PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wildgrube aus Berkau gesucht


Wildgrubin
06.01.2009, 17:22
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: vor 1800
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Berkau bei Straach
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):


Hallo,

meine Ahnenforschung hat mich bis nach Berkau geführt; dort könnte möglicherweise mein Ahn Christian Wildgrube geboren sein. Er wurde im April 1792 geboren und lebte in Pflügkuff (damals Kurkreis, Kursachsen, später Kreis Zauch-Belzig, Brandenburg). Unter den Taufpaten seiner Kinder befand sich ein Andreas Wildgrube, der als Sohn eines Andreas Wildgrube aus Berkau angegeben wurde. Ich vermute, daß dieser Andreas senior der Vater von Christian sein könnte und Christian somit möglicherweise in Berkau geboren wurde und später nach Pflügkuff ging. Der Taufpate Andreas ist 1787 geboren, könnte also durchaus Christians Bruder sein. Taufpate Andreas aus Berkau war mit einer Anna Elisabeth Meyer verheiratet

Weiß jemand etwas über Wildgrubes aus Berkau?

gummiboot82
22.01.2009, 12:51
Hallo,

um es vorweg zu nehmen: Ich bin eine Wildgrube aus Berkau bei Straach. Ich bin zufällig auf diese Seite gestoßen und habe daraufhin mal in meinem Stammbaum geforscht. In unserer Familie existiert ein kleines Heftchen, in dem die Ahnen verzeichnet sind. Der älteste Eintrag ist ein Christian Wildgrube (geb. Mai 1821 in Berkau, gest. 1895 in Berkau). Über dessen Vater lässt sich allerdings nichts mehr sagen. Alledings fällt in dem Dokument ein Lehrraum vor dem Namen auf, so dass es durchaus möglich ist, dass dieser Christian einen weiteren Vornamen hat. Sprich: (...) Christian Wildgrube. Dieser Christian war mit einer Johanna Luise Lange (geb. 1824 in Kropstädt, gest. 1898) verheiratet.

Wie allerdings die Verbindung zwischen "meinem" Christian und "ihrem" Andreas/Christian ist. kann ich nicht sagen. Wenn man das Geburtsjahr von meinem Christian betrachtet, dann könnte er vielleicht der Sohn des Andreas sein. Aber das ist nur eine Vermutung meinerseits...

Wildgrubin
13.03.2009, 21:32
Hallo Herr Wildgrube,
Ihr Christian Wildgrube war auf jeden Fall der Sohn von Andreas Wildgrube aus Berkau, der 1787 geboren wurde und mit einer Frau Anna Elisabeth Meyer verheiratet war. Wahrscheinlich war mein Christian Wildgrube (geboren 1792) ein Bruder von Andreas, also der Onkel von Ihrem Christian.

gummiboot82
03.07.2009, 22:59
Aus welcher Quelle sind Ihre Daten entnommen? Dem Kirchenbuch von Pflueghof (sofern es eins gibt) oder das aus Straach (Berkau)?

gummiboot82
03.07.2009, 23:03
Ah, ich seh grad: Pflüghof is im Kirchenbuch von Zeuden.

Wildgrubin
07.07.2009, 19:00
Ich hatte das dem Zeudener Kirchenbuch entnommen.

Wildgrubin
07.07.2009, 19:06
Ach - und einige Daten haben ich auch aus dem Internet aus den Seiten der Mormonen.

gummiboot82
07.07.2009, 19:30
Ok, denn ich sichtige im Moment das Kirchenbuch von Berkau. Dummerweise beginnt dass auch erst ab 1799. Morgen hab ich meinen zweiten Termin. Ich hoffe ich kann weitere Informationen entziffern...

gummiboot82
08.07.2009, 18:06
So ein Mist. Nun hab ich mir nen steifen Nacken gelesen und keinen Andreas Wildgrube gefunden. Ich habe gezielt nach Gestorbene geschaut und keinen gefunden. Allerdings müsste Andreas Wildgrube senior ja im Zeitraum 1799 - 1854 (Zeitraum Kirchenbuch Berkau) gestorben sein und, wenn er Berkauer war, auch im Kirchenbuch zu finden sein. Komisch. Aber ich werd trotzdem weiter Ausschau halten.

Wildgrubin
08.07.2009, 18:20
Das ist schade. Vielleicht hat der Andreas Wildgrube nur in Berkau gewohnt und gearbeitet und ist woanders gestorben. Er könnte ja auch theoretisch erst nach 1854 verstorben sein. Mein Ahn Christian ist ja 1792 geboren, daher müßte man an ein älteres Kirchenbuch herankommen, da würde man vielleicht fündig werden. Da würden Sie auch bestimmt Ihren Ahn Andreas finden, der 1887 geboren wurde.

gummiboot82
08.07.2009, 20:27
Ich glaube schon, dass der Andreas senior in diesem Zeitraum gestorben sein müsste. Da sein Sohn Andreas Wildgrube ja bereit 1787 geboren ist und Andreas Wildgrube senior zu diesem Zeitpunkt theoretisch mindestens 20 Jahre alt war. Angenommen Andreas senior ist 1767 geboren, müsste er älter als 87 geworden sein (Kirchenbuch endet 1854). Möglich aber ungewöhnlich.
Nunja. Ich hätte mir von seinem Sterbeeintrag auch Infos zu seiner Frau und seinen Kindern erhofft (und somit auch zu ihrem Ahn Christian).
Festzuhalten ist, Andreas Wildgrube senior ist entweder älter als 87 geworden oder vor dem 32 Lebensjahr gestorben. Oder er ist eben nicht in Berkau gestorben. Das fänd ich aber auch komisch, weil wenn denn schon in Berkau gewohnt hat, kann er ja auch da gestorben sein...

komisch komisch

Ich werd weiter forschen.

Wildgrubin
08.07.2009, 21:19
Vielleicht war Andreas senior schon ein alter Vater und ist vor 1799 gestorben. Naja, wir können da nur spekulieren. Vielleicht finden Sie ja doch noch eine Möglichkeit, in ein älteres Kirchenbuch schauen zu können, das wäre schön. Wollen wir hoffen, daß ein solches noch vorhanden ist.

Wildgrubin
14.07.2009, 18:23
Ich möchte korrigieren:
Christian Wildgrube wurde am 15.10.1792 in Kerzendorf geboren. Sein Vater war Andreas Wildgrube aus Kerzendorf, Dienstknecht in Berkau. Der Bruder von Christian war Andreas jun. geboren am 7.11.1786 in Kerzendorf. Die Schwestern hießen Marie Elisabeth und Marie Dorothea.

Andreas jun. hatte eine Sohn Christian, geb. 1821 in Berkau.
Gummiboot82 und ich haben also gemeinsame Ahnen.

gummiboot82
14.07.2009, 19:37
quod erat demonstrandum - und ein neuer Anfang - nun suchen also schon 2 nach Wildgrubes in Kerzendorf

Wildgrubin
14.07.2009, 21:40
Hattest Du eigentlich im Kerzendorfer Kirchenbuch ab 1800 nachgeschaut? Da stehen viele Wildgrubes drin. Aber da habe ich noch keine direkte Linie zu unseren wildgrubes ziehen können.

Übrigens haben die Eltern Deines Ahn Christian 1819 in Berkau geheiratet. Da steht:
Bräutigam: Andreas Wildgrube, Handarbeiter, 32 Jahre alt.
Braut: Anna Elisabeth Meyer

Deswegen kam ich wahrscheinlich auf 1887 als Geburtsjahr, aber es ist ja in Wirklichkeit 1886. Das ist mein Ur-Ur-Urgroßonkel.

GHippe
15.07.2009, 22:44
Kann mir bitte einer noch die genauen Daten von der Hochzeit Wildgrube/Meyer zuschicken?

Gabi

gummiboot82
16.07.2009, 00:03
jupp, die Hochzeit kannte ich schon. Ich lese doch gerade das Kirchenbuch ab 1799.
Die genauen Daten zu der Hochzeit sind: Andreas Wildgrube (geb. 07.11.1786) heiratet 1819 Anna Elisabeth Meyer (geb. 1799, gest. xx.12.1846). Die beiden haben nur zwei Kinder: einen totgeborenen Sohn (geb./gest. 27.02.1820) und einen weiteren Sohn Christian Wildgrube (geb. 20.05.1821, gest. 04.06.1895)

Wildgrubin
16.07.2009, 12:46
Da gibt es noch einen Johann Christian Wildgrube, Schank- und Gastwirt, Hüfner zu Kerzendorf, geb. (nach meinen Berechnungen) 16.4.1766, gest. 26.2.1814 in Kerzendorf. Er war zweimal verheiratet:
1. Anna Dorothea Schönfeld, geb. 1774, gest. 12.7.1809 Kerzendorf
2. Maria Dorothea Lehmann

Die Kinder seiner 1. Frau sind:
1. Christina, geb. 1798 Kerzendorf, verh. mit Gottfried Richter 1823
2. Johanna Christiana, geb. 19.3.1801 Kerzendorf
3. Johanna Sophia, 8.4.1803 - 1807 Kerzendorf
4. Johann Christian, Juli 1805 - 24.9.1806 Kerzendorf
5. Anna Elisabeth, geb. 23.11.1807 Kerzendorf

Die Kinder von seiner 2. Frau sind:
1. Johann Gottfried, geb. 14.1.1811 Kerzendorf, gest. 1881 Dahnsdorf, verh. mit Johanna Sternberg 1841
2. Hanna Sophia, 17.2.1813 - 1829 Kerzendorf

Nachdem Johann Christian Wildgrube 1814 starb, heiratete seine Witwe Maria Dorothea am 9.5.1815 den Johann Andreas Kaase in Kerzendorf.

gummiboot82
16.07.2009, 13:11
Ah, du hattest die Daten der Kerzendorfer Wildgrubes ja schonmal rausgesucht. Einige von denen hatte ich mir auch schonmal notiert, aber nicht so vollständig wie du. Dieser Johann Christian Wildgrube könnte gut ein Bruder des Andreas Wildgrube senior sein. Also praktisch der Onkel von deinem Christian (geb. 1792) und meinen Andreas (geb. 1786). Das würde auch erklären warum der Andreas Wildgrube senior Kerzendorf verließ, weil er vielleicht der jüngere von beiden war und nicht den Hof geerbt hat.

gummiboot82
16.07.2009, 13:21
Und was mir noch auffält ist: Dieser Johann Christian Wildgrube hat mit der ersten Frau keine lebenden männlichen Nachkommen. Deshalb heiratet er nochmal, weil er ja noch nen Erben braucht. Mit seiner zweiten Frau hat er ja den Sohn Johann Gottfried. Der geht nur dummerweise nach Dahnsdorf. Das würde erklären, warum heute keine Wildgrubes mehr in Kerzendorf wohnen....

Wildgrubin
16.07.2009, 13:22
Wenn es Brüder gewesen wären, müßte aber der Andreas älter sein als der Johann Christian, denn Johann Christian wurde 1766 geboren. Der älteste Sohn von Andreas ist 1786 geboren, da war Andreas also schon älter als 20 Jahre. Deswegen müßte Andreas vor 1766 geboren sein.

Leider fehlen noch die Verbindungslinien, aber die findet man vielleicht im alten Straacher KB ab 1700.

Wildgrubin
16.07.2009, 13:25
Dieser Johann Christian Wildgrube hat mit der ersten Frau keine lebenden männlichen Nachkommen. Deshalb heiratet er nochmal, weil er ja noch nen Erben braucht.Die erste Frau war ja gestorben und der Mann saß mit den kleinen Kindern alleine da. Auch deswegen hat er schnell eine neue Frau gebraucht und neu geheiratet.

gummiboot82
16.07.2009, 13:25
Und drittens: Ich hatte mir beim Lesen des Kirchenbuches ne Notiz gemacht, dass 1823 seine älteste Tochter Christina Wildgrube einen Richter heiratet. Ich denk mal, da nun alle männlichen Erbberechtigten tot waren, hat sie als älteste Tochter den Hof geerbt. Zumindest hatte sie "Vorrecht".

Da muss ich gleich mal guggen, obs in Kerzendorf noch ne Familie Richter gibt und wo die wohnen. *kicherkicher*

Irgendwer muss doch die Hütte geerbt haben. Das werd ich rausfinden! *kicherkicher*

Wildgrubin
16.07.2009, 13:39
Richter hieß auch die die Ehefrau meines Ahns Christian Wildgrube, der 1792 in Kerzendorf geboren wurde. Würde mich nicht wundern, wenn diese Anna Elisabeth Richter mit dem Gottfried Richter nahe verwandt ist. Vielleicht Bruder und Schwester.

gummiboot82
16.07.2009, 13:44
Wenn es Brüder gewesen wären, müßte aber der Andreas älter sein als der Johann Christian, denn Johann Christian wurde 1766 geboren. Der älteste Sohn von Andreas ist 1786 geboren, da war Andreas also schon älter als 20 Jahre. Deswegen müßte Andreas vor 1766 geboren sein.

Leider fehlen noch die Verbindungslinien, aber die findet man vielleicht im alten Straacher KB ab 1700.

Wieso muss Andreas älter gewesen sein? Angenommen Andreas senior ist 1767 geboren. Dann hätte er meinen Andreas 1786 mit 19 bekommen. Und mit 19 Vater werden war ja net unüblich.

Sicherlich ist es nur ne Vermutung. Aber durchaus im Bereich des Möglichen und Logischen.

gummiboot82
16.07.2009, 13:47
Die erste Frau war ja gestorben und der Mann saß mit den kleinen Kindern alleine da. Auch deswegen hat er schnell eine neue Frau gebraucht und neu geheiratet.
Jupp. Da gibts mehrere Gründe...

Wildgrubin
16.07.2009, 14:01
Es wäre aber sehr ungewöhlich, wenn der mit 19 schon verheiratet und Vater gewesen wäre. Volljährig war man ja erst mit 21. Habe bisher noch nie einen Bräutigam unter 20 in den Kirchenbüchern finden können. Daher denke ich schon, daß Andreas der Ältere war. Aber das werden wir schon noch rausfinden! :-)

gummiboot82
16.07.2009, 14:04
Es wäre aber sehr ungewöhlich, wenn der mit 19 schon verheiratet und Vater gewesen wäre. Volljährig war man ja erst mit 21. Habe bisher noch nie einen Bräutigam unter 20 in den Kirchenbüchern finden können. Daher denke ich schon, daß Andreas der Ältere war. Aber das werden wir schon noch rausfinden! :-)
Also Ich hatte das an anderer Stelle in meinem Stammbaum schon. Deshalb wunderts mich auch net...

Wildgrubin
16.07.2009, 14:55
Erst mal schauen, ob es tatsächlich Brüder sind, das ist ja auch noch nicht raus.

Wildgrubin
16.07.2009, 19:31
Dann gibt es noch einen Peter Wildgrube, der theoretisch auch ein Bruder von Andreas und Johann Christian sein könnte:
Peter Wildgrube, Hüfner und Schankwirt zu Kerzendorf.
Der hatte zwei Töchter:
1. Maria Catharina, verh. 1805 mit Christian Hirschmann und 1813 mit Johann Christian Hoffmann in Kerzendorf.
2. Anna Elisabeth, verh. 1808 mit Johann Peter Schmidt in Kerzendorf.

Und es taucht eine Johanna Christina Wildgrube auf, die einen Christian Straachs in Kerzendorf heiratete. Bei der Geburt ihre Sohnes Johann Martin 1800 erschien als Taufpatin die Frau von Johann Christian Wildgrube. Diese Johanna Christina könnte daher eine Schwester von Johann Christian Wildgrube sein.

gummiboot82
25.10.2009, 20:40
Hier noch einen Eintrag aus dem Kirchenbuch von vor Straach vor 1700:

Geb. 14.02.1732 Maria Elisabeth Wildgrube, Vater Andeas Wildgrube aus Kerzendorf, Mutter Catharina Bölke

Ob und wie kann ich nicht sagen. Wollte die Info nur so reinstellen...

Grüße

Wildgrubin
06.11.2009, 20:45
Danke, das ist ja sehr interessant. Noch ein Andreas Wildgrube. Die scheinen ja seit Generationen in Kerzendorf gesessen zu haben.

Wildgrubin
27.09.2010, 01:19
Ich hatte mir beim Lesen des Kirchenbuches ne Notiz gemacht, dass 1823 seine älteste Tochter Christina Wildgrube einen Richter heiratet. Ich habe heute etwas zu Johann Gottfried Richter gefunden; der scheint Besitz in Kerzendorf gehabt zu haben, siehe hier:

http://books.google.de/books?id=1h4_AAAAcAAJ&pg=PA263&lpg=PA263&dq=wildgrube+kerzendorf&source=bl&ots=hgHZhZ7V4G&sig=DZqrmG9GVrJaBjw1K9WnZen2B9Q&hl=de&ei=RMOfTLbHEo2Sswau1LjmDg&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=7&ved=0CC0Q6AEwBg#v=onepage&q=wildgrube%20kerzendorf&f=false

HutFranz1848
06.10.2010, 23:15
Hallo gummiboot82,

ich bin auf der Suche nach einen Kirchenbucheintrag von Straach. Können Sie mir dabei helfen?
Und zwar suche ich den Geburtseintrag eines MAX BÖLKE (BOELKE), der um 1870 geboren sein muss. Seine Geschwister waren Gustav und Johannes Bölke. Für mich wären die Eintrage zu den Eltern sehr interessant.
VIELEN DANK!

HutFranz1848

Wildgrubin
06.10.2010, 23:56
Sie sind wohl versehentlich im falschen Thema gelandet. :wink:

gummiboot82
07.10.2010, 12:23
Hallo gummiboot82,

ich bin auf der Suche nach einen Kirchenbucheintrag von Straach. Können Sie mir dabei helfen?
Und zwar suche ich den Geburtseintrag eines MAX BÖLKE (BOELKE), der um 1870 geboren sein muss. Seine Geschwister waren Gustav und Johannes Bölke. Für mich wären die Eintrage zu den Eltern sehr interessant.
VIELEN DANK!

HutFranz1848

Jupp, siehe im Thema "Bölke"

tornauer
07.10.2010, 20:16
Hallo,
habe hier eine Anna Catharina Wildgrube, geb. 1721 in Gröbern, gest. 1786 in Tornau. Gibt es evtl. eine Verbindung?
Es gibt wohl auch eine Wildgrube-Linie aus Pouch bei Bitterfeld.

Gruß,
Christian

Wildgrubin
07.10.2010, 20:33
Soweit zurückgekommen sind wir leider noch nicht. Bin erst noch bei 1792.

gummiboot82
07.10.2010, 20:37
Hi,

Wildgrubes gibts einige. Bisher endet meine Linie um 1760 rum in Kerzendorf mit einem Andreas Wildgrube, welcher in etwa zu dem Zeitpunkt geboren ist.

Allerdings gibt es noch einige Wildgrubes in Selbitz bei Wittenberg auch vor 1700. Eine Verbindung kann ich leider noch nicht herstellen.

LG

Gummiboot

Wildgrubin
08.10.2010, 12:03
Den Stammbaum Selbitz/Seegrehna habe ich auch, der ist ziemlich groß und geht bis ins 16. Jh. zurück. Bin ganz gespannt, ob sich da eine Verbindung zu unserem Andreas finden läßt und warte noch auf die Ergebnisse aus Kerzendorf.

gummiboot82
08.10.2010, 21:02
... um bei den Kerzendorfer Wildgrubes weiter zurück zu gelangen, müsste man ins Archiv nach Magdeburg...

Leider für mich im Moment zu weit weg.

*schnief*

Wildgrubin
09.10.2010, 12:44
Denkst Du nicht, daß der Pfarrer in Reinsdorf die Kirchenbücher von 1760/70 in seinem Archiv hat?

gummiboot82
09.10.2010, 13:31
... möglich, aber ich denke die alten Bestände werden wohl eher zentral in Magdeburg gelagert....

Aber da ich im Moment in Bayern wohne, machts für mich keinen Unterschied.

Wildgrubin
15.10.2010, 13:39
Hallo WILDGRUBIN,

ich habe in meiner AL 2 WILDGRUBEs

Johanna Sophia WILDGRUBE, * um 1777, vermutlich Bad Schmiedeberg, oo 1797 Nähe Pretzsch, mit Johann Gottfried ETLICH, + 21.4.1850 in Klein Korgau . Ihr Vater, Johann Gottlieb WILDGRUBE, wurde um 1750 in Bad Schmiedeberg (Nähe) geboren (alles aus Kb der ev. Kirchengemeinde Pretzsch).
Vermutlich ist Gottlieb WILDGRUBE, *1738 in Moschwig, oo Barbara Lösche, Eltern: Christoph Wildgrube, *1708 und Sophia Elisabeth Küster, *um 1710, mit "meinem" identisch, aber noch nicht gesichert (?).

Falls du Anknüpfungspunkte finden solltest und/oder mir weiterhelfen kannst, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme freuen.

Viele Grüße aus Berlin

Gerdchen


Ich habe zwar keine Verbindungen zu diesem Stammbaum, habe aber einen anderen Wildgrube-Stammbaum in meinen Unterlagen, in welchem sich auch Wildgrubes aus Moschwig finden. Werde mal nachschauen und Dir dazu dann etwas schreiben.

Wildgrubin
15.10.2010, 14:14
So, ich habe folgendes gefunden:
Johann Gottlieb Wildgrube, geboren 1738 in Moschwig und verheiratet mit Johanne Barbara Lösche, hatte einen Bruder namens Johann Christian Wildgrube, geboren 1741 in Moschwig. Dieser war verheiratet mit Johanna Christina Schmid und hatte mit ihr den Sohn Johann Christoph Wildgrube, geb. 1767 in Bad Schmiedeberg. Dieser Sohn heiratete Johanne Christiane Bernhard und hatte mit ihr die Tochter Christiane Wildgrube, geb. 1815 in Bad Schmiedeberg.

Dann hatte der 1738 geborene Johann Gottlieb Wildgrube selbst Kinder, nämlich:

1. Johann Gottlieb, geb. 1765 in Splau, verheiratet mit Christiana Elisabeth Rieben
2. Johann Christian, geb. 1776 in Splau, verheiratet mit Johanne Elisabeth Kadin

Eine Tochter namens Johanna Sophia wird hier zwar nicht genannt, aber ich vermute mal, daß sie wahrscheinlich die Schwester dieser beiden Söhne sein wird, denn zwischen 1. und 2. Sohn ist ja zeitlich noch viel Platz (11 Jahre). Somit würde ich mal in Splau nach ihr forschen.

Jetzt weiter im Stammbaum:
Nr. 1 (Johann Gottlieb) hatte die Kinder:

a) Johanne Christiane, geb. 1803 in Splau
b) Johanna Renata, geb. 1806 in Splau
c) Johanna Sophia, geb. 1808 in Splau
d) Johann Gottlieb, geb. 1811 in Splau
e) Sophia Wilhelmina, geb. 1813 in Splau

Nr. 2 (Johann Christian) hatte die Kinder:

a) Christian Gottfried
b) Johanne Christiane, geb 1806 in Großwig
c) Johanne Sophie, geb 1808 in Großwig
d) Johann Gottfried, geb. 1810 in Großwig
e) Johann Gottlob, geb. 1812 in Großwig

Gritl
15.10.2010, 16:54
Hallo liebe Wildgrubin,

habe mich gerade riesig ueber deinen heutigen Beitrag gefreut , da dieser auch meine Wildgrube Linie betrifft:

Die Johanne Christiane Wildgrube, geboren 1815 in Bad Schmiedeberg, Tochter des Johann Christoph Wildrube und der Johanne Christiane Bernhard ist meine direkte Vorfahrin und heiratete 1845 den Johann Friedrich Adolph Jehsert in Bad Schmiedeberg.

Habe zwar auch zumindest von den jeweiligen Eltern die Namen bis Christoph Wildgrube und Sophia Elisabeth Kuester zurueckverfolgen koennen, wuerde mich aber gern auch ueber Ergaenzungen freuen.

Du erwaehntest dass du weitere Daten zu dieser Wildgrube haettest.

Liebe Gruesse,
Gritl

Wildgrubin
15.10.2010, 18:11
Hallo Gritl,

der Stammbaum endet in meinen Unterlagen auch bei Christoph Wildgrube, geb. 1708. Ich habe nur noch die späteren Nachkommen samt Seitenlinien, d. h. die Cousins und Cousinen von Johann Christoph Wildgrube und deren Nachkommen. Einer dieser Nachkommen lebt heute in den USA; wir hatten vor kurzem schriftlichen Austausch miteinander.

Interessieren Dich auch diese Seitenlinien?

Gerdchen
17.10.2010, 16:26
Hallo liebe Wildgrubin,
danke für deine Informationen zu Johann Gottlieb und Johanna Sophia WILDGRUBE. Kannst du mir noch sagen, ob Splau ein eigenes Kirchspiel hat, oder in Bad Schmiedeberg geführt wurde?
Ich wünsche dir und den anderen WILDGRUBE-Forschern einen schönen Sonntag.
Gerd

Wildgrubin
17.10.2010, 20:08
Das weiß ich leider nicht.

Danke und Dir ebenfalls einen schönen Restsonntag.

Gritl
18.10.2010, 12:32
Hallo Wildgrubin,

nehme dein Angebot gerne an. Habe mich bisher nur auf die direkten Linien konzentriert, aber hoffe nun durch Nebenlinien weitere Informationen zu bekommen.

Manchmal bekommt man ja ploetzlich einen Geistesblitz wo man noch suchen koennte... ;-)

Stecke momentan mitten im Umzug, es eilt also nicht. Habe erst gestern meine letzte Kiste mit Familienforschungsunterlagen gepackt.

Liebe Gruesse,
Gritl

Gerdchen
19.10.2010, 21:40
Ein Forscherfreundliches Hallo an die WILDGRUBE - Forscher.

Hat sich jemand von euch schon einmal die Mühe gemacht von den WILDGRUBE´s, die hier genannt wurden, ggf. sogar darüber hinaus, eine Gedcom-Datei zu fertigen? Wenn ja, hätte ich daran gesteigertes Interesse. Falls nein, würde ich mich daran machen, was aber noch ein Weilchen dauern würde, da ich momentan noch an einem anderen Projekt beschäftigt bin.
Viele Grüße aus Berlin

Gerdchen

gummiboot82
20.10.2010, 08:47
Hi,

nur teils.

Vielleicht hat es Wildgrubin vollständiger? Sie hat wohl schon mehrere Linien untersucht, ich nur meine Vorfahren.

LG

Gummiboot

Wildgrubin
20.10.2010, 17:55
Was ist eine Gedcom-Datei?

gummiboot82
20.10.2010, 19:38
Ein Dateiformat wie *.doc, *.txt, *.exe welches man beim Abspeichern einer
Ahnendatei eines Genealogieprogrammes wie "Ahnenblatt", GRAMPS oder Ages! erhält.

Sehr zu empfehlen so ein Programm zu nutzen. Verhindert Zettelwirtschaft und man hatt immer eine aktuelle Übersicht seiner Ahnen.

Wildgrubin
20.10.2010, 20:43
Ah ja, danke.

Gerdchen
21.10.2010, 12:11
Liebe WILDGRUBE - Forscher,
da sich offensichtlich noch niemand die Mühe gemacht hat, alle WILDGRUBE´s zusammen zu tragen, würde ich das übernehmen. Das setzt natürlich voraus, dass ihr mir eure WILDGRUBE´s zur Verfügung stellt. Im Anschluß daran sende ich euch dann die Zusammenfassung aller WILDGRUBE´s zu. Das kann bei mir aber ein kleines Weilchen dauern, da ich, wie bereits schon erwähnt, momentan ein anderes Projekt bearbeite.

Viele Grüße

Gerdchen (gerdchen49(Internetzeichen)onlinehome.de)

Wildgrubin
21.10.2010, 13:26
Eine gute Idee. Ich habe meine Linie auf dem "Ahnenblatt" eingetragen und kann das gerne schicken.

gummiboot82
21.10.2010, 15:11
Am Wochenende kann ich dir auch meine Linie schicken. An einer Komplettversion wär ich dann auch interessiert.

Gerdchen
21.10.2010, 17:06
Von Catrin habe ich bereits die GedCom-Datei erhalten.
Vielen Dank dafür.
Gummiboot, es wäre schön, wenn du bei deinen Dateien auch die Quellenangabe mit erfassen würdest.
Hat jemand noch zu Christian und Gritl Kontakt? Bzw. falls sie das hier lesen sollten, wäre es schön, wenn ihr auch eure Daten beisteuern könntet.

Viele Grüße

Gerdchen

tornauer
24.10.2010, 22:45
Hallo,

zu Anna Catharina Wildgrube (geb. 1721 in Gröbern, gest. 27.10.1786 in Tornau b. Bad Düben) habe ich selber kaum weitere Angaben, da ich nicht selber recherchiert habe. Sie heiratete am 21.01.1744 einen Christoph Vetter aus Tornau.
Es gibt wohl weitere Wildrubes in Pouch (Ursula und Martin), deren Kind Martin Wildgube (geb. 1689) mit einer Elisabeth Matte verheiretet war. Ich vermute hier die Vorfahren von Anna Catharina Wildgrube.
Für jeden Hinweise in diese Richtung bin ich dankbar.

Gruß,
Christian

Wildgrubin
06.11.2010, 19:26
Hier noch einen Eintrag aus dem Kirchenbuch von vor Straach vor 1700:

Geb. 14.02.1732 Maria Elisabeth Wildgrube, Vater Andeas Wildgrube aus Kerzendorf, Mutter Catharina Bölke

Ob und wie kann ich nicht sagen. Wollte die Info nur so reinstellen...

Grüße

Ich habe einen Andreas Wildgrube gefunden, der etwa in diese Zeit paßt und der 1739 einen Sohn namens Hans Peter hatte. Allerdings heißt die Ehefrau von Andreas hier nicht Catharina Bölke, sondern Catharina Völletin. Könnte das vielleicht die gleiche sein und der Name wurde etwas falsch gelesen?

Ich habe jedenfalls heute einen Brief aus Dobien mit folgenden Angaben erhalten:
Der Vater von Christian (geb. 1792 in Kerzendorf) hieß ja Andreas. Ich habe jetzt sein Geburtsdatum: 28.12.1761 in Berkau, ältester Sohn; er heiratet Maria Elisbeth Meyer am 21.09.1786.
Der Vater von Andreas hieß Hans Peter Wildgrube, mittlerer Sohn, geb. am 23.05.1739 in Kerzendorf, verheiratet seit 27.11.1760 mit Anne Elisabeth Schultze aus Boßdorf. Sein Vater hieß wiederum Andreas Wildgrube, verheiratet mit Catharina Völletin.
1722 taucht ein Taufpate namens Andreas Wildgrube auf und ich vermute, das wird der gleiche sein. Bei diesem Taufpaten steht, daß er der älteste Sohn von Peter Wildgrube ist. Danach sind die KBs leider nur noch lückenhaft und geben nichts mehr her.

Aber immerhin, wir sind jetzt wieder ein gutes Stück weiter! :)

Der älteste bekannte Ahn dieses Stammbaums ist somit Peter Wildgrube; der muß vor 1680 geboren sein.

gummiboot82
06.11.2010, 20:02
... Coool...

Die Daten bestätigen auch meine Vermutungen. Ob es sich bei der Catharina um die selbe handelt, kann man nur vermuten. Aber vorstellbar ist es schon. Zudem hab ich den Namen Völletin noch nirgens in und um Berkau/Kerzendorf gelesen. Nunja.

Fragt sich nun wie man jetzt weiter macht? Aus dem Kirchenbuch is nichts mehr rauszuholen?

Wildgrubin
06.11.2010, 20:10
Das -in ist ja auch nur die weibliche Form, so wie aus Wildgrube eine Wildgrubin wird. Aus Bölke könnte also eine Bölkerin oder Bölketin werden - oder Völketin/Völletin.

Weiter zurück ist die Archivarin leider nicht gekommen, weil das KB um 1700 nur noch lückenhaft ist und auch bald endet.

gummiboot82
06.11.2010, 20:21
Das -in ist ja auch nur die weibliche Form, so wie aus Wildgrube eine Wildgrubin wird. Aus Bölke könnte also eine Bölkerin oder Bölketin werden - oder Völketin/Völletin.

So denke ich auch, aber sicher weiß man es eben nicht...

gummiboot82
06.11.2010, 20:24
Wenn das Kirchenbuch bald endet, kann man nur durch "indirekte" Einträge mehr Informationen bekommen. Sehr mühsam, gerade bei den "älteren" Kirchenbüchern.

gummiboot82
06.11.2010, 20:35
Nunja, wenn das KB erst vor 1700 lückenhaft wird,müsste man zumindest den Geburtseintrag Andreas Wildgrube (oo mit Catharina) oder den Heiratseintrag seines Vaters Peter Wildgrube finden können. Wenn man den Heirateintrag finden könnte, würde man vielleicht noch den Vater erfahren.

Wildgrubin
06.11.2010, 20:35
Vielleicht kann ich nächstes Jahr selbst mal hinfahren und ins KB schauen, wenn sie mich lassen. Das wird bestimmt auch preiswerter, als wenn man die Archivarin damit beauftragt.

Wildgrubin
06.11.2010, 20:37
Die Dame schrieb, daß der Geburtseintrag von Andreas nirgends zu finden ist. Auch die Hochzeit von Peter nicht. Sie hat 3 Stunden lang gesucht.

Wildgrubin
06.11.2010, 20:45
Achso, hatte ich noch vergessen: Die Heirat von Andreas und Catharina war am 25.10.1729 in Kerzendorf.

Ich vermute mal, Andreas ist ein nach Kerzendorf Zugezogener. Wahrscheinlich ist er wegen seiner Frau dorthin gezogen. Deswegen finden sich weder seine Geburt noch die Hochzeit seines Vaters im Straacher KB.

gummiboot82
06.11.2010, 20:52
Achso, hatte ich noch vergessen: Die Heirat von Andreas und Catharina war am 25.10.1729 in Kerzendorf.

Ich vermute mal, Andreas ist ein nach Kerzendorf Zugezogener. Wahrscheinlich ist er wegen seiner Frau dorthin gezogen. Deswegen finden sich weder seine Geburt noch die Hochzeit seines Vaters im Straacher KB.

Uih, das wirft ja nochmal nen ganz anderes Licht auf die Sache. Dann würde ich wahrscheinlich gezielt nach dem Todeseintrag des Andreas suchen. Da steht auch manchmal der Vater dazu und woher er kam. Da der FN Bölke in Kerzendorf, Berkau und Straach verwurzelt ist, kann ich mir gut vorstellen, dass Andreas wegen seiner Frau nach Kerzendorf gezogen ist....

Nur woher kam er? Das ist wohl die Frage...

Wildgrubin
06.11.2010, 21:00
Was mich auch wundert: Die Archivarin hatte ja die Hochzeit von Andreas und Catharina gefunden. Da steht doch eigentlich immer der Name und die Herkunft des Vaters des Bräutigams, also z. B. "Sohn des Peter Wildgrube aus XY". Dann wüßte man auch, wo man nach dem Vater suchen muß.

Ich muß die Dame doch mal anrufen und das klären. Das muß doch dastehen!

gummiboot82
06.11.2010, 21:06
Jein. Meistens ja, aber nicht immer. Wenn die Archivarin die Hochzeit aus einer "Liste" entnommen hat, dann stehen da nur die Namen der Brautleute und das Datum. Solche Listen haben manche Pfarrer als eine Art Übersicht erstellt. Aber dennoch müsste es dann dazu noch einen "vollständigen" Eintrag geben. Es sei denn diese Seite wäre zufälligerweise nicht mehr vorhanden...

Aber nen Versuch wärs wehrt nochmal nachzuhaken.

gummiboot82
10.11.2010, 14:39
Nunja, vielleicht kann man auch über die Taufpaten der Kinder des Andreas und Catharinas die Herkunft des Andreas herausbekommen. Müsste man mal abgrasen. Vielleicht war ja mal ein Bruder des Andreas Pate. Meistens steht ja dann auch dazu, woher die Paten kommen....

Also sprich:
Geburt Maria Elisabeth Wildgrube (geb.1732)
...
Geburt Hans Peter Wildgrube (geb. 1739)

Dazwischen gabs bestimmt noch mehr Kinder. Ich finde das ist ein überschaubarer Zeitraum den man nachprüfen könnte.

tabby
12.12.2010, 19:31
In meiner Linie war ein Johann Christian Wildgrube, Hüfner und Schenkwirth in Kerzendorf, am 30.11.1812 Taufzeuge in Braunsdorf bei Wittenberg (Kirchenbuch von Dobien)

Wildgrubin
13.12.2010, 13:06
Den habe ich auch in meiner Liste: Johann Christian Wildgrube, geb. 1766 in Kerzendorf, gest. 1814; zweimal verheiratet und hatte eine ganze Reihe von Kindern. Den hatten wir ja bereits auf den vorigen Seiten erwähnt:

Da gibt es noch einen Johann Christian Wildgrube, Schank- und Gastwirt, Hüfner zu Kerzendorf, geb. (nach meinen Berechnungen) 16.4.1766, gest. 26.2.1814 in Kerzendorf. Er war zweimal verheiratet:
1. Anna Dorothea Schönfeld, geb. 1774, gest. 12.7.1809 Kerzendorf
2. Maria Dorothea Lehmann

Die Kinder seiner 1. Frau sind:
1. Christina, geb. 1798 Kerzendorf, verh. mit Gottfried Richter 1823
2. Johanna Christiana, geb. 19.3.1801 Kerzendorf
3. Johanna Sophia, 8.4.1803 - 1807 Kerzendorf
4. Johann Christian, Juli 1805 - 24.9.1806 Kerzendorf
5. Anna Elisabeth, geb. 23.11.1807 Kerzendorf

Die Kinder von seiner 2. Frau sind:
1. Johann Gottfried, geb. 14.1.1811 Kerzendorf, gest. 1881 Dahnsdorf, verh. mit Johanna Sternberg 1841
2. Hanna Sophia, 17.2.1813 - 1829 Kerzendorf

Nachdem Johann Christian Wildgrube 1814 starb, heiratete seine Witwe Maria Dorothea am 9.5.1815 den Johann Andreas Kaase in Kerzendorf.

Er ist entweder ein Bruder oder ein Cousin von meinem Ahn Andreas Wildgrube (geb. 1761 in Kerzendorf).

gummiboot82
13.12.2010, 13:54
In meiner Linie war ein Johann Christian Wildgrube, Hüfner und Schenkwirth in Kerzendorf, am 30.11.1812 Taufzeuge in Braunsdorf bei Wittenberg (Kirchenbuch von Dobien)

Hi, ist ja interessant. Wie kommen die Wildgrubes nach Oberbayern? Mich würde die Linie interessieren, die dahinter steckt.

tabby
13.12.2010, 16:40
oh nein, ich komme gebürtig schon aus Sachsen-Anhalt

tabby
16.12.2010, 14:03
Hier jetzt der komplette Datensatz:
Der Sohn von Johann Martin Lehmann (Cossath in Braunsdorf bei Wittenberg) und Hanna Sophia geb. Böttcher wurde am 30.11.1812 getauft. Taufpate war oben besagter Johann Christian Wildgrube (Hüfner und Schenkwirth in Kerzendorf).
Also die Wildgrubes sind jetzt nicht meine Linie, aber scheinbar kannte man sich. Meine Linie ist die Böttcher-Linie

Wildgrubin
25.06.2011, 20:32
Unser Kerzendorfer Wildgrube-Stammbaum endet ja bisher bei Peter Wildgrube, Vater des Andreas. Dieser Peter müßte so etwa um 1670 herum geboren sein.
Ich habe mir mal die anderen Wildgrube-Stammbäume aus verschiedenen Dörfern angeschaut und habe dabei einen einzigen Peter gefunden: Peter Wildgrube, geboren 1665 in Selbitz. Gleicher Name, gleiche Zeit. Nun liegt Selbitz etwa 20 km von Kerzendorf entfernt. Es wäre daher theoretisch möglich, daß der Peter aus Selbitz nach Kerzendorf gewandert ist und dort eine Familie gründete (oder sein Sohn Andreas). Von diesem Peter Wildgrube aus Selbitz hatte ich schon vor über 10 Jahren einen Stammbaum bei den Mormonen gefunden.

Ist zwar im Moment nur eine Theorie, aber nicht auszuschließen. Man bräuchte irgendeinen Hinweis, wo der Peter aus Kerzendorf (oder sein Sohn Andreas) ursprünglich herkamen. Hab nochmal die Dame aus Straach angeschrieben, ob sie da nicht irgendwas finden kann im KB. Mal abwarten, ob sich noch etwas findet.

gummiboot82
26.06.2011, 11:04
Hallo,

das klingt interessant. Diesen Peter aus Selbitz kannte ich nicht. Das könnte wahrlich passen.

Falls die Suche in Straach erfolglos bleibt, könnte man ja mal in Selbitz schauen. Man könnte gezielt nach der Heirat des Sohnes Andreas mit Catharina Bölke am 25.10.1729 schauen. Die müsste, falls Andreas aus Selbitz stammt, ja auch dort verzeichnet sein.

Wildgrubin
26.06.2011, 11:34
Die Heirat von Andreas und Catharina fand auf jeden Fall in Kerzendorf statt.

Andreas taucht 1722 als Taufpate in Kerzendorf auf. Seine Geburt war dort jedoch nicht zu finden. In Selbitz aber auch nicht, dort findet sich nur Peters Geburt. Ich vermute die Geburt des Andreas eher in Kerzendorf, da das Kirchenbuch in dieser Zeit lückenhaft ist. Peter müßte demnach nach Kerzendorf ausgewandert sein.

Jedenfalls wurde der Peter aus Selbitz im Dezember 1665 in Selbitz geboren. Seine Eltern hießen Gregor Wildgrube (geb. 1621 in Selbitz) und Anna Schultze. Gregors Eltern hießen Gregor (Gorsch) Wildgrube (geb. 1584 in Seegrehna, gest. 1636, Richter in Selbitz) und Anna Essperger, Tochter des Magnus Essperger. Die Eltern von Gregor sen. waren Martin Wildgrube (1558 - 1612 Seegrehna) und Walpurg (1562 -1611 Seegrehna).

gummiboot82
26.06.2011, 16:20
Wurde also schon nach der Geburt des Andreas in Selbitz gesucht? Danach zu suchen wäre auch eine einfachere Möglichkeit gewesen, da es sich ja um einen überschaubaren Zeitraum um 1700 handelt. Nunja, vielleicht kann man ja die Hochzeit des Peter in Selbitz finden. Müsste ja um 1790 gewesen sein. Auch wenn Peter eine Frau aus Kerzendorf geheiratet hat. Die Hochzeiten sind ja in der Regel in den KBs der Herkunftsorte beider Eheleute eingetragen.

Nunja, vielleicht findet ja auch die gute Frau in Straach etwas...

Wildgrubin
26.06.2011, 20:27
In Selbitz und Seegrehna habe ich sehr viele Männer mit dem Namen Andreas Wildgrube gefunden. Ich glaube, es waren 18 Personen. Einige von ihnen würden zwar zeitlich passen, aber keiner ist der Sohn eines Peter. Andreas könnte also schon in Kerzendorf geboren sein, oder vielleicht auch in einem Dorf zwischen Selbitz und Kerzendorf. In Selbitz direkt war er nicht zu finden.

Wildgrubin
13.07.2011, 15:47
Das mit Selbitz können wir vergessen. Heute habe ich noch mehr Informationen erhalten. Demnach war der Urahn Peter Wildgrube Erbkrüger in Kerzendorf. Das heißt, schon sein Vater besaß dort einen Dorfkrug und Peter müßte demnach selbst auch in Kerzendorf geboren sein.

Sein Sohn Andreas hatte mit Catharina Bölke 5 Kinder:

Johann Martin Wildgrube (10.04.1732 Kerzendorf - ?)
Maria Elisabeth Wildgrube (14.02.1734 Kerzendorf - ?)
Andreas Wildgrube (14.06.1736 Kerzendorf - ?)
Hans Peter Wildgrube (23.05.1739 Kerzendorf - ?)
Maria Dorothea Wildgrube (04.03.1743 Kerzendorf - ?)

gummiboot82
13.07.2011, 16:52
Na, supi.

Einerseits freu ich mich die Kinder des Peter Wildgrube vollständig zu haben, andererseits frag ich mich, wie macht man jetzt weiter?

Leider endet ja wohl das Kirchenbuch in diesem Zeitraum. ..:cry:

Wildgrubin
13.07.2011, 18:31
Vielleicht findet man noch mehr, wenn man sich die Taufpaten, Trauzeugen und Sterbeeinträge anschaut. Wenn die Wildgrubes allerdings seit vielen Generationen in Kerzendorf saßen, dann wird´s schwierig. Ob man vielleicht noch ältere KB-Duplikate von Straach in irgendwelchen Archiven finden könnte?

gummiboot82
13.07.2011, 19:50
Hmmm, nach meiner Information geht das KB Straach wohl bis 1654 zurück. In wie weit es lückenhaft ist weiß ich leider nicht.

Ich befürchte dass mann mittels der Paten der Kinder des Andreas auch nicht viel herausbekommt. In der Regel sind ja meist Onkel und Tanten Paten. Da aber Onkel und Tanten der Kinder des Andreas vermutlich auch in Kerzendorf geboren sind, wird nicht viel Neues zu erfahren sein.

Ich bin ein wenig ratlos. Und wahllos sich die Kirchenbücher von Selbitz oder Seegrehna vornehmen finde ich auch nicht zielführend.

Hmmm.

Wildgrubin
14.07.2011, 11:40
Wenn es tatsächlich bis 1654 zurückgehen sollte, dann müßten ja eigentlich die Geburten von Andreas und seinem Vater Peter dort zu finden sein. Dann verstehe ich nicht, daß die Archivarin schreibt, weiter zurück käme man nicht.
Übrigens war beim Heiratseintrag des Andreas und der Catharina Bölke doch der Vater eingetragen. Das hatte mir die Frau aber auch erst beim Nachfragen geschrieben, anstatt es mir gleich zu sagen. Mich nervt es, daß man die Infos immer nur kleckerweise erhält und immer wieder zum gleichen Eintrag nachfragen muß. Und dann kostet das alles auch noch jedesmal ´ne Menge Geld.

Muß mal schauen, ob ich da irgendwie selbst hinkommen und in die KBs schauen kann.

gummiboot82
14.07.2011, 14:29
Übrigens war beim Heiratseintrag des Andreas und der Catharina Bölke doch der Vater eingetragen. Das hatte mir die Frau aber auch erst beim Nachfragen geschrieben, anstatt es mir gleich zu sagen.

...na super....

Wenn man nicht alles selber macht.... Wäre wahrscheinlich echt das schlauste selbst hinein zu schauen. Die Information, dass das KB bis 1654 zurück reicht hat mir GHippe mitgeteilt. Ich weiß es aber somit nicht genau...

BrunoWilhelmLouis
14.07.2011, 17:53
Hallo!
Das erste Kirchenbuch der Christuskirche in Straach weist folgende Kasualien auf:

Taufen 1654-1757
Trauungen 1659-1668, 1691, 1695, 1702, 1705-1757
Sterbefälle 1656-1675, 1705-1757

Es grüßt herzlich
BrunoWilhelmLouis

Wildgrubin
15.07.2011, 11:20
Vielen Dank.

Na, dann müßte da doch noch einiges zu finden sein, falls Kerzendorf auch schon enthalten ist.

gummiboot82
15.07.2011, 16:08
Denke ich auch. Der Hinweis auf "lücknhaft" bezog sich wohl auf Trauungen und Gestorbene...

GHippe
20.07.2011, 22:59
Hallo Ihr Wildgrube-Sucher,
also die KB von Straach sind sehr lückenhaft! Nicht weil KB fehlen, sondern weil für einige Zeiträume einfach nichts reingeschrieben wurde. Hatte selber das Problem bei der Suche. Aber wo nichts geschrieben steht, ist eben nichts zu finden.
So weit mir bekannt ist, gibt es für den frühen Zeitraum also ab ca. 1650 auch keine anderen Aufzeichnungen der Kirche. Keine Ahnung wie es mit Gerichtsbüchern oder Grundbüchern aussieht. Hab aber noch nichts davon gehört.
Wildgrubin hat ja wohl auch schon die KB intensiv durchgekaut und kennt die Lücken.
Ist schon schade!
Herzliche Grüße aus Straach
Gabi

Wildgrubin
21.07.2011, 11:37
Soweit ich weiß, gehörte Kerzendorf, bevor es nach Straach eingepfarrt wurde, zu Boßdorf. Vielleicht findet sich in den ganz frühen Boßdorfer Kirchenbüchern noch etwas?

Wildgrubin
21.07.2011, 17:13
Übrigens wären die Grundbücher auch sehr interessant, da die Wildgrubes ja Krüger waren und somit in Kerzendorf eine Schenke besaßen. Es wäre toll, wenn es zu dieser Schenke Unterlagen gäbe. Vielleicht steht das Gebäude ja sogar noch oder zumindest die Grundmauern.

Wildgrubin hat ja wohl auch schon die KB intensiv durchgekaut

Ich selbst war leider noch nicht dort, aber ich will noch einen Termin zur Einsicht der ganz alten KBs abmachen.

BrunoWilhelmLouis
21.07.2011, 22:17
(Zum Thema Grundbücher; Amtshandelsbücher, usw.)

Hallo,
Kerzendorf und Staach gehörten zum kursächsischen Amt Wittenberg. Im Landeshauptarchiv (LHASA), Abteilung Magdeburg, Standort Wernigerode sind die Akten des kurs. Amtes Wittenberg einzusehen.

Ich habe Euch die Übersicht über die Bestände des kurs. Amtes Wittenberg (LHASA, MD, D 54) aus: "Gesamtübersicht des Landeshauptarchivs Magdeburg", Bd. IV beigefügt.

Bitte ladet die Dateien 1.pdf bis 6.pdf nacheinander runter und dann habt Ihr die Seiten vollständig.

Es soll Euch helfen und ich grüße Euch herzlich
BrunoWilhelmLouis

Wildgrubin
22.07.2011, 11:32
Vielen Dank!

gummiboot82
10.06.2012, 20:31
Also, habe jetzt nochmal im Rahmen meiner Möglichkeiten nach Peter und seinem Sohn Andreas Wildgrube gesucht. Vor allem nach der Herkunft. Woher sie herkommen kann ich leider immernoch nicht beantworten, aber ich konnte folgendes herausfinden:

Peter Wildgrube stirbt in Kerzendorf am 28.03.1734 und wird 1664 geboren (errechnet). In einem Taifeintrag von 1703 wird eine Anna Elisabeth (Hausfrau von Peter Wildgrube) als Taufpatin genannt. Womöglich ist sie also die Frau des Peter Wildgrubes. Neben dem bereits bekannten Sohn Andreas Wildgrube konnte ich noch zwei weitere Söhne finden:

Wildgrube, Martin, Kossäthe in Kerzendorf, * Kerzendorf 04.02.1707
Wildgrube, Hanß George, * Kerzendorf 05.05.1711

Zu dem bekannten Andreas Wildgrube konnte ich folgendes finden:
Wildgrube, Andreas, Hüfner, Häusler und Erbkrüger, * xx.xx.1705 (errechnet), + Chaussee bei Wittenberg? 18.08.1756 (siehe Bild)
Er ist ältester Sohn des Peter Wildgrube und heiratet am 25.10.1729 Catharina. Diese Catharina ist aber bereits Wittwe... (siehe Bild) Auch bin ich mir nicht sicher ob Catharina auch wirklich Bölke hieß.? (Siehe Bild)

Da Andreas Wildgrube offenbar 1705 geboren wird, habe ich geschaut, ob ich einen Taufeintrag im KB Straach finde. --> Leider Fehlanzeige. Seine beiden Brüder waren aber zu finden...

Dann habe ich noch bei den Paten der Kinder Andreas Wildgrubes nach Hinweisen über die Herkunft von Andreas geschaut. Leider nix. Mich wundert das aber schon, dass nicht ein Wildgrube als Taufpate auftaucht, weil es eigentlich durchaus üblich war, Verwandte als Taufpaten einzusetzen...

So und dann habe ich noch fesgestellt dass Einträge über Straach, in dem Zeitraum wo es im KB Straach so lückenhaft ist, im Kirchenbuch Apollensdorf zu finden sind. Ich habe auch versucht den Peter Wildgrube zu finden, habe ich aber nicht. Allerdings habe ich nur grob quergelesen... Allerdings wurden in diesem KB Apollensdorf ein Andreas Wildgrube und ein Daniel Wildgrube auftauchen. Leider war mir auf die Schnelle nicht ersichtlich, wo die beiden wohnen. der genannte Andreas bekommt zur gleichen Zeit Kinder wie unser Andreas aus Kerzendorf. Sie sollten also ähnlich alt sein. Also vielleicht sollte man bei der weiteren Suche mal einen schärferen Blick auf Apollensdorf werfen....

Wildgrubin
10.06.2012, 23:07
Das ist ja prima! :D

Vielen Dank für Deine Arbeit. Jetzt sind wir wieder ein kleines Stück weiter.

Bei dem Todeseintrag von Andreas Wildgrube lese ich allerdings, daß sein Alter "57 Jahr und 2 Monat" betrug, nicht 51 Jahre. Ich glaube, die Zahl hinter der 5 ist eine 7. Oder? Die alte 7 hatte nämlich keinen Querstrich.

Er wäre demnach im Juni 1699 geboren statt 1705. Was meinst Du, 1 oder 7?

Auch die anderen Leser dürfen gerne mithelfen, die Zahl zu entschlüsseln. :)

Was die Frau von Andreas betrifft: Könnte ihr Mädchenname vielleicht "Röllek" sein (Röllekin)?

Wildgrubin
11.06.2012, 00:25
Ich glaub, ich hab den Namen entschlüsselt: Rölleke.
Der findet sich ein paar Mal nördlich von Wittenberg.

Wildgrubin
11.06.2012, 01:52
Mir ist noch etwas eingefallen:
Ich hatte doch mal einen Peter Wildgrube erwähnt, der 1665 in Selbitz geboren wurde. Und Du hattest herausbekommen, daß unser Peter 1664 geboren sein müßte. Die Geburten liegen ja merkwürdig nahe beieinander. Ich hatte damals den Selbitzer Peter ausgeschlossen, weil es sich bei unserem Kerzendorfer Peter um einen Erbkrüger handelte und ich davon ausging, daß er den Krug von seinem Vater geerbt hätte und somit in Kerzendorf geboren sein müsse. Aber könnte es nicht auch sein, daß der Selbitzer Peter aus Selbitz wegzog, eine Frau in Kerzendorf heiratete und von ihrem Vater den Krug erbte? Weil sein Schwiegervater vielleicht nur Töchter hatte und es daher an ihn vererbte? Wäre doch theoretisch möglich.

Wenn man nur den Heiratseintrag unseres Peters finden könnte ...

gummiboot82
11.06.2012, 11:35
Jetzt wo ich nochmal über das Wort Erbkrüger nachdenke, glaube ich immer mehr, dass man mit der Betonung auf "Erb" ausdrücken wollte, dass Peter den Krug von der Familie seiner Frau geerbt hat. Wenn man nämlich sonst so in die Einträge schaut, steht nie "Erb..." davor. Dann steht nur Krüger oder Hüfner und nicht Erbkrüger oder Erbhüfner. Außerdem habe ich noch mehrere Einträge eines Krügers (ohne das Zusatzwörtchen "Erb") aus Kerzendorf gefunden, die aus der Zeit vor Peter Wildgrube stammen. Das würde auch auf meine Theorie passen, dass Peter durch Heirat den Krug geerbt hat und nicht von seinem Vater....

Wildgrubin
11.06.2012, 13:06
Dann wird es sich bei diesem älteren Krüger vermutlich um Peters Vorgänger und möglichen Schwiegervater handeln.

Dann könnte unser Peter doch der aus Selbitz sein. Der Vorname "Peter" war damals eher selten bei den Wildgrubes. Man hat zwar viele die Martin, Andreas oder Hans heißen, aber kaum einen Peter.

Also nochmal zum Selbitzer Peter:

Geboren im Dezember 1665 in Selbitz.
Eltern: Gregor Wildgrube (geb. 1621 in Selbitz) und Anna Schultze.
Großeltern: Gregor (Gorsch) Wildgrube (geb. 1584 in Seegrehna, gest. 1636, Richter in Selbitz) und Anna Essperger, Tochter des Magnus Essperger.
Urgroßeltern: Martin Wildgrube (1558 - 1612 Seegrehna) und Walpurg (1562 -1611 Seegrehna).

gummiboot82
11.06.2012, 13:55
Ich glaub, ich hab den Namen entschlüsselt: Rölleke.
Der findet sich ein paar Mal nördlich von Wittenberg.

Also jmd. ausm Lesehilfeforum sagt Röllckin. Passt also zu deiner Annahme.

Wildgrubin
11.06.2012, 16:35
Und in zwei anderen Einträgen derselben Ahnin steht als Anfangsbuchstabe ein "V", habe ich gerade nachgesehen. Das wäre dann Völlekin oder Völlckin. Könnte also z. B. Völck oder Völcke geheißen haben.

gummiboot82
11.06.2012, 17:00
Theoretisch müssten ja die Trauungen von Catharina auch im KB Zeuden (mit Pflügkuff) zu finden sein. Vielleicht steht da der Name lesbarer...

Wildgrubin
12.06.2012, 12:06
Ich habe gerade gesehen, daß unser Peter außer den 3 Söhnen noch eine Tochter namens Maria hatte. Die war 1711 Taufpatin. Sie muß also die Erstgeborene sein.

gummiboot82
12.06.2012, 14:35
Stimmt, hatte ich noch nicht gesehen. Aber ob sie Erstgeborene ist weiß man nicht, aber ich würde ihr Geburtsdatum auf etwa 1692 festlegen.

Wildgrubin
12.06.2012, 17:33
Dann würde die Hochzeit von Peter und Elisabeth vermutlich zwischen 1684 und 1692 zu suchen sein.

Im Sterbeeintrag von Peter las ich "70 Jahre und 12 Wochen". Danach müßte er Ende Dezember 1663 bis Anfang Januar 1664 geboren sein, da er ja Ende März 1734 starb.

IngridB
12.06.2012, 19:16
Hallo miteinander,

jetzt ist mir endlich eingefallen, wo ich diesen markanten Namen
WILDGRUBE auf einer Kopie zu einem meiner Ahnenorte schon mal
beiläufig gelesen habe, sozusagen als Beifang.
Solche eindrucksvollen (fremden) Namen bleiben manchmal im
Gedächtnis hängen.

Ein sehr spärlicher Traueintrag aus dem ältesten Buch von Burgkemnitz,
Seite 10/Nr. 152, Trauung am 28. November 1702

"Andreas WILDGRUBE aus Gröbern und Maria Quilitzschin aus Goßa".

(Gossa war bei Burgkemnitz eingepfarrt).
Vielleicht hilft es ein wenig weiter.

Grüße, Ingrid

Wildgrubin
14.06.2012, 12:27
Danke, Ingrid.

Andreas war ja damals bei Wildgrubens ein sehr beliebter Vorname. Ich glaube, kein anderer Vorname kommt bei ihnen so häufig vor.

Wildgrubin
14.06.2012, 12:46
Jedenfalls steht Peters Geburt nicht im Straacher KB eingetragen. Auf der Seite mit den Geburten aus den 1660er Jahren war er nicht verzeichnet. Dort stehen sowieso nur ganz wenige Geburten eingetragen, so daß ich vermute, daß die anderen Geburten im Boßdorfer KB zu finden sind. Kerzendorf gehörte nämlich, bevor es zu Straach kam, nach Boßdorf. Falls also Peter in Kerzendorf geboren sein sollte, könnte man ihn im Boßdorfer KB finden. Im Straacher KB könnte vielleicht noch die Hochzeit von Peter und Elisabeth zu finden sein, welche zwischen 1684 und 1694 stattgefunden haben muß (es sei denn, Elisabeth wäre Peters 2. Frau).
Die Boßdorfer KBs finden sich im Domstiftsarchiv der Stadt Brandenburg.

gummiboot82
14.06.2012, 13:18
Das die Einträge sich im KB Boßdorf befinden könnten, hatte ich mir auch schonmal überlegt. Ich weiß halt nicht wie weit das KB Boßdorf zurückgeht. Das Kb sollte aber auch im evangelischen Landesarchiv in Berlin einsehbar sein. Ich ärgere mich gerade, dass ich nicht reingeschaut hatte als ich da war....

IngridB
29.07.2012, 10:51
Hallo Ihr WILDGRUBE - Sucher,

den Namen "Wildgrube" im Terrain gibt es auch im
Pfarrerbuch der Kirchenprovinz.
Online kostenlos einsehbar bei PaperC,
über www.eva-leipzig.de
oder einfach über Tante Gugel "Pfarrerbuch der Kirchenprovinz
Band 9" eingeben.

Zum Anmelden wird eine Mailadresse und ein Passwort gebraucht.

Viele Grüße
Ingrid

Wildgrubin
29.07.2012, 14:57
Danke Ingrid, aber ich sehe dort nur leere Seiten.

IngridB
29.07.2012, 19:52
Hallo Wildgrubin,

leere Seiten - wie machst Du das ?
Dazu finden wir eine Lösung.

Grüße, Ingrid

Wildgrubin
10.09.2012, 21:30
Ich habe Neues zu unserem Ahn Andreas Wildgrube, geboren 1761 in Kerzendorf, gefunden:

Er hieß vollständig Johann Andreas Wildgrube und ist am 10.05.1796 gestorben. Er hatte noch die Geschwister:

Johann Christian (1766 - 1814), Erbkrüger in Kerzendorf
Anna Elisabeth
Maria Catharina

Da Johann Andreas schon sehr jung starb (34jährig), ging der Krug an seinen Bruder Johann Christian. Dieser war wohl der letzte Wildgrube, der den Dorfkrug besaß.

gummiboot82
10.09.2012, 21:36
Hey schön!

Woher haste die Infos?

Wildgrubin
10.09.2012, 22:30
Ich hatte heute Besuch von einer Tante 5. Grades, deren Mann Ahnenforscher ist. Der hat mir ein paar Zettel mit Zusatzinfos über die Wildgrubes gegeben. Der Vater hatte schon 1935 in dieser Ahnenreihe geforscht und so einiges herausgefunden.

gummiboot82
11.09.2012, 13:31
Falls du noch mehr Daten von dem Forscher haben solltest, ist es vielleicht auch für die anderen Flämingforscher interessant?

Der Johann Andreas hattd ja noch weitere Geschwister. Zum Beispiel den Hans Peter. Gibt es dazu weitere Infos?

Wildgrubin
11.09.2012, 14:02
Hans Peter war der Vater des Johann Andreas und Erbkrüger in Kerzendorf.

Die vier Geschwister des Hans Peter hatten wir ja bereits erforscht und hier veröffentlicht (Beitrag Nr. 84).

Hier kann man jetzt den ergänzten Stammbaum unter "Stammlinie" sehen:

http://ahnenforschung-wildgrube.de.to/

gummiboot82
11.09.2012, 20:51
Falls du noch mehr Daten von dem Forscher haben solltest, ist es vielleicht auch für die anderen Flämingforscher interessant?

Der Johann Andreas hattd ja noch weitere Geschwister. Zum Beispiel den Hans Peter. Gibt es dazu weitere Infos?

Ich meine den Peter Wildgrube, der 1763/62 geboren wird und auch wohl auch vor 1799 stirbt. Dieser hatte zwei Töchter: Maria Catharina (Geb. um 1785) und Anna Elisabeth (geb. um 1788)

Als weitere mögliche Schwester hatte ich mir noch Johanna Christina Wildgrube notiert, die 1800 Christian Straach heiratet.

Wildgrubin
11.09.2012, 21:29
Hm, ich kenne nur den Hans Peter, der 1739 geboren wurde. Er ist auch der Vater von Anna Elisabeth und Maria Catharina, und er war Erbkrüger in Kerzendorf. Sein Söhne waren Johann Andreas (geb. 1761) und Johann Christian (geb. 1766). Die Geburtsdaten der beiden Schwestern habe ich leider nicht. Ich weiß nur, daß Maria Catharina im Jahre 1805 einen Christian Hirschmann heirate, und ihre Schwester Anna Elisabeth heiratete 1808 einen Herrn Schmidt.

gummiboot82
17.09.2012, 16:06
Hm, ich kenne nur den Hans Peter, der 1739 geboren wurde. Er ist auch der Vater von Anna Elisabeth und Maria Catharina, und er war Erbkrüger in Kerzendorf. Sein Söhne waren Johann Andreas (geb. 1761) und Johann Christian (geb. 1766). Die Geburtsdaten der beiden Schwestern habe ich leider nicht. Ich weiß nur, daß Maria Catharina im Jahre 1805 einen Christian Hirschmann heirate, und ihre Schwester Anna Elisabeth heiratete 1808 einen Herrn Schmidt.

Ja ich denke, dass stimmt auch soweit. Ich würde aber noch eine Schwester ergänzen und zwar:

Johanna Christina Wildgrube

Von ihr weiß ich nur, dass sie einen Christian Straach heiratet und xx.xx.1800 ein Kind namens Johann Christian bekommt.

Zeitmäßig könnte sie also die Schwester sein.

gummiboot82
17.09.2012, 17:11
Ich meine den Peter Wildgrube, der 1763/62 geboren wird und auch wohl auch vor 1799 stirbt. Dieser hatte zwei Töchter: Maria Catharina (Geb. um 1785) und Anna Elisabeth (geb. um 1788)

Bei dem Peter habe ich mich geirrt. Die Daten hatte ich nur angenommen, aber die beiden Töchter sind ja die Töchter des Hans Peter...

Wildgrubin
25.09.2012, 20:36
Der Hans Peter Wildgrube wurde "Peter" gerufen, deshalb steht in einigen Einträgen nur der Name "Peter Wildgrube", auch wenn er vollständig "Hans Peter Wildgrube" hieß. Hier steht der Rufname an zweiter Stelle, das war damals meistens so üblich; und den anderen Vornamen hat man meistens weggelassen, z. B. bei Hochzeits- oder Todeseinträgen.

Wildgrubin
01.11.2012, 16:43
Mittlerweile denke ich, daß der Peter Wildgrube aus Selbitz tatsächlich mit unserem Kerzendorfer Peter identisch ist. Zwischen beiden Orten liegen 20 km, das ist nicht weit und kann in gut 5 Stunden erlaufen werden. Die Altersangaben bei Sterbefällen sind oft sehr ungenau; ich habe schon öfters erlebt, daß das tatsächliche Alter um 1 bis 5 Jahre daneben lag. Die Leute wußten oft ihr genaues Alter nicht, aber sie wußten in der Regel den Tag und Monat ihrer Geburt. Und beim Kerzendorfer Peter steht als Altersangabe bei seinm Tode 1734: 70 Jahre und 12 Wochen. Da er im März starb, ist er also im Dezember geboren. Und der Selbitzer Peter ist ebenfalls im Dezember geboren! Nur die Altersangabe wäre um 2 Jahre falsch, da der Selbitzer Peter im Dezember 1665 geboren wurde und somit 68 Jahre alt geworden wäre. Aber solche Ungenauigkeiten kommen wie gesagt häufiger vor. Peters Stammbaum sähe also so aus:

1. Peter Wildgrube, Hüfner, Gerichtsschöppe und Erbkrüger in Kerzendorf (vermutlich Dez.1665 Selbitz - 28.03.1734 Kerzendorf), und Anna Elisabeth

2. Eltern (vermutet): Gregor Wildgrube, Hüfner, (Sept. 1621 Selbitz - nach 1695) und Anna Schultze, Tochter des Blasius Schultze, Heirat: 21.06.1648 Selbitz

3. Großeltern: Gregor (Gorss, Gorsch, Jores) Wildgrube (Wildgrub, Wildtgrube, Wildtgruwe), seit 1593 Richter in Selbitz (vor 1570 - Juni 1636 Seegrehna), und Anna Essperger (? Selbitz - 1652 Selbitz), Tochter des Magnus Essperger, Heirat: 03.01.1609 Selbitz

4. Urgroßeltern: Martin Wildgrube (Wiltgruve, Wildgrub), "Martin der Alte" (um 1545 - April 1612 Seegrehna), und Walpurg (vor 1550 - Sept. 1611 Seegrehna)

5. Altvater: Christoph (Stoffel) Wildgrub (vor 1525 - ?)

gummiboot82
04.11.2012, 09:51
Hi,
ich denke man müsste sich mal das Selbitzer KB zur Hand nehmen und schauen ob man dort einen Hinweis über den Verbleib des Peters findet. (Heiratseintrag, oder als Pate der Kinder seiner möglichen Geschwister...)

Wildgrubin
04.11.2012, 11:51
Ja, das müßte man wirklich mal machen.
Da von seinen Brüdern Martin und Philipp Heiratsangaben in Selbitz zu finden waren, aber nicht von ihm, ist zu vermuten, daß er aus Selbitz wegzog. Philipp erbte das Hufengut von Vater Gregor, da der ältere Bruder Martin bereits gestorben war. Peter war der jüngste und mußte sich daher etwas Eigenes suchen.

Skonline67
05.03.2013, 21:29
Da ich auch Wildgrube´s" habe, wie der Gerd, habt ihr schonmal auf familysearch geschaut:

https://familysearch.org/pal:/MM9.2.1/M7X1-DL5

Skonline67
05.03.2013, 21:33
Hallo liebe Wildgrubin,

habe mich gerade riesig ueber deinen heutigen Beitrag gefreut , da dieser auch meine Wildgrube Linie betrifft:

Die Johanne Christiane Wildgrube, geboren 1815 in Bad Schmiedeberg, Tochter des Johann Christoph Wildrube und der Johanne Christiane Bernhard ist meine direkte Vorfahrin und heiratete 1845 den Johann Friedrich Adolph Jehsert in Bad Schmiedeberg.

Habe zwar auch zumindest von den jeweiligen Eltern die Namen bis Christoph Wildgrube und Sophia Elisabeth Kuester zurueckverfolgen koennen, wuerde mich aber gern auch ueber Ergaenzungen freuen.

Du erwaehntest dass du weitere Daten zu dieser Wildgrube haettest.

Liebe Gruesse,
Gritl

Habe hier gelesen da Du auch eine Küster hast!

Küster, Johanne Christiana, * 1806, + Patzschwig/Wittenberg/Sachsen/Preussen 18.08.1881
whf. bei Tod Kleinkorgau
oo Pretzsch/Wittenberg/Sachsen/Preussen 11.11.1830 Johann Köppe

Köppe, Johann Christian Carl, Auszügler in Kleinkorgau, * Patzschwig/Wittenberg/Sachsen/Preussen 26.06.1804, + Patzschwig/Wittenberg/Sachsen/Preussen 05.04.1869



+ 1869/2 Friedhof Patzschwig - Oberpfarrer
- Kommentar: hinterlassene Ehefrau und 8 Kinder

Siehst da irgendwelche Verbindungen zu Küster?

Silvia

Gritl
10.03.2013, 23:40
Hallo Silvia, ich schicke dir in kürze eine PN mit Küster, auch wenn ich nicht viele Daten haben. Vielleicht passt was.

LG Gritl

Wildgrubin
26.12.2018, 18:19
1. Peter Wildgrube, Hüfner, Gerichtsschöppe und Erbkrüger in Kerzendorf (vermutlich Dez.1665 Selbitz - 28.03.1734 Kerzendorf), und Anna Elisabeth

2. Eltern (vermutet): Gregor Wildgrube, Hüfner, (Sept. 1621 Selbitz - nach 1695) und Anna Schultze, Tochter des Blasius Schultze, Heirat: 21.06.1648 Selbitz

3. Großeltern: Gregor (Gorss, Gorsch, Jores) Wildgrube (Wildgrub, Wildtgrube, Wildtgruwe), seit 1593 Richter in Selbitz (vor 1570 - Juni 1636 Seegrehna), und Anna Essperger (? Selbitz - 1652 Selbitz), Tochter des Magnus Essperger, Heirat: 03.01.1609 Selbitz

4. Urgroßeltern: Martin Wildgrube (Wiltgruve, Wildgrub), "Martin der Alte" (um 1545 - April 1612 Seegrehna), und Walpurg (vor 1550 - Sept. 1611 Seegrehna)

5. Altvater: Christoph (Stoffel) Wildgrub (vor 1525 - ?)

Und wieder einen Ahnen mehr gefunden! Der Vater von Christoph Wildtgrube aus Selbitz hieß Laurentz Wiltgrube und lebte 1510 als Hüfner in Axien bei Prettin.