#11  
Alt 11.10.2017, 07:17
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 2.088
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen

Vielleicht ist Böja die entspechende weibliche Form?
Gruss

Ein sehr interessanter Ansatz.

Im Bahlow wird unter FN Boie, Boje auch Bojunga genannt. Da wäre ein j schon mal drin.
Weiter: Bojens = Sohn des Boje.
Weiter: seltener Boge, Bogena (Gen. plur. zur Sippe des Boge).

Also eine weibliche Variante ist für mich durchaus denkbar.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.10.2017, 07:40
Benutzerbild von Luise
Luise Luise ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 1.914
Standard

Ja, zu jedem männlichen Namen gibt es ja die weibliche Form.

Friesisch ist dahingehend interessant, da ihr Ehemann ja als "ein Nidderlander" bezeichnet wurde.
__________________
Liebe Grüße von Luise
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.10.2017, 08:36
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.267
Standard

Es besteht für euch also kein Zweifel am "j" an dritter Stelle, obwohl es gar nicht nach einem solchen aussieht?

Link zu Böza: https://books.google.de/books?id=zAl...hZDQMQ6AEICjAA
__________________
rigrü

Geändert von rigrü (11.10.2017 um 08:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.10.2017, 09:34
Benutzerbild von Luise
Luise Luise ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 1.914
Standard

Komplett möchte ich es nicht ausschließen, dass es auch ein "z" sein könnte. Ich werde noch einmal nach einem Vergleich suchen.
__________________
Liebe Grüße von Luise
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.10.2017, 11:07
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 4.794
Standard

Der Vollständigkeit halber, aber ohne das es einen neuen Anhaltspunkt bringt, poste ich einen Artikel aus:
Etymologisches Wörterbuch des Althochdeutschen, Band 2, von Albert L. Lloyd ...
Angehängte Grafiken
Dateityp: png boia01.PNG (79,5 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: png boia02.PNG (208,5 KB, 13x aufgerufen)

Geändert von Anna Sara Weingart (11.10.2017 um 11:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 11.10.2017, 14:07
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 4.794
Standard

Zitat:
Zitat von rigrü Beitrag anzeigen
Es besteht für euch also kein Zweifel am "j" an dritter Stelle, obwohl es gar nicht nach einem solchen aussieht? ...
Nein, für mich ist es eher ein "x"; also Böxa.
Lass mich aber gerne eines besseren belehren; also Vergleichstellen aus dem Kirchenbuch bitte! Gruss
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.10.2017, 14:27
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 405
Standard

Guten Tag,
ich kann (auch?) nicht erkennen, was zu Eintrag 49 gehört oder was bereits dem Folgeeintrag (#50) zuzurechnen ist. Was ist mit dem Haken?

Aber: Böja könnte die Witwe des Niederländers gewesen sein. Und dann liegt eine Herkunft aus den Niederlanden und somit die Ableitung von Beatrix nahe.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.

Geändert von Horst von Linie 1 (11.10.2017 um 14:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.10.2017, 16:22
Benutzerbild von Luise
Luise Luise ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 1.914
Standard

Leider habe ich keine weiteren Vergleichsbuchstaben, also j, x oder z finden können. Zumindest was die fragliche Zeit betrifft. Späteres nutzt ja nichts, da es dann von anderen KB-Schreibern stammt.
__________________
Liebe Grüße von Luise
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.10.2017, 16:41
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.199
Standard

Hallo zusammen,

ich hielt/halte den dritten Buchstaben auch für ein "j".

Luise, das ist übrigens auch meine potenzielle Vorfahrin

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? v. 1820 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 12.10.2017, 17:12
Benutzerbild von Luise
Luise Luise ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 1.914
Standard

Hallo Alter Mansfelder, schön das du dich auch meldest

Ist Dionysius Falcke "der nidderlander" ihr Ehemann?
__________________
Liebe Grüße von Luise
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:06 Uhr.