Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Marktplatz
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1051  
Alt 06.01.2017, 17:43
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1.181
Standard Fn männel, booch

Aus dem Bundesanzeiger vom 6. Januar 2016:

Amtsgericht Bergisch Gladbach



Beschluss

6 VI 1481/16
Zwischen dem 26.05.2013 und dem 28.05.2013 verstarb in Kürten die am 21.10.1930 in Reichenbach i.V. (deutsche Staatsangehörigkeit) geborene, zuletzt in Kürten wohnhaft gewesene
Edith Helga Hollenbenders geborene Männel.
Als gesetzliche Erben kommen aus der Linie Großeltern väterlicherseits in Betracht:
Paul Albin Männel geb. am 01.07.1884 in Irchwitz sowie
Ernst Gotthold Männel, geb. am 03.03.1888 in Irchwitz,
jeweils Sohn der Großeltern der Erblasserin - Albin Männel und Marie Auguste Männel geborene Pürzel - bzw.
jeweils Bruder des Vaters der Erblasserin, Willy Johannes Männel.

Des Weiteren werden gesucht aus der Linie der Großeltern mütterlicherseits:
Ggfls. weitere Abkömmlinge des Großvaters
Karl Eduard Booch
aus der Ehe mit Ernestine Pauline Booch geborene Grünewald bzw.
aus der Ehe mit Marie Johanne Booch geborene Weber.

Bekannt insoweit sind bisher Ernestine Gertrud Kießling geborene Booch, geb. am 01.08.1896 in Reichenbach und Karl Arthur Booch, geb. am 03.12.1903 in Cunsdorf.
An die Stelle eines vorverstorbenen Erben treten gegebenenfalls dessen Abkömmlinge.
Mögliche weitere Erben in Bezug auf die oben genannten Personen konnten durch den Nachlasspfleger, Herrn Rechtsanwalt Hans-Georg Dörkes, Hansaring 77 in 50670 Köln, nicht ermittelt werden.
Die in Betracht kommenden gesetzlichen Erben werden aufgefordert, sich unter genauer Darlegung des Verwandtschaftsverhältnisses binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung beim Amtsgericht - Nachlassgericht - Bergisch Gladbach zu melden.
Anderenfalls wird der Erbschein ohne Berücksichtigung ihrer Erbrechte erteilt.
Der Reinnachlass beträgt derzeit ca. 8500,- Euro.

Bergisch Gladbach, 30.12.2016
Amtsgericht
Mit Zitat antworten
  #1052  
Alt 09.01.2017, 18:18
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1.181
Standard FN BARSCH aus Berlin

Aus dem Bundesanzeiger vom 9. Januar 2017:

Amtsgericht Lichtenberg



Öffentliche Aufforderung

61 B VI 8388/14
In dem Nachlassverfahren der am 20.07.1932 in Berlin geborenen und am 13.12.2014 verstorbenen, zuletzt Weißenseer Weg 96, 10369 Berlin wohnhaft gewesenen Edith Barsch konnten keine Erben ermittelt werden.
Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese innerhalb von 6 Wochen seit Veröffentlichung beim Nachlassgericht geltend zu machen. Andernfalls wird fiskalisches Erbrecht festgestellt werden.
Der Wert des Nachlasses beträgt: ca. 10.000,– EUR.

Berlin 28.12.2016
Amtsgericht Lichtenberg
Lorenz, Rechtspflegerin
Mit Zitat antworten
  #1053  
Alt 09.01.2017, 18:19
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1.181
Standard FN BRANDENBURG aus Berlin

Aus dem Bundesanzeiger vom 9. Januar 2016:

Berlin, Amtsgericht Schöneberg



Öffentliche Aufforderung

62 VI 3572/08
In dem Nachlassverfahren des am 04.03.1940 in Berlin geborenen und am 31.07.2008 verstorbenen, zuletzt Klingsorstr. 7, 12167 Berlin wohnhaft gewesenen Dr. Hermann Eckart Brandenburg konnten keine Erben ermittelt werden.
Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese innerhalb von 8 Wochen seit Veröffentlichung beim Nachlassgericht geltend zu machen.
Andernfalls wird fiskalisches Erbrecht festgestellt werden. Der Erblasser soll eine in Frankfurt am Main wohnhaft gewesene Schwester Hilke gehabt haben. Weiteres wurde nicht bekannt.
Der Wert des Nachlasses beträgt: 9.700,00 EUR.

Amtsgericht Schöneberg, 12203 Berlin
Mit Zitat antworten
  #1054  
Alt 10.01.2017, 16:45
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1.181
Standard Fn theuermann

Aus dem Bundesanzeiger vom 10. Januar 2017:

Amtsgericht Wolfratshausen



Öffentliche Aufforderung

VI 0679/06
Am 17.09.2006 verstarb Wollgramm, Elisabeth, geb. Theuermann, geboren am 18.03.1922, letzte Anschrift: Buchener Str. 6, 83646 Bad Tölz.
Als gesetzlicher Erbe kommt Josefa Theuermann, geb. 29.12.1869 in Pölling 55/Österreich, letzter bekannter Aufenthalt im Jahr 1919 in Innsbruck/ Österreich in Betracht. An die Stelle eines vorverstorbenen Erben treten dessen Abkömmlinge.
Die in Frage kommenden gesetzlichen Erben wollen sich unter genauer Darlegung des Verwandtschaftsverhältnisses innerhalb von 6 Wochen ab Veröffentlichung beim Nachlassgericht Wolfratshausen melden, andernfalls wird ein Erbschein ohne Berücksichtigung ihrer Erbrechte erteilt.
Der Reinnachlass soll etwa 55.000,00 € betragen.

82515 Wolfratshausen, 02.01.2017
Amtsgericht - Nachlassgericht
Mit Zitat antworten
  #1055  
Alt 10.01.2017, 16:47
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1.181
Standard FN SOMMER aus Prestewitz Krs. Liebenwerda

Aus dem Bundesanzeiger vom 10. Januar 2016:

Amtsgericht Bochum



Öffentliche Aufforderung

20a VI 794/16
Die Erben des am 17.12.2007 in Bochum verstorbenen Paul Karl Sommer, geboren am 29.06.1931 in Prestewitz Kreis Liebenwerda, zuletzt wohnhaft gewesen in Bochum (Sterbe-Standesamt, Sterberegister-Nr.: Standesamt Bochum, S 4551/2007) konnten nicht ermittelt werden.
Alle Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese Rechte binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung bei dem Amtsgericht - Nachlassgericht - Bochum anzumelden. Andernfalls wird gem. § 1964 BGB festgestellt, dass ein anderer Erbe als das Land Nordrhein-Westfalen nicht vorhanden ist.
Die Höhe des Nachlasses ist nicht genau bekannt. Zu dem Nachlass gehört Grundeigentum eingetragen beim Amtsgericht Bad Liebenwerda, Grundbuch von Prestewitz, Blatt 30.

Bochum, 02.01.2017
Amtsgericht
Mit Zitat antworten
  #1056  
Alt 11.01.2017, 16:55
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1.181
Standard Fn ballhause

Aus dem Bundesanzeiger vom 11. Januar 2017:

Amtsgericht Dortmund



Öffentliche Aufforderung

10 VI 267/16
Die Erben des am 20.12.2010 in Dortmund verstorbenen Bernd Ballhause, geboren am 08.07.1946, konnten nicht ermittelt werden.
Alle Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese Rechte binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung bei dem Amtsgericht - Nachlassgericht - Dortmund anzumelden. Andernfalls wird gem. § 1964 BGB festgestellt, dass ein anderer Erbe als das Land Nordrhein-Westfalen nicht vorhanden ist.
Der Wert des Nachlasses beträgt etwa 16.000,00 Euro.

Dortmund, 30.12.2016
Amtsgericht
Mit Zitat antworten
  #1057  
Alt 11.01.2017, 16:58
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1.181
Standard FN ÖSTERHELD aus Reyershausen Krs. Göttingen

Aus dem Bundesanzeiger vom 11. Januar 2017:

Amtsgericht Bremen
- Nachlassgericht




Öffentliche Aufforderung gem. § 352 d FamFG

32 VI 607/16 - 28.12.2016
In der Nachlassangelegenheit
Johannes Karl Lindemann, geboren am 28.04.1935 in Bremen, verstorben am 15.10.2014 in Bremen, mit letztem gewöhnlichen Aufenthalt in Bremen,
ist ein Teilerbschein aufgrund gesetzlicher Erbfolge dritter Ordnung für die mütterliche Linie beantragt worden.
Die Großeltern mütterlicherseits waren Friedrich Christian Österheld und Anna Theresa geb. Fricke. Aus einer vorhergehenden Ehe des Großvaters mit Wilhelmine geb. Wurm entstammen unter anderen folgende Abkömmlinge, deren Schicksal nicht geklärt werden konnte:
a) Heinrich Österheld, geboren am 13.01.1886,
b) Louise Maria Österheld geboren am 23.01.1887,
c) Joseph Österheld, geboren am 03.10.1891.
Alle Personen sind in Reyershausen, Kreis Göttingen geboren.
Verstarben sie vor dem Erblasser, treten die jeweiligen Abkömmlinge stammweise an die Stelle der Genannten.
Die in Betracht kommenden Personen werden aufgefordert, sich unter genauer Darlegung der Verwandtschaftsverhältnisse binnen sechs Wochen ab Veröffentlichung beim Amtsgericht Bremen zu melden, da andernfalls ein Erbschein ohne Aufführung ihrer Erbrechte erteilt werden wird.
Der betroffene Nachlasswert beträgt ca. 150000 Euro.
Mit Zitat antworten
  #1058  
Alt 11.01.2017, 17:01
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1.181
Standard FN BARTHEL aus (Leipzig-)Paunsdorf; FN WÜRKERT aus Leisnig

Aus dem Bundesanzeiger vom 11. Januar 2017:

Amtsgericht Leipzig
Nachlassgericht




Öffentliche Aufforderung

501 VI 3945/16
Am 02.12.1962 verstarb Adelheid Margarethe Müller, geb. am 05.08.1988 in Stötteritz jetzt Leipzig, zuletzt wohnhaft Holzhäuser Straße 67, Leipzig O 27.
Als gesetzliche Miterben kommen die Tante der Erblasserin väterlicherseits Anna Emilie Barthel geb. Müller, geb. 22.04.1857 in Paundorf bzw. ihr Sohn Friedrich Wilhelm, geb. 01.03.1882 in Paunsdorf zu 1/6 sowie die Großeltern mütterlicherseits Gustav Adolph (Adolf) Würkert, geb. 28.07.1827 in Leisnig und Wilhelmine Bertha Würkert geb. Carstens bzw. deren Tochter Bertha Elise Würkert, geb. 26.12.1858 in Leisnig zu insgesamt 1/2 in Betracht. An die Stelle eines vorverstorbenen Erben treten dessen Abkömmlinge.
Die in Frage kommenden gesetzlichen Erben wollen sich unter genauer Darlegung des Verwandtschaftsverhältnisses binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung beim Nachlassgericht Leipzig melden, andernfalls ein Erbschein ohne Aufführung ihrer Erbrechte erteilt wird.
Der Reinnachlass soll etwa 10.000,00 EUR betragen.
Mit Zitat antworten
  #1059  
Alt 12.01.2017, 18:44
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1.181
Standard FN NITSCHKE, WEIß aus Goldbach Krs. Sorau

Aus dem Bundesanzeiger vom 12. Januar 2017:

Amtsgericht Auerbach



4.2 VI 1404/16 – 04.01.2017
Das Amtsgericht Auerbach - Nachlassgericht - erlässt in der Nachlasssache
Frieda Wally Margarethe Weiß geb. Nitschke, geboren am 02.04.1925, gestorben am 10.12.2016, letzte Anschrift: Lengenfelder Straße 3 B, 08468 Reichenbach im Vogtland,
folgende
Öffentliche Aufforderung:

Am 10.12.2016 verstarb Frieda Wally Margarethe Weiß geb. Nitschke, geboren am 02.04.1925 in Goldbach, Krs. Sorau (Lausitz), letzte Anschrift: Lengenfelderstraße 3 B, 08468 Reichenbach im Vogtland.
Erben konnten nicht ermittelt werden.
Alle Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese Rechte binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung beim Nachlassgericht Auerbach anzumelden, andernfalls gemäß § 1964 BGB festgestellt wird, dass ein anderer Erbe als der Fiskus des Freistaates Sachsen nicht vorhanden ist.
Nachlassvermögen: ca. 14.000,00 EUR.

Amtsgericht Auerbach
Nachlassgericht
Mit Zitat antworten
  #1060  
Alt 12.01.2017, 18:51
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1.181
Standard FN NEUMANN aus Sameicemen (?) Krs. Pilkallen

Aus dem Bundesanzeiger vom 12. Januar 2017:

Amtsgericht Unna



Öffentliche Aufforderung

60 VI 778/16
Die Erben des am 27.03.1982 verstorbenen Fritz Neumann, geboren am 22.01.1905 in Sameicemen, Kreis Pillkallen, zuletzt wohnhaft gewesen in Unna konnten nicht ermittelt werden.
Alle Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese Rechte binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung bei dem Amtsgericht - Nachlassgericht - Unna anzumelden. Andernfalls wird gem. § 1964 BGB festgestellt, dass ein anderer Erbe als das Land Nordrhein-Westfalen nicht vorhanden ist.
Der Wert des Nachlasses beträgt etwa ca. 1.442,00 Euro.

Unna, 22.12.2016
Amtsgericht
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:19 Uhr.