#31  
Alt 10.06.2008, 08:16
Uschi Uschi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2006
Beiträge: 138
Standard

Aus dem Amtsblatt der königlichen Regierung zu Minden
Stück 17 Jahrgang 1891

Nr. 272 In Gemäßigkeit des §. 21 der Provinzial=
Ordnung für die Provinz Westfalen vom 1. August 1886
- G.=S. S. 256 – wird hierdurch zur öffentlichen
Kenntnis gebracht, dass von dem Kreistage des Kreises
Coesfeld an Stelle des aus Gesundheitsrücksichten aus=
geschiedenen Landwirths A. Ueding gen. Schulze Lu=
tum zu Kirchspiel Billerbeck der Rittergutsbesitzer Graf
von Dorste zu Bichering, Erbdroste zu Darfeld, als
Abegeodneter zum Provinial=Landtage für den Kreis
Coesfeld gewählt worden ist.
Münster, den 6. April 1891.
Der Ober=Präsident von Westfalen.
Studt.

Aus dem Amtsblatt der königlichen Regierung zu Minden
Stück 16 Jahrgang 1891

Nr. 250 Seine Majestät der Kaiser und König haben
Allergnädigst geruht, dem praktischen Arzt, Sanitäts=
rath Dr. Weber zu Nieheim, den Charakter als Ge=
heimer Sanitätsrath zu verleihen.
Minden, den 11. April1891-
Der Regierungs = Präsident.
v. Pilgrim

Verlegung des Wohnsitzes

Aus dem Amtsblatt der königlichen Regierung zu Minden
Stück 16 Jahrgang 1891

Nr. 257 Der praktische Arzt Dr. med Krane=
fuß hat seinen Wohnsitz von Halle i. W. nach Gü=
tersloh verlegt.
Minden, den 9. April 1891.
Der Regierungs=Präsident
In Vertretung:
v. Lüpke

Aus dem Amtsblatt der königlichen Regierung zu Minden
Stück 16 Jahrgang 1891

Nr. 262 der Spezial=Kommisar, Regierungs=Assessor
Dr. Heyer ist von Bünde nach Soest versetzt und dem=
selben die Verwaltung de daselbst neu errichteten Spezial=
Kommission II übertragen.

Der Gericht=Assessor Wilhelmi zu Bünde
mit der Fortführung der Geschätfe der Spezial=Kom=
mission Bünde beauftragt.

Der Spezial=Kommissr, Regier.=Assessor Funke
zu Höxter ist aus dem Staatsdieste ausgeschieden und
erfolgt die einstweilige Verwaltung der Spezial=Kom=
mission II zu Höxter durch den Regierungs=Rath
Carlsohn daselbst.
Münster, den 6. April 1891.
Der General=Kommissons=Präsident
Meyerhoff.

Aus dem Amtsblatt der königlichen Regierung zu Minden
Stück 16 Jahrgang 1891

Nr. 263 des Kaisers und Königs Majestät haben
Allergnädigst geruht, den Spezial=Kommissar, Regie.=
assessor Maerker zu Wesel zum Regierungs=Rath zu
ernennen.
Münster, den 8. April 1891
Der General=Kommissions=Präsident
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 10.06.2008, 09:05
Uschi Uschi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2006
Beiträge: 138
Standard

Aus dem Amtsblatt der königlichen Regierung zu Minden
Stück 17 Jahrgang 1891

Nr. 280 Dem Apotheker Paul Augustin Neumann
habe ich zur Fortführung der von ihm käuflicher erworbe=
nen Block´schen Apotheke in Hille die Kozession ertheilt.
Minden, den 14. April 1891.
Der Regierungs=Präsident.
In Vertretung:
von Lüpcke

Aus dem Amtsblatt der königlichen Regierung zu Minden
Stück 17 Jahrgang 1891

Nr. 286 Der Stationskassenrendant Tops in Pader=
born ist vom 1. Juli 1891 ab in den Ruhestand versetzt.
Paderborn, den 4. April 1891.
Königliches Eisenbahn=Betriebsamt.

Aus dem Amtsblatt der königlichen Regierung zu Minden
Stück 18 Jahrgang 1891

Nr. 295 Des Königs Majestät haben mittelst Aller=
höchstens Erlasses vom 9. d. M. den Regierungs=Assessor
Mackensen zum Stellvertreter des zweiten ernannten
Mitgliedes ders Bezirksausschusses hierselbst auf die Dauer
seines Hauptamtes am Sitze dieser Behörde zu ernennen
geruht.
Minden, den 23. April 1891.
Der Regierungs=Präsident.
v. Pilgrim.

Aus dem Amtsblatt der königlichen Regierung zu Minden
Stück 18 Jahrgang 1891

Nr. 300 Der praktische Arzt Dr. med. Karl Friedrich
Wilhelm Schlüter zu Gütersloh ist unter Belassung
in seinem gegenwärtigen Wohnsitz zu Kreisphysikus
des Kreises Wiedenbrück ernannt.
Minden, den 26. April 1891.
Der Regierungs=Präsident
In Vertretung:
von Lüpke

Aus dem Amtsblatt der königlichen Regierung zu Minden
Stück 19 Jahrgang 1891

Nr. 314 Der Apotheker Maximilian Fuchs habe ich
zur Fortführung der von ihm käuflich erworbenen
Rammstedt’schen Apotheke in Schlüsselburg die Kon=
zession ertheilt.
Minden, den 1. Mai 1891.
Der Regierungs=Präsident.
In Vertretung:
von Lüpke
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 17.06.2008, 07:33
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

für ungültig erklärte Führerscheine(1917)


382
Der am 14.Oktober 1910 für Herrn Hermann Leye in Düsseldorf,
geboren am 5.März 1892 in Schönebeck,von mir erteilte Führerschein ist verloren gegangen und für ungültig erklärt worden.
Düsseldorf,den 31.März 1917 IS453
Der Regierungs-Präsident

491
Der am 10.Januar für Herrn Wilhelm Altenrath in Mülheim-Ruhr,geboren am 25.Juni 1884 in Saarn,von mir erteilte Führerschein A 91 ist verloren gegangen und für ungültig erklärt worden.
Düsseldorf,den 26 April 1917 IS 467/468
Der Regierungs-Präsident

568
Der im Juni 1909 Herrn Rudolf Georg Amling in Duisburg geb.am 19.Oktober 1890 zu Duisburg,von mir erteilte
Führerschein ist verloren gegangen und für ungültig erklärt worden.
Düsseldorf,den 19.Mai 1917 IS536
Der Regierungs-Präsident

659
Der am 21 Oktober 1910 für Herrn Gerhard Schmitz in Emmerich,geb.am 8.Juli 1885 zu Berghees von mir erteilte Führerschein Sch.110 ist verloren gegangen und für ungültig erklärt worden.
Düsseldorf,den 8.Juni 1917 IS572
Der Regierungs-Präsident

784
Der am 27.November 1910 für Herrn Robert Selner in Düsseldorf,geb.am 8.11.1878 in Düsseldorf,von mir erteilte Führerschein S 71 ist verloren gegangen und für ungültig erklärt worden.
Düsseldorf,den 13.Juli 1917 I.SI.Nr.619
Der Regierungs-Präsident

906
Die am 14.Juli 1912 für das Kraftfahrzeug I Z 11209 des Herrn
Fritz Thyssen in Mülheim-Ruhr-Speldorf erteilte Zulassungsbescheinigung ist abhanden gekommen und wird für ungültig erklärt.Die Erkennungsnummer I Z 11209 ist einstweilen gesperrt.
Düsseldorf,den 21.August 1917 ISII J.Nr.2433
Der Regierungs-Präsident

907
Der am 14 Oktober 1912 für Herrn Josef Pape in Breslau,geb.am 8 Juli 1894 in Duisburg von mir erteilte Führerschein ist verloren gegangen und für ungültig erklärt worden. I.S.I. J.Nr.654
Düsseldorf,den 18.August 1917 I S I J.Nr.654
Der Regierungs-Präsident

Der am 28.Dezember 1913 für Herrn Gustav Kölsch in Düssedorf,geboren am 2.Dezember in Freudenberg,von mir erteilte Führerschein K519 ist verloren gegangen und für ungültig erklärt worden.
Düsseldorf,den 18.August 1917 I S I J.Nr.669
Der Regierungs-Präsident

909
Der am 28 .Dezember 1910 für Herrn Johann Butzen in Düsseldorf,geb.am 21.September 1883 in Strohn,von mir erteilte Führerschein B 236 ist verloren gegangen und für ungültig erklärt worden.
Düsseldorf,den 18.August 1917 I S I J.Nr.667
Der Regierungs-Präsident

910
Die am 15.Mai 1915 für das Kraftfahrzeug I Z 15632
des Herrn Theodor Reintjes in Cleve erteilte Zulassungsbescheinigung ist verloren gegangen und wir hiermit für ungültig erklärt.Die Erkennungsnr. I Z 15362 ist einstweilen gesperrt.
Düsseldorf,den 21.August 1917 ISII J.Nr.2663
Der Regierungs-Präsident

911
Der am 19.Oktober 1910 für Herrn Theodor Reintjes in Cleve ,geboren am 11.November 1862 in Emmerich,von mir erteilte Führerschein R 71 ist verloren gegangen und für ungültig erklärt worden.
Düsseldorf,den 18.August 1917 I S I J.Nr.679
Der Regierungs-Präsident

935
Der am 31.Mai 1913 für Herrn Jakob Kremer in Giesenkirchen,geb.am 10.August 1891 in Dycker-Schelsen,von mir erteilte Führerschein K 515
ist verloren gegangen und wird hiermit für ungültig erklärt
I S I J.Nr.670
Düsseldorf,den 24..August 1917
Der Regierungs-Präsident

993
Der am 19.Oktober 1910 für Herrn Johann Althaus in Elberfeld ,geb.am 24.Juni 1880 in Niederschleidern,von mir erteilete Führerschein A 14 ist verloren gegangen und wird hiermit für ungültig erklärt.
Düsseldorf,den 8.September 1917 I S I J Nr.696
Der Regierungs-Präsident
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 18.06.2008, 15:26
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Conrad Brand aus Hille

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 22. September 1825

Der hierunter signalisirte vagabondirende Kesselflicker Conrad Brand aus Hille gebürtig hat sich der Theilnahme an einem Diebstahle sehr verdächtig gemacht

Es werden daher alle Civil- und Militairbehörden ersucht, auf denselben zu achten und solchen im Betretungsfalle verhaften und an uns abliefern zu lassen

Signalement

Alter: 28 Jahre
Größe: 5 Fuß 5 Zoll
Haare: blond
Stirn: bedeckt
Augen: hellbraun
Nase: spitz
Mund: gewöhnlich
Kinn: spitz
Farbe: gesund
Statur: schlank

Herford den 17. September 1825
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 19.06.2008, 06:11
Benutzerbild von Hans Pawlik jr.
Hans Pawlik jr. Hans Pawlik jr. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Wien und Klagenfurt
Beiträge: 54
Standard Menckhhoff ex Arnsberg oo 1687 in Wien

Wien, I. Bezirk, Pfarre Unsere Liebe Frau zu den Schotten
1687.I.21:
„der wohlEdel vnndt Gestrenge Herr Johann Henrich Menckhhoff ledigen Standts, gebürthig zue Arnsperg in Westphalen, wonhafft im Pollhaimbischen Hauß in der Herrengassen, bestellter Cornett deß löbl: Gen: Gondolischen Regiments, weÿl: Herren Habacuc Menckhoff gewesten Churfürstl: Cöllnisch. Hofffürriers seel. vndt Frawen Anna Maria seiner Gemahlin beeder Eheleiblicher Herr Sohn Nimbt Zur Ehe die Edle vndt tugendtreiche Jungfraw Catharinam Barbaram Franzin, gebürthig Zue Prag in Böheimb, wonhafft im Harhoff weyl. Herrn Matthia Franz gewesten Appellations Cancellisten seel. zu Prag, vndt Frawn Catharina Barbara seiner Ehefrawen beeder Eheleiblich hinterlassne Dochter“.

Hans Pawlik jr.
Genealoge, Wien
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 20.06.2008, 17:10
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.280
Standard Heiratseintrag von Karl Diebach u. Anna K. Schaufelberger in Familienbibel

Heiratseintrag von Karl Diebach u. Anna K. Schaufelberger in Familienbibel

Hallo zusammen,

habe hier zufällig den nachfolgenden Heiratseintrag in einer Familienbibel gefunden:

Im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes

haben wir:

KARL DIEBACH
geboren am 10ten Mai 1854
zu Hörde i/W

und

ANNA KATHARINA SCHAUFELBERGER
geboren am 15. Februar 1880
getauft am 14. März 1880
zu Duisburg

den heiligen Ehrbund geschlossen und sind am

18. Dezember 1900

in der Salvator-Kirche zu Duisburg
durch den PFARRER MUELLER getraut worden



Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 06.07.2008, 11:44
niederrheinbaum niederrheinbaum ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 2.557
Standard

Geburt M. Hubert Jacob Clem. Aug. Roerniegs 1858

Auszug
aus dem Civilstands-Register der Stadt Aachen:
Nr. 1616 der Geburtsurkunden

Im Jahre achtzehnhunterachtundfünfzig am 28.9.
wurde zu Aachen geboren:

Maria Hubert Jacob Clemens August,

Sohn der Eheleute
Philiph August Huber Roernigs und Anna Maria Helena Zelis

Für die Richtigkeit des vorstehenden in Schul-Angelegenheiten
stempelfrei erteilten Auszugs:
Aachen, 7.9.1872
Der delegierte Civilstands-Beamte
Jos. Hemm



Geburt Carl August Öster 1858

Auszug
aus dem Kirchenbuch
der evangelisch-lutherischen Gemeinde Witten:

Carl August,
Kind der Eheleute
Christoph Öster und Lisette Helkenberg,
ist geboren im Jahre 1858, den 21.8.,
und getauft den 12.9. c.a.

Für die Richtigkeit des vorstehenden Auszuges:
Witten, den 31.1.1873
Der Pfarrer
Leehmann


Geburt August Groterhorst 1858

Auszug
aus dem Civilstands-Register:

August Groterhorst,
Sohn von
Tilmann Groterhorst und Allegunde Soesters,

ist zu Sevelen
am 15.8.1800achtundfünfzig geboren.

Sevelen, 22.1.1878
Standesbeamte



Taufschein Julius Adalbert Schroeder 1858

Taufschein Julius Adalbert Schroeder 1858

Taufschein:

Am elften (11.) December des Jahres achtzehnhundertachtundfünfzig (1858)
wurde geboren und am 9. Januar 1859 in der evangelischen Kirche hier getauft:

Julius Adalbert,
Sohn des Lehrers Julius Schroeder und der Florentine geborene Vilter
zu Xanten.

Solches wird hiermit laut Taufregister amtlich bescheinigt.
Xanten, 31. Mai 1875
Kuhlenthal, Pfarrer


Geburt Friedrich Wilhelm Werner 1858

Auszug
aus dem Kirchenbuch
der evangelischen Gemeinde Königssteele:

Im Jahre achtzehnhundertachtundfünfzig am 2. November
wurde zu Königssteele geboren:

Friedrich Wilhelm Werner,
ehelicher Sohn des Steigers Friedrich Werner und der Wilhelmine Hohoff.

Die Taufe fand statt am 21. November.

Königssteele, den 21.6.1876
Für die Richtigkeit des Auszuges: Ingener, Pfarrer

Anmerkung: Königssteele gehört heute zu Essen.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 30.07.2008, 17:53
niederrheinbaum niederrheinbaum ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 2.557
Standard Geistliche im Kirchspiel Dresselndorf seit 1542

Hallo!

Unter dem nachfolgenden Link findet sich eine Liste der Geistlichen, die seit der Reformation im Kirchspiel
Dresselndorf angestellt waren, mit Informationen zu jedem Geistlichen.

www.oberdresselndorf.de/historie/26_d.htm

Darunter findet sich auch der Stammbaum der Familie Muzell / Mutzelius / Mützel.

Dresselndorf gehört heute zur Gemeinde Burbach im Kreis Siegen-Wittgenstein in NRW.

Viele Grüße, Ina
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13.09.2008, 15:23
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.089
Standard

Fast jeder Gasthof hat einen Namen
Wenn in früherer Zeit Pilger oder Kaufleute zu ihren Zielorten unterwegs waren mußten sie essen und übernachten.Für die Gasthäuser war es wichtig sich kenntlich zu machen.Das geschah durch ein Schild, das den Namen des Gasthofs bildlich wiedergab.Adler, Löwe usw.Da die älteren Gasthöfe auch Pilgern dienten, wurden auch gerne christliche Namen genommen. Zum Mohren, Zum Goldenen Lamm.

in meinen Unterlagen fand ich ein Fräulein Tibio.Sie wurde am 2August 1884 in Krefeld geboren.Sie verstarb am 2November 1947 in Krefeld.Sie war das 2 von 7 Kindern. Als Dorfschullehrerin war Sie zu der Zeit unverheiratet.Bei ihrem Tod hinterließ Sie Geschwister, 4 Schwägerinnen,und Schwager, 5Nichten und Neffen

Im mittleren Kreisgebiet des alten Kreises Rees suchten die Gemeinden eine staaliche Reglementierung zuvorzukommen.So hattendie Gemeinden Millingen, Empel, Heelden und Velingen-die Gemeinden des alten Amts Millingen-am5 Januar1968 einen Vertrag über die Bildung einer Großgemeinde Millingen unterzeichnet.Doch diese Wurden bei der kommunalen Neuortnung nicht berücktsichtigt.Am 9 Juli1974 das Gesetz zur Neugliederung in Kraft.So kamen aus dem Amt Millingen die Gemeinden Velingenund Heelden zur Stadt Isselburg und fanden sich auf einmal in Westfalen wieder.Die Gemeinden Millingen und Empel wurden Bestandteil der Stadt Rees.

Bügermeister
Millingen:24.01.1946 bis16.11.1948 Wilh.Oostendorp, Ruschenhof
16.11.1948 bis 20.11.1952 Heinr.Mäteling
ab 20.11.1952 Heinr.Kremer
Empel: 1945 bis1952 Peter Scholten
01.03.1963 bis09.10.1964Alfons Schepers
09.10.1964 bis 24.11.1969 Lambert Bünck
ab24.11.1969 Gerd Klinkhammer
Heelden :1945 bis 1961 Theodor Heisterkamp
ab 29.03.1961 Hermann Tebbe

Im mittleren Kreisgebiet des alten Kreises Rees versuchten die Gemeinden der Staadlichen Reglementierung zuvorzukommen.Doch diese Wünsche wurden nicht berücksichtigt. Aus dem Amt Haldern gingen die Gemeinden Loikum und Wertherbruch zur Stadt Hamminkeln.Die Gemeinden Groin und Heeren-Herken zur Stadt Rees.Aus der Gemeinde Haffen-Mehr wurde aufgeteilt.Ein Teil wurde ein Ortsteil von Mehrhoog, der Rest ging zur Stadt Rees.Die Bauernschaft Töven kam zur Stadt Hamminkeln.Sonsfeld und Wittenhorst wurden auch aufgeteilt.gewachsene Struckturen wurden auseinandergerissen. In Wittenhorst gehört nun ein Teil zum Kreis Kleve und der Nachbar zum Kreis Wesel

am tag nach maria empfängnis, dem 9 dezember kamen die millinger schöffen und der richter evert kye
es waren folgende einwohner erschienen.
heynken berds
gadert ter bellenhorst
gerit to heelden
derick to heghuesen
henric tuyle
johann ter oisterwijk
goissen hovelman
w.ter hurnnen
henric joste
gerit moisken
derik to venhoven
es ging dabei um den grenzverlauf zwischen der hetter und aspel
die hetter geört heute zum größten teil zu emmerich
aspel gehört zur stadt rees

gertrud kwasniok
geboren am 30.09.1893 in schönwald kreis gleiwitz
lehrerin
40 jahre hat sie ihren beruf ausgeübt,29 davon in lieder(bocholt)sie starb am 13.02.1954, während des unterrichts, vor den augen ihrer kinder infolge eines herzschlags.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 21.09.2008, 14:18
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.272
Standard Auszug Taufregister St. Andreas zu Köln

Auszug aus dem Taufregister St. Andreas zu Köln, November 1846, S. 93

? Nov. Gustavius Adolphus Ludovicus MILL, geb. 27. Octobris, Eltern: Bernardus MILL et Helena WABER (conjuges), Paten: Adolphus Ludovicus SERBST et Beatrix STOCKHAUSEN

16. Nov. Maria Agatha LOBS, geb. 13. Novembris, Eltern: Joannis Wilhelmus LOBS et Magdalena CRACHY (conjuges), Paten: Wilhelmus KLEIN et Maria Agatha SCHEIDTWEILER nata SEYFRIED

22. Nov. Jacobus LANGEN, geb. 19. Novembris, Eltern: Friedericus Franciscus LANGEN et Eva FELDGEN (conjuges), Paten: Jacobus FELDGEN et Elisabeth FELDGEN nata LUMMERSEN

22. Nov. Catharina Hubertina Carolina KEMP, geb. 18. Novembris, Eltern: Petrus KEMP et Catharina GSELL (conjuges), Paten: Carolus Josephus PAFFENDORF et Catharina Bettina Carolina REULAND nata PÜTZ

23. Nov. Maria Catharina Hubertina DÜSSEL, geb. 21. Novembris, Eltern: Josephus Ferdinandus DÜSSEL et Christina Agnes LEMPERTZ (conjuges), Paten: Georgius DÜSSEL et Maria Catharina SCHETTLER nata DÜSSEL

24. Nov. Petrus Josephus ZWENGER, geb. 21. Novembris, Eltern: Ludovicus Josephus ZWENGER et Maria Anna MAUELL (conjuges), Paten: Petrus Josephus MAUELL et Francisca Josepha JANSEN nata ZWENGER
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
haldern , wittenhorst

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:54 Uhr.