Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Mittelpolen und Wolhynien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.04.2017, 19:43
Balthasar Balthasar ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 3
Standard Recherche Fremdarbeiter-Schicksal PRAZANOWSKI, KOBUSZEWSKI, MOSKADA

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: generelle Suche
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Polen
Konfession der gesuchten Person(en): ?
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): familysearch
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): keine


Liebe Mitforscher,

mit einer Frage zur Forschung in Polen möchte ich mich gerne an euch wenden.
Meine eigenen, bisher bekannten Vorfahren kommen alle aus Deutschland und den Niederlanden, daher ist Polen für mich bisher unter dem Aspekt der Ahnenforschung ein vollkommen weißer Fleck.

Zur Frage und zum Hintergrund: Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in meiner Familie wurden im 2. Weltkrieg polnische Fremdarbeiter beschäftigt.

Ich weiß nicht, ob der Begriff "Fremdarbeiter" historisch korrekt ist, oder ob man hier auch von Zwangsarbeiter sprechen muss. Bitte betrachtet es daher wertfrei, wenn ich zunächst weiter von Fremdarbeiter spreche, auch wenn diese sicherlich nicht freiwillig in Deutschland gearbeitet haben.

Ich habe nun in den Akten der Landkrankenkasse einige Informationen über die Fremdarbeiter auf dem besagten Bauernhof herausfinden können:

Herr Bolesl. PRAZANOWSKI
geboren am 16.06.1905
verheiratet
Eingetreten: 28.05.1942
Ausgetreten: 24.08.1942

Herr Johann KOBUSZEWSKI
geboren am 16.07.1915
ledig
Eingetreten: 27.08.1942
Ausgetreten: 27.04.1943

Herr Micha MOSKADA
geboren am 13.08.1916
ledig
Eingetreten: 21.04.1943
Ausgetreten: 13.12.1943

Als Wohnort ist bei den ersten Beiden ein "P" angegeben, ich nehme an, damit ist Polen gemeint. Beim letzteren ist "Generalgouv." als Wohnort eingetragen.

Jedenfalls ist es aus der mündlichen Überlieferung bekannt, dass die Fremdarbeiter polnischer Nationalität waren.

Ich würde nun gerne etwas mehr über das Schicksal dieser Menschen erfahren. Wo kamen Sie genau her, wer waren Ihre Eltern, Geschwister, Frauen, Kinder usw.? Wann und wie sind sie nach Deutschland gekommen? Waren Sie vorher/nachher noch auf anderen Stellen eingesetzt usw.?

Nun zur konkreten Frage: Als Anfang würde ich gerne ihre genauer Herkunft feststellen. Über familysearch bin ich mit Namen und Geburtsdatum nicht weitergekommen. Könnt Ihr mir vielleicht einen Hinweis auf eine andere Quelle im Internet geben, in der ich nur mit Namen und Geburtsdatum ggf. etwas herausfinden kann?

Auf www.szukajwarchiwach.pl habe ich auch schon etwas gesucht, komme damit aber noch nicht zurecht.

Wäre schön, wenn Ihr mir mit eurer Erfahrung eine "Starthilfe" geben könnten.

Vielen Dank und schöne Grüße!
Balthasar
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.04.2017, 12:24
orsza orsza ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2010
Ort: Warszawa, Polen
Beiträge: 5
Standard

Hallo Balthasar,

hier kann ich Dir zwei Quellen im Internet empfehlen:

www.straty.pl - hier werden namentlich alle Opfer der deutschen Besatzung Polens waehrend des II. Weltkriegs erfasst, die polnische Staatsbuerger waren.

www.geneteka.genealodzy.pl - hier findest Du die von Freiwilligen gemachten Indexe der Kirchenbuecher.

Zu den von Dir genannten Personen:

1. Bolesław Prazanowski (wahrscheinlich Prażanowski, aber es koennte auch Przanowski sein):

Zu dieser Person konnte ich nichts sowohl auf straty.pl als auch auf Geneteka finden.

2. Johann (poln. Jan) Kobuszewski:

Hier konnte ich auf straty.pl folgenden Eintrag finden:

Kobuszewski Jan, Sohn von Władysław, die Mutter geborene Kowalska, geb. 18.07.1915 in Buszewo, Beruf Arbeiter.
im Krieg: im September 1939 im 13 Infanterie-Regiment, Schuetze, am 28.09.1939 in Modlin gefangengenommen, danach im Stalag IA; Korrespondenzanschrift: Władysław Kobuszewski, Pączkowo Kreis Sierpc.

Es gibt auch einen zweiten Eintrag zu Jan Kobuszewski, der m.E. dieselbe Person betreffen kann (kleine Unterschiede):

Kobuszewski Jan, geb. 18.07.1916 in Luszewo Kreis Mława.
im Krieg: Infanterie, Schuetze, Stalag VIJ; Gefangenennummer 47737, am 18.09.1940 vom Stalag entlassen als ziviler Arbeiter.

Wenn es sich um das Dorf Luszewo Kreis Mława handelt, liegt es in der Pfarrei Radzanów.

3. Bei dem Michał Moskada, handelt es sich wahrscheinlich um Michał Moskała, zu dem ich auf straty.pl folgendes finden konnte:

Moskała Michał, Sohn von Michał und Agnieszka, geb. 12.08.1916, verstorben 02.10.1997.
a)Zwangsarbeiter, hat uberlebt, in der Landwirtschaft beschaftigt, Arbeitsort: Keeken/Deutschland, Arbeitsperiode 1943-1944,
b) Zwangsarbeiter, hat uberlebt, in der Industrie beschaftigt, Arbeitsort: Woltersburg/Deutschland, Arbeitsperiode 1944-1944,
c) Zwangsarbeiter, hat uberlebt, in der Industrie beschaftigt, Arbeitsort: Essen/Deutschland, Arbeitsperiode: 1944-1945.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen

Gruss
Rafał

Geändert von orsza (11.04.2017 um 12:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.04.2017, 20:33
Balthasar Balthasar ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 3
Standard

Lieber Rafał,

vielen Dank für deine Nachricht!
Ich hatte nicht zu hoffen gewagt, so schnell zu so vielen Erkenntnissen zu kommen. Jetzt habe ich nicht nur die Namen und Geburtsdaten, sondern dank deiner Hilfe auch noch zahlreiche weitere Informationen, die mir und meiner Familie etwas Näheres über diese armen Leute erzählen.

Gerne befasse ich mich erstmal mit den beiden Internetseiten näher, dank Google kann ich mir die Seiten ja auf deutsch übersetzen lassen.

Ein Frage hätte ich aber ganz konkret noch:
Kann ich auf der Seite straty.pl auch nach einem bestimmten Einsatzort suchen, und mir alle dort gemeldeten Zwangsarbeiter anzeigen lassen?

Vielen Dank nochmal,
Balthasar
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.04.2017, 08:21
orsza orsza ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2010
Ort: Warszawa, Polen
Beiträge: 5
Standard

Lieber Balthasar,

Die Startseite der Suchmaschine von straty.pl sieht so aus:

http://www.straty.pl/index.php/szukaj-w-bazie

Leider sind also nur folgende Suchkriterien moeglich: Nachname, Vorname, Maedchenname, Vorname des Vaters, Vorname der Mutter, Geburtsort, Geburtsdatum, Sterbedatum.

Man soll noch beruecksichtigen, dass wenn das Suchkriterium zu "umfangreich" ist (z.B. FN Kowalski), gibt das System keine Ergebnisse, sondern bittet um die Einschraenkung der Suche (z.B. durch Vorname der gesuchten Person).

Die Seite straty.pl ist keine Institution im eigentlichen Sinne - sie fuehrt nur die Datenbank. Im Falle des Jan Kobuszewski hat das Polnische Rote Kreuz (PCK) die Unterlagen und bei dem Michał Moskała - die Stiftung Polnisch-Deutsche Aussoehnung:

http://www.fpnp.pl/index_de.php

Gruss
Rafał
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.04.2017, 20:50
Balthasar Balthasar ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 3
Standard

Hallo Rafał,

danke dir auch für diese Informationen!

Schöne Grüße,
Balthasar
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:12 Uhr.