Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der heutigen BRD > Mecklenburg-Vorpommern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.12.2011, 21:36
Anna v. Sachsen Anna v. Sachsen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2004
Beiträge: 592
Standard Großherzog als Taufpate ?

Wie ist das möglich?
Mein Cousin um x Ecken:
Friedrich Franz Bahr, geb. 21.11.1877 Neu Steinbeck, Gadebusch hatte den Großherzog Friedrich Franz von Mecklenburg zum Paten.
Er war das 8. Kind einer Tagelöhnerfamilie.
Es kann nicht sein, dass jedes 8. Kind einer Familie den Großherzog zum Paten hat.
Das wäre mir aufgefallen.

Was könnte sonst dahinter stecken?
Wer weiß das oder hat irgendeine Theorie?
Gabi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.12.2011, 13:54
Rowena Rathke Rowena Rathke ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2011
Ort: Faulenrost
Beiträge: 18
Standard

Hallo Gabi,
der Stiefvater meiner Großmutter Rudolf Heinrich Christian Annas * 04.05.1881 in Vorheide
als 7. lebender Sohn eines Arbeiters war ebenfalls "betroffen".
"... Seine königliche Hoheit der Großherzog Friedrich Wilhelm von Mecklenburg Strelitz"
Wieviel Gutes die Familie davon hatte ist nicht überliefert. Meine Oma hat es nur einmal erwähnt. Ich fand den Eintrag im KB. Paten haben ja eine besondere Bedeutung und Rolle falls sich um das Kind gekümmert werden muß, wo möglich beim Ableben der Eltern. Genaues weiß ich leider nicht.

Schöne Grüße
Rowena
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.12.2011, 14:02
russenmaedchen russenmaedchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2010
Beiträge: 842
Standard

Hallo Gabi,
es handelt sich um eine Ehrenpatenschaft. Das gibt es heute auch noch.
Hier im Forum läuft eine weitere Frage zu dem Thema.
Viele Grüße, Sylvia
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.01.2012, 19:11
Anna v. Sachsen Anna v. Sachsen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.07.2004
Beiträge: 592
Standard Großherzog

Hallo,
das denke ich mir auch. Nur, wie sah das in der Praxis aus?
Könnte solch ein Kind beim Großherzog anklopfen?
Und, was wäre mit den Geschwistern?
Weist du, wie die Patenschaft von statten ging?
Schickte der eine Urkunde oder ... kam er gar persönlich vorbei?
Wohl nicht.
Eine schöne Geste.
LG
Gabi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:55 Uhr.