PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zorn im Saalkreis: Könnern, Golbitz, Strenznaundorf


Mario_0609
28.03.2008, 13:50
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: vor 1700
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Saalkreis: Könnern, Golbitz, Strenznaundorf
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken): Internetdatenbanken, historische Bücher

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach Informationen über die Familie der Zorns aus dem Saalkreis. Speziell aus den Orten Könnern, Golbitz, Strenznaundorf.

Meine "ältesten Kontakte" sind Lorentz Zorn (* ca. 1584; + 29.03.1657) und Elias Zorn (* 1631).
Interessiere mich natürlich auch für weitere Informationen aus dieser Linie, hier kann ich auch selbst schon einiges bieten.

Wer weiß wie ich hier weiterkommen kann?

Danke und viele Grüße,
Mario Zorn

liseboettcher
29.03.2008, 17:58
Vermutlich wirst Du nicht viel weiter rückwärts kommen, weil im mitteldeutschen Raum im 30 jährigen Krieg vielfach alle Dörfer, Kirchen usw. geplündert und niedergebrannt wurden. Die Filme bei den Mormonen gehen auch nicht weiter zurück als bis etwa 1808 für Könnern, 1812 - 1814 Golbitz. Du könntest Glück haben und einen Forscher finden oder mal bei den Pfarrämtern nachfragen. Strenznaundorf suche ich auch für Straube/ Wolf/ Zeising. MfG Lise

Mario_0609
30.03.2008, 01:18
Hallo Lise,

danke für Deine Antwort.
Ich glaube leider auch, dass meine Familiengeschichte hier ein Opfer des 30-jährigen Krieges wurde.
Im Internet fand ich über über Könnern: "1648 wurde die Stadt durch diesen Krieg völlig zerstört. Hunger, Not und Krankheiten machten Könnern zu einer verrufenen, unheimlichen Stadt. Neben den wenigen Bewohnern hausten auch Wölfe in den Ruinen." (http://blaues-band.de/saale/index.htm?koennern.htm) Da war mir eigentlich schon klar, dass es da nur wenig geben wird.

Vielleicht werde ich mich aber doch einmal an die dortigen Pfarrämter wenden.

Grüße,
Mario

bleckis
29.12.2010, 17:46
Hallo Mario, der Name Zorn interessiert mich sehr, denn mein Oberurgroßvater Daniel Zorn, geb. am 15.08.1688 in Golbitz ,gest. nach 1737 in Golbitz hatte als Vater einen Lorentz Zorn und Mutter Magdalena Schleuter. Bitte setze Dich mit mir in Verbindung viele Grüße von Bernd

ingolf7
31.12.2010, 14:55
Infos zur Familie Zorn sind auch in der Ortschronik von Domnitz-Dalena im Saalkreis von Max Schubert zu finden.
Die Chronik kann man im Familienarchiv Papsdorf bestellen!

Gruß Ingolf
www.ahnenforschung-hollo.de

bleckis
01.01.2011, 18:07
Herzlichen Dank Ingolf !- ich habe soeben das Buch bestellt.
Viele Grüße und Erfolg beim Forschen im Neuen Jahr !
Bernd

ingolf7
02.01.2011, 13:10
Hallo Bernd,

wünsche Dir auch alles Gute für das Jahr 2011!
Meine direkten Vorfahren sind Marcus Zorn geb. etwa 1624 Ort unbekannt / gest. 4 August 1686 in Fienstedt verehelicht mit Maria geb. NN gest. 13. Februar 1704. Sie hatten fünf Kinder.
Anna Zorn [vor 1661]
Margarete Zorn [... - (21.03.1677) (3 Kinder)]
Hans Zorn [06.01.1650 - 06.07.1710]
Christian Zorn [07.07.1653 - 09.04.1716]
Zacharias Zorn [geb. 03.10.1659]
Etwas zur Familie Zorn findest Du auch im Adressbuch Mansfelder Seekreis 1927 als CD .
einfach mal in eine Suchmaschine eingeben.

Gruß Ingolf
www.ahnenforschung-hollo.de

Burgfalke3007
06.11.2011, 18:17
Vielleicht noch eine kleine Hilfe.

Könnern, Golbitz und Strenznauendorf liegen im Salzlandkreis und nicht im Saalkreis.

Zorn gibt es einige in Belleben. Straube in Alsleben.

Liebe Grüße Susanne

MrMatze67
12.03.2014, 11:34
Urur-Großeltern von mir trugen auch den Familiennamen Zorn.

Friedrich David Zorn (* 8. Juli 1860 in Mitteledlau*)

Bertha Emilie Zorn, geb. Grosse (* 9. Oktober 1866 in Kemberg)

Er verstarb in Poplitz, sie verstarb in Großwirschleben.

Die Sterbedaten habe ich leider nicht.


Die Mutter von Friedrich David Zorn war Sophie Letsch, geb. Zorn.




* Die Orte Mitteledlau, Könnern und Golbitz liegen untereinander nicht weit entfernt, ich vermute daher das mein Urur-Großvater auch in die hier behandelte Familie Zorn gehört.

Chris ahnen
03.08.2015, 14:50
Fienstedt-Zorn
Im ehemals Mansfeldischen Fienstedt ist die Familie Zorn bereits seit Jahrhunderten ansässig. Als Anspänner und Amtsmänner waren sie tätig. Den Kirchenbüchern selbst kann man entnehmen, dass Strenznaundorf und Fienstedt etwas entfernt sind, doch finden sich auch Paten in Fienstedt aus Strenznaundorf.
Ab 1649 ist eine komplette Recherche möglich. abgesehen von zeitweise schlechter Schrift in den Kirchenbüchern ( 1730-1754 ). Zu der Kirche Fienstedt gehörten desweiteren die Dörfer Salzmünde, Pfützthal, Gödewitz und Trebitz.
Sollte es hier Interesse geben einfach melden.

Gruß Chris