PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem mit Ost- & Westpreußen.


Florian
16.12.2006, 03:42
Was ich schon sehr lange mal erfragen wollte....

Viele definieren West- & Ostpreußen anders als ich, warum nur?

Ich schaue mir ab und zu mal gerne ein paar "Themen" (Hier im Forum) zu Preußen an, in verschiedenen Kategorien wie Landkarten oder Reglungen etc.. Was mich dann immer wieder stört ist, wenn es in der Überschrift heißt "Landkarten von Preußen" und dann später feststelle das es "nur" Karten von Ostpreußen sind ... :(

Dabei ist z.B. auch der Niederrhein (Im Westen, grenzt an die Niederländische Grenze) genau so lange Preußisch wie z.B. Königsberg (Im bekanntem Osten) :!


Hier mal ein paar Karten:
Markierter Punkt ist der Niederrhein.

http://jeep.cfasp.de/upload/282362.jpg

Andere Karten Preußens im Überblick:

http://jeep.cfasp.de/upload/282363.jpg

http://jeep.cfasp.de/upload/282364.jpg

http://jeep.cfasp.de/upload/282365.jpg

http://jeep.cfasp.de/upload/282366.jpg

http://jeep.cfasp.de/upload/282367.jpg

Ich habe die Karten von dieser Seite kopiert:

http://www.preussen-chronik.de/_/karte_jsp/jahr=1618.html

Evtl. findet einer von euch etwas interessantes auf der Internetseite, was ich noch nicht gefunden habe.

Warum nennt man Ostpreußen eigentlich auch Westpreußen :?


Ihr müsst da mal für mich Licht ins dunkel bringen... :D

Könnt Ihr mir etwas zu meinem Problemchen sagen?

Gruß

Der_Preuße
16.12.2006, 15:10
hallo,

ich weiß leider jetzt nicht genau wie deine frage ist aber vielleciht ein paar allgemeine sachen:
Das Kernland Preußen ist das was du später und heute unter Ostpreußen verstehst. das war es auch schon zu zeiten als es noch nichts mit dem späteren Preußen der Hohenzollern zu tun hatte, sondern vom Deutschen Orden verwaltet wurde (seit ca. 1226) jedoch auch längere zeit unter polnischer lehnshoheit stand. ab 1525 spricht man vom herzogtum preußen, welches aber immer noch nur das spätere ostpreußen umfasste. naja den rest hast du ja auf den karten da oben verfolgen können. Ins bewusstesin der bevölkerung kam der begriff Preußen für das gesamte hohenzollernreich erst anfang-mitte des 18.Jh, nachdem sie einen König(1701) hatten und später einigermaßen zusammenhängende gebiete besaßen.

so ich hoffe ich konnte wenigstens ein wenig licht ins dunkel bringen...

und um nochmal auf dein gebiet am niederrhein (ich glaube das gebiet um Cleve) zu kommen...es gehörte zwar zum hohenzollernstaat, war jedoch wohl weitaus weniger bedeutend wenn man von Preußen spricht, was wohl die "ungenauigkeit" der von dir angesprochenen landkarten anbelangt.. :wink:

und wer setzt ost-und westpreußen gleich?

viele grüße,
norman

Friedhard Pfeiffer
16.12.2006, 17:21
wer setzt ost-und westpreußen gleich?

Hallo,
die Verwirrung, ob etwas zu Ost- oder Westpreußen gehört, kam insbesondere durch die Folgen des I. Weltkrieges zustande: Die zur Provinz Westpreußen gehörigen Kreise Elbing, Marienburg, Stuhm, Marienwerder und Rosenberg wurden am 01.01.1938 der Provinz Ostpreußen zugeschlagen.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Szillis-Kappelhoff
16.12.2006, 17:49
Hallo,
bevor der Orden in die Gegend kam, wohnten dort die baltischen Prußen, die heute wesentlich unter den Deutschen aufgegangen sind.
Von ihnen leitet sich der Staats-Name Preußen ab, ziemlich einmalig in der Welt, dass ein Staat sich nach dem besiegten Volk benannt hat.

Hier eine Karte der prußischen Stämme im 13. Jh.:
http://www.ostpreussenforum.de/preussen/ostpreussen/Geschichte/prussenland.htm

Nachdem einige prußische Stammesgebiete bereits im 15.Jh. zu Litauen und zu Polen kamen, wurden nach den polnischen Teilungen die restlichen Gebiete in West- und Ostpreußen aufgeteilt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Westpreu%C3%9Fen

Beate