PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kinder von Willi Marschner aus Dessau gefunden


Volker1970
14.10.2006, 09:59
Hallo Gudrun,

vielen Dank für den Tipp mit dem Telefonbuch, habe tatsächlich Erfolg gehabt und ein Kind von Willi Marschner aus Dessau gefunden.
Ich habe Glück gehabt und die Nadel im Heuhaufen gefunden.
Habe angefragt ob er Unterlagen von Willi/Willy(?) und Rudolf Marschner hat die mir bei der Suche nach meinen Ur-Großeltern weiterhelfen.
Und er hat tätsachlich Unterlagen über die Familie.
Meine neue Frage lautet:

Kann mir jemand sagen welche Unterlagen ich brauche und anfordern soll?
Habe keine Ahnung, welche Unterlagen mir ermöglichen den Namen meiner Ur-Großeltern rauszufinden.

Es macht riesig Spaß in der Geschichte der eigenen Familie zu suchen.
Ich mach das erst seit zwei Tagen und habe ganz neue Verwandten gefunden von denen ich vor zwei Tagen nicht gewusst habe.

Ich wollte mich auf diesem Wege auch bei den Machern dieses Forum bedanken, weil ohne Ahnenforschung.net wäre ich nicht so weit.
Danke!
Ganz besonders möchte ich mich bei den Leuten die mir bis jetzt geholfen und helfen werden bedanken.
Ihr seid spitze!

Gruß

Volker1970

Marlies
14.10.2006, 12:12
Hallo Volker,

da kann man ja gratulieren! So innerhalb 2 Tagen neue Verwandte zu finden, ist ja nicht jedermann gegönnt.

Wenn die Verwandtschaft Unterlagen hat, und Dir auch zukommen lässt, würde ich erst mal warten, diese Unterlagen sichten und dann erst gezielt nach neuen Unterlagen suchen, bzw. diese anfordern. (sonst gibst Du ja evtl. unnütz Geld aus)

Lieben Gruß
Marlies

gudrun
14.10.2006, 13:19
Hallo Volker,

wie Marlies schon schrieb, würde ich auch warten, bis Du die Unterlagen
hast.
Du brauchst für jede Person
Abstammungsurkunde (ist nicht die Geburtsurkunde)
Heiratsurkunde
Sterbeurkunde

Bis 1875 etwa bekommst Du die Urkunden in Kopie beim zuständigen Standesamt. Lege den Nachweis der direkten Linie bei, sonst bekommst Du keine Auskunft.
Wenn Du Fotos bekommst, dann beschrifte die, sonst weiß später kein Mensch mehr, wer die Personen auf dem Foto sind.


Viele Grüße
Gudrun

Volker1970
14.10.2006, 13:59
Hallo,

vielen Dank für die Tipps und eure Meinung.
Ich bin gerade dabei einen Brief an meine Verwandten aufzusetzen.
Der Sohn vom Bruder meines Opas hat gemeint er werde nach den Unterlagen schauen und sie zusammen suchen.
Des weiteren will er mir Kopien anfertigen und sie mir schicken.
Brauche ich außer einer Abstammungsurkunde, Heiratsurkunde und einer Sterbeurkunde noch irgendwelche Unterlagen?
Ich werde im Brief schreiben, daß ich oben genannte Unterlagen brauche.

Vielen Dank für Eure Hilfe, ohne sie wüsste ich nicht wie ich weiter machen muß.

Es ist toll den Schleier der Vergangenheit ein wenig lüften zu dürfen.

Gruß

Volker1970

gudrun
14.10.2006, 15:11
Hallo Volker,

es freut mich, daß ich Dir helfen konnte.
Du kannst für Deine Familienforschung alles gebrauchen, was Du nur auftreiben kannst.
Die Urkunden bekommst Du beim Standesamt oder beim Pfarramt (Archiv).
Wenn die Vorfahren Grundbesitz hatten, dann kannst Du nach Grundbuchauszügen, Kauf- bzw. Verkaufsakten oder auch nach Erbschafts-akten, Übergabebriefe, Heiratsverträge suchen. Diese Akten bekommt man in Kopie oft in Staatsarchiven.
Aber versuche, nicht den Überblick zu verlieren, also von Anfang an richtig sortieren und richtig ein bzw zuordnen.

Viele Grüße
Gudrun

Volker1970
14.10.2006, 15:40
Hallo Gudrun,

danke für die Tipps, habe mir heute Ordner gekauft und werde für jeden Ahnen einen Ordner verwenden.
Ich bin froh, daß es Leute wie Dich gibt. Danke!

Gruß
Volker1970

liseboettcher
14.10.2006, 15:43
Hallo, da freut sich der Familienforscher. "Der Sohn vom Bruder meines Opas" ist wenn ich mich nicht irre - jeweils mein Onkel oder Großonkel? Früher gab es noch das Wort Oheim für den Großvater, mein PCAHNEN-Programm hat eine Suchfunktion, die werde ich mal bedienen.

Volker1970
14.10.2006, 15:46
Hallo Gudrun,

danke für die Tipps.
Habe mir Ordner gekauft und für jeden Ahnen ist ein Ordner vorgesehen.
Ich bin froh daß es Leute wie Dich gibt. Danke!

Gruß
Volker1970

Marlies
14.10.2006, 15:46
Hallo Lise,

"der Sohn vom Bruder meines Opas" ist der Großonkel, "der Sohn vom Bruder meines Vaters" ist der Onkel

Der "oheim" ist meines Wissens der Onkel, nicht der Großvater

http://de.wikipedia.org/wiki/Oheim

Lieben Gruß
Marlies

Marlies
14.10.2006, 15:54
Original von Volker1970
für jeden Ahnen ist ein Ordner vorgesehen.


Hallo Volker,

die Absicht ist ja gut gemeint, aber: wie groß ist Deine Wohnung? :wink:
Überlege mal: Du, Deine Eltern, Deine Großeltern, Deine Urgroßeltern, dass sind schon 15 Ordner, dazu die evtl. gefundenen Seitenlinien.

Solltest Du das Glück haben, eine weitere Generation zu finden, bist Du schon bei 31 Ordnern.

Lieben Gruß
Marlies

Volker1970
14.10.2006, 15:55
Hallo Marlies,

in diesen Sachen (Onkel , Großonkel, Neffe und Nichte) bin ich nicht gut drin.

:D :D :D ICH HAB EIN GROßONKEL :D :D :D

Ich habe gedacht mein Vater wäre mit ihm "ernsthaft" verwandt, aber ich!
Danke Marlies du hast mir meinen Abend versüsst.
Gruß
Volker1970

Carlton
14.10.2006, 16:07
der Sohn vom Bruder meines Opas" ist der Großonkel, "der Sohn vom Bruder meines Vaters" ist der Onkel


Hallo Marlies,

da stimmt was nicht. Beim ersten handelt es sich um einen Cousin (2ten Grades?) undbeim zweiten um den Cousin.

Du hast jeweils die Brüder gemeint und nicht die Söhne.

Schönen Gruß,

Ursula

Volker1970
14.10.2006, 16:11
Hallo Marlies,

ich verfolge erst einmal die Ahnenreihe Marschner, daß heißt ich suche nur männliche Stammhalter (nennt man doch so?).
Ich, meine Eltern, väterliche Großeltern und väterliche Urgroßeltern usw....
Damit habe ich erst einmal genug zu tun.
Wenn ich Informationen über andere Verwandte erhalten sollte, (z.B. über die Eltern meiner Oma) sammle und verwahre ich auch.

Gruß
Volker1970

Marlies
14.10.2006, 16:27
Original von Carlton
Du hast jeweils die Brüder gemeint und nicht die Söhne.


Hallo Ursula,

:O :O :O stimmt, ein Glück das es Dir aufgefallen ist.

Lieben Gruß
Marlies

Volker1970
14.10.2006, 16:44
Hallo,
hab ich jetzt keinen Großonkel mehr.
So mein ichs:
Ich
Meine Eltern
Die Eltern meiner Mutter Die Eltern meines Vaters
(Opa) hat (Bruder Willi)
(Willis Sohn) - den mein ich

Kann mir jemand sagen, wie man so einen Verwandten nennt.

Gruß
Volker1970

Carlton
14.10.2006, 16:51
Hallo Volker,

wie ich bereits derwähnte (s. oben), handelt es sich bei dem Sohn vom Bruder des Opa um deinen Cousin 2ten Grades.

Der Sohn vom Bruder deines Vaters wäre dein Cousin.

Nun man nicht traurig sein: ob Onkel oder Cousin, ist doch beides eine tolle Sache, oder? Du hast Verwandscahft gefunden - und nur das zählt.

Schönes Wochenende,
Ursula

gudrun
14.10.2006, 17:19
Hallo,

für jeden Ahnen wird etwas viel. Einen Ordner für den Probanden und dann für jede Generation einen Ordner, so habe ich es.
Für Deine Eltern einen Ordner und dann für Deine Großeltern den nächsten.
Für diese Generationen hat man noch viel Material. Für die nächsten Generationen wird dann das Aufkommen an Urkunden schon merklich weniger.

Viele Grüße
Gudrun

Hintiberi
14.10.2006, 17:58
Hallo Gudrun,

Du ordnest Deine Ahnen nach Generationen?!
Wird das nicht etwas unübersichtilich, wie genau gehst Du da vor?!

Noch habe ich recht wenig an Material, sodaß alles in einen Ordner paßt, aber wahrscheinlich werde ich nach Linien ordnen, so habe ich es bisher gemacht:

Ich teile zunächst in vier "Hauptlinien" (wahrscheinlich später in 8), also die Äste meiner Großeltern (bzw. meiner Urgroßeltern, denn bis zu dieser Generation möchte ich mindestens die Nebenlinien voll mit aufnehmen).

In den Hauptlinien ordne ich dann weiter nach Familienzweigen chronologisch hintereinander weg.
Das, was ich an Informationen über Nebenlinien habe, hefte ich hinter die jeweilige Geschwistergeneration des betreffenden Vorfahren in den jeweiligen Hauptast.

Diese Methode stellt mich allerdings noch nicht ganz zufrieden, zumindest, wenn es bald weitere Informationen geben wird...
Ich weiß noch nicht genau, wie ich weiter vorgehen werde, vielleicht kristallisiert sich eine gute Lösung nach einiger Zeit von selbst heraus?!

Vielleicht kann ich ja noch etwas aus Deinem System übernehmen...;)

Lieben Gruß
-Jens

Volker1970
14.10.2006, 19:17
Hallo,

was bedeutet ein Cousin 2ten Grades.
Gibt es auch einen deutschen Begriff, ich habe keine Ahnung.

Gruß
Volker1970

Hintiberi
14.10.2006, 19:27
Ich nenne sie Großcousins - aber keine Ahnung, ob das auch "richtig" ist...

Carlton
14.10.2006, 19:57
Hallo Volker,

Cousin = Kusin oder Vetter = Sohn des Onkels oder der Tante

Cousine = Kusine oder Base = Tochter des Onkels oder der Tante

und Cousin 2ten Grades = Sohn des Großonkel (z.B. Bruder deines Opas)

Ist das so verständlich?

Schönen Abend,

Ursula

gudrun
14.10.2006, 20:29
Hallo,

ich ordne nach Kekule.
Für den Probanden einen Ordner, da habe ich am meisten.
Für die Eltern der zweite Ordner = 1. Generation, dann ein Ordner für die Großeltern = 2. Generation usw.
Habe ich bei einer Generation sehr viele Dokumente, dann trenne ich den in väterliche und mütterliche Linie.
Hinter das Familienblatt (vom Programm) lege ich Fotos ein, dann die Urkunden und was ich so habe. Am Schluß kommen dann die Urkunden die ich von den Kindern des Ehepaares habe.
Ich hoffe, da kennt sich jetzt jeder aus. Eine Beschreibung ist natürlich nicht so gut.
Daß ich die Leute auch wieder finde und in welcher Generation, lege ich mir noch so etwas wie ein Namens-Register an.

Drachenfels
Generation Nummer Name
25 38818665 Demudis von Drachenfels
oo mit Wolfram von Lewenstein

26 77637330 Johann von Drachenfels
oo mit Agnes N
usw.

Hintiberi
14.10.2006, 20:59
Hallo Gudrun,

noch komme ich mit ;)

Eine "Doppelnumerierung" nach Generation UND Ahn erleichtert das ganze natürlich wesentlich - das werde ich wahrscheinlich übernehmen!! :D

Die Numerierung nach Kekule ist doch Standard, oder?!
Auf die Art habe ich das bereits von Anfang an gemacht.
Selbst die Nebenlinien lassen sich einigermaßen mit Kekule erfassen, wenn's auch etwas unübersichtlich wird:
Nach dem Stammahnen geht's bei mir mit einer Kombination von Buchstaben (für die jeweiligen Geschwister bzw. Kinder) und Zahlen (für die jew. Ehegatten) weiter.

Danke für Deine Antwort und liebe Grüße

-Jens

gudrun
14.10.2006, 22:42
Hallo Jens,

freut mich, wenn ich ich Dir etwas helfen konnte.
Kekule ist das gängigste System, nach Herrn Kekule benannt.
Jeder kann ja diese Sache so machen, wie er es für sich am besten findet.
Das Register habe ich mir aber so ausgedacht, da ich einfach nicht Alle Namen im Kopf hatte und auch auf anhieb oft nicht sagen konnte, in welcher Generation ich da gerade was suche.
So gehe ich an meinen Ordner und innerhalb kurzer Zeilt, habe ich die gesuchte Person.

Viele Grüße
Gudrun

Hintiberi
15.10.2006, 13:05
Hallo Gudrun,

ein Namensregister muß bei intensiveren Forschungen sicher sein, das werde ich auch irgendwie noch anlegen (wahrscheinlich je eins nach Kekule und ein alphabetisch nach Namen geordnetes).
Selbst so ein Register wird bei einigen Generationen schon etliche Seiten dick werden... ;)

Danke nochmals für Deine Hinweise und liebe Grüße
-Jens

alfred 74
08.06.2011, 22:21
hallo ich bin neu im chat und suche auch einen marschner, allerdings einen max carl johannes marschner. es íst mein opa und der hat von 1926 - 1939 in den usa gelebt. leider weiss ich nicht viel über diese zeit, aber vielleicht kann mir jemand weiterhelfen? danke