Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1001  
Alt 17.12.2011, 10:47
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 17.571
Standard

Molle09


Am 3. Nov. 1760 starb der Familienvater Elias Teichert aus der Gemeinde Kühnheid, gelegen in ... bei der Gemeinde Gasch(?) im Gebiet Sonnenberg [hoffe, du kennst die infrage kommenden Ortsnamen]. Wurde den 7. Nov. auf dem Friedhof in Kalckenis [?kennst du bestimmt auch] begraben.


Vielleicht ein bisschen genauer: Am.... Familienvater.. in Intense prope Gaschwiorum pagum in territorio - in Itense nahe dem Dorf Gaschw. im Herrschaftsgebiet..
morte repentina - eines plötzlichen Todes ...aetatis sexaginta et unius - im Alter von 61 Jahren...
Das andere sind Floskeln und steht schon
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #1002  
Alt 17.12.2011, 10:49
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 17.571
Standard Kontraktbuch Oettingen 1699

Micha01

... ist sein hausfrau Anna Maria im Februar Ao 1688 Im Khindtsbet
mit todt abgangen für deren Fall ist accordiert worden. Weyl
sie nur 11 Wochen auf der Mühl gehaußt, auf 7 fl.
Gezeuge Adam Lanzinger

Actum Ötingen den 9ten Juny Ao 1688
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #1003  
Alt 17.12.2011, 10:51
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 17.571
Standard Trauungsbuch

Chatterhand

Quelle bzw. Art des Textes: Trauungsbuch
Jahr, aus dem der Text stammt:1904
Ort/Gegend der Text-Herkunft:Wien Neu-Ottakring




Trauungsbuch

Copulans

Adam Latschka
Pfarrer


Zeit der Eheschließung

getraut am 20.
November
1904

Bräutigam

Graner Florian
Zimmermannsgehilfe, gebo-
ren am 11 August 1878
in Schwendgraben, Pfarre
zu Unter Rapnitz, Komi-
tat Ödenburg, Ungarn
und zuständig, ehel.
Sohn des Josef Graner,
Zimmermannsgehilfe, und der Elisabeth, geb. Grabner

Wohnort

Wien
16. Bezirk

Pfarre zur Hl. Familie
Breßelgasse? Nr. 8

Braut

Mrazek Albine
Hilfsarbeiterinn
geboren am 26. Ok
tober 1882 in Rie
senburg, Pfarre
Soutic?, Bezirk Ledec?
Böhmen, zuständig
nach Wien, ehel. Toch-
ter des Ignaz Wra-
zek?, Schuhmacher
und der Anne
geb. Bilek

Wohnort

Wien

16. Bezirk

Pfarre?

zur Hl. Familie


Breßelgasse

Nr.8


Beistände

Bohacek, Karl

Schuhmacher 16. Bezirk

Liebhertzsg. 48 (4d?)


Anton Lindlar
Kutscher Wien

20. Bezirk Salzachgasse 15


Anmerkungen


Verkündet hier am 6 13
15. November 1904


Heiratsdokumente

Taufschein, Heimatschein, Wohnungszeugnisse
Väterl. Einwilligung abgegeben vor 2 Zeugen beim hies. Pfarramte am 12.X.1904
Ehebewilligung von kön. ungar. Justizministerium Budapest vom 26.X.1904 Z. 9821
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #1004  
Alt 17.12.2011, 10:52
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 17.571
Standard Geburtsurkunde 1825

smiley-germany

Im Jahre eintausend achthundert und fünfundzwanzig am vierten
April Morgens um neun Uhr, erschien vor mir Johann
Breidenbach Bürgermeister der Sammtgemeinde Cürten
der Ackersmann Peter Eschbach
wohnhaft in Oeldorff, mit der Anzeige, daß am Mitwoge
den dreißigsten des Monats März des Nachmittags um
zwey Uhr ihm von seiner Ehefrau Anna
Margaretha Klein ein Kind weiblichen
Geschlechts in seinem des Declaranten
Behaußung gebohren worden seye dem
er die Vornamen Anna Elisabeth
beygelegt hat.

Zeugen bei dieser Handlung waren: Peter Wilhelm Prumbaum
zwanzig neun jährigen Alters Ackerer wohnhaft in Miebach
und Johann Miebach zwanzig zwey Jahre alt, Ackerer
wohnhaft in Miebach.

Johannes Miebach

Nach Vorlesung hat der Johann Miebach vor-
stehend unterzeichnet und die beiden andern
Comparenten Schreibens unerfahren zu sein
erklärt.

Der Bürgermeister
Breidenbach
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #1005  
Alt 17.12.2011, 10:53
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 17.571
Standard Geburtsurkunde 1824

smiley-germany

"Nro 129
Im Jahr eintausend achthundert und vier und zwanzig am Acht-
zehnten December Morgens um zehn Uhr, erschien vor mir, Johann
Breidenbach Bürgermeister der Samtgemeinde Cürten
die Hebamme Gertrud Zahr
Wittwe Stephan Eschbach
wohnhaft in Miebach, mit der Anzeige, daß am Marientag
den fünfzehnten Dieses Monats December des Abends um
acht Uhr die Maria Catharina
Herkenrath, wohnhaft zum
Putz- W.. des von siebenten
September laufenden Jahres daselbst
verlebten Ackerers Gerhard Herken-
rath von einem Kind mannlichen
Geschlechts in ihrer Behausung zur
P.. entbunden worden sey dem
die Mutter den Vornamen Anton
beigelegt habe.
Zeugen bei dieser Handlung waren: Wilhelm Selbach neun und
vierzig jährigen Alters ... wohnhaft in C...
und Wilhelm Fischer sechs und dreißig Jahre alt, Ackerer
wohnhaft in Putz
Wilhelm Selbach Wilhelm Fischer

Nach Verlesung erklärte die Hebamme
Schreibens unerfahren zu seyn
die Zeugen aber haben vorstehend
unterschrieben.
Der Bürgermeister
Breidenbach
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #1006  
Alt 06.02.2012, 16:48
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 17.571
Standard Sterbeurkunde

Genealoge


Quelle bzw. Art des Textes: Sterbeurkunde
Jahr, aus dem der Text stammt: 1852
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Achim bei Bremen





der Eisenbahnarbeiter Hinrich Hinners
wohnhaft in ...
Anna Dorothee Hinners geb Schaper, ohne Beruf, 79 Jahre alt
geb am 12.3.1852, verwitwet
ist in der Behausung des Anzeigenden am 21.6.1931 vormittags um fünf Uhr verstorben.

Die Ortsnamen sind Uesen, Embserthünen und Achim,
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #1007  
Alt 13.10.2012, 14:55
Tejedor Tejedor ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2012
Beiträge: 64
Standard gesammelte Daten aus gelöschten Lesehilfebeiträgen

Quelle bzw. Art des Textes: Trauungsbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1850
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Mähren



Die Auszüge kommen aus dem Trauungsbuch von Setsch (Sec) aus dem Bezirk Prossnitz (Prostejov).


Joseph Sohn des Franz Burg…?
Häußlers zu
Setsch u. der
Mutter Marianne
gebor. Ludgar?Zewrischr?
a. C..witz

Franzischka Tochter
nach Johann
Schmitz zu
Setsch Häußler
?? u. der
Mutter Magdalena
gebor. Andreas
Peterrs von
Setsch Gärtler

----------------------------------------------------

Joseph Sohn des Franz Burgeth Haußlers zu Setsch u. der Muttr Mariana gebor. Kaspar Zweischek v. Uhřitz
Franzischka Tochtr nach Johan Schwetz zu Setsch Haußler N. II u. dder Muttr Magdalena gebor. Andres Peterek von Setsch Gärtler
.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Trauung_1850.JPG (69,3 KB, 8x aufgerufen)
  #1008  
Alt 12.11.2014, 21:27
bonadea bonadea ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 23
Standard

Zufallsfund

Quelle bzw. Art des Textes: Heiratseintrag, Eintrag Nummer 4
Jahr, aus dem der Text stammt: 1824
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Goniembice
Namen um die es sich handeln sollte: Clemens Trombala und Theresia Maciejeszczanka


6.Mai
Item sunt in hanc Ecclesia Parochiati Goniembicensi ad S(t) Nicolaiem E.? C.? copulati
L(aborosus) Clemens Trombala viduus Hortulanus de Wolkowo
cum L(aborosa) pudica Theresia Maciejeszczanka Virgina et ancilla de eodem loco.


Am 6, Mai ebenfalls wurden in dieser Pfarrkirche in Goniembice des Hl. Nikolaus verheiratet
der arbeitsame C. T. verwitweter Gärtner aus W. mit der tüchtigen sittsamen Th. M.
Jungfrau und Dienstmagd aus demselben Orte.
  #1009  
Alt 23.11.2014, 07:55
Grapelli Grapelli ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 2.212
Standard

Hello Freddy,

judging by your other theme here, you are looking for ancesters of
Alois Schimana, *10 Oct 1881 in Wilkischau.

Wilkischau is Vlkošov in Czech, parish is Krašov.
You can find the birth on Porta fontium, book 7, page 156.
URL: www.portafontium.de/iipimage/30064543/krasov-07_155

The German text is:

Geburt: 10. Oktober
Taufe: 12. Oktober

Name des Taufenden:
Josef Schneider
Pfarrer

Name des Täuflings:
Alois

katholisch
männlich
ehelich

Ort u. Haus Nro.:
Wilkischau N. 21
Bezirk Manetin,
Kreis Pilsen

Hebamme:
Streitenberger
Barbara aus
Wilkischau, un-
geprüft

Vater:
Schimana, Franz Karl, Wirth
[und] Bauer in Wilkischau N.C. 21,
ehelicher Sohn des Josef Schimana,
Bauers aus daselbst [=Wilkischau] N. 21 und der Bar-
bara geb. Roth aus Wirschin N. 20.

Mutter:
Katharina geb. Heidl, eheliche Toch-
ter des Wenzl Heidl, Bauers
in Lusetin N.C. 7 und der Bar-
bara geb. Fraß aus Lusetin
N.C. 9, Bezirk Manetin, Kreis Pilsen

Records for Lusetin (cz. Služetín) can also be found in Krašov,
Wirschin (cz. Březín) belongs to Nečtiny and can also be found on Porta fontium.
__________________
Herzliche Grße
Grapelli
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:36 Uhr.