Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Heraldik und Wappenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 23.02.2017, 08:59
JürgenP JürgenP ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 274
Standard

Guten Morgen,

vielen vielen Dank für die Antwort. Ich leite das so weiter und man wird dort sicher prüfen, ob es eine Verbindung zur Familie von Dossow gibt.

Herzliche Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.02.2017, 13:16
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.673
Standard

Herr v. Roy bemerkt weiter :

Das moderne „Adelslexikon“, herausgegeben vom Deutschen Adelsarchiv, Bd. IV (G-Har), Limburg a.d. Lahn 1978, S. 389-390, und Bd. XVII (Nachträge), Limburg a.d. Lahn 2008, S. 295, verweist zur Genealogie der uradeligen mecklenburgischen Familie v. H a h n vornehmlich auf das folgende Werk: Georg Christian Friedrich Lisch, „Geschichte und Urkunden des Geschlechts Hahn“, Bände I-IV, Schwerin 1844-1856 (online einsehbar).

In Bd. II, S. 91 f., dieses Werks findet man nähere Angaben zu S c h w i n k e n d o r f , unter anderem die Abbildung eines - in der Klosterkirche zu Dargun (heute noch?) vorhandenen – Grabsteins des Knappen Ludof II. v. Hahn (+ 1445), welcher neben dem Hahn'schen Wappen einen Wappenschild mit 3 R o s e n aufweist, der seiner Gemahlin Oelgard v. B e r t e k o w zugeschrieben wird, vgl. https://books.google.de/books?id=n6BAAAAAcAAJ&pg=PR5&hl=de&source=gbs_sele cted_pages&cad=2#v=onepage&q=Schwinkendorf&f=false .

Da es mir nicht gelang, eine Ehe v. Hahn – v. Dossow zu ermitteln,
k o r r i g i e r e ich meine obige Annahme, daß das Rosen-Wappen am Schwinkendorfer Altar ein Dossow'sches Wappen ist und vertrete nunmehr – mit einiger Zurückhaltung - die Auffassung, daß es sich auch bei dem Rosen-Wappen am Altar
um ein B e r t e k o w 'sches Wappen handeln dürfte (trotz unterschiedlicher Helmzier).

Zu dem Rosen-Wappen der - einst östlich von Schwinkendorf grundgesessenen (!!) - Herren v. B e r t e k o w
vgl. die Angaben in Bagmihl's „Pommerschem Wappenbuch“, Bd. V, S. 13: http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10362091_00029.html .

Vgl. hierzu auch Jörg Ansorge's lesenswerten Beitrag „Das Petschaft des Ritters Albert v. B e r t e k o w“ : http://www.academia.edu/2262250/Das_Petschaft_des_Ritters_Albert_von_Bertekow .

MfG
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.02.2017, 19:18
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.673
Standard

Herr v. Roy teilt hier in einem Nachtrag mit :

Zu dem A l t a r des bereits 1271 urkundlich genannten Gotteshauses
in S c h w i n k e n d o r f (vormals: Swinekendorp) heißt es
bei Friedrich Schlie (Die Kunst- und Geschichts-Denkmäler des Grossherzogthums Mecklenburg-Schwerin, Bd. V, Schwerin 1902, S. 140 f.) lediglich: „Der Altar hat einen Aufsatz im Geschmack der Spätrenaissance des XVII. Jahrhunderts.“ Einen Hinweis auf die am Altar befindlichen Wappen findet man bei Schlie nicht.
Vgl. https://archive.org/details/diekunstundgesch05schl

Der Museumsdirektor Prof. Dr. Friedrich Schlie stellt in seinem Werk (Die Kunst- und Geschichts-Denkmäler des Grossherzogthums Mecklenburg-Schwerin, Bd. I [Die Amtsgerichtsbezirke … D a r g u n ...], Schwerin 1896, S. 547) auch den – noch heute vorhandenen (!) - Grabstein des Knappen LUDOLF VON HAHN (+ 1445) vor. In diesem Zusammenhang weist Schlie darauf hin, daß es sich bei dem - unter dem Hahnschen Wappen erscheinenden - Wappen mit den 3 R o s e n um das Wappen der Familie VON BERTEKOW handelt !!
Vgl. https://archive.org/details/diekunstundgesch01schl

Neuerdings vernimmt man aus Dargun die Auffassung, daß es sich bei dem Wappen mit den 3 Rosen um das Wappen der mecklenburgischen Uradelsfamilie VON WARBURG handeln dürfte, welche noch heute 3 Rosen im Wappen führt. Dieser Annahme vermag ich nicht zu folgen, da sowohl die Familie VON HAHN als auch die Familie VON BERTEKOW mit dem östlich von S c h w i n k e n d o r f gelegenen Rittersitz P l e e t z belehnt waren. Wegen der Nähe zu Pleetz dürfte auch das Rosen-Wappen am Altar zu Schwinkendorf der Familie VON BERTEKOW zuzuweisen sein.

MfG
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:56 Uhr.