#1  
Alt 13.03.2017, 13:34
Benutzerbild von Claudia ahnt
Claudia ahnt Claudia ahnt ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2010
Ort: Koblenz
Beiträge: 112
Standard WaSt Meldung + Deutsches Rotes Kreuz: Nachforschungslaufbogen

Hallo ihr lieben Mitforschenden,

bei der Durchsicht meiner Unterlagen stieß ich wieder auf die Meldung der WaSt Berlin zu meinem Großonkel Hermann Salzmann (*28.04.1913)

Neben allerlei Informationen zu Erkennungsmerkmal und Truppenteilen, Standorten und Einsatzorten enthielt diese Benachrichtigung auch den Hinweis, dass er 1951 (Amtsgericht Delmenhorst) für tot erklärt wurde. (Todeszeitpunkt 31.12.1945).

Wehrpass, Wehrstammbuch oder auch Stammrolle, noch nicht mal ein Einberufungsdatum seien bekannt oder vorhanden.

Zeitgleich bekam ich einen Nachforschungslaufbogen vom Deutschen Roten Kreuz. Diesen habe ich noch nicht ausgefüllt und zurückgeschickt, da ich mit der Ausfüllung schon etwas überfordert bin.
Hauptsächlich die Gründe weiß ich nicht zu nennen. (Das hört sich jetzt echt banal an.)
Aber da fußt nun auch die Frage drauf: Bringt mir das überhaupt etwas? Kann das Deutsche Rote Kreuz noch Informationen haben, die sowohl WaSt als auch der Volksbund f.Kriegsgräber nicht haben (es gibt kein Grab)?

Die Frage ist dann: Was könnte ich denn erwarten für (weitere) Angaben zu bekommen?

Ist eine "für Tot-Erklärung" auch in Registern eingetragen? Beim Amtsgericht? Würde ich dort weitere Informationen zu meinem Großonkel erhalten? Zum Beispiel Angaben zu Geschwistern?

Puh, nun hab ich doch mehr Fragen gestellt, als ich wollte.

Es wäre schön, wenn mir jemand ein paar Denkanstöße geben könnte.

Herzliche Sonnengrüße

Claudia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.03.2017, 14:05
mumof2 mumof2 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.020
Standard

Hallo Claudia,

beim Amtsgericht, bei dem die Toterklärung erfolgte, wird es eine Akte geben. Leider bist Du nicht die direkte Nachfahrin und somit dürftest Du es schwer haben, diese zur Einsicht vorgelegt zu bekommen. Lebt die Schwester/ der Bruder des Großonkels, sprich Dein Großvater/ Großmutter noch? Diese(r) könnte Dir möglicherweise die Erlaubnis erteilen. Aber starte am Besten eine Anfrage beim Amtsgericht, dort erfährst Du mehr über die "Zugangsberechtigung". An Informationen werden dort stehen, wer den Antrag und warum gestellt hat. Könnte also schon interessant sein.

Nach der "Für-Tot-Erklärung" wurde eine Sterbeurkunde ausgefertigt. Diese kannst Du anfordern, da sie unter das Archivrecht fällt.
Viel Erfolg

mum of 2
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.03.2017, 14:10
Benutzerbild von Claudia ahnt
Claudia ahnt Claudia ahnt ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2010
Ort: Koblenz
Beiträge: 112
Standard

Danke für die Antwort. Nein, leider leben weder Großmutter noch Großvater. Ob es noch lebende weitere Geschwister gibt, weiß ich noch nicht.

Aber: Versuch macht klug, werde das so schon mal angehen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.03.2017, 15:43
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 1.020
Standard

Zitat:
Zitat von Claudia ahnt Beitrag anzeigen
Kann das Deutsche Rote Kreuz noch Informationen haben, die sowohl WaSt als auch der Volksbund f.Kriegsgräber nicht haben (es gibt kein Grab)?
Die haben z.B. die Russischen Kriegsgefangenenakten vorliegen die bei WAST oder Fürsorge nicht vorhanden sind. In meine Fall hilft das - ob es in deinem Fall hilft, jedenfalls fragen die auch bei der WAST an - solltest also die Infos der WAST mit übermitteln an das DRK um Zeit zu ersparen.

Gruß
__________________
----
Meine Suchen:
Brandenburg: Schulze, Höltz
Krs. Schwetz: Ristau, Lawrenz, Boguslawski
Krs. Landsberg/Warthe: Geselle
Braunsberg/Elbig/Thierenberg/Ostpreußen: Marquardt, Wiechert
Burgstädt/Chemnitz/Hohenstein-Ernstthal: Scheithauer, Domdera, Hüppner, Reiher, Schulze, Pöggel
Schleswig-Holstein: Marquardt
Hamburg und Leipzig: Eichbaum
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.03.2017, 18:34
JürgenP JürgenP ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 280
Standard

Moin Claudia,

der DRK-Suchdienst verwaltet in erster Linie die während und nach dem Krieg gestellten Suchanträge der Angehörigen eines Vermißten und die Aussagen von Kriegsheimkehrern. Dazu kommen seit einigen Jahren die russischen Kriegsgefangenenakten.
Insofern kannst Du beim DRK erfahren, welche Angehörigen Deinen Großonkel gesucht haben und was deren letzter Kenntnisstand über den Verbleib Deines Großonkels war. Über den militärischen Werdegang Deines Großonkels wirst Du dort nichts erfahren können. Dafür ist die WASt zuständig.

Zitat:
Zitat von OliverS Beitrag anzeigen
... jedenfalls fragen die auch bei der WAST an - solltest also die Infos der WAST mit übermitteln an das DRK um Zeit zu ersparen.
Das ist mir völlig neu und macht auch keinen Sinn, da der Suchdienst nichts mit dem militärischen Werdegang zu tun hat.
Der Volksbund fragt für Auskünfte auch die WASt ab, um die letzte bekannte Einheit mitteilen zu können.

Auch beim DRK mußt Du ein berechtigtes Interesse nachweisen, heißt direkte Verwandtschaft oder eine Vollmacht eines direkten Verwandten sind notwendig für eine Auskunft.

Herzliche Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.03.2017, 12:02
Benutzerbild von Claudia ahnt
Claudia ahnt Claudia ahnt ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2010
Ort: Koblenz
Beiträge: 112
Standard

Zitat:
Zitat von OliverS Beitrag anzeigen
Die haben z.B. die Russischen Kriegsgefangenenakten vorliegen die bei WAST oder Fürsorge nicht vorhanden sind. In meine Fall hilft das - ob es in deinem Fall hilft, jedenfalls fragen die auch bei der WAST an - solltest also die Infos der WAST mit übermitteln an das DRK um Zeit zu ersparen.

Gruß
Ok, das klingt nach neuem "Input", sprich neuen Informationen für mich. Danke.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.03.2017, 12:07
Benutzerbild von Claudia ahnt
Claudia ahnt Claudia ahnt ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2010
Ort: Koblenz
Beiträge: 112
Standard

Zitat:
Zitat von JürgenP Beitrag anzeigen
Moin Claudia,

der DRK-Suchdienst verwaltet in erster Linie die während und nach dem Krieg gestellten Suchanträge der Angehörigen eines Vermißten und die Aussagen von Kriegsheimkehrern. Dazu kommen seit einigen Jahren die russischen Kriegsgefangenenakten.
Insofern kannst Du beim DRK erfahren, welche Angehörigen Deinen Großonkel gesucht haben und was deren letzter Kenntnisstand über den Verbleib Deines Großonkels war. Über den militärischen Werdegang Deines Großonkels wirst Du dort nichts erfahren können. Dafür ist die WASt zuständig.


Das ist mir völlig neu und macht auch keinen Sinn, da der Suchdienst nichts mit dem militärischen Werdegang zu tun hat.
Der Volksbund fragt für Auskünfte auch die WASt ab, um die letzte bekannte Einheit mitteilen zu können.

Auch beim DRK mußt Du ein berechtigtes Interesse nachweisen, heißt direkte Verwandtschaft oder eine Vollmacht eines direkten Verwandten sind notwendig für eine Auskunft.

Herzliche Grüße Jürgen
Danke für deine Informationen. Ich denke mal: Fragen kann ich ja mal. Mal sehen was kommt.
Bin ich denn keine direkte Verwandte? (Also werden vermutlich nur aus direkter Linie Fragen beantwortet? Nun werde dann mal ein nettes Motivationsschreiben dazu packen und sehen, was weiter kommt.

Vielen Dank euch allen für die Inspirationen. Ist manchmal doch ganz gut zu wissen, warum man etwas macht, bzw. was man zu erwarten hat.
Hier insofern für mich hilfreich, dass ich tatsächlich andere Angaben bekommen kann als bei der WASt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:46 Uhr.