Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.02.2017, 10:23
JenK JenK ist offline weiblich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2017
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 2
Standard Dorf Budy, Region Charkow Ukraine, Lager 1233

Hallo ihr Lieben,

mein Urgroßvater wurde 1949 für tot erklärt. 2009 bekam das Gericht Klagenfurt ein Schreiben, dass aus den Archivdokumenten des Ukrainischen Staatsamtes für Strafvollzug hervor geht, dass mein Uropa am 6. Oktober 1945 im Gefangenen-Lazarett Nr. 1233 in Budy, Charkow verstorben ist.

Leider finde ich über besagtes Lazarett wenig bis gar nichts, auch kann ich kein Grab von ihm finden.
Weiß jemand von euch evtl. etwas über dieses Lazarett oder hat eine Idee wie ich hier noch an Informationen komme?

Danke euch schon einmal :-)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.02.2017, 12:10
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 471
Standard

Moin,
frag mal in die Runde ob wer die DRK Dokumentation „Zur Geschichte der Kriegsgefangenen im Osten“ hat oder Zugang dazu.
Dort werden die einzelnen Lager mit Infos u.a. zu Belegung, Friedhöfen usw. angeführt, basierend auf Berichten von Heimkehrern.
Erwähnt wird jedenfalls auch das Lager in Budy 1233 (S.155ff).
Daneben findet sich hier: http://infanteriedivisionen.de.tl/Di...um.ae.nien.htm , eine Erwähnung (allerdings noch vor Kriegsende).
Ich würd zudem eine Anfrage im „Kriegsgefangenenen Research Forum“ stellen: http://www.gasthof-thoerner.de/phpBB2/viewforum.php?f=4
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.02.2017, 20:51
Benutzerbild von Lora
Lora Lora ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2011
Ort: auf einer Halbinsel
Beiträge: 1.458
Standard

@JenK
Zitat:
Weiß jemand von euch evtl. etwas über dieses Lazarett oder hat eine Idee wie ich hier noch an Informationen komme?
Hallo JenK,

nur eine Idee: Du kannst an einen Kriegsforscher persönlich schreiben.
Er heißt Andrej Paramonow und hat mal ein Artikel geschrieben:
"Deutsche Kriegsgefangenen im Gebiet Charkow", in dem er exakt darüber spricht - über verschwundenen Gräber... und dass er Namenslisten von den verstorbenen Kriegsgefangenen aus dieser Gegend hat und plante diese Namen Beerdigungsstellen zuzuordnen.

Adresse:
61002, Kharkov, Street Mironositskaya 43, of. 204

Email: paf69(#)mail.ru (#)=@

Viel Glück
Mit freundlichem Gruß
Lora
__________________
"Der Akzent unserer Heimat behalten wir in unserem Geist und in unserem Herzen wie in unserer Sprache".
La Rochefoucauld
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.02.2017, 22:12
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.157
Standard

Hallo JenK,

laut "Orte des Gewahrsams von deutschen Kriegsgefangenen in der Sowjetunion (1941-1956), Findbuch", sind nachfolgende Einträge zur Ortslage Budy enthalten:

Arbeitsbataillone für deutsche Kriegsgefangene auf dem Gebiet der ehemaligen SU 1941-1956:
Standort: Ukraine/Charkov/Budy
ArbeitsArbeitsbataillon:1557
Betriebszeit: ab 01.06.1945
Kapazität (Personen): 808
Signatur: 1n/3r/8/17
Quelle: Findbuch, Seite 262

Grabstätten deutscher Kriegsgefangener auf dem Gebiet der ehemaligen SU 1941-1956:
Standort: Ukraine/Charkov/Budy
Zugehörigkeit zu: Speziellazarett Nr. 1233
Betriebszeit: 1944 - 1946
Grabstellen ingesamt (Personen): 546
darunter von Deutschen: 365
Signatur: 1n/01e/96r.2/75
Quelle: Findbuch, Seite 342

Die von mir genannten Angaben und Signaturen können bei einer Anfrage beim Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes hilfreich sein.
Dort befinden sich 2 Mio. Gefangenenakten, Lagerspiegel, etc., von daher, wäre dort eine Suchanfrage sicher sinnvoll.

Ich hoffe, mit diesen Angaben ein wenig zu helfen?


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als hundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.02.2017, 08:45
JenK JenK ist offline weiblich
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.02.2017
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 2
Standard

Vielen lieben Dank für eure Hilfe... Den DRK habe ich schon "beauftragt", aber das dauert ja immer.
@Lora: meinst du dass er Deutsch kann oder Englisch? Ich spreche nämlich weder polnisch noch russisch :-(
Ansonsten werde ich mal die Links durchforsten und mal sehen ob ich dann schlauer bin. Hatte es schon mal im Netz versucht, aber bis auf allgemeine Angaben nichts besonderes gefunden.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.02.2017, 18:58
Benutzerbild von Lora
Lora Lora ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2011
Ort: auf einer Halbinsel
Beiträge: 1.458
Standard

Hallo JenK,
und ich wollte schon mein Beitrag löschen, als überflüssig...

Hr. Paramonow ist ein junger Reporter/Journalist, und ich vermute mal, wenn jemand Adresse und Name in englische Sprache der Öffentlichkeit stellt- muss englisch können.
__________________
"Der Akzent unserer Heimat behalten wir in unserem Geist und in unserem Herzen wie in unserer Sprache".
La Rochefoucauld
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1233 , budy , lazarett , ukraine

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:46 Uhr.