Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1111  
Alt 23.01.2017, 23:23
Michael79 Michael79 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2016
Ort: Neu in Mainz, vorher Nürnberg
Beiträge: 37
Standard

Einer meiner Vorfahren wird im KB Eintrag zur Hochzeit seines Sohnes "Johs" genannt. Der Name kam zu der Zeit häufiger in Gladenbach und Umgebung vor (Oberhessen/ Hessisches Hinterland). Leider finde ich sonst keinen Eintrag zu einem "Jos Scheld". Jetzt stell ich mir die Frage, ist das vielleicht eine Kurzform? Der Name Johannes Scheld kommt vor, ebenso Jost Scheld. Ist Johs jetzt eine Abkürzung für Johannes oder für Jost?

Seltsame Namen in meinem Ahnenblatt:
Ciliox (m)
Sidonia (w)
Wygele (m) Direkter Vorfahre (19 Generationen) * ca. 1370 und dessen Sohn
Henchen Wigeln (m) Direkter Vorfahre (18 Generationen) * ca. 1395

Ich vermute das Wygele eine Form von Ludwig ist.
__________________
Freundliche Grüße

Suche nach: Interthal und Debus (Hartenrod, hessisches Hinterland)
Mit Zitat antworten
  #1112  
Alt 24.01.2017, 07:40
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 9.486
Standard

Moin Michael79,

der Johs ist bestimmt eine Kurzform von Johannes! Weil der Name so häufig war, wurde er gerne abgekürzt, weil das den Pfarrern eine Menge Schreibarbeit ersparte... Ciliox ist eine Version von Ziriakus, und mit dem Wygele aus Ludwig magst Du auch recht haben.

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #1113  
Alt 24.01.2017, 07:48
Kastulus Kastulus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 835
Standard

Kastulus wünscht guten Morgen,

und bietet "Matern" und natürlich "Kastulus"!
Mit Zitat antworten
  #1114  
Alt 24.01.2017, 11:35
Michael79 Michael79 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2016
Ort: Neu in Mainz, vorher Nürnberg
Beiträge: 37
Standard

Zitat:
Zitat von Friedrich Beitrag anzeigen
Moin Michael79,

der Johs ist bestimmt eine Kurzform von Johannes! Weil der Name so häufig war, wurde er gerne abgekürzt, weil das den Pfarrern eine Menge Schreibarbeit ersparte... Ciliox ist eine Version von Ziriakus, und mit dem Wygele aus Ludwig magst Du auch recht haben.

Friedrich
Danke für die Antwort. Dann war der Pfarrer aber nicht konsequent. Bei vielen hat er Johannes ausgeschrieben.

Noch ein paar Namen und was ich dahinter vermute:

Stoffel = Christoffel
Thonges=Anton
Christ (m), sein Vater sowie sein Sohn hießen jeweils Christian
Engel (m), für Mädchen hatten wir den Namen schon aber bei mir war es ein Mann. Johannes Engel D. - Vielleicht kurz für Engelbert
Opfermann (m)
Reitz (m)

Eulalia (w)
Dichen (w)

Ziriakus hab ich übrigens auch noch nie gehört
__________________
Freundliche Grüße

Suche nach: Interthal und Debus (Hartenrod, hessisches Hinterland)

Geändert von Michael79 (24.01.2017 um 12:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1115  
Alt 01.02.2017, 22:02
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 933
Standard

Zitat:
Zitat von Michael79 Beitrag anzeigen
Dann war der Pfarrer aber nicht konsequent. Bei vielen hat er Johannes ausgeschrieben.
Konsequent eintragende Pfarrer? Das wäre mal was Neues!
Gerade beim Johannes gab es viele Kurzformen, beliebt war auch Joes. Für amerikanische Transkribierer liest sich das sehr vertraut, und so tummeln sich viele "Joes" in den familysearch-Daten....

Bezüglich Stoffel und Thonges liegst du mit Sicherheit richtig, und Crist für Christian hatte ich auch schon.

Und beim Ziriakus ist dir vielleicht die Schreibweise Cyriakus vertrauter?
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Bartolain / Bertulin, Nickoleit, Kammerowski, Atrott - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #1116  
Alt 29.03.2017, 15:11
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 202
Standard

Bei meiner Ahnenforschung ist mir ein Mansuet untergekommen. Keine Ahnung, woher der Name kommt und was er bedeutet.

Im Taufbuch steht die Version: Mansuetus eingetragen, also die lateinische Form.
Mit Zitat antworten
  #1117  
Alt 29.03.2017, 16:18
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.425
Standard

Zitat:
Zitat von Andrea1984 Beitrag anzeigen
Bei meiner Ahnenforschung ist mir ein Mansuet untergekommen. Keine Ahnung, woher der Name kommt und was er bedeutet.
Im Taufbuch steht die Version: Mansuetus eingetragen, also die lateinische Form.
Hallo Andrea,

Mansuetus - zu latein. mansuētus "zahm (gemacht), sanft, empfindsam, nachgiebig, gelassen, ruhig"
--> siehe auch https://books.google.de/books?id=tfU...orname&f=false

Weiterhin: Mansuetus, Bischof von Toul im 4. Jhd. Dessen Name bedeutet "der Sanftmütige".
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg FullSizeRender.jpg (82,8 KB, 2x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #1118  
Alt 02.04.2017, 09:39
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 416
Standard

Hallo zusammen,

nun habe ich den relativ seltenen Vornamen Raik (friesisch: Reiko) entdeckt.

Raik leitet sich von den althochdeutschen Wörtern ragin (= der Rat, der Beschluss) und beraht (= strahlend, glänzend) ab und bedeutet: „strahlender Berater“.

Raik ist eine Kurzform bzw. Variante von Richard und eine friesische Kurzform von Namen mit dem ersten Element ragin, wie. z.B. Reinhold oder Raimund.


Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #1119  
Alt 03.04.2017, 11:23
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 933
Standard

Zitat:
Zitat von Ralf-I-vonderMark Beitrag anzeigen
beraht (= strahlend, glänzend)
Hallo Ralf,

diesen Wortteil kann ich im "Raik" allerdings nicht entdecken.
Hilfst du mir auf die Sprünge?
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Bartolain / Bertulin, Nickoleit, Kammerowski, Atrott - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #1120  
Alt 03.04.2017, 13:03
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 202
Standard

Zitat:
Zitat von Laurin Beitrag anzeigen
Hallo Andrea,

Mansuetus - zu latein. mansuētus "zahm (gemacht), sanft, empfindsam, nachgiebig, gelassen, ruhig"
--> siehe auch https://books.google.de/books?id=tfU...orname&f=false

Weiterhin: Mansuetus, Bischof von Toul im 4. Jhd. Dessen Name bedeutet "der Sanftmütige".
@Laurin

Danke für die Info bzw. Ergänzung. Ich freue mich sehr darüber. Nun weiß ich, dass es den Namen Mansuet sicher gibt und zumindest zwei Namensträger - Vater und Sohn - .
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:47 Uhr.