Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Abofallen und andere genealogische Reinfälle bzw. Fallen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.09.2015, 22:48
DerTommy86 DerTommy86 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2015
Beiträge: 26
Standard onegreatfamily.com Free Trial?

Hallo,

ich hab festgestellt, dass auf der Seite onegreatfamily.com ein Stammbaum existiert, der einen Familienzweig meiner Vorfahren abdeckt, von dem ich bisher nur die Namen kenne. Bin natürlich versucht, mich dort anzumelden, um mir das mal genauer anzuschauen.

Deshalb die Frage: Kennt jemand diese Seite und kann sie empfehlen? Es gibt wohl die Möglichkeit eines 7-tägigen Free Trials, der auch jederzeit gekündigt werden kann. Wird er nicht gekündigt, geht es wohl automatisch in die bezahlte Mitgliedschaft über. Mich interessiert jetzt insbesondere, ob die Kündigung dieser Probemitgliedschaft tatsächlich problemlos möglich ist?

Gruß!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.09.2015, 23:03
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 3.811
Standard

Hallo Tommy,
wenn Du kein Geld ausgeben möchtest, kann ich nur abraten.
Ich kenne die Seite zwar nicht, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass man so kurzfristig wieder seine Mitgliedschaft kündigen kann.

Hier zum Kündigungsverfahren:
"If you are seeking to cancel your subscription because either you have had problems with our service or you have not had any success in growing your family tree with our service, we invite you to first speak with a customer service representative....If you still wish to cancel, please call the Billing Department at 1-800-489-0932, Monday through Friday between the hours of 9:00 AM and 5:00 PM. (Mountain Time) If all agents are busy at the time of your call, please leave a message..."
http://www.onegreatfamily.com/Contac...formation.aspx

Gruss
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.09.2015, 18:29
usegen usegen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2012
Beiträge: 310
Standard

Hallo Tommy,

guck mal hier: http://www.complaintsboard.com/compl...15.html?page=2
__________________
Viele Grüße
Uwe
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.10.2015, 20:57
Melanie_Berlin Melanie_Berlin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.110
Standard

Nachdem ich eben den letzten Link gelesen habe, finde ich, dass wir hier direkt vor einem Probeabo oder sonstigem mit dieser Firma warnen sollten! Da man bei Abschluss eines Probeabos schon Kreditkarteninformationen angeben muss, wird diese Kreditkarte umgehend mit der Jahresgebühr belastet. Kündigungen sind nur telefonisch möglich und keiner der Fälle, die im letzten Link genannt werden, bekam eine Kündigung. Meist nur ein "wir werden keine WEITEREN Abbuchungen vornehmen."
__________________
Viele Grüße,
Melanie
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.07.2016, 09:31
Brit2 Brit2 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2015
Beiträge: 14
Standard

Das ist bei myHeritage ebenso. Es wird ein kostenloses Probeabo angeboten aber bevor man irgendetwas lesen kann - bereites vorab die Bankverbindung bzw Kreditkarte abgefordert.
Krasser zudem - ich hatte mich letzte Woche dann doch durchgerungen und dieses "kostenlose Probeabo" abgeschlossen - weil ich dort den Namen meines verstorbenen Vaters sah! Eingetragen von jemandem - der meine in/um Wismar lebende Cousine (Klarname, Alter stimmt ebenso) ist.

Dumm gelaufen. Mein Vater trug 3 Vornamen, angegeben aber wird hier nur einer - zudem fehlen sämtliche andere Daten (und ich hab den gesamten Stammbaum für 3 weitere zurückliegende Generationen). Was bitte bringt jemandem ein so stümperhaft fehlerhafter Eintrag - den man weder löschen noch bearbeiten kann? Dafür sollte ich nach Ablauf der "Probezeit" knapp 90 Euro zahlen?! Ich finde es schlimmer, dass ein Verstorbener selbst sich gegen solche fehlerhafte Veröffentlichung nicht wehren kann und auch sonst niemand eine Korrektur ausführen bzw erreichen kann - aber viel Geld zahlen soll. Logisch habe ich nach nur einer Stunde "kostenloser Mitgliedschaft" sofort wieder gekündigt. Alles, was ich tun konnte, war - dort in dieser myHeritage Seite eine PN an Cousinchen zu schicken. Wir haben sonst keinen Kontakt. Ob sie diese Nachricht überhaupt bekommt - weiß ich also auch nicht.
Es ist schlimm, wieviel Schindluder mit dem Andenken an unsere Vorfahren getrieben wird.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:43 Uhr.