#1  
Alt 17.06.2017, 22:10
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 1.004
Standard Tagelöhner und Bürgermeister

Mir ist heute in KB-Aufzeichnungen ein Eintrag aufgefallen:

"Tagelöhner und Bürgermeister" in Marktschorgast

Bisher ging ich immer davon aus, dass ein Bürgermeister sehr wahrscheinlich ein Handwerksmeister war.
Das ist doch eine recht ungewöhnliche Kombination. Meint ihr nicht auch?

Einen guten Sommersonntag wünscht
Jettchen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.06.2017, 22:31
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 560
Standard

Ja, das kommt mir auch seltsam vor. Doch vermutlich wird es schon so gewesen sein.
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.06.2017, 22:59
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.201
Standard

Hallo Jettchen,

das klingt ein bisschen seltsam. Hast Du ein Bild von dem Eintrag? Bzw. kannst Du einen Lese- oder Zuordnungsfehler ausschließen?

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? v. 1820 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.06.2017, 23:08
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 4.797
Standard

Hallo,
ich sehe darin keinen Widerspruch. Ist doch nur ein Dorf. In so einem Dorf hatte ein Bürgermeister nicht viel zu sagen.
Die eigentlichen Chefs waren die Untervögte und Schultheissen.

Gruss
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.06.2017, 11:08
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.665
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hallo,
ich sehe darin keinen Widerspruch. Ist doch nur ein Dorf. In so einem Dorf hatte ein Bürgermeister nicht viel zu sagen.
Die eigentlichen Chefs waren die Untervögte und Schultheissen.

Gruss
Hallo,

nur ein Dorf kann es nicht gewesen sein!
1804: "Gericht und Amt Marktschorgast:
1 Oberamtmann
1 Vogt zugleich Kastner, Zentrichter, Steuer- Zoll- Umgeld- und Acciseinnehmer, Forstmeister und Bergrichter
4 Bürgermeister
8 Ratsverwandte
4 Vierviertelmeister
1 Amts- Zent- und Gerichts- Diener"

Es werden noch 12 zugehörige Amtsortschaften aufgeführt. Auf diese verteilen sich noch 10 Schultheiße.
Ohne Zuarbeit wäre dies für den Vogt auch nicht zu schaffen gewesen.

Von einem wirklichen Dorf habe ich mal ebenfalls gelesen, alle 7 Haushaltsvorstände waren der Reihe nach Bürgermeister.
Sie brauchten keine besondere Bildung, sie befähigte - allein der Besitz - dieses Amt zu führen. Auch darunter befand sich ein Tagelöhner.

Beste Grüße
Artsch



Geändert von Artsch (18.06.2017 um 11:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.06.2017, 21:12
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 1.004
Standard

Hallo in die Runde,

ich habe leider keinen originalen Eintrag, sondern dies nur in eine Abschrift gefunden.
Nun habe ich noch bei seinem Sohn gesucht, da wird nichts von Bürgermeister erwähnt, allerdings Tagelöhner und Restaurateur. Auch eine ungewöhnliche Kombination, finde ich.

Viel Spaß beim Nachgrübeln.
Und viele Grüße
von Jettchen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Taglöhner und Bgm..JPG (11,1 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg zum Taglöhner.JPG (18,6 KB, 21x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.08.2017, 05:39
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 156
Standard

Bei mir hatte die Tochter als Paten den Dorf "comissar" als Paten und die hat sich einiges erlaubt!
Kann man den Comissar mit einer Art Polizist übersetzten?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.08.2017, 15:54
Benutzerbild von Juanita
Juanita Juanita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: Geesthacht
Beiträge: 892
Standard

Es gibt schon (für uns heute) eigenartige Berufskombinationen bei unseren VF'en. Einer meiner VF'en (+ 1719) im Vogtland war Schneidermeister u. Richter.

Juanita
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.08.2017, 16:10
detailsachse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Juanita Beitrag anzeigen
Es gibt schon (für uns heute) eigenartige Berufskombinationen bei unseren VF'en. Einer meiner VF'en (+ 1719) im Vogtland war Schneidermeister u. Richter.
Hi,
warum eigenartig?
Ein Schneidermeister war ja auf der sozialen Leiter nicht ganz unten. Und Richter war ja mehr ein Ehrenamt.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.08.2017, 17:56
Benutzerbild von Juanita
Juanita Juanita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: Geesthacht
Beiträge: 892
Standard

Ich glaube kaum, daß heute ein Schneidermeister gleichzeitig Richter ist, es sei denn er hat später noch studiert.
Aber das frühere Richteramt ist wohl kaum mit dem heutigen zu vergleichen. Somit hast Du schon recht.

Juanita
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:52 Uhr.