#1  
Alt 10.09.2017, 15:34
Maria Barbara Maria Barbara ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2009
Beiträge: 361
Standard Dresden-Kaditz Befreiungskriege

Auch in dieser Gegend spielten sich Schlachten der Befreiungskriege ab. Dabei starben um Dresden 23000 Soldaten. Auf dem Friedhof von Kaditz sollen angeblich französische Soldaten begraben sein.
Kann mir jemand zufällig sagen ob es von diesem Friedhof eine Gräberliste mit deren Namen gibt? Gibt es evtl. Einträge in den Kirchenbüchern?

Einen schönen Tag wünscht

Maria Barbara
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.09.2017, 12:18
guardsman guardsman ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2013
Beiträge: 59
Standard

Hallo Maria,

Zitat:
Zitat von Maria Barbara Beitrag anzeigen
Auch in dieser Gegend spielten sich Schlachten der Befreiungskriege ab.
Nein, die eigentlichen Kampfhandlungen in Dresden-Kaditz eher nicht, siehe dazu https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_um_Dresden (letzte Karte). Die Kämpfe fanden im Westen, Süden und Osten der Altstadt statt. Dresden-Kaditz liegt auf dem Schlachtplan hinter Übigau im äußersten Nord-Westen und außerdem rechts der Elbe.

Zitat:
Zitat von Maria Barbara Beitrag anzeigen
Dabei starben um Dresden 23000 Soldaten.
Bei der Schlacht um Dresden am 26./27.8.1813 kommt das für alle Kriegsparteien (nicht nur Franzosen) ungefähr hin, die Verwundeten nicht mitgerechtnet.

Zitat:
Zitat von Maria Barbara Beitrag anzeigen
Auf dem Friedhof von Kaditz sollen angeblich französische Soldaten begraben sein.
Da verwechselst du was. Der sog. "Franzosenfriedhof" (Serkowitzer Friedhof) hat nichts mit den napoleonischen Befreiungskriegen zu tun, siehe dazu http://www.stadtwikidd.de/wiki/Friedh%C3%B6fe_Kaditz Das war der Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71.

Bevor du dich bei der Kirche erkundigst, empfehle ich dir dich vorher beim Arbeitskreis Sächsische Militärgeschichte e.V. Dresden zu erkundigen. Das sind die Spezialisten für alles was mit Dresden und Militär zu tun hat, siehe dazu https://aksmg.jimdo.com/

Beste Grüße!
guardsman
__________________
Dtl., Sachsen, Weinböhla, Berbisdorf (Radeburg), Neida (Hoyerswerda), Laubusch (altes sorbische Dorf)
FN: Pötzschke, Pötschick

Dtl., Sachsen, Ruppersdorf (Herrnhut)
FN: Lißke, Lisske

Großherzogtum Luxemburg/Luxembourg/Lëtzebuerg, Stadt Luxemburg/Ville de Luxembourg
FN: Nekowitsch

Österreich/Austria, Steiermark, Straßgang (Graz), Kirchenviertel (Gratkorn), Gratwein, Lebring - St. Margarethen
FN: Nekowitsch, Negowitsch, Nekowitz, Neggowiz, Negowiz
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.09.2017, 18:50
Maria Barbara Maria Barbara ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2009
Beiträge: 361
Standard in welchem Ort gestorben???

Hallo guardsman,
vielen Dank für die Rückmeldung. Ebenso vielen Dank für den Hinweis auf die Karte mit dem Schlachtplan.
Eine Belgierin sucht ihren Vorfahren. Er soll bei der Kapitulation von Dresden dabei gewesen sein. Ein Freund von ihm soll 1814 in Kradiche??? gestorben sein. Vielleicht war dieser seit 1813 im Hospital und ist 1814 gestorben. Möglicherweise handelt es sich hierbei aber auch um einen ganz anderen Sterbeort als Dresden Kaditz. Vielleicht fiel er aber auch in der Nähe von Dresden den Kosaken zum Opfer. Bisher alles unklar.


Gab es den Serkowitzer Friedhof eigentlich 1813 schon, oder wurde er erst 1870 angelegt?


Natürlich gehe ich davon aus, dass die verstorbenen 23 000 nicht nur Franzosen waren. Deshalb schrieb ich Soldaten, wie in der Literatur zu finden ist.
Vielen Dank auch für den Tipp zum Arbeitskreis sächsische Militärgeschichte. Ich habe gleich mal dort nachgefragt.
Viele Grüße
Maria Barbara
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.09.2017, 15:28
guardsman guardsman ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2013
Beiträge: 59
Standard

Hallo Maria,

der Serkowitzer Friedhof (Franzosenfriedhof) ist 1862 angelegt worden. Wie gesagt, der Arbeitskreis ist für dein Anliegen der richtige Ansprechpartner.

Grüße
guardsman
__________________
Dtl., Sachsen, Weinböhla, Berbisdorf (Radeburg), Neida (Hoyerswerda), Laubusch (altes sorbische Dorf)
FN: Pötzschke, Pötschick

Dtl., Sachsen, Ruppersdorf (Herrnhut)
FN: Lißke, Lisske

Großherzogtum Luxemburg/Luxembourg/Lëtzebuerg, Stadt Luxemburg/Ville de Luxembourg
FN: Nekowitsch

Österreich/Austria, Steiermark, Straßgang (Graz), Kirchenviertel (Gratkorn), Gratwein, Lebring - St. Margarethen
FN: Nekowitsch, Negowitsch, Nekowitz, Neggowiz, Negowiz
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.09.2017, 17:36
Maria Barbara Maria Barbara ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2009
Beiträge: 361
Standard Friedhof

Hallo guardsman,
vielen Dank für die Info. Dann kann ich diesen Friedhof schon mal ausschließen.
Sollte es sich tatsächlich um Kaditz handeln, dann käme evl. der Friedhof um die Kirche in Frage.
Viele Grüße
Maria Barbara
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:35 Uhr.