PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Namensliste und Orte meiner Ahnen - Teil 1


Karl Louis
07.03.2009, 20:25
Hier kurz ein Überblick über die Orte und die Familiennamen meiner Ahnen. Vielleicht gibt es Überschneidungen mit einem anderen Forscher. Bei manchen bin ich sehr weit, bei anderen ist nur wenig erforscht.


Teil 1 hauptsächlich Sachsen Anhalt

Altenroda

Bergmann
Böttiger
Carl
Grube
Hochmuth
Kirchhoff
Knof
Marggraf
Noth
Opel
Peter
Sachse
Schäfer
Stephan
Wallburg

Donndorf

Blichenrodt
Schröter

Ebersroda

Thieme

Einbeck

Elligsen
Papenberg

Garnbach

Herold

Goseck

Schulze
Walther

Jüdendorf

Krippendorf
Riehlmann
Thieme

Langenroda

Eigendorf
Förtsch
Hartwig
Herold
Jäger
Kathe
Kurtzhals
Meyer
Müller
Petzold
Rülke
Schmid
Schröter
Suppe

Markröhlitz

Brendel
Müller
Walther

Plennschütz

Fuchs
Immisch
Loth
Reifert
Strauber
Theiner

Rathewitz

Loth

Reesewitz (Schlesien)

Heinzelmann
Theiner

Saubach

Noth

Steigra

Stephan

Wabnitz (Schlesien)

Heinzelmann

Weißenfels

Theiner

Wetzendorf

Werner

Wiehe

Höppner

Wippach

Böttiger

Grüße Karl Louis

gilap
08.03.2009, 17:17
In meinen Stammbaum gibt's auch Höpners. Allerdings aus Hainichen und waren allesamt Tuchmachermeister.
Mein Spitzen-Höpner ist Friedrich * ca. 1599 und die Jüngste ist Christiane-Dorothee *1744 in Hainichen.
Gruss
Gila

Karl Louis
08.03.2009, 17:40
Hallo Gilap

Ich glaube nicht das es da eine Verbindung gibt. Mein Hans Höppner (auch Höffner genannt) ist um 1610 geboren. Wiehe und Hainichen liegen sicher auch zu weit auseinander.

Grüße Karl Louis

Stefanie85
17.05.2009, 13:26
Hallo Karl Louis,

ich habe ebenfalls Brendel Ahnen. Allerdings in Weißenfels. Aber ich habe mal nachgeschaut und gesehen das Markröhlitz ja nicht weit von Weißenfels entfernt ist.

Meine Ahnen:

Friedrich August Otto Brendel verh. mit Henriette Emma Braune, wohnhaft in Weißenfels

Kinder:
- Hugo Walter Brendel
- Junge unbekannten Namens

Hugo Walter Brendel verh. mit Marie Elise Koch, wohnhaft in Weißenfels, Familiengrabstätte auf dem Weißenfelser Stadtfriedhof.

Kinder:
- Walter Hans Brendel (mein Großvater)
- Gerda Brendel (verm. verh. Rothe)

Lg, Stefanie

Karl Louis
18.05.2009, 18:07
Hallo Stefanie

Bei Deinen aufgeführten Brendels gibt es mit den meinigen leider keine Übereinstimmung. Ich habe eine Dorothea Elisabeth Brendel geb. 1791, gest. 1823 und einen Johann Michael Brendel in meiner Liste.

Viele Grüße Karl Louis

Stefanie85
18.05.2009, 22:03
Ok, trotzdem Danke! :wink:

Lg, Stefanie

Täubchen
06.09.2009, 21:27
Suche Grünewald aus Wiehe. LG Täubchen

Karl Louis
08.03.2010, 21:21
Hallo Gemeinde

Heute möchte ich meine Ahnenliste wieder einmal auf den neusten Stand bringen. Einige sind dazugekommen. Sie kommen hauptsächlich aus Sachsen Anhalt und dem Randgebiet zu Thüringen.

Altenroda

Bergmann, Böttiger, Carl, Grube, Hochmuth, Kirchhoff, Knof, Marggraf, Noth, Opel, Peter, Sachse, Schäfer, Stephan, Wallburg

Baumersroda

Stinz

Donndorf

Blichenrodt, Gerlach, Schröter, Seling

Ebersroda

Thieme

Etzleben

Haubold

Freyburg

Stinz

Garnbach

Herold

Görschen

Dopelt, Reifert, Schiller, Sieler

Goseck

Schulze, Walther

Gröbitz

Müller

Helbra

Meyer

Jüdendorf

Krippendorf, Riehlmann, Thieme

Kleinroda

Hartwig, Kathe, Meyer

Klosterdonndorf

Meybringk

Kölleda

Fritzsche

Langenroda

Dörl, Eigendorf, Förtsch, Habersack, Hartwig, Haubold, Herold, Jäger, Kathe, Kurtzhals, Meyer, Müller, Petzold, Rülke, Schmid, Schröter, Seling,Suppe

Markröhlitz

Brendel, Müller, Walther

Nißmitz

Jäger

Plennschütz

Fuchs, Immisch, Loth, Reifert, Strauber, Theiner

Rathewitz

Loth

Saubach

Noth

Steigra

Stephan

Weißenfels

Theiner

Wetzendorf

Werner

Wiehe

Höppner

Wippach

Böttiger

Zeisdorf

Petzold

Viele Grüße Karl Louis

edde55
19.03.2010, 11:43
Hallo Karl Louis

Ich habe in einer Nebenlinie 2x Schröter aus Donndorf

Maria Elisabeth SCH. geb. ? 1747 verst. 26.03.1826

Christoph SCH. vielleicht Vater von Maria Elisabeth ?

Gibt es da eine Verbindung zu Deinen Schröter´s ?

Gruß
edde55

Karl Louis
20.03.2010, 10:48
Hallo edde55

Meine Schröters sind: Just Schröter * in Donndorf 11.1.1609. Er hat später nach Langenroda eingeheiratet. Sein Vater war Hans Schröter der mit einer Katharina Happe verheiratet war. Mehr habe ich da nicht. Es könnte durchaus sein das es da eine Verbindung zu Deinen Schröters gibt.

Viele Grüße Karl Louis

edde55
28.03.2010, 19:52
Hallo Karl Louis

Vielen Dank für Deine Antwort.

Vielleicht besteht da wirklich eine Verbindung.

Eine Frage: Du schreibst den Ortsnamen als Donndorf, in meinen Unterlagen erscheint er als Dorndorf, aber es handelt sich sicher um denselben Ort.

kann man das Dorfsippenbuch von Altenroda irgendwo erwerben?

Grüß
edde55

Karl Louis
02.04.2010, 16:08
Hallo edde55

Eine Antwort zur Frage Donndorf hast du ja schon bekommen.

Das Sippenbuch Altenroda kann man z.B. hier bekommen.
http://www.vorfahr.de/index.php?modus=shop&PHPSESSID=atiodev1dgthqs6l38m3jnjpm1&PHPSESSID=atiodev1dgthqs6l38m3jnjpm1

Viele Grüße Karl Louis

edde55
03.04.2010, 10:36
Hallo Karl Louis

Vielen Dank für Deinen Hinweis

Gruß
edde55

Cäcilia
06.12.2010, 16:36
Hallo,

bin gerade neu hier und habe mir deine Liste durchgelesen. Ich habe eine Vielzahl von Vorfahren aus Gröbitz und Umgebung, unter anderem auch Müller:
Barbara Müller * 10.06.1655, heiratet Georg Kolbmüller
Vater: Paul Müller * 05.04.1597, heiratet Barbara Markgraf
Vater: Paul Müller * 18.01.1569, heiratet Anna Anders
Vater: Georg Müller

Habe den 1. Teil der Vorfahren vorgestellt, schau doch mal rein

Cäcilia

Karl Louis
06.12.2010, 21:24
Hallo Cäcilia

Das sind zwar verlockende Daten aus Gröbitz. Aber ich bin mit meinen Müllers noch nicht soweit zurück.

Ich habe einen Johann Gottfried Müller der um 1795 geboren ist. Sein Vater war Carl Müller. Du siehst da liegen einige Generationen dazwischen.
Ich wäre natürlich an Deinen ausführlichen Daten Deiner Müllers interessiert, da ich hoffe irgend wann die fehlenden Puzzelteile zu finden.

Viele Grüße Karl Louis

Karl Louis
25.06.2013, 23:28
Hallo

Heute eine kleine Erweiterung zu meinen Ahnen in Sachsen Anhalt. Der Zeitraum der einzelnen Vorfahren ist unterschiedlich von 1770 -1630.

Lodersleben:

Thieme
Kirchheim
Trautmann
Kürschner
Reinboth
Feistkorn
Ebert
Zahn


Nebra:

Fritsche


Gatterstedt:

Durold


Leimbach:

Zeicherdt


Weickelsdorf:

Ebert


Unterfarnstedt:

Reichen


Weißenschirmbach:

Kirchheim


Bottendorf:

Scheibe


Kalzendorf:

Rühlmann


Vielleicht hat jemand ähnliches oder noch etwas was mir weiterhilft.


Viele Grüße Karl Louis

diana40
04.07.2013, 20:22
Hallo Karl Louis,

ich habe auf einen Foto von den KB`s aus Bottendorf 1843 eine Trauung von Christiane Friederike Scheibe und Christian Friedrich Klausing entdeckt.
Bei Bedarf geht sofort eine Mail an Dich !
Schönen Abend noch.
LG Diana

Karl Louis
08.07.2013, 19:01
Hallo Diana

Mein Magdalena Scheibe lebte etwas früher in Bottendorf (geb. 1712), ihr Vater war Georg Scheibe. Schade das Du da nichts hast. Trotzdem Danke.

Viele Grüße Karl Louis

derhajo
27.04.2014, 21:56
Hallo Karl Louis,
auch ich habe in Görschen
Vorfahren mit Namen :
Dopelt, Reifert, Schiller, Sieler.
Deswegen bin ich sehr an Informationstausch interessiert --- möglichst bald.
Bitte melde Dich. Gruß an Dich.

viktor2
29.04.2014, 17:17
Hallo, Karl Louis.
Du hast in Deiner Liste den Namen Blichenrodt in Donndorf erwähnt. Könnte es sein das der Name eventuell Bleicherodt ist. Ich bin nämlich auf der suche nach meinem Vorfahr, der Günther Andreas Bleichroth/Bleicherodt hiss und etwa 1662 geboren war. Bei der Trauung seines Sohnes 1723 in Mannheim war er als Zimmermannmeister aus Sondershausen angegeben. Allerdings weis ich nicht ob damit die Stadt oder das Fürstentum gemeint war. In der Stadt Bad-Frankenhausen habe ich ein Heiratseintrag von 1725 gefunden über Kauf- und Handelsmann Johann Sebastian Bleicherodt dessen Vater ein Hochfürstlicher Sachsenweisenfelsische Vollbestelte an Obergeschworenen bei denn Sangerhausischer und Bottendorfer Bergwerken war.
Gibt es vielleicht ein Bezug zu Deinem/er Blichenrodt?

Karl Louis
29.04.2014, 21:50
Hallo Viktor2

Mit der Variante Bleichenrodt kannst Du schon recht haben. Mein David(+vor 1600) mit seiner Tochter Christine (+1652) lebten etwas früher. Das Kirchenbuch beginnt 1627. Leider kann ich Dir jetzt nicht weiterhelfen. Aber es besagt ja das es damals schon den Namen dort gab.

Grüße Karl

Karl Louis
29.04.2014, 21:55
Hallo derhajo

Das klingt interessant.
Ich werde mich melden. In Görschen geht es da nicht weit zurück. Bei Sieler muß ich noch auswerten. Die kamen aus Thierbach.


Grüße Karl

viktor2
29.04.2014, 22:33
Hallo Karl Louis.
Herzlichen Dank für Deine Antwort. Ich glaube auch das den Namen in Donndorf schon damals gab. Als Beweis dafür habe ich noch ein Eintrag bei familysearch ausfindig machen können: https://familysearch.org/search/tree/results?count=20&query=%2Bsurname%3Ableicherodt~%20%2Bmarriage_plac e%3Adonndorf~&collection_id=(2%203)

OliverS
12.02.2019, 20:42
Hallo,
mich würden die "Jäger" aus Langenroda interessieren. Kannst du mir da was zu nennen?

Gruß
Oliver

tastge
12.02.2019, 21:51
Hallo Oliver,
hast du genauere Daten die du wissen möchtest?
Ich habe mal bei FS reingeschaut. Gleich auf der ersten Seite, im Jahr 1799, lässt Johann Christoph Jäger seinen Sohn Gottlob Andreas am 07. Januar taufen (* am 04.01. die achte Stunde vormittags). Es ist das vierte Kind. Leider fangen die KB bei FS erst 1799 an.

tastge
12.02.2019, 22:12
Am 20. Juli 1799 stirbt Johann Gottfried Andreas Jäger im Alter von 16 Wochen. Er war in Bottendorf geboren und Sohn des Husaren Johann Andreas Gottfried Jäger aus Langenroda. Wenn ich das richtig lese, war die Mutter Johanne Dorothee Seiler, des Anspänners Johann Albrecht Seiler zweite Tochter. Vermerkt ist noch - "sie war vorher zu ihren Schwiegereltern nach Langenroda gezogen."

OliverS
12.02.2019, 22:28
hi,

ich hänge eher in den 1825/1826 fest :)In den KB gibt es da eine Geburt, wo beim Vater steht "Aus Brandenburg zu Königsberg"
Als Taufzeuge ist aber ein Jäger von vor Ort a, also muesces eine Verbindung gegeben haben meine ich.
Aus Brandenburg/Ostpr. gibt es aktuell keine Unterlagen zu weiteren Kindern oder seiner Hochzeit :(
Daher suche ich diese Verbindung.
Gruss
Oliver

tastge
12.02.2019, 22:33
Verstehe ich das richtig, dass du eigentlich in Brandenburg/Ostpr. suchst?

OliverS
12.02.2019, 22:36
? Jaein
In den KB Langenroda gibt es da eine Geburt, wo beim Vater steht "Aus Brandenburg zu Königsberg" er war Hausgenosse in Langenroda zu dem Zeitpunkt.
Als Taufzeuge ist aber ein Jäger von vor Ort (aus Langenroda), also müsste es eine Verbindung gegeben haben meine ich.


Ich suche in den KB Langenroda nun den Anschluss wie Tot, Hochzeit der Kinder dieses Herren und die Verbindung zu den In Langenroda vorkommenden Jäger's
Gruss

tastge
12.02.2019, 22:48
Ich habe mal nachgeschaut. Der Vater des Kindes kommt aus Brandenburg/Ostpr. Der Taufpate Johann Christoph Jäger z.Z. im Dienst in Wiehe.
Zwischen beiden suchst du eine Verbindung?
Hab ich's nun endlich begriffen :? :? :?

OliverS
12.02.2019, 22:55
jup genau ich gehe davon aus, das der Ostpreuße irgendwie zur Familie nach Langenroda gehört.
Hintergrund: der DNA Test von Ancestry brachte eine Verbindung zu Tage zu einer Familie Jäger aus USA, die sagt sie hätte Vorfahren aus Langenroda.
Meine Frau hat aber keine Vorfahren aus Langenroda sondern aus Ostpreußen und dort auch Jäger.
Daher meine Vermutung das da was zusammen gehört. Daher die Frage an Karl ob er da nähere Daten hat.

tastge
12.02.2019, 22:56
Hast du die Kinder 1 bis 4 schon?

OliverS
12.02.2019, 22:58
Nein die fehlen auch, vermute die sind in Ostpreußen geboren. Das es vier sein müssen kommt auch aus dem Geburtseintrag, da steht 5. Kind.

tastge
12.02.2019, 23:00
Und gibt es nach 1826 noch weitere Kinder.
Hast du das schon geprüft.

tastge
13.02.2019, 00:02
Ich habe mal Langenroda durchsucht bis 1859.
Über dies Familie war nichts weiter zu finden.

OliverS
13.02.2019, 09:16
Danke, nein da kam nix das ist ja das komische ;(
Vermutung von mir, dieser Jäger hat eine Verbindung nach Langenroda.
Wo? Möglich das er ein Cousin war vom Taufzeugen oder noch weiter zurück das vielleicht der selbe Opa oder Großvater war und die gewandert sind.
Waren scheinbar ja in Diensten der Pastoren tätig, vielleicht ist einer von denen mitgewandert mit seinem Pastor nach Ostpreußen.
Dafür würde mir die im Anfangspost und von Wilhelmina aufgeführte Ahnentafel vielleicht weiterhelfen.
Gruß