#1  
Alt 16.09.2009, 21:13
alter Schwede alter Schwede ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.443
Standard Gefallen auf Schlepper V58

Hallo und guten Abend !

Ich versuche das Schicksal eines Bruders meiner Großmutter zu klären.
Sein Name Manuel Carlos Otto Andrade geb. 13.11.1912 in Hamburg,
Beruf Maschinist auf dem Schlepper V58.
Er soll am 29.4.1945 auf dem Schlepper in der nähe von Jesolo Italien gefallen sein. Beurkundet wurde das 1948 in Hamburg durch eine Eidesstattliche Erklärung des damaligen Schiffsführer und Zeugen Kurt Stölzer.Mehr ist nicht bekannt. Bei der Kriegsgräberfürsorge habe ich auch nichts gefunden.
Ich würde gern mehr über diesen Vorfall wissen,was ist da geschehen ?
Im Internet konnte ich bisher nicht über das Schiff oder den Einsatz finden.
Wer hat eine Idee ???
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.09.2009, 08:41
cisco cisco ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2007
Ort: Köln
Beiträge: 214
Standard

Schwieriges Thema.

Schau Dich mal auf folgenden Seiten um:

http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/chronik.htm
http://oceania.pbworks.com/GERMANY

Zudem würde mich wundern wenn er auf dem gleichen Schiff dann in Italien gefallen ist.

In der Regel war es so das im Süden (Italien, Griechenland) im Wesentlichen vor Ort beschlagnahmte oder neu gebaute Schiffe eingesetzt wurden. (Transport- und Überführungsproblem).

Zum Datum (April 45) ist folgendes zu finden:

"Die franz. Kreuzer Montcalm und Duguay Trouin sowie brit. Zerstörer Lookout beschießen dt. Stützpunkte an der ital. Riviera. Während der Kapitulationsverhandlungen dt. Truppen in Norditalien gibt das Oberkommando der Marine den Befehl zur Selbstversenkung aller noch in dt. Hand befindlichen Einheiten. Nur wenige der Einheiten sind einsatzbereit, viele sind in Reparatur oder erst im Bau. Am 24.4. werden folgende Einheiten (die meisten in Genua und La Spezia) selbstversenkt: Zerstörer TA 31 (ex-ital. Dardo, beschädigt), TA 32 (ex-ital. Premuda, ex-jug. Dubrovnik), TA 34 (ex-ital. FR 34, ex-franz. Lansquenet, in Reparatur), die ital. FR 24 (ex-franz. Valmy, aufgelegt), FR 32 (ex-franz. Sirocco, aufgelegt), FR 37 (ex-franz. Le Hardi); das Wrack des Zerstörers Alpino; das beschädigte T-Boot Ghibli; die Korvetten SG 20 (ex-ital. T-Boot Generale Achille Papa), UJ 2221 (ex-ital. Vespa), UJ 2224 (ex-ital. Strolaga), UJ 6083 (ex-ital. Capriola), UJ 6084 (ex-ital. Alce), UJ 2225, UJ 2226, UJ 2227, UJ 2228 und UJ 6086 (ex-ital. Ardea, Artemide, Persefone, Eutepe und Cervo, im Bau oder Reparatur), UJ 2229 (ex-franz. Rageot de la Touche), UJ 2231 (ex-ital. FR 51, ex-franz. La Batailleuse, in Reparatur); die U-Boote UIT 2 und UIT 3 (ex-ital. R 11 und R 12); die Minenräumboote R 162, R 189, R 198, R 199 und R 212; die ehem. ital. Räumboote RA 253, RA 254, RA 258, RA 262 (ex-ital. VAS 307, VAS 301, VAS 309 und VAS 239), RA 264, RA 265, RA 266, RA 267, RA 268 (ex-ital. VAS 310 , VAS 313, VAS 314, VAS 315, VAS 316), RD 101, RD 111, RD 112 (fertiggestellt) und RD 102, RD 103, RD 103, RD 104, RD 105, RD 106, RD 107, RD 108, RD 109 und RD 110 (im Bau), MAS 525, MAS 550, MAS 554 und MS 51. Auch die Fahrzeuge der Sozialrepublik Italien (RSI) werden selbstversenkt: in La Spezia VAS 252, VAS 253, VAS 263, MS 34, in Imperia MAS 505, MAS 515, MAS 558. Bei einem Ausbruchsversuch wird MAS 561 vor Imperia von den US PT 305 und PT 307 torpediert, muss beschädigt wieder einlaufen und wird daraufhin ebenfalls selbstversenkt. Von der dt. "MAS-Gruppe La Spezia" werden S 509 (ex MAS 549) und S 510 (ex MAS 551) selbstversenkt. Das Schicksal der ital. Klein-Uboote CB13 bis CB16 und CB 21 ist unklar, CB 21 wird am 29.4. angeblich wieder deutsch (Fock, Flottenchronik, S.251)."



"Am 29.4. nimmt die brit. 56. Inf.-Div. Venedig ein. Am 30.4. dringen Tito-Partisanen in Triest ein. Am 1.5. treffen sich neuseel. und jugoslaw. Truppen bei Monfalcone nordwestlich Triest. Am 1.5. versenken sich die restlichen dt. Schiffe in Triest selbst, darunter die T-Boote TA 41 (ex-ital. Lancia), TA 43 (ex-ital. Sebenico) und die nicht mehr fahrbereiten TA 40 (ex-ital. Pugnale) und TA 22 (ex-ital. Missori). Am 2.5. versenken sich in der Tagliamento-Mündung die Räumboote R 6, R 8 und R 10 selbst."

Quelle: http://wiesel.wlb-stuttgart.de/seekrieg/45-04.htm


Gruß

Cisco
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.09.2009, 08:47
alter Schwede alter Schwede ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.443
Standard

Vielern Dank für die doch sehr ausführliche Auskunft !
Gruß alter Schwede
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:03 Uhr.