#1  
Alt 11.03.2017, 17:43
Paul82 Paul82 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2009
Beiträge: 89
Reden Wappen stiften Familie Pillasch

Hallo zusammen,

Nach langjähriger Ahnenforschung möchte ich meiner Familie ein Familienwappen stiften. Da ich auf diesem Gebiet ein absoluter Laie bin, möchte ich die Profis aus dem Unterforum Heraldik und Wappenkunde um Unterstützung bitten. Den groben Entwurf habe ich selber gestaltet.

Hier mein Vorschlag:

Thema für das Wappen sollte die Umsetzung des Familiennamens Pillasch sein. Dazu gibt es zwei mögliche Theorien.

1. Der Familienname Pillasch lässt sich vermutlich vom polnischen Namen Pilarz (fon. gleich) ableiten und bedeutet einen Mann, der hauptsächlich mit der Säge/Holzsäge arbeitet.


2. Der Name Pillasch könnte auch vom sogenannten Lockruf für junge Gänse pila, pila! stammen, die es ja reichlich in Hinterpommern gab (Gänsehüter oder Ähnliches)

Das Wappen zweigt daher auf der linken Seite eine pommersche Gans mit zwei Noten (Symbol für den Lockruf), auf der rechten Seite ein Baum mit einer Holzsäge.
Für die Decken habe ich die Farben von Pommern (blau, weiß, rot) gewählt. Als Helmfigur habe ich den Pommerschen Greif gewählt.

Kann mir jemand von Euch sagen, ob die Gestaltung des Wappens den heraldischen Grundsätzen entspricht?

· Für die Helm und Säge habe ich "grau" für Eisen gewählt
·

Sind die Noten über der Gans zulässig?
·

Dürfen Baum und Säge in einem Schildteil dargestellt werden?
·

Werden schwarzen Striche (für Schattierungen, Tuchfalten) mit dargestellt?
·
Sind die Decken farblich richtig tingiert?



Wo könnte ich dieses Wappen offiziell eintragen lassen? Kennt ihr den ungefähren Preis mit dem man rechnen muss.



Ich freue mich auf Eure Antworten und Tipps.

Ein schönes sonniges Wochenende
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.jpg (77,1 KB, 41x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.03.2017, 19:16
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.689
Standard

@ Paul82

Bevor Sie sich weiterhin mit der Entwurfs-Gestaltung eines Familien-Wappen
beschäftigen, empfehle ich Ihnen dringend sich gründlicher
in das "Wesen der Heraldik" einzulesen.
Empfehlenswert ist hier z. Bsp. die Seite des Kollegen Dr. Bernhard Peter :
http://www.dr-bernhard-peter.de/Heraldik/seite38.htm
Hier besonders das Thema :"
Entwurf von Bürgerwappen heute"
sowie auch alle anderen Themen.
Eine weitere Empfehlung zu einer Wappenschöpfung ist der jeweilige Abgleich.
Ist Ihr Entwurf auch wirklich Einmalig
Lesen Sie sich in den verschiedenen Rubriken hier ein :
Grundsätzliche Hinweise zur Heraldik
http://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=67

Dies alles nur als kleiner dezenter Hinweis,
...es ist nicht alles so einfach.
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.03.2017, 20:10
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.689
Standard

Herr v. Roy schreibt hierzu :

Die Bedeutung des Namens P i l l a s c h ist mir fremd. Der ehemalige Namenforscher Dr. Hans Bahlow merkt zum Familiennamen P i l a r t z an, daß dieser Name im wendischen (Mecklenburg-Pommern) und im tschechischen Sprachraum zu finden sei, wo er einen „Brettschneider“ bedeute. Auch im Polnischen versteht man unter einer „pila“ eine S ä g e .

Im ostpreußischen Memelland waren die Familiennamen P i l h a s „genannt Füllhase“ und P i l l h a s (auch: Pillhaas) verbreitet, vgl. http://www.online-ofb.de/famlist.php?ofb=memelland&b=P&lang=de&modus=
Ob hier die Herkunft und evtl. eine prussische (wohl keine litauische) Bedeutung des Familiennamens P i l l a s c h zu suchen ist, wäre zu prüfen.

Ein Familienwappen P i l l a s c h dürfte bisher nicht existieren. Jedenfalls vermochte ich ein derartiges Wappen nicht zu ermitteln.

Freundliche Grüße vom Rhein
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.03.2017, 22:27
Paul82 Paul82 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.07.2009
Beiträge: 89
Daumen hoch

Zunächst einmal vielen Dank für die guten Ratschläge und Hinweise zu den jeweiligen Internetseiten. Diese werde ich mir in Ruhe zu Gemütze führen.

Insbesondere die Hinweise zum Familiennamen finde ich sehr interessant. Diese Annahme würden sich ja zum Teil auch mit meiner Theorie (Holzsäge) decken. Hier werde ich auf jeden Fall noch einmal etwas tiefer "einsteigen".

Recht herzlichen Dank und einen schönen Abend.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.03.2017, 22:34
Paul82 Paul82 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.07.2009
Beiträge: 89
Standard

Zitat:
Zitat von Billet Beitrag anzeigen
Herr v. Roy schreibt hierzu :

Die Bedeutung des Namens P i l l a s c h ist mir fremd. Der ehemalige Namenforscher Dr. Hans Bahlow merkt zum Familiennamen P i l a r t z an, daß dieser Name im wendischen (Mecklenburg-Pommern) und im tschechischen Sprachraum zu finden sei, wo er einen „Brettschneider“ bedeute. Auch im Polnischen versteht man unter einer „pila“ eine S ä g e .

Im ostpreußischen Memelland waren die Familiennamen P i l h a s „genannt Füllhase“ und P i l l h a s (auch: Pillhaas) verbreitet, vgl. http://www.online-ofb.de/famlist.php?ofb=memelland&b=P&lang=de&modus=
Ob hier die Herkunft und evtl. eine prussische (wohl keine litauische) Bedeutung des Familiennamens P i l l a s c h zu suchen ist, wäre zu prüfen.

Ein Familienwappen P i l l a s c h dürfte bisher nicht existieren. Jedenfalls vermochte ich ein derartiges Wappen nicht zu ermitteln.

Freundliche Grüße vom Rhein

Haben Sie noch eine Idee, wo ich noch mehr über den Familiennamen erfahren könnte?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.03.2017, 16:30
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.689
Standard

Herr v. Roy antwortet :

Da Ihre Vorfahren P i l l a s c h wohl aus Pommern (von wo?) stammen, könnte man Ihrem Wappenentwurf gut eine geschwungene Baumsäge (mit zwei Griffen) zugrunde legen (entweder eine oder mehrere Sägen geschickt stellen und den Wappenschild „gesägt“ spalten oder teilen, usw.). Auf den Helm könnte man z.B. einen angesägten knorrigen Baum mit einigen Blättern stellen (der „Pommersche Greif“ war bei pommerschen Flüchtlingsfamilien einst eine beliebte Helmzier, ist aber heute zu sehr verbreitet). Die Wappenfarben schwarz-golden oder grün-silbern wären hier ansprechender als „blau-weiß-rot“. Wie dem auch sei: ohne den Beistand eines ausgewiesenen Heraldikers dürften Sie wohl kaum in der Lage sein, ein überzeugendes Familienwappen zustande zu bringen. Viel Erfolg!

MfG
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.03.2017, 17:17
Paul82 Paul82 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.07.2009
Beiträge: 89
Standard

Vielen Dank für die ausführlichen und hilfreichen Informationen, die ich sehr zu schätzen weiß. Ihren Vorschlag für die Gestaltung finde ich sehr interessant.

Meinen Sie mit "Wappenschild" gesägt spalten, dass der Mittelstrich im Schild z. B. durch eine "zick zack" Linie dargestellt werden könnte?

Die Familie Pillasch stammt ursprünglich aus Zipkow in Hinterpommern. Der Name schrieb sich gemäß den Kirchenbüchern früher Pillusch also mit u statt mit a.

1945 flüchtete die Familie wie viele andere Familien und verteilte sich in ganz Deutschland. Unsere Familie kam dann nach Grasleben bei Helmstedt.

Haben Sie noch einen Ratschlag, wer mir dabei helfen kann diese Gestaltung seriös umzusetzen bzw. beim zeichnen unterstüzen kann?

Herzlichen Dank und einen schönen Sonntag.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.03.2017, 18:22
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.689
Standard

Herr v. Roy antwortet hierzu :

Da ich im Raum Bütow geforscht habe, kenne ich mich in Hinterpommern ein wenig aus. Hier ist mir der Familienname P i l l a s c h (o.ä.) jedoch nie begegnet. Ich empfehle, sich mit dem „Pommerschen Greif e.V.“ in Verbindung zu setzen, vgl.
http://www.pommerscher-greif.de/startseite.html . Vielleicht kann Ihnen dort der „Ansprechpartner für den Kreis Stolp“ (unter „Forschung“) mit ergänzenden Angaben zu Ihrer Familie dienlich sein.

Was die Stiftung eines Wappens anlangt, so würde ich mit diesen Heraldikern Verbindung aufnehmen:
http://www.gemeinschaft-wappenfuehrender-familien.com/forum/index.php ,

evtl. auch http://www.heraldik-wappen.de/ .
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.03.2017, 21:06
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 4.112
Standard

Hallo Paul,

in der kaschubischen Sprache, welche in Pommern gesprochen wurde/wird, bedeutet das Wort pila = Gans, Quelle: http://www.cassubia-dictionary.com/index.php

polnisch war dagegen nicht die Ursprungssprache in Pommern, sondern war weiter südlich beheimatet.

Ich würde an Deiner Stelle nicht die Säge (polnisch "Piła"), sondern eher die Gans (kaschubisch "pila") als Wappenbild wählen, auch weil die Aussprache des polnischen Buchstabens "ł / Ł" nicht einem deutschem "L" entspricht. https://de.wikipedia.org/wiki/%C5%81


Familienname Pillasch in kaschubischer Schreibweise dürfte Pillacz sein, wie in diesem Beispiel: https://books.google.de/books?id=Nfd...illacz&f=false

Viele Grüsse

Geändert von Anna Sara Weingart (16.03.2017 um 21:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.03.2017, 21:24
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 4.112
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
... in der kaschubischen Sprache, welche in Pommern gesprochen wurde/wird, bedeutet das Wort pila = Gans ...
Hier, Übersetzer kaschubisch -> englisch: pila => goose (= Gans)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Gans.JPG (26,3 KB, 13x aufgerufen)

Geändert von Anna Sara Weingart (16.03.2017 um 21:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
eigenes , heraldik , pillasch , pommern , stiften , säge , tingieren , wappen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:09 Uhr.