Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Russland, Galizien, Bukowina, Wolgaregion, Bessarabien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 19.08.2017, 11:17
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 59
Standard

So, ich habe jetzt E-Mails an den Besitzer der Chronik Bermutshain geschrieben und an den Einsender der Informationen zu Baumbach aus dem Ort Abtsroda
( http://gedbas.genealogy.net/person/show/1196289086 )

Mal schauen was sich ergibt.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.08.2017, 11:34
katrinkasper
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Tag,
ich habe nachgesehen:
Ich hatte mich geirrt.
Außer einer uradeligen von Baumbach aus Nentershausen (*1679, konvertiert und in Mainz-Kastel verstorben) kann ich nicht mit Baumbachs aus der Gegend um Baumbach aufwarten.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.08.2017, 12:48
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 59
Standard

Hab eine Antwort von der Person über den Ort Abtsroda bekommen. Hat leider auch nicht viel gebracht:

Guten Tag,
leider kann ich Ihnen da auch keine weiteren Informationen geben, ich habe auch nur die Namen und teilweise Daten.

Evangelisch paßt ehr weniger in die Gegend Dietges /Abtsroda , in Richtung Gersfeld die waren ehr evangelisch.
Die Evangelischen Kirchenbücher sind in Archion (gegen Gebühr ) einsehbar . Vielleicht hilft das weiter. Allerdings wird es da ohne Ort auch mühselig.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.08.2017, 20:23
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 824
Standard Hallo

Hallo
Der Ort und das Amt lagen damit in einer Randlage des Hochstifts: im Norden lag die reichsfreie, evangelische Herrschaft Tann, etwas weiter im Süden lag die reichsfreie, evangelische Herrschaft Gersfeld und im Westen die Besitzungen des Klosters Fulda.


Ich tippe er etwas nördlich Herrschaft Tann
Mfg
Focke13
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.08.2017, 20:52
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 59
Standard

Hallo,

Ich habe jetzt eine neue, relativ heiße Spur, nämlich habe ich gerade eine Mail bekommen:

Originalnachricht:

vielen Dank für Ihre Anfrage – die beiden Familiennamen Baumbach und Gans (=Ganß) sind beides Namen, die traditionell im Raum Crainfeld im Vogelsberg vorkamen. Also könnte ihre Vermutung stimmen. Der erste Baumbach in Crainfeld, von dem alle Baumbachs in der Gegend abstammten, war allerdings der Siebmacher Hieronymus Baumbach (*1666 + 1734) aus Thüringen, der wohl um 1700 aus irgendeinem Grund in Crainfeld „hängenblieb“.



Unter den Nachfahren des Hieronymus Baumbach gibt es eigentlich nur einen, der zu ihrem Vorfahren von der Zeit und den Umständen her passen würde. Auch hat es nachweislich Auswanderer aus Crainfeld nach Russland im Jahr 1766 gegeben (dies war allerdings ein Balthasar Gies und seine Ehefrau Katharina).



Die fragliche Person ist der am 4.9.1738 in Crainfeld als Sohn von Johannes Baumbach und Katharina Baumbach geb. Müller geborene Andreas Baumbach, von dem nur das Geburtsdatum bekannt ist, aber weder Tod noch Hochzeit vor Ort – er muss also irgendwann Crainfeld verlassen haben. Alle übrigen Nachfahren sind nachweislich in Crainfeld verstorben (zum Teil im Kindesalter) oder waren nachweislich im Ort verheiratet.



Eine Anna Katharina Ganß habe ich in dem besagten Zeitraum auch gefunden – sie wurde am 12.8.1744 als Tochter des Johann Georg Ganß und seiner Ehefrau (zugleich Hebamme) Gertraud geb. Schüßler in Grebenhain geboren. Auch hier sind weder Todesdatum noch Heiratsdatum bekannt, weshalb die Person das Kirchspiel verlassen haben muss.

----

Komisch ist eben der Name Andreas Baumbach. Könnte sich das einer erklären?

Erstaunt hat mich die Information über Anna Catharina Gans, ich meine so oft gibt es den Namen nun auch wieder nicht..
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.08.2017, 21:58
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 824
Standard Hallo

Hallo
Aus meiner privaten Nachricht von gestern:


Stammvater der Bermuthshainer Baumbachs war der 1741 in Crainfeld geborene Johann Heinrich Baumbach, welcher mit einer Anna Katharina Blößer aus Bermuthshain einen unehelichen Sohn hatte: Johann Balthasar Baumbach (geb. 1793). ]

Haben evt der Andreas und Johann Heinrich heimlich (gleicher Vorname der Ehefrauen) “getauscht“?
Mfg
Focke13

Geändert von focke13 (19.08.2017 um 22:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.08.2017, 22:00
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von focke13 Beitrag anzeigen
Hallo
Aus meiner privaten Nachricht von gestern:


Stammvater der Bermuthshainer Baumbachs war der 1741 in Crainfeld geborene Johann Heinrich Baumbach, welcher mit einer Anna Katharina Blößer aus Bermuthshain einen unehelichen Sohn hatte: Johann Balthasar Baumbach (geb. 1793). ]

Haben evt der Andreas und Johann Heinrich heimlich “getauscht“?
Mfg
Focke13
Hallo,

In welchem Sinne meinst du das? Was meinst du mit tauschen?
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.08.2017, 22:05
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 824
Standard Hallo

Na ja uneheliches Kind und die Mutter schon recht alt bei der Geburt.
Ist der Heinrich womöglich 2 gleisig gefahren und 1792 nochmal kurzzeitig in der alten Heimat gewesen ?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 19.08.2017, 22:14
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 59
Standard

Das ist ein interessanter Gedanke, das Alter von ihm und der Name Johann Heinrich macht schon Sinn.

Wenn er in Bermutshain gestorben ist, dann kann man davon ausgehen, dass es sich nicht um ihn handelt.
Wobei man nochmal überprüfen müsste, ob er wirklich in Belowesch gestorben ist.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.08.2017, 22:57
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 824
Standard

GIibt es ein Todesdatum.zu Anna Katharina Baumbach geb. Ganß
Wenn Sie vor 1793 gestorben ist. Ist der Joh. Heinrich womöglich in die alte Heimat zurückgekehrt
Und kurz vor der Geburt von Johann Balthasar Baumbach 1793 verstorben warum sonst unehelich ?

Geändert von focke13 (19.08.2017 um 22:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:25 Uhr.