#1  
Alt 10.03.2017, 19:50
Kai Heinrich2 Kai Heinrich2 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.311
Standard Mit 18 Jahren beim Boxeraufstand?

Hello,

heute wurde mir überliefert das mein Uropa (* 20.07.1883)
beim Boxeraufstand (1900/01) gewesen sein soll.

Demnach müsste er da 17 / 18 gewesen sein.
Kann das überhaupt sein?

Beim ersten Weltkrieg las ich von jüngeren Teilnehmern. Aber sandte man nicht, bei einer so aufwändigen Reise, doch eher erfahrenere Soldaten in die Ferne?

Weiss da jemand mehr?

Kai
__________________
Meine Namensliste / mein Stammbusch:
http://www.kaiopai.de/Stammbaum_publ1/indexpubl1.html

Derjenige welcher bis zu seinem Tod die meisten Ahnen zusammen bekommt gewinnt!

Geändert von Kai Heinrich2 (10.03.2017 um 19:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.03.2017, 22:31
Benutzerbild von StefOsi
StefOsi StefOsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Dickes B
Beiträge: 3.401
Standard

Also mein Urgroßvater (*1882) wollte laut Familien-Überlieferung auch als Freiwilliger zum Boxeraufstand, bekam aber nicht die Erlaubnis seiner Mutter, aufgrund seines Alters. Ein paar Jahre später ging er dann nach Deutsch-SüdostafrikaSüdwestafrika.

Und da es alles ganz schnell gehen musste, ließe Kaiser Wilhelm ein Expeditionsheer aus Freiwilligen aufstellen. Denke also das 17/18 da schon vorkam.

Geändert von StefOsi (11.03.2017 um 17:45 Uhr) Grund: Nach Hinweis, korrigiert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.03.2017, 12:37
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 6.942
Standard

Hallo zusammen,

in den Zeitungen wurden Inserate geschaltet, die vorgaben, ein Mindestalter von 16 Jahren zu haben, um sich bei den Expeditionscorps eintragen zu lassen.

Gruß - GunterN
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.03.2017, 12:43
Benutzerbild von Deisterjäger
Deisterjäger Deisterjäger ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2013
Ort: Amt Calenberg - Kgr. Hannover
Beiträge: 981
Standard

Moin Kai,

betr. des Boxeraufstandes würde ich erst einmal hier nachschauen. ist zwar kein Allheilmittel aber immerhin etwas.
https://de.wikipedia.org/wiki/Boxeraufstand

@@ StefOsi wo war er denn nun in Deutsch-Ostafrika oder in Deutsch-Südwestafrika? Deutsch-Südostafrika gab es nicht.
__________________
Viele Grüße vom Deisterrand
Harald
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.03.2017, 14:03
Benutzerbild von StefOsi
StefOsi StefOsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Dickes B
Beiträge: 3.401
Standard

Zitat:
Zitat von Deisterjäger Beitrag anzeigen
@@ StefOsi wo war er denn nun in Deutsch-Ostafrika oder in Deutsch-Südwestafrika? Deutsch-Südostafrika gab es nicht.
Moin!
Ach verschrieben...Deutsch-Südwest meinte ich natürlich (Namibia).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.03.2017, 16:55
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 4.411
Standard

Zitat:
Zitat von Kai Heinrich2 Beitrag anzeigen
... Aber sandte man nicht, bei einer so aufwändigen Reise, doch eher erfahrenere Soldaten in die Ferne? ...
Hallo,
Im Gegenteil: um so länger die Reise desto höher die Kosten. (Gehalt für die Soldaten) Dies kann man am besten dadurch minimieren, dass man das Gehalt pro Soldat minimiert. Und dieses war vermutlich um so niedriger je jünger und unefahrener die Soldaten sind.
Und mal ehrlich: bei dem Gegner (schlecht ausgerüstete Chinesen) war ein 17-jähriger großer bewaffneter Mitteleuropäer völlig ausreichend.
Viele Grüsse
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.03.2017, 17:18
Benutzerbild von Deisterjäger
Deisterjäger Deisterjäger ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2013
Ort: Amt Calenberg - Kgr. Hannover
Beiträge: 981
Standard

Moin,

bevor ich so einen Unsinn schreiben würde sollte man sich doch erst einmal mit der Materie befassen.

Die bei dem Boxeraufstand 1900 eingesetzten Truppen gehörten dem I. u. II. Seebataillon an und waren dem Reichs-Kanzler (Reichs-Marine-Amt) direkt unterstellt. Sie galten als Marine-Infanterie unt trugen daher auch die Bezeichnung "Marine-Expeditionskorps"
__________________
Viele Grüße vom Deisterrand
Harald
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.03.2017, 12:17
Kai Heinrich2 Kai Heinrich2 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.311
Standard

Lieben Dank für Eure Hinweise und Euer Wissen!

Dadurch sind nun auch meine Zweifel kleiner geworden. Es hätte ja auch sein können, dass die Stille-Post der Familienüberlieferung aus Tsingtau einen Boxeraufstand machte und seine Dienstzeit damit um Jahre nach vorne gerückt hätte. Bei Familienüberlieferung bleib ich aber vorsichtshalber skeptisch, denn Faktenverdrehungen bei Erinnerungen konnte ich schon mehrfach erleben.

Der Boxeraufstand ist damit auf keinen Fall ausgeschlossen und eine tiefere Recherche sinnvoll.

Lieber Gruss,

Kai
__________________
Meine Namensliste / mein Stammbusch:
http://www.kaiopai.de/Stammbaum_publ1/indexpubl1.html

Derjenige welcher bis zu seinem Tod die meisten Ahnen zusammen bekommt gewinnt!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.03.2017, 16:34
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.933
Standard

Zitat:
Zitat von Kai Heinrich2 Beitrag anzeigen
Der Boxeraufstand ist damit auf keinen Fall ausgeschlossen und eine tiefere Recherche sinnvoll.
Kai
Hallo, Kai!

Wenn Du in Sachen Boxeraufstand/Tsingtau irgendwie fündig wirst in Bezug auf "Teilnehmer", "Personalakten" dergl., sag mir bitte Bescheid

Mein Großvater war definitiv dabei und ist später dann bei der "Schutz-Truppe" in Deutsch-Ostafrika gewesen. - Zu/aus dieser Zeit habe ich allerhand gefunden, zu China leider gar nichts!

Deisterjäger, entschuldige bitte mein militärisches Unwissen ...
Die Truppen gehörten dem I. und II.Seebataillion an und nannten sich "Marine-Expeditionskorps"; kann/muss ich daraus schließen, dass es sich um "richtige Marine-Soldaten" gehandelt hat? - "Waffengattung" Marine? - Waren das "Freiwillige"?

Würde mich extrem wundern, denn mein Großvater (*1878) kam aus dem tiefsten bayerischen Wald
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck

Geändert von scheuck (15.03.2017 um 16:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.03.2017, 21:28
Kai Heinrich2 Kai Heinrich2 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.311
Standard

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
Hallo, Kai!
Wenn Du in Sachen Boxeraufstand/Tsingtau irgendwie fündig wirst in Bezug auf "Teilnehmer", "Personalakten" dergl., sag mir bitte Bescheid

Mein Großvater war definitiv dabei und ist später dann bei der "Schutz-Truppe" in Deutsch-Ostafrika gewesen. - Zu/aus dieser Zeit habe ich allerhand gefunden, zu China leider gar nichts!
...
Hello Scheuck,

werde ich tun. Bisher habe ich zu China auch nicht viel gefunden.
Diese Datenbank hast Du schon durchsucht?:
http://wiki-de.genealogy.net/Persona...Schutzgebieten

Soweit ich weiss hatte das Königreich Bayern zumindest im ersten Weltkrieg eine Marine, bzw. Hochseeflotte. Zum 1. WK kann man die Kriegsranglisten und -stammrollen des Königreichs Bayern einsehen. Wie es bei den Stammrollen aus der Zeit vor dem 1. WK aussieht weiss ich nicht und ob Bayern vor 1914 eine Marine hatte, keine Ahnung...

Lieber Gruss,

Kai
__________________
Meine Namensliste / mein Stammbusch:
http://www.kaiopai.de/Stammbaum_publ1/indexpubl1.html

Derjenige welcher bis zu seinem Tod die meisten Ahnen zusammen bekommt gewinnt!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:06 Uhr.