Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.06.2017, 19:20
van Meusern Albinoratzen van Meusern Albinoratzen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2016
Beiträge: 221
Standard Was man alles über seine Vorfahren wissen könnte...

Hallo,
mich würde interessieren, ob es Benutzer gibt, die von ihren Vorfahren auch folgende Angaben erfassen:

1. Blutgruppe
2. Augenfarbe
3. Körpergröße
4. Schuhgröße

Vermutlich wird es daran scheitern, dass man diese Details im Regelfall noch von seinen Eltern kennt.
Oder täusche ich mich?
__________________
Freundliche Grüße
sendet
Rupert.
Sind die Ratzen außer Haus, spült der Kater mit der Maus.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.06.2017, 19:58
Dominik Dominik ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 761
Standard

ich weiss diese dinge bei einigen meiner vorfahren zb aus der entnazifizierungsakte meines urgroßvaters (da stand sogar sein gewicht drin) , aus tagebuchaufzeichnungen, aus rechnungen für kleidungsstücke, anhand alter fotos und aus einem liebesbrief / briefen (in denen sowohl die augenfarbe meiner uroma als auch die augenfarbe ihrer mutter erwähnt wurde)

ich habe diese daten jetzt nirgends verarbeitet aber kenne sie halt


liebe grüße,

dominik
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.06.2017, 20:07
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 17.873
Standard

Hallo Rupert,

Zitat:
Zitat von van Meusern Albinoratzen Beitrag anzeigen
1. Blutgruppe
2. Augenfarbe
3. Körpergröße
4. Schuhgröße
Punkt 2-4 wäre noch bis zu meinen Großeltern zu ermitteln. Aber ab den Urgroßeltern müßte ich sie dazu exhumierenlassen, so könnte zumindest Punkt 1-2 per DNA ermittelt werden.

Da die erhaltenen Fotos, von meinen Urgroßeltern ab, alle s/w sind, ist es leider mit der Augenfarbe und auch genauen Haarfarbe ziemlich schwierig.

Aber ehrlich gesagt, die Schuhgröße meiner Ahnen ist mir ziemlich egal. Auch wenn ich einige Schuhmacher bei den Vorfahren habe
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.06.2017, 21:20
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.188
Standard

Ich habe einzelne solche Daten von Vorfahren und Verwandten. Weil ich halt wirklich alles sammle, habe ich auch einige Dienstbüchlein (Militär) erhalten, wo u.a. die Körperlänge, Brustumfang, Umfang Oberarm und Sehschärfe drin steht. Auch habe ich den Blutgruppen-Ausweis meiner Grossmutter erhalten.

Aber eigentlich interessiert mich das jetzt auch nicht wirklich . Da finde ich Fotos oder Briefe doch um einiges aussagekräftiger.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz

Geändert von Garfield (18.06.2017 um 21:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.06.2017, 21:22
Schleifischer Schleifischer ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2017
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 33
Standard

Ich schreibe mir bei meiner Familiendatei immer ungefähre Körpergröße sowie Haar- und Augenfarbe in die Anmerkungen.
Finde das immer ganz interessant, wie sich solche Merkmale vererben. Bei Körpergröße muss man sich halt alte Fotos angucken und dementsprechend schätzen. Ich weiß zum Glück, wie groß meine Großeltern jeweils waren/sind, dadurch können sie immer als Maßstab herhalten
Augenfarben sind immer so eine Sache. Mir kommt es immer so vor, als wären blaue Augen auf Schwarz-Weiß-Bildern dunkler als grüne, aber vielleicht ist das auch Zufall. Wirklich genau bestimmen kann man die wahrscheinlich nie so richtig, wenn einem nur uralte Bilder vorliegen.
Blutgruppe interessiert mich persönlich gar nicht, ich kenn ja nicht mal meine eigene auswendig Mit der Schuhgröße ist das ähnlich.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.06.2017, 21:49
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 340
Standard

interessante Idee. Ich werde ab jetzt damit anfangen.
Zwei meiner Ur-Ur-Großväter wurden steckbrieflich gesucht, da müßt e ich mal nachschauen, Haar- und Augenfarbe sollten sich wenigstens finden lassen.

Für Schuhgröße u. Blutgruppe sehe ich schwarz, aber sonst habe ich noch den einen oder anderen Paß bzw. Perso von Verstorbenen.
Viele Grüße
Gisela
__________________
Dauersuche: Ruths, Möser, Wetzel, Lincke, Gruner, Zölcke, Hartz, Prentzel, Mörlin, Facius, Keller; Gillmann, Cullmann, Jochum, Veeck, Hiltebrandt, Schmidt , Lauch, Hehl, Lichtenberger, Rheinländer; Trommershausen, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, Lagemann, Bever, Weth, Krugmann, Nörrenberg ...... und noch ganz viel mehr
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.06.2017, 22:53
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.284
Standard

Interessante Sache, darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Meine Groß- und Urgroßeltern aus der väterlichen Linie wurden 1944 im Rahmen von Einbürgerung ärztlich untersucht, die Akten hierzu sind erhalten geblieben. Dort gibt es neben Passfotos, die vorher niemand kannte, auch etwas zum körperlichen Zustand. Gehabte Krankheiten, Größe, Gewicht, Haarfarbe, "Lebensbewältigung", etc. Ich habe diese Daten bisher nicht eingearbeitet, bei einer Schwester meines Urgroßvaters (deren Akte mir auch vorliegt) habe ich dies testeshalber mal gemacht. Man muss alles sehr gründlich lesen, um jede winzige Information verarbeiten zu können. So entstand ein kleiner Text mit den Angaben aus der Akte.

Aus Musterungslisten vom Napoleonischen Krieg kenne ich die Körpergröße eines Bruders meines Vorfahren, auch sehr interessant. Ist in Zoll und Linien angegeben, wobei ich beim online-umrechnen auf 22 cm im Alter von 20 Jahren komme. Stimmt wohl nicht ganz.

Grüße
Kleeschen
__________________
Dauersuche:

Gebiet Odessa (Russland): Wahler, Owliner u.ä., Schock, Freuer, Nessel, Bender & Deyle
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner (Weingart), Gäres (Göres), Kohl, Opp, Wagner, Rhein & Kremp
Krs. Zabern (Elsass): Fuchs, Kätzel, Zelter, Clamm, Sonntag, Jost, Küster, Dahl & Clady
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke/Stüchter/Stöpfler, Neuhart, Kindelberger, Kochert & Wagner
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.06.2017, 09:22
Hobby-Forscher Hobby-Forscher ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2015
Ort: die goldene Mitte
Beiträge: 634
Standard

Zitat:
Zitat von Kleeschen Beitrag anzeigen
Aus Musterungslisten vom Napoleonischen Krieg kenne ich die Körpergröße eines Bruders meines Vorfahren [...]
Wenn man Vorfahren hat, die beim Militär waren, z.B. als Grenadiere, findet man mit den Musterungslisten sicherlich hilfreiche Quellen, wenn man nach der Körpergröße aus ist (muss dann eben noch entsprechend umgerechnet werden). Manchmal wundert man sich dann, dass die Menschen damals zum Teil wirklich relativ klein waren. Ansonsten denke ich an Unglücksfälle, bei denen z.B. ein Vermisstengesuch aufgegeben wurde, oder bei unbekannten Leichenfunden, wo erst einmal die äußeren Merkmale festgestellt wurden und erst später identifiziert wurde.

Ich frage mich, ob es früher überhaupt schon Schuhgrößen in der Form gab, wie wir sie heute kennen, oder wurde da nur nach Fußlänge bestimmt?
__________________
Gruß
der "Hobby-Forscher"
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.06.2017, 13:55
M. Lützeler M. Lützeler ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2009
Ort: Köln
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von Kleeschen Beitrag anzeigen
Aus Musterungslisten vom Napoleonischen Krieg kenne ich die Körpergröße eines Bruders meines Vorfahren, auch sehr interessant. Ist in Zoll und Linien angegeben, wobei ich beim online-umrechnen auf 22 cm im Alter von 20 Jahren komme. Stimmt wohl nicht ganz.
Doch, die Zoll und Strich mußt Du zu 5 Fuß (in Preußen ungefähr 157 cm) dazurechnen. Die 5 Fuß waren anscheinend eine Standardgröße und man ersparte sich diese Angaben.

Grüße

Matthias
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.06.2017, 20:39
Johwil Johwil ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2017
Ort: 73734 Esslingen BW
Beiträge: 19
Standard

Ich wäre froh, wenn ich einigermaßen die ganzen alten Fotos namentlich den Ahnen zu ordnen könnte.

Johwil
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
augenfarbe , blutgruppe , körpergröße , vorahren

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:12 Uhr.