#1  
Alt 07.01.2010, 23:49
blautenstueb blautenstueb ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2010
Beiträge: 1
Standard Ahnensuche Gumbinnen/Mallwischken

Hallo, habe mich vor ein paar Tagen hier angemeldet, weil ich mich für meine Vorfahren interessiere.
Habe nun das Problem, dass ich bei den Eltern meiner Uroma mütterlicherseits nicht mehr weiterkomme. Meine Großmutter weiß auch nichts, weil sie sie nie kennengelernt hat.

Meine Uroma hieß Martha Bieber (oder auch Anna Martha Bieber, bin nicht ganz sicher) und wurde am 25.07.1907 geboren. Und da hören die exakten Daten auch schon auf. Habe nun zwei verschiedene Dinge gehört: dass sie ursprünglich aus Gumbinnen kam (niemand weiß ob Gumbinnen-Stadt oder aus dem Umland) und von einer anderen Quelle aus der Familie, dass sie in Mallwischken (Mallwen) geboren wurde. Ansonsten weiß ich noch Datum und Ort ihrer Heirat und dass sie mehrere Geschwister hatte, kenne allerdings nur die Namen von Lina Bieber und Fritz Bieber, wobei letzterer schon unsicher ist. Habe schon im Internet diverse Suchmaschinen gefüttert, aber man findet so viele mit dem Namen Bieber in Ostpreussen, dass es unmöglich ist, daraus Schlüsse zu ziehen.

Gibt es hier jemanden, der mir helfen kann? Würde z.B. gern wissen, an wen ich mich wenden müsste, um bspw. an Informationen aus der Geburtsurkunde oder ähnlichem zu bekommen. Wäre das dieses Archiv in Leipzig? Bin da etwas ratlos momentan.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.01.2010, 00:42
Benutzerbild von fxck
fxck fxck ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: München
Beiträge: 1.040
Standard

Hallo,

erstmal herzlich Willkommen im Forum!
Am besten fragst Du erst einmal beim Sächsischen Staatsarchiv, Abteilung Leipzig, Schongauerstraße 1, 04328 Leipzig nach. Dort ist die Deutsche Zentralstelle für Genealogie und dort gibt es auch einige Kirchenbücher aus Ostpreußen. Vielleicht gibt es einige Kirchenbücher aus der Gegend. Ansonsten wäre evtl. das Standesamt I in Berlin ein guter Ansprechpartner.

Liebe Grüße
Anton
__________________
Suche in folgenden Orten:
Kreis Tachau/Egerland: Pfraumberg, Ujest, Zummern, Lusen, Labant, Mallowitz (FN: Frank, Roppert, Scheinkönig, Peyerl, Haibach, Schwarz...)
Erzgebirge: Beierfeld, Grünhain, Eibenstock, Bernsbach, Lauter (FN: Fröhlich, Hennig, Stieler, Jugelt, Heimann...)
Thüringen: Tanna, Rödersdorf, Friedrichroda (FN: Kunstmann, Götz, Rathsmann).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.01.2010, 17:43
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.122
Standard

Wenn die Uroma nach 1945 im restlichen Deutschland [BRD oder DDR] gestorben ist, ist es am sichersten, eine Sterbeurkunde zu beschaffen. Aus ihr wird sich der genaue Geburtsort ergeben.
Das Staatsarchiv Leipzig hat nur verfilmte Kirchenbücher vor 1874. Es z.B. vom Kirchspiel Mallwischken solche von 1724 bis 1875 mit zum Teil erheblichen Lücken.
Das Standesamt I in Berlin hat vom Standesamt Gumbinnen-Land zwar die Geburtsregister 1893, 1896-1897, 1899-1990, 1902-1903, 1908-1910, 1915, nicht aber von 1907. Es hat auch vom Standesamt Gumbinnen-Stadt [hier] Geburtsregister 1902-1903 und 1909-1911, aber ebenfalls nicht von 1907.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.07.2011, 22:32
Erhard Erhard ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 14
Standard

Genauso habe ich auch gedacht und mir die Sterbeurkunde (€ 18,-- aus Aurich/Ostfriesland) meiner Großmutter Maria Bieber geb. Sklomeit zuschicken lassen. Da stand kein Geburtsort, sondern nur Ostpreussen. Schätze wohl mal, daß meine Mutter den genauen Ort nicht wußte. Mein Vater war wohl nicht zugegen. Habe jetzt eine Anfrage an das Standesamt I Berlin geschickt, da es Biebers wie Sand am Meer gab. Meine Cousine erzählte mir, daß in Gumbinnen ein paar Häuser weiter auch eine Famile Bieber gewohnt hätte, sie aber nicht verwand waren. Da meine Cousine schon über 80 ist, hast sie nicht mehr die Ausdauer und Lust auf Ahnenforschung zu gehen, aber die Originalpapiere rückt sie nicht raus. Leider wohnen wir zu weit auseinander, um mal eben dorthin zu fahren.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.07.2011, 08:13
uwe-tbb uwe-tbb ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2010
Ort: Tauberbischofsheim
Beiträge: 2.240
Standard

http://www.kirchlicher-suchdienst.de/

Hallo Blautenstueb,

versuche doch hier mal Dein Glück. In den Heimatortskarteien sind die ehemaligen Bewohner der Ort der Heimatvertriebenen aufgelistet - sind auch oft Zeitzeugenberichte vorhanden. Ich konnte über diese Karteien verschiedene Verwandte ermitteln. So lässt sich vielleicht der Wohn- und Geburtsort ermitteln.

Viele Grüße

Uwe
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:24 Uhr.