#1  
Alt 30.06.2017, 19:09
Johwil Johwil ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2017
Ort: 73734 Esslingen BW
Beiträge: 15
Standard Ihre Anfrage zwecks Einträge im Sterbe- und Eheregister

Hallo liebe Forumleser,
ich weiß, es ist schon sehr viel zum PStG und der Interpretation in und durch den Standesämtern berichtet worden. Trotzdem möchte ich mal Eure Meinung zu meiner Interpretation der Sperrfristen haben.
Meine Anfrage an ein Standesamt in Schleswig-Holstein lautete:
„Ich bitte um Auskunft ob bei den folgenden Personen, jeweils in Tating geboren, bis inclusive Jahrgang 1937 ein Eintrag im Heiratsregister vorliegt und ob bis inclusive Jahrgang 1987 ein Eintrag im Sterberegister vorliegt.
Wenn dies jeweils zutreffen sollte, bitte ich um eine Kopie des entsprechenden Registerauszugs, gern auch als PDF Datei.“

Dann folgten die Namen und Geburtsdaten der Geschwister meines Vaters. Sie liegen zwischen 1908-1921.
Die Antwort vom Standesamt: „auf Grund der verwandtschaftlichen Verhältnisse …. gehören Sie nicht zum auskunftsberchtigten Personenkreis.“
Ich verwies dann auf den §5 Absatz 5 dass es sich um Archivgut handelt, da die Sperrfrist für das Standesamt abgelaufen ist.
Nun behauptet das Standesamt, dass die Geburtenregister noch nicht unter der Archivgutregelung fallen und ich eben aus diesen Geburtenregister Angaben über geführte Ehe- und Sterberegister erfrage.
Warum dann bitte gibt es für Ehe- und Sterberegister auch Sperrfristen??´
Schöne Grüße
Johwil
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.07.2017, 01:16
Valentin1871 Valentin1871 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2017
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 567
Standard

Mir fallen dazu zwei Dinge ein:
1. Die kompletten Jg. 1937 und 1987 fallen derzeit noch unter die jeweiligen Sperrfristen, da das Kalenderjahr 2017 noch nicht abgelaufen ist.
2. Falls das Standesamt keine Doppelfunktion Standesamt/Archiv wahrnimmt, dann sollte besser direkt beim zuständigen Archiv angefragt werden.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.07.2017, 07:28
Johwil Johwil ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.03.2017
Ort: 73734 Esslingen BW
Beiträge: 15
Standard

Ups! Im Eifer des Gefechts auch noch ein Rechenfehler!
Danke
Johwil
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.07.2017, 10:36
Benutzerbild von wowebu
wowebu wowebu ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2012
Ort: Märkisch-Oderland
Beiträge: 541
Standard

Hallo Johwil,

in Ergänzung zur Antwort von Valentin. Ich habe eine Person, welche am 17. August 1907 geboren ist. Da werde ich am 18 August eine Anfrage an das zuständige StA schicken, weil dann ja die Sperrfrist für diese Person abgelaufen ist.
Falls Du belegen kannst, dass Deine gesuchten Personen schon länger als 30 verstorben sind, gelten die erwähnten Sperrfristen auch nicht mehr.
__________________
Gruß Wolfgang

www.bulicke.com

BULICKE Berlin/Brandenburg
KRAUEL MV/Berlin
KÜTTNER Sachsen
SCHMIDL Böhmen/Sachsen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.07.2017, 19:07
Dunkelgraf Dunkelgraf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2012
Beiträge: 377
Standard

mal dumm gefragt, wenn Du behauptest Du brauchst dies für eine Erbschaftsklärung, was ja bei Onkel und Tanten nicht abwägig wäre, bekommst Du dann auch keine Auskunft?

Ich hab da jedenfalls vor Jahren (nach der Wende) Urkunden aus unserer Gemeinde mehrere Urkunden von Personen bekommen, die weitläufiger mit mir verwandt waren.


Gruß
Dunkelgraf
__________________
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn gern behalten. Viel Spass damit wünscht Dunkelgraf

Geändert von Dunkelgraf (06.07.2017 um 19:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.07.2017, 21:07
Valentin1871 Valentin1871 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2017
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 567
Standard

Zitat:
Zitat von wowebu Beitrag anzeigen
Hallo Johwil,

in Ergänzung zur Antwort von Valentin. Ich habe eine Person, welche am 17. August 1907 geboren ist. Da werde ich am 18 August eine Anfrage an das zuständige StA schicken, weil dann ja die Sperrfrist für diese Person abgelaufen ist.
So mag es gehen bei einem fixen Datum, das gerade aus der Sperrfrist fällt. JohWill hatte aber durch Angabe eines Suchzeitraums auch Daten angefragt, die noch innerhalb der Sperrfrist liegen. Das veranlasste m.E. das StA dazu, die Anfrage abzulehnen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.07.2017, 20:46
Johwil Johwil ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.03.2017
Ort: 73734 Esslingen BW
Beiträge: 15
Standard

Hallo zusammen, Ihr habt ja alle Recht mit euren Vorschlägen und Einwänden.
ABER: Vor ca. 3 Monaten hab ich erst von einer vertrauenswürdigen Person erfahren, dass mein Vater 12 (zwölf) Geschwister hatte. Das hat mich umgehauen. Fünf von ihnen sind unmittelbar oder nach ca. einem Jahr gestorben. Also immer noch sieben übrig, von denen ich rein gar nichts weiß, außer die Namen und Geburtsdaten.
Deshalb dieser Versuch, der dann leider abgeschmettert wurde.
Nun allerdings überlege ich die Namen hier im Forum als Suchanfrage öffentlich zu machen. Vielleicht ergibt sich ja etwas.
Oder wie denkt ihr darüber?
Johwil
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
pstg , sperrfristen , standesamt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:41 Uhr.