#11  
Alt 21.01.2011, 22:22
HerbertF HerbertF ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2010
Beiträge: 7
Standard

Hallo bennymann !

Da ich auch im Schwarzmeergebiet suche, hat mich der Ortsname Nempotapowka interessiert. Ich habe den Ort dann doch gefunden, 150 km östlich von Rostow.
Er ist geläufiger unter der deutschen Bezeichnung "Deutsch Potapowsk" oder Deutsch-Petropawlowsk. Es ist noch eine sehr junge Tochterkolonie. Das Gründungsjahr soll 1895 sein. Die Siedler kamen aus verschiedenen Orten. Ich vermute mal auch aus Peter-Paul im Gebiet Stalino. Das ist aber auch schon eine Tochterkolonie aus verschiedenen Orten, aber hauptsächlich aus Riebensdorf.

Wenn Du in der Odessa-Datenbank bei War-Records nach "Potapowsk" suchst, findest Du auch einige Verwandte. Sie schreiben sich allerdings Naeb.
Wenn Du dann dort nach Naeb suchst, kommen noch andere aus anderen Orten.

Solltest Du noch Fragen haben, melde Dich ruhig.

Herzlichen Gruß
HerbertF
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.01.2011, 21:28
tanjakoul tanjakoul ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 10
Standard

Hallo
ich suche meine vorfahren mit dem namen karp

kann mir jemand weiterhelfen
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.02.2011, 13:17
HerbertF HerbertF ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2010
Beiträge: 7
Standard

Hallo tanjakoul,

ein bischen mehr müßte man schon wissen. Ich nehme an deine Vorfahren kommen auch aus den Gebiet Rostow. Von wo? Wer der letzte Ahn der dort geboren ist? Wann ist die Familie dort weg? Waren sie noch in Deutschland während des Krieges?
Irgendwas findet man bestimmt.

Herzlichen Gruß
HerbertF
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.02.2011, 13:01
tanjakoul tanjakoul ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 10
Standard

Hallo HerbertF

es hat mich sehr gefreut das du dich gemeldet hast, da ich bis jetzt kein bischen weiter gekommen bin mit meiner suche ich versuche jetzt mal die geschichte die ich jetzt gesammelt habe hier aufzuschreiben, und hoffe natürlich vom herzen das du mir weiterhelfen kannst bzw. ein rat gibst was ich tun kann!!!!!!!!

Also meine suche bleibt bei meiner uhr oma stehen:

Uhroma: Maria Karp (Karb) ist im Jahr 1908 geboren wo weis ich allerdings nicht Ihre Eltern Starben beide als sie 8 Jahre alt war (Ihr vater hies Andrej Karp, wie die Mutter hiess weis ich leider nicht), sie kamm dan zu ihrer verwandschaft. irgendwann Heiratete Sie dann meinen uhrgroßvater Georg (deutsch) oder ivan (russisch) Schneider. Georg schneider wurde dann im jhar 1940 bzw. 1941 von den russischen soldaten mitgenohmen und kamm auch nie wieder heim, meine Oma die mir heute auch natürlich bei meiner suche hielft kann sich aber auch kaum errinern da sie damals 8 oder neun Jahre alt war. So nun komme ich zu meinen Großeltern:
Meine Oma Maria Schmidt geb. Schneider ist 1932 in Piksta, Kreis Proletarski Gebiet Rostow gebohren( in der Eheurkunde steht auch z.B. keine Name von Ihrem Vater), Ihr Mann mein Opa: Alexander Schmidt (sein Vater Jacob Schmidt) wurde 1927 in Piketna, gebiet Rostow kreis Proletarski gebohren (Er starb 1981 in Karaganda). meine Oma und mein opa kammen dann 1941/42 nach sebierien (Ort der Eheschliessung im Jahr 1954 war Gemeindesowjet M.-pestschanski Kreis Marinski, Gebiet Kemerowo) . Im jahr 56/57 kammen Sie dan nach Kasachstan.
So jetzt habe ich alle Informationen aufgeschrieben die ich weis, leider erweist sich die suche für mich als sehr schwirig da meine uhroma mit 8 Jahren weisenkind wurde konnte sie uns nicht sehr viel über Ihre Eltern erzählen. jedoch hoffe ich das ich wenigstens irgendwelche verwande oder bekannte der Familie finden kann und so mit auch den Uhrsrung meiner Ahnen und wo sie in deutschland vielleicht gelebt haben.

ich hoffe das du HerbertF mir weiter helfen kannst und warte auf eine sehr schnelle antwort von dir!!!!!!!!!!!

LG Tanja
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.02.2011, 18:31
HerbertF HerbertF ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2010
Beiträge: 7
Standard Deutsche Kolonien am Rostov-Don

Hallo Tanja !

Leider sieht es nicht so toll aus was ich habe. Die Orte Piksta und Piketna habe ich in meinen Listen der deutschen Kolonien nicht gefunden. Die Orte liegen so ca. 150 km OSO von Rostow. Dort gab es kaum deutsche Siedlungen. Es ist möglich, dass deine Vorfahren erst in den 20er/30er Jahren dort hin sind. Viele Deutsche sind damals aus den deutschen Siedlungen geflohen um der „Entkulakisierung“ zu entgehen.
Dieses Gebiet ist ab September 1941 von allen Deutschen geräumt worden. Sie kamen meist nach Sibirien oder nach Kasachstan. Deshalb findet man sie auch nicht in der Odessa-Datenbank
http://www.odessa3.org/search.html
Unter Data Category „War-Records“ findet man dort die Personen die während des Krieges die deutsche Staatsbürgerschaft erhielten. Da ist nur eine einzige Person aus Piketna dabei.
Unter Data Category „St. Petersburg Archives“ sind die Personen aus den verfilmten Kirchenbüchern der Mormonen zu finden. Allerdings nur bis 1885. Der Name Karb kommt dort einige male vor. Eigentlich aus zwei Gegenden: Wolhynien und Odessa. Ich halte Odessa für wahrscheinlicher. Aus der Odessaer Gegend wurden viele Tochterkolonien Richtung Osten gegründet. Von Wolhynien aus eigentlich kaum.

Noch ein Hinweis zu Georg / Ivan Schneider: Ivan ist nicht die russische Form von Georg sondern von Johann(es). Oder ist das der Vatersname?
Da du russisch kannst, solltest Du nach ihm mal bei Memorial suchen.
http://lists.memo.ru/index1.htm

Leider kann ich im Moment nicht mehr bieten. Stehe aber immer zum Beantworten von Fragen zur Verfügung.
Nicht aufgeben, irgendwann kommt der Durchbruch.

Herzlichen Gruß
HerbertF
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 08.02.2011, 18:13
tanjakoul tanjakoul ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 10
Standard

Hallo HerbertF
Herzlichen dank für deine Mühe und Antwort!!!!!!!!
Ich habe die Internet Seiten angeschaut aber irgendwie verstehe ich das nicht da stehen zwar Namen aber sonst nichts und auf der Seite von Odessa stehen nur lange Nummern, vielleicht bin ich zu doof aber ich kenne mich noch nicht so gut aus und weis auch gar nicht wie ich mit diesen Daten weiter machen soll??????? HIELFE
Nach dem was du mir geschrieben hast denke ich das meine nächste Aufgabe ist rauszufinden wo meine uhroma geboren ist (aber ich kann da auch keinen mehr fragen) deswegen dachte ich das ich mit dem Namen suchen kann:-)
Ich habe jetzt überlegt wir haben ja bevor wir nach Deutschland gekommen sind einen aufnamebescheid abgegeben, da müssen doch auch viele Sache stehen da man ja in Deutschland prüfen musste ob auch alles stimmt was meine Eltern da drauf geschrieben haben. Jetzt versuche ich rauszufinden ob ich irgendwo an die Kopien dieser unterlagen komme ich denke das ich vielleicht mit diesen unterlagen weiter komme.


Mit dem nahmen Georg oder Ivan Schneider war ich auch total verwirrt. Auf der Geburtsurkunde meiner oma steht Maria Schneider Tochter des Georgs und auf ihrer eheurkunde steht Maria Schmidt geb. Schneider Tochter des Ivans. Meine Mutter hat mir erzählt das bei diesem aufnahme Bescheid wurde nochmal nach ihm gesucht und man hat meiner Familie gesagt das man zwar weis wo er geboren ist aber wo er oder wie er gestorben ist ist unbekannt.

HerbertF ich bin dir sehr dankbar für deine Hilfe weil ich sonst gar nicht weiterweis und ich möchte es so gerne rausfinden.
Für jede Antwort bin ich dir sehr dankbar!!!!!!!


Glg Tanja
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10.02.2011, 10:52
HerbertF HerbertF ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2010
Beiträge: 7
Standard

Hallo Tanja !

Die Angaben bei „Odessa - St. Petersburg Archive“ sind das Verzeichnis der von den Mormonen verfilmten Kirchenbücher. Man kann (wenn man etwas passendes) findet in den Filmen nachsehen und erhält meist noch einige zusätzliche Daten. Zum Beispiel Eltern und Paten bei Taufen. Diese verfilmten Kirchenbücher sind auch online einzusehen. Allerdings gehen die Daten da auch nur bis 1885.

Die Angaben bei „Odessa – War Record“ sind auch nur so was wie ein Inhaltsverzeichnis der Personen, die während des letzten Krieges die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten haben. Dazu gibt es jeweils die Akten im Bundesarchiv Berlin. Meist erscheinen bei „War Records“ die Deutschen die nicht ab August 1941 nach Sibirien verschleppt wurden. Man sieht dann an den Einträgen dort (wenn man nach dem Ort sucht) ob der Ort vor der Front oder hinter der Front lag. Jedoch gibt es auch Ausnahmen. Zum Beispiel wenn ein Deutscher, der Soldat in der Sowjetischen Armee war, in deutsche Gefangenschaft geriet. Der erhielt meist die deutsche Staatsbürgerschaft und taucht mit seiner Familie in Odessa (und Bundesarchiv) auf.

Was die einzelnen Angaben bei Odessa zu bedeuten haben, findest Du wenn Du auf den blauen Link oberhalb des Namens klickst. Dan kommt die richtige Datei mit den vollständigen Angaben. Was Du bei der ersten Suche erhältst, ist nur das Suchergebnis.

Die Akten von eurem Aufnahmebescheid gibt es sicherlich noch. Wo weiß ich im Moment nicht. Man müsste mal googeln. Oder im Landratsamt fragen, die wissen auch viel.

In Memorial solltest Du auf alle Fälle mal suchen. Die Datenbank wird auch immer erweitert.
Wenn man mal weiß, woher deine Vorfahren nach Piksta und Piketna gekommen sind, geht es auch weiter.

Herzlichen Gruß
HerbertF
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.02.2011, 12:44
HerbertF HerbertF ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2010
Beiträge: 7
Standard

Hallo Tanja !

Die Akten befinden sich im Bundesverwaltungsamt in Köln
http://www.bva.bund.de/cln_092/nn_37...tml?__nnn=true

Auf der Seite findest Du auch die Anschrift usw.

Herzlichen Gruß
HerbertF
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.02.2011, 17:00
tanjakoul tanjakoul ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 10
Standard

Danke Danke Danke sehr !!!!!!!!!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 16.03.2011, 22:43
Sergej Sergej ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2010
Beiträge: 109
Standard

Zitat:
Zitat von euphrasia Beitrag anzeigen
An Alle !
Auch ich interessiere mich für diese Gegend. Mein Vater hat bei seiner Einbürgerung in Warthegau seinen Geburtsort mit Marienheim, Rayon Kuibyschewo, Gebiet Rostow angegeben. In den EWZ-Karteien, die 1942 erstellt wurden, gibt es für diesen Ort aber den Namen Konrad Kunkel ( mein Grossvater ) nicht, ebenso fehlen die Mutter und die Geschwister meines Vaters.
Auch seine und die meiner Mutter fehlen . Beide wohnten zur Zeit der Registrierung in Friedrichstal Kreis Ostheim mit den Verwandten meiner Mutter, aber deren EWZ-Karteinummern habe ich.
Wer kann mir etwas über die Kunkels in Marienheim mitteilen?
Meine Tante ist auch Kunkel. Vorfahren sind aus Groß-Werder und Grünfeld, dass ist gleiche Gebiet( Rostow)

  • Кункель Георгий Кондратьевич
    Родился в 1916 г., Ворошиловградская обл., Ровенский р-н, Гринфельд.; немцы; образование среднее; учитель. Проживал: Алма-Атинская обл., Джамбулский р-н, Узун-Агач..
    Арестован 26 июля 1949 г. УМГБ по Алма-Атинской обл0.
    Приговорен: ВК ВС ССР 6 декабря 1949 г., обв.: 58-1б УК РСФСР..
    Приговор: 10 лет ИТЛ Реабилитирован 29 октября 1999 г. Алма-Атинская облпрокуратура Закон РК от 14.04.1993
    Источник: Сведения ДКНБ РК по г.Алматы
hier ist Kunkel Georg, Sohn von Konrad; 1915 geboren, in Grünfeld, gewohnt in Usun-Agatsch/Almaty, Kasachstan

  • Кункель И. К. Kunkel I.K. ( auch Sohn v. Konrad)

    Род. в 1929 г., Тарасовский р-н, Н-Мариновский с/с, к-з Макс Гельц;
    Приговор: репрессия по нац. признаку Реабил. ГУВД Ростовской обл
    Источник: ИЦ ГУВД Ростовской обл.
  • Кункель И. К. ( auch Sohn v. Konrad)
    Род. в 1936 г., Тарасовский р-н, Н-Мариновский с/с, к-з Макс Гельц;
    Приговор: репрессия по нац. признаку Реабил. ГУВД Ростовской обл
    Источник: ИЦ ГУВД Ростовской обл.
  • Кункель Ив. Кон. ( auch Sohn v. Konrad)
    Род. в 1908 г., Тарасовский р-н, Н-Мариновский с/с, к-з Макс Гельц;
    Приговор: репрессия по нац. признаку Реабил. ГУВД Ростовской обл
    Источник: ИЦ ГУВД Ростовской обл.





Мариенгейм (Marienheim; Мариенталь – Mariental, Терновая) [К.] – Таганрогский о., Успенская в.


МАРИЕНГЕЙМ/MARIENHEIM (Терновая), до 1917 – Донского Войска обл., Таганрогский окр.,
Успенская вол.; в сов. период – Ростовская обл., Куйбышевский (Голодаевский)/Матвеево-Курганский р-
н. Кат. село. На прав. берегу р. Миус, в 60 км к сев. от Таганрога. Кат. приход Таганрог. Земли 1441 дес.
(1915; 26 двор.). Нач. школа, сельсовет (1926). Жит.: 174 (1915), 300 (1919), 285/285 нем. (1926).

soll ich das übersetzen?

Gruß

Sergej

Geändert von Sergej (17.03.2011 um 12:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kirchenbücher in Russland Siegfried Mühle Rußland, Galizien, Bukowina, Wolgaregion, Bessarabien Genealogie 2 31.10.2006 20:49
Solotarev aus Russland Solotarev Adelsforschung 2 06.04.2006 20:56

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:37 Uhr.