Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.05.2016, 17:29
goli goli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 577
Standard Familie von Seidlitz (Kreis Rosenberg in Schlesien)

Quellen, Belege, Literatur zum genannten Adel/Namen:
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: ab 1750 bis 1870
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Schlesien, Kreis Rosenberg
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]:
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):


Bitte vergessen Sie nicht, zusätzlich zum Namen, auch Orts- und Zeitangaben zu machen. Nennen Sie außerdem die Ihnen bereits bekannten Belege/Quellen zum angefragten Adel.


Ich suche nähere Informationen über den Familiennamen "von Seidlitz", zu dem ich eine Nennung in Albrechtsdorf im Kreis Rosenberg in Oberschlesien habe.
Dabei interessiert mich auch der eingeheiratete Name Golibersuch.
Interessiert wäre ich an Literatur, wo ich über diese Familie(n) ggf. etwas näheres Erfahren könnte.
Auch an eventuellen kirchlichen Unterlagen, wo ich über diese erwähnten Familien weiteres erfahren könnte, bin ich interessiert!
Hier mal die Informationen, die mir derzeit vorliegen:

Am 25. 11. 1892 meldet in Glatz der königliche Steuereinnehmer Herrmann Golibersuch (ev.) den Tod seiner 81 jährigen Mutter Maria Golibersuch geb. von Seidlitz (kath.)
Maria Golibersuch geb. von Seidlitz wurde um 1811 in Rosenberg OS. geboren und war mit dem Benjamin Golibersuch (ev.), Chausseezolleinnehmer und später auch Landratsamtsekretärs verheiratet gewesen. Benjamin Golibersuch ist in Albrechtsdorf, Kreis Rosenberg verstorben und wohl vor 1810 geboren.

Die Eltern der Maria Golibersuch geb. von Seidlitz waren der Premier-Lieutenant Karl von Seidlitz und dessen Frau ? geb. Luppa,-welche beide in Rosenberg verstorben sind.

Von dem Ehepaar Golibersuch/von Seidlitz sind mir bisher folgende Kinder bekannt:

- Emilie Golibersuch, geb. um 1838 in Rosenberg und am 4. Juni 1915 in Beuthen.

- Herrmann Golibersuch, geb. 8.11.1843 in Rosenberg und am 26.1.1894 in Glatz verstorben. Er war königlicher Steuereinnehmer I. Klasse

- Otto Golibersuch, geb. 23. 5. 1839 zu Rosenberg und am 8.11.1892 in Glatz verstorben. Er war Güterexpeditionsvorsteher.

Von Interesse ist mir eine Zuordnung der Familie "von Seidlitz" aus Albrechtsdorf im Kreis Rosenberg in Oberschlesien, oder in der näheren Umgebung und wo ich näheres über diese Erfahren kann. Kann ich ggf. in der zahlreichen Adelsliteratur etwas über eine eheliche Verbindung des Benjamin Golibersuch und der Maria von Seidlitz nachlesen, oder über deren Eltern erfahren.
Sollte mir dahingehend jemand weiterhelfen können, so wäre ich über jeden Hinweis sehr dankbar!

Gruß Marcus
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.05.2016, 19:08
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 4.613
Standard

Zitat:
Zitat von goli Beitrag anzeigen
... "von Seidlitz", zu dem ich eine Nennung in Albrechtsdorf im Kreis Rosenberg in Oberschlesien habe. ...
Hallo Marcus,
bist Du sicher, dass nicht ein anderes Albrechtsdorf gemeint sein könnte?
Viele Grüsse

Geändert von Anna Sara Weingart (22.05.2016 um 19:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.05.2016, 19:15
goli goli ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 577
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hallo Marcus,
bist Du sicher, dass nicht ein anderes Albrechtsdorf gemeint sein könnte?
Viele Grüsse
Nein, durch mehrere Belege absolut sicher, das es sich um Albrechtsdorf im Kreis Rosenberg /Oberschlesien handelt!

Auch die anderen Familiennamen Golibersuch/Luppa kommen dort vor.

Gruß Marcus
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.05.2016, 20:16
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 4.613
Standard

Hallo,
ich kann nach Internetrecherche nur sagen, dass es einen Familienzweig derer von Seidlitz "auf Bankau" gab, also die in Bankau (polnisch: Bąków) ein Herrenhaus besaßen und offenbar begütert waren (im 16. und 17.Jht.); das liegt nur ca. 10 km nordwestlich von Rosenberg (Olesno).
Eventuell ist Deine gesuchte Linie davon abstammend. Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (22.05.2016 um 20:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.05.2016, 13:03
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.739
Standard

Herr v. Roy bemerkt hierzu mit :

Im „Schlesischen Güter-Adreßbuch – Verzeichnis sämtlicher Rittergüter sowie der größeren Landgüter der Provinzen Nieder- und Oberschlesien“, 15. Ausgabe, Breslau 1937, findet man folgende - vielleicht bekannte – Eintragungen:
Nr. 1068: Hennersdorf, Kreis Namslau; KARL GOLIBRZUCH, Besitzer des Gutes Nr. 19 (52 Hektar), sowie JOHANN GOLIBRZUCH, Besitzer des Gutes Nr. 1 (41, 3 Hektar).
Nr. 3475: Zeisdorf, Kreis Sprottau: Inspektor GOLIBERZUCH (so geschrieben), Beamter mit eigenem Hausstand, tätig auf dem Rittergut der Familie v. Kessel (492 Hektar).
Nr. 4084: Reinersdorf, Kreis Kreuzburg; WILHELM GOLIBRZUCH, Besitzer des Freigutes Nr. 8 (36 Hektar).
Nr. 5070: Stanowitz, Kreis Rybnik: … LUPA, Pächter der Staatsdomäne (370 Hektar), Besitzer ist der Polnische Staat.

Im „Gothaischen Genealogischen Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser“, Gotha 1902, S. 711 f., beginnt die Genealogie der FREIHERREN v. SEIDLITZ u. GOHLAU (Rittergut Groß Gohlau, Kreis Neumarkt) erst mit einem FERDINAND Heinrich Sigismund FREIHERRN v. SEIDLITZ, * 1. April 1770. Zur älteren Genealogie dieser Linie wird hier auf den „Gotha“ von 1866, S. 872, verwiesen, vgl. http://reader.digitale-sammlungen.de...710_00007.html .

Im „Gothaischen Genealogischen Taschenbuch der Adeligen Häuser – Deutscher Uradel“, Gotha 1920, S. 817 f., beginnt der Zweig v. SEIDLITZ u. LUDWIGSDORF auf Pilgramshain, Kreis Schweidnitz, erst mit Hans LUDWIG Friedrich Ottomar v. SEIDLITZ, * Pleß 14. Okt. 1813, und der Ast v. SEIDLITZ u. LUDWIGSDORF auf Habendorf, Kreis Strehlen, erst mit FRIEDRICH Moritz Julius v. SEIDLITZ, * Habendorf 23. Mai 1835. Zur Stammreihe und zur älteren Genealogie wird hier auf das „Jahrbuch des Deutschen Adels (JDA)“, Bd. II, verwiesen, das ebenfalls online einzusehen ist.
Im übrigen finden sich zahlreiche Literaturangaben zur Familie v. SEYDLITZ (v. SEIDLITZ) im „Adelslexikon“, Bd. XIII, Limburg a.d. Lahn 2002, S. 322.

MfG
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.05.2016, 13:28
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 4.613
Standard

Zitat:
Zitat von Billet Beitrag anzeigen
... wird hier auf den „Gotha“ von 1866, S. 872, verwiesen, vgl. http://reader.digitale-sammlungen.de...710_00007.html ....
Hallo,
der Abschnitt v.Seydlitz beginnt auf dieser Seite: http://reader.digitale-sammlungen.de...00000000000004
Gruss

P.S.
Geschichtlichen Überblick zur Familie v.Seydlitz bietet der Gotha von 1864, ab Seite 778: http://dirkpeters.net/lexicon/index....n-H%C3%A4user/

Geändert von Anna Sara Weingart (23.05.2016 um 13:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.05.2016, 15:58
goli goli ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 577
Standard

Dann danke ich den bisherigen Forschern für deren Hinweise.
Ich werde mich dann mal darum kümmern, was in den verlinkten Büchern so zu finden ist.
Interessant ist auch, das wohl die von Seidlitz auch in Bankau/Krs. Kreuzburg begütert waren, da der Kreis Kreuzburg und Namslau zu meinem Hauptforschungsgebiet gehört.
Auch besonderen Dank an Billet, für den Hinweis zu dem Inspektor "Goliberzuch", der mir bisher nicht bekannt gewesen ist.
Sollten noch weitere Hinweise kommen, bin ich für jede Hilfe dankbar!

Gruß M. Golibrzuch
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.05.2016, 18:58
goli goli ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 577
Standard

In der verlinkten Literatur, konnte ich bisher keine ernsthaften Hinweise auf "meine" von Seidlitz finden.
Da werde ich mich bei entsprechender Zeit mal um mögliche historische Literatur bemühen müssen, wenn ich dort weiter kommen will.
Auch unter der Verlinkung, befinden sich ja noch zahlreiche Bücher zu adligen Familien, die ich noch nach "von Seidlitz" (Golibersuch) durchsuchen muss, auch wenn ich da kaum Hoffnung habe, fündig zu werden.

Gruß Marcus
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.08.2016, 02:22
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 1.562
Standard

Hallo,
kleiner Zwillingszufallsfund zu "von Seidlitz" in den evangelischen Firmungen Brieg:
Charlotte von Seidlitz *18. September 1910 in Hoyerswerda als Tochter des Rudolf von Seidlitz, Eisenbahninspektor, ~15. Oktober 1910 ebenda, gefirmt am 24. März 1926 als Schülerin am Lyzeum zusammen mit ihrem Bruder, beide Elternteile evangelisch, der Vater bei der Firmung bereits verstorben.
Der Bruder:
Friedrich Wilhelm von Seidlitz, alle Daten identisch, ging aber aufs Gymnasium.
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meisner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz: Gebauer, Parusel, Paruzel, Michalski, Michalsky, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, von Ziemietzky
Brieg: Parusel, Paruzel, Latzel, Wuttke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg

Mein Stammbaum bei GEDBAS

Geändert von Weltenwanderer (04.08.2016 um 02:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.12.2016, 14:08
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 329
Standard

Zitat:
Zitat von goli Beitrag anzeigen
Maria Golibersuch geb. von Seidlitz wurde um 1811 in Rosenberg OS. geboren ... Die Eltern ... waren der Premier-Lieutenant Karl von Seidlitz und dessen Frau ? geb. Luppa,-welche beide in Rosenberg verstorben sind.
Schwierig! Die Seydlitze waren in Schlesien sehr verbreitet. Bemerkenswert hier: Carl u. Maria fehlen auch in einer Veröffentlichung, die zeitlich dicht dran ist (Personal-Verzeichniß der jetzt lebenden Generationen des Geschlechts Seydlitz, Düsseldorf 1888). Luppa gab es damals in den Kreisen Rosenberg u. Kreuzburg sehr viele (bspw. der Lehrer u. Organist Heinrich Luppa in Sternalitz/Radlau (Krs. Rosenberg), der auch einige heimatkundliche Aufsätze verfaßte). Mit allem Respekt - wird dieser Carl v. Seydlitz ein eher 'kleines Licht' gewesen sein. Deshalb könnte passen: Carl v. S., Wachtmeister, dann aufgrund der Befreiungskriege im Juni 1813 zum Sek.-Ltn. im 2. Schles. Landwehr-Kavallerie-Rgt. ernannt, 10.12.1813 Pr.-Ltn., 1817 beim 4. Oppelnschen Landwehr-Rgt. geführt, 12.4.1826 Abgang, im Juli 1835 verstorben. 1810 u. 1826 stand übrigens kein Militär in der Kreisstadt Rosenberg, weswegen ein Umzug nach dort erst nach 1826 denkbar ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:55 Uhr.