Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Welche Programme nutzen unsere Mitglieder 2017
Ages! 19 12,03%
Ahnenblatt 76 48,10%
Brothers Keeper 4 2,53%
Familienbande 6 3,80%
Family Tree Builder (MyHeritage) 26 16,46%
Family Tree Maker (FTM) alte Versionen (Entwicklung eingestellt) 13 8,23%
Family Tree Maker (MacKiev Nachfolger am 3/2016) 2 1,27%
GFAhnen 2 1,27%
GRAMPS 18 11,39%
Legacy Family Tree 2 1,27%
PAF (Entwicklung eingestellt) 10 6,33%
PC_Ahnen 0 0%
Stammbaumdrucker 10 6,33%
TNG 1 0,63%
Sonstige / Textdatei / Exceldatei 27 17,09%
Keins - bzw ausschließlich Online 6 3,80%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 158. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 16.04.2017, 13:39
irgendenner irgendenner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2017
Beiträge: 2
Standard

Für meinen Stammbaum benutze ich Ages.
Um meine persönliche Datenbank sowie für die Erstellung von OFB benutze ich AGS - Omega.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.05.2017, 23:15
Siebert Siebert ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2017
Ort: Norwegen
Beiträge: 7
Standard

2 Dinge verwundern mich, das eine ist das an dieser Umfrage ein vielfaches weniger Benutzer teilgenommen haben, und das andere ist das so wenige Gramps benutzen. Warum würde man ein anderes Programm gebrauchen?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.05.2017, 13:25
Julchen53 Julchen53 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2015
Beiträge: 120
Standard

Aus reiner Bequemlichkeit bisher den FamilyTreeMaker wegen der Synchronisierungsmöglichkeit mit dem Ancestry-Stammbaum. So mußte man neue Daten nur einmal eintragen und gefundene Dokumente nicht nochmals laden, auch Sortierungen z.B. von Ortsnamen waren nur einmal nötig.
Ich warte daher sehnsüchtig auf die Version 2017.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.06.2017, 21:58
Katschny Katschny ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2017
Ort: Chemnitz
Beiträge: 20
Standard Mein Programm

Ich such mir alles im Netz raus und machen es dann Virensicher auf Papier. Hab jetzt zur Zeit ca 120 Personen in meinem Stammbaum aber such jeden Tag weiter das Netz ab um ihn etwas weiter füllen zu können.
Lg
__________________
Dolecek, Paulitschke, Klose, Stefek, Kühne über alle Informationen darüber bin ich dankbar. Ansonsten wünsch ich jedem Einzelnen einen schönen Tag.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.06.2017, 07:46
AhnenHeike AhnenHeike ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2014
Ort: Meck-Pom.
Beiträge: 144
Standard

Bin ebenfalls nach wie vor bei Ahnenblatt. Für meine ca. 4.000 Personen ist das optimal und dann noch kostenlos. Sicherlich gibt es Einiges, was verbesserungswürdig wäre oder man sich an Einstellungen zusätzlich wünscht, aber das ist individuell und manchmal auch gar nicht realisierbar.
Desweiteren nutze ich auch noch den Stammbaum in Ancestry, da dort immer mal wieder neue Ahnen auftauchen könnten.
__________________
Gebiete der Ahnenforschung:
1. Ostpreußen: Kreise Ortelsburg, Neidenburg (FN: Lukaschik, Powierski, Abt, Lork, Grabowski)
2. Westpreußen: Kreise Berent, Karthaus (FN: Klawitter, Felske, Skibbe, Jahnke, Muschke, Wohlfahrt, Kromke, Ziegert)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 07.06.2017, 08:39
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 17.571
Standard

Hallo Katschny,

Zitat:
Zitat von Katschny Beitrag anzeigen
Ich such mir alles im Netz raus und machen es dann Virensicher auf Papier.
ja, das kann man sicher so machen, solange sich die Personenanzahl noch in Grenzen hält. Spätestens, wenn Du aber die 1000er Marke mal überschritten hast, wird es doch ein bisschen unübersichtlich nur mit Papier

Und Vorsicht mit nur im Netz raussuchen! Solange Du digitalisierte KB nutzt ist ja alles OK, aber Daten von Ancestry, MH, Familysearch und Co. sollte man immer anhand der Originale (oder Kopien davon) nachprüfen!
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 07.06.2017, 21:23
Benutzerbild von Mia
Mia Mia ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2013
Beiträge: 312
Standard

Ich verwende, wie bisher, Ahnenblatt für die Verwaltung meiner Daten.

Für die Ausdrucke und grafische Darstellung am PC finde ich den Stammbaumdrucker unentbehrlich. Hier kann ich auch einstellen, dass mir nur meine tatsächlichen Ahnen, ohne Nebenlinien, angezeigt werden. So sehe ich dann, wo die Lücken sind und ich weiterforschen kann.

So eine Unterscheidung vermisse ich bei Ahnenblatt. Wäre schön, wenn man hier die direkten Ahnen irgendwie farbig oder mit Stecknadelsymbol o. ä. markieren könnte, um gleich zu sehen "aha, Nebenlinie oder direkter Ahne". Weiß jemand, ob das bei 'Ages' möglich ist?

Excel (z. T. auch Word) verwende ich auch, aber eher für so Nebensachen wie ToDo-Listen fürs Archiv und Aufstellungen über die Gliederung der Kirchenbücher. Deshalb habe ich Excel für die Abstimmung nicht ausgewählt.

Viele Grüße
Mia
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 07.06.2017, 22:47
Peter Riedl Peter Riedl ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2017
Beiträge: 35
Standard

Family-Tree-Builder als Sicherung des Stammbaumes von myheritage. Darüber hinaus habe ich noch eine Excelliste angelegt, in der ich zurzeit nach und nach alle Personen eintrage. Bei einer eigenen Excelliste habe ich den Vorteil, dass ich die exakt so aufbauen kann, wie ich es möchte. Dann habe ich noch vor, ein oder zwei DIN-A4-Seiten pro Person mit allen wichtigen Infos anzulegen. Mit dem Freeware-2D-CAD-Programm draftsight habe ich einen Stammbaum mit allen über 1900 Personen aufgezeichnet. Auf Portalen wie z. B. myheritage oder ancestry kann man ja nie den gesamten Stammbaum auf einmal ansehen. Das finde ich im CAD-Programm besser, da ich hin und her fahren und beliebige Stellen herzoomen kann. Da hat man, finde ich, einfach einen viel besseren Überblick über den gesamten Baum. er ist auch so gestaltet, dass auch alle Nebenlinien auf einmal dargestellt sind. In einer gerade noch lesbaren Schriftgröße ist er im Moment etwa 25 Meter lang. Die Rollen für die großen Plotter haben ja 50 Meter und von der Höhe bin ich noch im Rahmen. Man könnte ihn also an einem Stück komplett ausdrucken - fragt sich nur, wo man den dann aufhängen soll. ^^
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:53 Uhr.