neugattersleben sind im Archiv der Ev. Kirchenprov. Sachsen, Magdeburg.

Mit freundlichen Grüßen
baerchen

Wer ist Karlheinz Maier? Ich hätte seine e-mail-Adresse auch sehr gerne einmal gewusst.

liseboettcher
05.09.2008, 19:00
Hallo Gabi K., hast Du schon nachgesehen, ob es bei den Mormonen Filme von den gesuchten Orten gibt, die Du lesen könntest? Es ist noch immer die preiswerteste Möglichkeit um an Daten vor 1874 zu kommen, Sachsen-Anhalt ist gut verfilmt. Zu Heidemann fand ich im Kirchenbuch von Plötz/ S.-Anh., einmal folgenden Eintrag, ist aber kein erfreulicher Inhalt: 1862 starben ein Kind und eine Ehefrau Heidemann im Armenhaus von Cösseln/ Plötz an Typhus bzw. Entkräftung. Der Vater Friedrich Wilhelm Heidemann befand sich im Zuchthaus.
Den genauen Inhalt könnte ich dir per E-Mail schicken, schreib mir die e-m.-adr. MfG Lise

baerchen
05.09.2008, 20:28
Soweit ich informiert bin, gibt es von Neugattersleben keine "Mormonen"-Filme. Genaue Inhalte kann ich zu den o.g. Personen auch schicken.

baerchen

liseboettcher
07.09.2008, 18:10
Neugattersleben hat vermutlich auch keine eigene Kirche, ich fand jedenfalls keine. Es gehört zum Kirchenkreis Egeln, zu den Gemeinden die vom Pfarrer Eggebrecht in Brumby betreut werden. Man findet auch eine Tel.-Nr., eine e-mail und eine Postadresse. Ob und welche Kirchenbücher existieren, weiß ich nicht.
Und dieses Wiedersdorf, wo liegt das, evtl. bei Delitzsch? MfG Lise

baerchen
13.09.2008, 19:59
Neugattersleben hat vermutlich auch keine eigene Kirche, ich fand jedenfalls keine. Es gehört zum Kirchenkreis Egeln, zu den Gemeinden die vom Pfarrer Eggebrecht in Brumby betreut werden. Man findet auch eine Tel.-Nr., eine e-mail und eine Postadresse. Ob und welche Kirchenbücher existieren, weiß ich nicht.
Und dieses Wiedersdorf, wo liegt das, evtl. bei Delitzsch? MfG Lise

Es gab zumindest bis 1875 ein Kirchspiel Neugattersleben-Hohendorf-Löbnitz mit Sitz der Kirche in Neugattersleben, soweit ich weiß. Kirchenbücher sind im Magdeburger Kirchenarchiv (Freiherr vom Stein Straße)

MfG
baerchen

forumaccount
04.10.2008, 11:26
Hallo auch,

Magdeburger Adreßbuch 1936, Magdeburg: August Scherl 1936.

Klutentreter, S. 178
- Hermann, Kfm., Skagerrakplatz 10 E. T. 42586
- Wilhelm, Kfm, Freiligrathstr. 1 II.

Die Telefonnr. vom Hermann stimmt mit der vom Amtl. Fernsprechbuch (Anhang von Schaefera) überein.

Es gibt eine Werbung von ihm in:
Magdeburg, hg. v. Magistrat der Stadt Magdeburg (= Deutschlands Städtebau), Berlin 1927. S. 287.
Demnach ist der Molkereibetrieb erst 1927 in der Bahnhofstr. 56 eingerichtet worden.

Gruß

netti47
04.10.2008, 12:27
Hallo
Habe im Einwohnerbuch Halberstadt im Jahr 1912 und 1918 Heidemann gedunden (und einmal Heydermann) schau dir das mal im Anhang an.Vielleicht kannst du was mit anfangen.
Jeanette

goofy
22.06.2009, 13:59
Hallo,
falls ich es noch nicht gemacht habe:
Louise Friderike Klutentreter hat am 6.8.1854 den Johann Christian Georg Meier geheiratet (in Neugattersleben).

Viele Grüße
sendet GOOFY :-)

Klutentreter
05.06.2011, 16:01
Hallo!

Ich bin wieder zurück :) Das meine ich lokal gesehen, aber auch temporal, denn nun ist wieder Zeit für die Forschung. Wer möchte, kann sich mit mir in Verbindung setzen. PN beantworte ich gern.

Nachstehend werde ich auch einige meiner "ältesten" Klutentreter (Clutentreder) einstellen.

Viele Grüße, Kay.

Elefi
29.05.2012, 13:10
Hallo,

bei mir findet sich ebenfalls Weise im Stammbaum.

Gerhard Weise (*1912) in Magdeburg (4 Brüder, 1 Schwester) verheiratet mit Gertrud Frieda Wege
Max Weise geboren in Magdeburg (Vater von Gerhard Weise) verheiratet mit Emilie Reinhold.

Findest Du einen Zusammenhang?

LG Katrin

suche_Louise
06.03.2014, 14:25
Hallo zusammen,
ich suche auch nach FN Heidemann in Sachsen-Anhalt, genaugenommen in der Altmark.
Ältester bekannter Name ist Carl August Ludwig Heidemann *27.03.1858 in Kossebau. Die männlichen Heidemanns waren überwiegend Maurer, wenn das was hilft.
Vielleicht gibt es hier ja Übereinstimmungen?

LG aus Rostock
suche_Louise

Suche_Heidemann_Krispin
25.12.2014, 19:27
Hallo Zusammen,

meine Vorfahren stammen teilweise aus der Altmark.

Besonders Heidemann in Kossebau und früher aus Arendsee.

Wir können ja mal die Daten austauschen.

MfG S.

Ulli Kiesel
05.04.2016, 18:52
Hallo Gabi,
wir hatten vor einiger Zeit mal verabredet, unsere Spengler - Ahnen im Harz zu vergleichen. Inzwischen bin ich ziemlich gut voran gekommen und würde gern Kontakt aufnehmen. Leider hat die Adresse, die ich noch hatte, nicht funktioniert.
Melde Dich bitte.
Ulli ( Kiesel )